300 Tage...300 Mitglieder. Wir begrüßen unser 300. Mitglied!

Nebenwirkungen dringend bei Bfarm melden!

Christine Ernst
Moderator
Moderator
Beiträge: 19
Registriert: 24. Nov 2016, 16:36

Nebenwirkungen dringend bei Bfarm melden!

Beitragvon Christine Ernst » 24. Feb 2017, 07:06

Liebe Mitbetroffene,

gerade jetzt im Moment wird bei der "European Medicines Agency" das Gefahrenpotential von Fluorchinolonen neu bewertet, angestoßen durch das Bundesinstitut für Arzneimittel in Deutschland.

Darum wäre jetzt der ideale Zeitpunkt dafür (für diejenigen, die es noch nicht gemacht haben), dass wir unsere Nebenwirkungen beim "Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte" melden - denn jede Meldung wird dann (hoffentlich) bei der Neubewertung der Fluorchinolone mit in Betracht gezogen.

Deshalb möchte ich uns alle dringend ermutigen, die Meldung hier bei diesem Link zu machen:


http://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pha ... _node.html

Mann muss dann erst auf der rechten Seite auf "Nebenwirkung melden" klicken, und dann "ich stimme zu" klicken (dass das Bfarm die Daten verarbeiten darf), und dann gelangt man auf das Meldeformular, dass man das ausfüllen muss.

Wir können dazu beitragen, dass das Sicherheitsprofil von Fluorchinolonen eine neue Bewertung erhält und dass die Fluorchinolone dadurch hoffentlich viel weniger verschrieben werden in Zukunft!

Viele Grüße,

Ch. Ernst



radix
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 11
Registriert: 17. Feb 2017, 12:21

Re: Nebenwirkungen dringend bei Bfarm melden!

Beitragvon radix » 25. Feb 2017, 14:20

Danke für den Hinweis! Habe das schon vor einer Woche gemacht. Das BfArM hat mir bereits geantwortet ("wir interessieren uns für Ihren Fall...") und einen Arzt-Meldebogen angehängt, den ich "einem Arzt meines Vertrauens" zwecks Ausfüllung geben soll. Auch das habe ich befolgt und bin nun gespannt, ob und wie der Arzt meines Misstrauens den Meldebogen ausfüllt. Er müsste sich ja selbst der Fahrlässigkeit bezichtigen, wenn er die Möglichkeit der Sehnenschädigung als "wahrscheinlich" einstufen würde. Jedenfalls weiß er nun hoffentlich, dass nicht alle Patienten dumme Schafe sind und ist in Zukunft vielleicht etwas vorsichtiger mit der Verschreibung von Fluorchinolonen. Das wäre jedenfalls meine Hoffnung.

pistazie
Junior
Junior
Beiträge: 3
Registriert: 25. Feb 2017, 14:44

Re: Nebenwirkungen dringend bei Bfarm melden!

Beitragvon pistazie » 26. Feb 2017, 15:13

Hallo,

danke für den Hinweis! ich habe meine Geschichte sofort dort gemeldet.

ssh95
Junior
Junior
Beiträge: 5
Registriert: 10. Mär 2017, 20:24

Re: Nebenwirkungen dringend bei Bfarm melden!

Beitragvon ssh95 » 21. Mär 2017, 08:23

Danke für den Link. Habe meine Geschichte auch gerade gesendet.

Floxana
Junior
Junior
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mär 2017, 01:12

Re: Nebenwirkungen dringend bei Bfarm melden!

Beitragvon Floxana » 2. Apr 2017, 18:34

Guter Hinweis, danke!


Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast