300 Tage...300 Mitglieder. Wir begrüßen unser 300. Mitglied!

Fluorchinolone: Netzhautablösung möglich

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Fluorchinolone: Netzhautablösung möglich

Beitragvon Schorsch » 26. Jan 2017, 07:27

Quelle: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/i ... p?id=41549


Fluorchinolone: Netzhautablösung möglich


Eine orale Therapie mit Fluorchinolonen erhöht kurzfristig das Risiko einer Netzhautablösung. Das ergab eine rückblickende Auswertung von fast einer Millionen kanadischer Augenarztpatienten, schreiben Wissenschaftler um den Pharmazeuten Mahyar Etminan aus Vancouver im Fachmagazin «JAMA». Demnach steigt das Risiko für die Augenerkrankung während einer Fluorchinolon-Therapie um den Faktor 4,5. Kurz danach und auch längerfristig ließ sich jedoch kein Unterschied feststellen. Das absolute Risiko ist vergleichsweise niedrig. Demnach trifft eine Netzhautablösung einen von 2500 Patienten unter Fluorchinolon-Therapie. Im Schnitt trat das Ereignis 4,8 Tage nach erster Antibiotika-Einnahme ein.

Da Fluorchinolone als Breitspektrumantibiotika relativ häufig verschrieben werden, sollte diese seltene Nebenwirkung bedacht werden. Denn eine Netzhautablösung ist ein ernsthafter medizinischer Notfall, der zu irreversiblem Sehverlust führen kann, warnen die Studienautoren. Fluorchinolone können auch andere toxische Wirkung auf das Auge haben wie optische Neuropathien, Netzhautblutungen und Beschädigungen der Hornhaut. Der Mechanismus ist noch unklar. (db)



Zurück zu „Pharmazeutische Zeitung online (www.pharmazeutische-zeitung.de)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste