Stoffwechselprogramm - Cell-Reset

MarquarC
Junior
Junior
Beiträge: 3
Registriert: 27. Nov 2016, 19:33

Stoffwechselprogramm - Cell-Reset

Beitragvon MarquarC » 18. Dez 2016, 19:00

Ich habe vor 6 Monaten 15 Tage Ciprofloxacin wegen eines Harnwegsinfektes zu mir genommen. Seitdem plagen mich Schwindel, Müdigkeit, Verspannungen der Wadenmuskulatur und Achillessehnenschmerzen. Eine Bekannte hat mich auf das Stoffwechselprogramm von CellRest nahe gelegt und ich sollte das mal probieren. Evtl. hilft es ja die AB-Verbindungen aus dem Körper zu bekommen. Na ja das war ein Eigentor. Nach kurzer Zeit habe ich überall kribbeln und stechen am Körper bekommen so dass ich das ganze wieder sein gelassen habe. Nun frage ich mich kommt das von den Nahrungsergänzungsmittel die man begleitend zur Kur einnimmt kommt oder wieder von dem Cipro. Hat jemand ähnlich Symptome Ameisenkribbeln und Stechen am ganzen Körper....?



Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 453
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Stoffwechselprogramm

Beitragvon Schorsch » 19. Dez 2016, 11:28

Hallo MarquarC,

was genau hast du bei dem Stoffwechselprogramm alles zu dir genommen / gemacht ?

Grundsätzlich ist es schwierig solche möglichen Rückwirkungen eindeutig abgrenzen zu können. Wir wissen, das es immer wieder zu Rückschüben und auch gerade in der Anfangsphase zum auftreten neuer Symptome kommen kann. Du könntest z.B. auch noch gar nicht wirklich an deinem Schädigungshöhepunkt angekommen sein. Bei mir kam z.B. erst nach 10 - 11 Monaten ein eindeutiger Rückschub auch mit weiteren Stellen hinzu. Grundsätzlich spürt man schon eine tendenziell stetige gesundheitliche Besserung, allerdings auch mit deutlichen Auf und Abs...und manchmal wirrer Symptomatik.

Mein persönliche These ist die, dass sich die noch im Körper befindlichen Flox-Rückstände auch zunehmend verteilen. Gewisse Symptome benötigen daher auch eine gewisse Zeit bis sie lokal dann woanders auftreten, da es ja über den gesamten Stoffwechsel wirkt. Je nach Konstitution, Belastung und anderen Effekten kann sich dies dann unterschiedlich in der Symptomatik äußern.

Viele Floxis berichten auch von Rückschüben nach Verzehr von Shrimps, Zuchtfisch, Geflügelfleisch oder anderen Fleischprodukten. Erstere enthalten oft Flourchinolon AB und können daher auch bestimmt Rückschübe erzeugen. Man sollte daher stets vorsichtig sein und gerade in den ersten 2-3 Jahren schon genau darauf achten was man macht. Ich hoffe auch, das es irgendwann ganz vorbei ist.
Wenn man den Diagrammen vom Floxreport 12 glauben schenkt beträgt die Halbwertszeit von Cipro 1,5 Jahre. D.h. nach 3 Jahren hättest du noch 25 % der Ausgangsbasis. Ob dieser Diagrammverlauf stimmt oder nicht...eins ist sicher, der Scheiß dauert wenn es überhaupt jemals wieder vollends weggeht einfach lange. Das wichtigste ist Geduld zu haben, auch wenn es sich Kacke anhört.

zorro007
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 20
Registriert: 16. Nov 2016, 08:40

Re: Stoffwechselprogramm

Beitragvon zorro007 » 23. Dez 2016, 08:51

Hallo MarquarC,
ich habe 3 Monate nach meiner Cipro Einnahme Ameisenkribbeln in den Beinen bekommen.
Zu Anfang war es nur abends, aber inzwischen begleitet es mich den ganzen Tag lang.
Wenn wieder ein Schub kommt, wird das Kribbeln stärker. Mal ist es nur in den Unterschenkeln, dann betrifft es wieder die gesamten Beine.
Beim letzten BrainFog vor 2 Monaten hatte ich das erste Mal kribbeln in den Beinen, Armen und im Rumpf mit wechselnden stärken.
Jetzt ist es wieder nur in den Beinen....
Viele Grüße
Zorro

MarquarC
Junior
Junior
Beiträge: 3
Registriert: 27. Nov 2016, 19:33

Re: Stoffwechselprogramm

Beitragvon MarquarC » 28. Dez 2016, 20:55

Hallo erst mal vielen Dank für das Feedback !

Na ja das Programm beruht darauf zunächst sogenannten weiße Tage einzulegen, also eiweißhaltige Kost sprich Geflügel, Fisch, Tofu etc. auf Zucker du Salz komplett zu verzichten um Zucker und Salz abzubauen und die Mitochondrien in den Zellen zu aktivieren. Parallel nimmt man noch probiotischen Joghurt zu sich um die Darmflora wieder aufzubauen. Ergänzt wird das ganze durch Nahrungsergänzungsmittel der Firma "Fitline" um die Nährstoffversorgung sicher zu stellen. Das sind dann auch Aminosäuren etc. dabei. Nach einer gewissen Zeit schwenkt man mehr auf grüne Tage also Gemüse um. Ich habe mich primär mit Geflügel und Fisch ernährt. Nachdem das kribbeln kurzzeitig weg war ist dann ein richtiges Stechen am ganzen Körper von Kopf bis Fuß hinzu gekommen und ich habe die ganze Sache eingestellt. Das ist jetzt 3 Wochen her aber das Kribbeln und Stechen hat nicht nachgelassen....so ein Mist , ich dachte ich aktiviere die Körperzellen und tu mir was gutes und dann so was....Kribbeln würde ja noch gehen aber dieses Stechen wie Mückenstiche ist schon schmerzhaft und belastend....ich werde jetzt weiterhin Magnesium und B-Vitamine nehmen da offensichtlich die Nerven irgendwie verrückt spielen. Nachdem ich auch noch diese Zungenbrennen habe deutet einiges hier hin.


Zurück zu „Therapiemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast