Empfehlungen/Erfahrungen zu NEM Einnahme (Langzeit)

Anouk
Junior
Junior
Beiträge: 4
Registriert: 7. Dez 2016, 18:15

Empfehlungen/Erfahrungen zu NEM Einnahme (Langzeit)

Beitragvon Anouk » 26. Jan 2017, 23:41

Hallo,
ich wollte mal kurz ein Feedback in die Runde geben bitte wirklich aufzupassen wie viele NEMs man täglch nimmt und ab und an mal die Dosis zu reduzieren und auch evtl Wechselwirkungen beachten.
Es bringt ja nichts, sich täglich 5 Supps oder noch mehr zu geben und danach Bauchschmerzen zu haben oder sich den magen irgendwie zu ruinieren. Denkt daran, dass jede Tablette im Magen und Darmtrakt verdaut werden muss und für das ist selbst bei einem normalen Magen schon anstrengend.
Auch dazu gesunde Mahlzeiten zu essen ist wichtig.
Würde auch aus eigener Erfahrung die Empfehlung geben nach 2 Jahren NEM Einnahme auf 1-2 Suppllemts täglich zu reduzieren. Und dann nurnoch nach und nach auszuprobieren. Auch wenn man denkt: "das kann mir ja noch helfen oder das". Schritt für Schritt angehen und nichts überstürzen.



Anouk
Junior
Junior
Beiträge: 4
Registriert: 7. Dez 2016, 18:15

Re: Empfehlungen/Erfahrungen zu NEM Einnahme (Langzeit)

Beitragvon Anouk » 26. Jan 2017, 23:57

Auch wichtig dabei, zu bedenken sich nicht nur auf NEMs als Therapie zu beschränken. Fordert Therapiehilfen bei eurem Arzt ein. Faszienmassagen, Rückenschule, moderate Bewegung, Meditation, Kinesiologie, fasten und noch mehr können auch zur Gesundung des Körpers beitragen. NEMs sollte erstmal als "first-aid" Massnahme verstanden werden.


Zurück zu „Nahrungsergänzungsmittel NEM und gesunde Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste