Ärzteliste

Anke
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 25
Registriert: 26. Jan 2017, 00:48

Ärzteliste

Beitragvon Anke » 8. Feb 2017, 19:45

Hallo
Wäre es nicht vielleicht eine gute Idee, eine Ärzte Liste nach PLZ in s Forum zu stellen? In erster Linie denke ich an normale Ärzte, wo man gute Erfahrungen gemacht hat. Aber auch eine mit welchen, die Mitochondrien therapieren, da sind ja schon welche genannt, aber es wäre schön, wenn man die gesondert und nach PLZ finden könnte. Kann ich auch gerne mal erarbeiten.... Müsste ja aber gerne erweiterbar sein... Und da weiß ich nicht, ob und wie das geht...
Gruss
Anke



Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Ärzteliste

Beitragvon Schorsch » 11. Feb 2017, 18:26

Hallo Anke,

mach das in einer Word Datei mit dem Anfang und der Struktur. Die lädst dann einfach als Datei-Anhang hoch. Wenn jemand etwas, erweitert zieht er deine bzw. die Datei eh ändert, speichert und läd sie einfach neu hoch. Alte Beiträge schmeissen wir dann raus und erweitern so Stück für Stück.

Gruß Schorsch

Anke
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 25
Registriert: 26. Jan 2017, 00:48

Re: Ärzteliste

Beitragvon Anke » 13. Feb 2017, 23:33

Ja, kann ich machen für die Liste mit den Mitochondrien-Spezis, aber das wird frühestens nächste Woche was, da ich zur Zeit kein Laptop mit Internetzugang habe, sondern nur ein Tablet, wo das mit dem erstellen einer Word-Datei ziemlich abenteuerlich ist ;)
Schön wäre aber auch eine Liste mit aufgeschlossenen Ärzten und da habe ich leider so gar nichts zu bieten...
LG
Anke

Zwinge
Profi
Profi
Beiträge: 74
Registriert: 29. Dez 2016, 09:40

Re: Ärzteliste

Beitragvon Zwinge » 24. Feb 2017, 08:13

Hi Anke, und wenn wir erstmal einfach die Ärzte benennen, mit denen wir zu tun hatten. Vielleicht nur mit Namen, vielleicht ist auch Adresse möglich, und einfach objektiv aufschreiben was wann warum gemacht wurde und wie die Reaktion aussah. Einfach ein Liste anfangen. Die wird sich entwickeln müssen. Grüsse Zwinge

Glühwürmchen
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 45
Registriert: 26. Nov 2016, 04:54

Re: Ärzteliste

Beitragvon Glühwürmchen » 25. Feb 2017, 06:48

Ich fange einfach an.

Neben Heilpraktikern und Fachärzten, kann man auch versuchen Kontakt zu Umweltmedizinern aufzunehmen. Auch wenn ein Chinolon ein Medikament ist, gleichen viele der Symptome auch den Auswirkungen durch Umwelteinflüssen.

Außerdem könnten sie hilfreich sein weitere Quellen zu finden, die die Symptome verstärken könnten.
Man sollte auf jeden Fall einen Umweltmediziner zu Rate ziehen, wenn man merkt, dass man auf immer mehr Nahrungsmittel und andere Stoffe wie z.B. Autoabgase, Rauch, Duftstoffe... reagiert.
Ich würde versuchen einen Umweltmediziner vom dbu zu finden.

http://www.dbu-online.de/arztsuche.html
Deutscher Berufsverband der Umweltmediziner e.V.

"...Hier haben Sie die Möglichkeit einen Umweltmediziner in Ihrer Nähe zu finden.
Es handelt sich um keine vollständige Liste, der in Ihrem Postleitzahlengebiet praktizierenden Ärzte, da ein Eintrag hier nur auf Wunsch des Arztes vorgenommen wird.

Alle Daten beruhen auf den Angaben des Arztes, daher können wir für etwaige Fehler bei der Datenwiedergabe keine Gewähr übernehmen. Auch über die Art der Diagnostik und Therapie kann mit dieser Liste keine Aussage gemacht werden.

Klären Sie bitte vor dem Erstkontakt ab, ob Sie einen speziellen Termin zur Umweltsprechstunde benötigen und informieren Sie sich über die Kosten, da umweltmedizinische Beratungen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten sind und den sog. "IGeL"-Leistungen unterliegen...."

Anke
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 25
Registriert: 26. Jan 2017, 00:48

Re: Ärzteliste

Beitragvon Anke » 27. Feb 2017, 21:14

So, nun endlich habe ich mein Laptop wieder...
Ich habe jetzt einfach die genannten Ärzte/Heilpraktiker, die Schorsch schon erwähnt hat, nach PLZ sortiert und in eine Word-Datei geschrieben...
Ich dachte v.a. wegen der Übersichtlichkeit, so kann man schneller in seiner Gegend fündig werden....
Ich habe das als Dateianhang hochgeladen und hoffe, dass es geklappt hat ;)

Ich fänd es toll, wenn so etwas ähnliches auch noch für "normale" Ärzte entstehen könnte, leider habe ich in meiner
Gegend nach wie vor niemanden gefunden, der das ernst nimmt. Aber vielleicht hat der eine oder andere von euch ja jemanden...

viele Grüße
Anke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Pfeifferin
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 10
Registriert: 11. Feb 2017, 08:06

Dr. Kersten Bamberg Re: Ärzteliste

Beitragvon Pfeifferin » 28. Feb 2017, 08:56

Hi...den Dr. Kersten in Bamberg könnt ihr vergessen..nimmt nur privatpatienten...andere müssen zwischen 1000 und 1500 Euro bezahlen plus Laborkosten ebenfalls von mindestens 1200 Euro habe grad mit der Sprechstundenhilfe gesprochen lg Kerstin

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Ärzteliste

Beitragvon Schorsch » 28. Feb 2017, 09:45

Hallo,

Dr. Neidert in Stockstadt kann man auch eher vergessen. Die machen so ein allgemeinen Check UP in Eigenleistung vorab kostet 300 Euro. Danach bekommt man mehr oder weniger ein Standard Therapieplan. ggf. könnte man Ihn allerdings wenn man alle Dinge einleitet und brav den o.g. "Einstieg" zahlt zu weiterem veranlassen. Für mich jedoch kein Weg. Da versuche ich lieber einen aufgeschlossenen jungen Internisten zu überzeugen. Welche Tests man macht muss man ohnehin eh meist selbst steuern.

Sinnvoll kann es auch sein direkt einen Umweltmediziner zu beauftragen um ein toxikologisches Gutachten zu erstellen. Dann darf der schauen was Sache ist. Das ganze hätte vor Gericht dann auch eine Relevanz.

Gruß Schorsch

Wenn weitere Ärzteempfehlungen folgen hier einfach posten wir können die Liste dann ja irgendwann wenn es zu unübersichtlich wird zusammenfassen. Danke.

Schaf
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 19
Registriert: 19. Nov 2016, 11:10

Re: Ärzteliste

Beitragvon Schaf » 28. Feb 2017, 14:39

Hallo,

hat denn jemand von euch so eine "Mitochondrien-Therapie" gemacht? Wie viel kostet sowas?

Viele Grüße
Schaf

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Ärzteliste

Beitragvon Schorsch » 28. Feb 2017, 15:12

Hallo,

ich selbst habe keine gemacht kenne aber Floxis die da aktiv waren. Das hängt davon ab was man so macht. Es ist nicht billig.
Auch die Labortrests sind i.d.R. Eigenleistung und wenn du von Ganzimmun die Preisliste für Mitochondrientherapien kennst weißt du was allein entsprechende Labor-Tests kosten können. Man sollte sicherlich mit Minimum ab 300 Euro rechnen wenn man unbeschwert forschen + Therapieren will.

Gruß

Anke
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 25
Registriert: 26. Jan 2017, 00:48

Re: Ärzteliste

Beitragvon Anke » 28. Feb 2017, 15:26

Hi,
Das ist ja doch eher frustrierend....
Dr.rer.nat. Kuhlmann ist auch nicht der Hit... Hat mir jedenfalls bisher nicht viel gebracht...
Und Dr. Bückendorf in Kiel (steht auf der dbu) war der totale Reinfall!
Ich probiere grad noch was anderes, werde berichten, aber erstmal sehen..
Teuer sind die alle...
Gruß
Anke

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Ärzteliste

Beitragvon Schorsch » 28. Feb 2017, 15:30

Anke, kennst du dieses Thema hier ?

Schau da mal rein:

viewtopic.php?f=33&t=52

Auch zwecks Anlaufstellen stehen hier alle die Rang und Nahmen haben in diesem Mito-Fachgebiet.
Theoretisch steht da auch alles was du wissen musst. Das Konzept vom Mito-Papst Kuklinski hatte ich auchmal recherchiert und dort eingestellt. Wenn du das so machst, sparst du ne Menge Geld und Zeit. Du wirst woanders sicherlich ähnliche Vorschläge bekommen...

Rosanna Garten
Profi
Profi
Beiträge: 56
Registriert: 25. Feb 2017, 17:52

Re: Ärzteliste

Beitragvon Rosanna Garten » 2. Mär 2017, 10:53

Hier noch eine Adresse für die Ärzteliste:

Krankenhaus für Naturheilweisen (KfN)
Seybothstraße 65
D-81545 München

Telefon 089/62505-0
Telefax 089/62505-430
info@kfn-muc.de

Zur Info (wirklich wichtig zu wissen!):
Das KfN ist KEINE Adresse speziell für gefloxte Menschen.
Das KfN ist KEINE Adresse für eine Erstdiagnostik!
Das KfN ist KEIN „Heilpraktiker-Krankenhaus“, sondern alle Ärzt_innen sind Schulmediziner (!!!) mit Zusatzausbildung (Naturheilkunde bzw. Naturheilverfahren).


Erwarte also bitte nicht, dass Du dort mit den floxtypischen unerwünschten Nebenwirkungen, offene Türen einrennst bzw. bei allen Ärzt_innen auf offene Ohren stößt!
Allerdings eignet sich das KfN gut, um eine Auszeit von alltäglichen Aufgaben zu nehmen, sich wirklich so richtig auf sich selbst zu konzentrieren und seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.
Besonders empfehlenswert: das angebotene Heilfasten unter ärztlicher Aufsicht hilft sehr bei der Darmregeneration bzw. -sanierung nach der AB-Einnahme.
Das KfN hat eine Station für chronisch Schmerzerkrankte, falls Du also länger als sechs Monate nach Flox noch immer unter Schmerzen leidest (Deine Schmerzen also chronifiziert sind), könntest Du Dich auf diese Station einweisen lassen.
Allein schon mit anderen chronisch Schmerzkranken ins Gespräch zu kommen, kann vielleicht hilfreich sein.
Eine Einweisung vom Hausarzt (natürlich mit entsprechender Diagnose) genügt.
Maximale Aufenthaltsdauer: 10 Tage

Bei Fragen: Schreib mir eine PN.

Viele Grüße
Rosanna


Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste