Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Glühwürmchen
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 45
Registriert: 26. Nov 2016, 04:54

Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon Glühwürmchen » 29. Mär 2017, 06:46

Obwohl ich kein Arzt bin, versuche ich trotzdem Euch so gut ich kann Informationen zu den Entgiftungsenzymen CYP450 zu geben:

Sicherlich habt Ihr schon mal etwas über einen Katalysator gehört. Er ist notwendig, damit überhaupt Reaktionen ablaufen.

Im Körper heißen die Katalysatoren Enzyme. Sie funktionieren wie Schloss und Schlüssel. Das Enzym ist das Schloss und die Schlüssel werden Substrate genannt.
In unserem Fall der CYP 450 Enzyme gibt es zu jedem einzelnen Enzym jeweils zahlreiche Substrate. Sie werden von den CYP 450 Enzymen in der Entgiftungsphase I hauptsächlich in der Leber verstoffwechselt. Unter den Substraten findet man z.B. Nahrungsmittel, Medikamente, Chemikalien und körpereigene Stoffe.

Unten findet Ihr ein Zitat in dem steht, dass die Fluorchinolone das Enzym CYP1A2 hemmen können. Man kann es sich vielleicht so vorstellen, als wenn jemand Kaugummi in das Schlüsselloch gesteckt hat. Dadurch passt der Schlüssel nicht mehr.

Im Fall der Fluorchinolone kann es dazu führen, dass die Konzentration eines anderen Substrats, das auch von diesem Enzym abgebaut wird, erhöht wird und es kann dadurch zu Nebenwirkungen kommen. Wenn Ihr dabei bedenkt, dass die Substrate Medikamente, Nahrungsmittel körpereigene Stoffe aber auch andere Substanzen sein können, die der Körper aufnimmt, dann gibt es viele mögliche Quellen, die zu Symptomen führen können. Also, wenn Ihr merkt, dass Ihr etwas nicht vertragen könnt, dann kontrolliert, ob es einen Zusammenhang zu den CYP 450 gibt.

Medikamente:http://www.medicine.iupui.edu/clinpharm/ddis/main-table
Heilkräuter http://www.medicine.iupui.edu/clinpharm/ddis/main-table
Leider sind beide Webseiten auf Englisch. Allerdings sind die Namen der Wirkstoffe bei Medikamenten meist identisch.

Bei den Chinolonen wird auf dem Beipackzettel unter anderem auf Theophyllin hingewiesen, das gegen Bronchialasthma eingesetzt wird. Theophyllin kommt aber auch natürlich in Teeblättern vor. Es entsteht auch, wenn Koffein abgebaut wird. Deshalb können wir schlechter Koffein im Kaffee vertragen.

Deutschen Apotheker Zeitung von Dr. med. Ruwen Böhm et. al.; 22-2013:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2013/daz-22-2013/arzneimittel-und-cyp1a2
„…Typische kompetitive CYP1A2-Inhibitoren sind relativ kleine Moleküle, die häufig einen Methyl-, Chlor- oder Fluorsubstituenten besitzen (Tab. 1). Zu den starken Inhibitoren zählen das SSRI-Antidepressivum Fluvoxamin sowie die Gruppe der Fluorchinolon-Antibiotika. So können 750 mg Ciprofloxacin pro Tag die Bioverfügbarkeit von Coffein um 70% erhöhen …“


Übrigens, Pfefferminze hemmt auch CYP1A2. Seid deshalb vorsichtig, wenn ihr sie im Tee oder in anderen Speisen/Zahnpasta zu euch nehmt! http://flexikon.doccheck.com/de/CYP1A2



Glühwürmchen
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 45
Registriert: 26. Nov 2016, 04:54

Re: Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon Glühwürmchen » 30. Mär 2017, 06:39

CYP3A4

CYP3A4 kommt sowohl in der Leber als auch im Darm vor und metabolisiert 50% der gebräuchlichsten Arzneimittel.

Im unten stehenden Zitat steht geschrieben, dass Ciprofloxacin und Norfloxacin sowohl CYP 1A2 als auch CYP3A4 hemmen.

Redaktion: Pharmakotherapieberatung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein
Dr. Holger Neye (V.i.S.d.P)
Arzneimittelinteraktionen – Antibiotika im Fokus
„…
Fluorchinolone Die Fluorchinolone Ciprofloxacin und Norfloxacin hemmen neben CYP3A4 zusätzlich das Isoenzym CYP1A2, auch hier wurden klinisch relevante Interaktionen beschrieben….“


Außerdem wird in dem Artikel auf folgendes hingewiesen:

„…Die Kombination von zentralwirksamen Substanzen wie Antidepressiva, Xanthinderivaten, H1-Blockern mit Fluorchinolonen ist kritisch zu hinterfragen. EKG Kontrollen sind indiziert. …“


Substrate und Inhibitoren von CYP3A4
(Quelle: Deutsche Apothekenzeitung - DAZ 2012, Nr. 40, S. 58)
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2012/daz-40-2012/interaktionen-mit-cyp3a4

„…Zu den Substraten von CYP3A4 gehören zahlreiche Arzneimittel aus den Wirkstoffgruppen der Benzodiazepine, Calciumkanalblocker, Immunsuppressiva, Statine, Makrolidantibiotika und Steroide wie orale Kontrazeptiva und Vitamin D.
… CYP3A4-Inhibitoren, die die Arzneistoffkonzentrationen erhöhen und zu einer Zunahme von Nebenwirkungen (UAW) führen, sind u. a. Makrolidantibiotika, Azolantimykotika, HIV-Protease-Inhibitoren, aber auch bestimmte Nahrungsmittel (Grapefruit, Bitterorange).“


Bergamottin ist nicht nur in Grapefruit sondern auch in Earl Grey Tee enthalten. Deshalb, wenn Ihr den Verdacht habt, dass Ihr einen Stoff z.B ein Nahrungsmittel nicht vertragen könnt, dann schaut nach, ob ein Inhaltsstoff vielleicht noch woanders vorkommt, an das Ihr im ersten Moment nicht gedacht habt und ob es eine Verbindung zu den CYP450 gibt.

(Wahrscheinlich war bei mir der Earl Grey Tee mit dafür verantwortlich, dass ich so stark auf das Medikament reagiert habe. Damals gab es aber dazu noch keine Warnungen.)

Glühwürmchen
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 45
Registriert: 26. Nov 2016, 04:54

Re: Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon Glühwürmchen » 30. Mär 2017, 06:46

Genetische Untersuchungen:

Ich würde diese Untersuchungen der CYP 450 Enzyme nur machen lassen, wenn Ihr schon vorher Schwierigkeiten mit anderen Medikamenten hattet und eventuell auch andere Familienmitglieder ähnliche Probleme hatten/haben. Dazu braucht ihr nur eine Blutprobe an ein entsprechendes Labor schicken zu lassen. Ich hatte vor vielen Jahren einige der Enzyme im Labor von Dr. Schnakenberg testen lassen. Damals hatte meine Krankenkasse die Kosten übernommen. Bitte informiert Euch vorher bei Eurem Arzt und der Krankenkasse, ob sie die Kosten übernehmen.

Es werden auch preiswertere Verfahren angeboten. Man muss z.B. Kaffee trinken und anschließend wird überprüft, in wie weit Coffein abgebaut wurde. Ich halte diese Art von Test für uns ungeeignet, weil wir Coffein oft nicht vertragen können.

Unten findet Ihr die Adressen von 2 Laboren, die diese genetischen Test durchführen (ich stehe mit diesen nicht in Verbindung und habe auch kein finanzielles Interesse). Sicherlich gibt es in der Zwischenzeit noch weitere Labore, die diese Tests durchführen.

Dr. rer. nat. Eckart Schnakenberg
Institut für Pharmakogenetik und Genetische Disposition
Ostpassage 7
30853 Langenhagen
Tel.:0511/20 30 448
Fax: 0511/20 30 447
es@ipgd.org
http://www.ipgd.org

Man könnte sich auch beim Institut für Medizinische Diagnostik Berlin-Potsdam MVZ GbR erkundigen:
Anfragen
Nicolaistraße 22
Patienten- und Besuchereingang:
Siemensstraße 26a
12247 Berlin-Steglitz
Telefon +49 (0)30 77001-322
Fax +49 (0)30 77001-332
info@imd-berlin.de

Ansprechpartner nach Fachbereichen:
http://www.imd-berlin.de/imd-labor/allg ... ichen.html

S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 115
Registriert: 30. Sep 2016, 11:32

Re: Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon S.Heuer » 30. Mär 2017, 11:55

Hallo Glühwürmchen!

Vielen Dank für den wirklich interessanten Beitrag!

Ich finde diesen Zusammenhang sehr erstaunlich und werde mich da weiter einlesen.

Ich denke auch das dieser Test nur sinnvoll ist, wie du es beschrieben hast. Aber alleine dieser Test mit dem Koffein juckt mir schon wieder in den Fingern.
Wenn ich mich da informiert habe, werde ich vielleicht mal über einen Test nachdenken, sofern die Kosten nicht gleich wieder ins exorbitante steigen...denn davon haben wir Betroffenen aufgrund des Versagens des Gesundheitssystems ja schon reichlich.

Danke dir!

LG
Sascha
---

Sascha Heuer
(Administrator flourchinolone-forum.de / cipro-forum.de)

Glühwürmchen
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 45
Registriert: 26. Nov 2016, 04:54

Re: Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon Glühwürmchen » 31. Mär 2017, 10:15

Hallo Sascha,
ich freue mich, dass Dir mein Artikel gefällt. :D

Test bei dem man Koffein zu sich nehmen muss:

Nachteile:
1)
Da wir oft Koffein nicht vertragen können, wäre aus meiner Sicht das Risiko zu groß.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann soll man außerdem noch Aspirin und Paracetymol einnehmen. Auch diese Medikamente sind ein Risiko für uns

2)
Man erhält nur eine Aussage über den Augenblick, in dem das Koffein abgebaut wird. Ein paar Stunden später kann die Situation wieder anders aussehen. Ich halte ihn deswegen nicht für sehr aussagekräftig.

Das sind die Gründe, warum ich nicht für den Test bin, auch wenn er preiswerter ist als die Genuntersuchungen.

Bei den Genuntersuchungen findet man Veränderungen, mit denen man geboren wurde . Ob bei solchen Untersuchungen auch Veränderungen durch die Chinolone erkennbar werden, weiß ich nicht. Man sollte vielleicht Dr. Schnakenberg danach fragen.

Es gibt einen Grund, warum ich nicht sicher bin, ob die Untersuchungen überhaupt etwas bringen.
Die Fluorchinolone aktivieren den NMDA Rezeptor. Dadurch wird vermehrt Stickoxid - NO gebildet. Dieses kann die Cytochrome 450 hemmen.

Friederike Lewark und Egid Strehl, Freiburg
Gyrasehemmer-Antibiotika richtig einnehme
Pharmazeutische Zeitung online 12/2005
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/i ... m4_12_2005
"...Auch eine direkte Induktion des NMDA-Rezeptors (N-Methyl-D-Aspartat) wird postuliert. Der physiologische Rezeptor von Glutaminsäure und Asparaginsäure, der wichtigsten exzitatorisch wirkenden Neurotransmitter vom Aminosäuretyp im Zentralnervensystem. Daher ist es pathologisch von Bedeutung, dass eine Überstimulation von NMDA-Rezeptoren neurotoxische Komplikationen auslöst. ..."



John Garthwaite et al
NMDA receptor activation induces nitric oxide synthesis from arginine in rat brain slices
European Journal of Pharmacology: Molecular Pharmacology
Volume 172, Issues 4–5, 17 October 1989, Pages 413-416
http://www.sciencedirect.com/science/ar ... 0689900230
"...The results indicate that stimulation of NMDA receptors results in the activation of the enzyme which catalyzes the formation of NO from L-arginine. ..."


Unten findet Ihr einen kurzen Abschnitt aus der Arbeit von Martin Pall. Die Stickoxide spielen meiner Meinung nach eine zusätzliche Rolle im Hinblick auf die Toxizität der Fluorchinolone.

Martin Pall
Multiple chemical sensitivity
http://www.martinpall.info/files/mcs/
"...6. Viele der Chemikalien, die mit MCS in Verbindung gebracht werden, werden über Zytochrom-P450-Enzyme abgebaut. Diese Enzyme werden bekanntlich durch Stickoxid gehemmt, was möglicherweise zu einer erhöhten Ansammlung der reaktionsfähigen chemischen Verbindungen führt ..."

Glühwürmchen
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 45
Registriert: 26. Nov 2016, 04:54

Re: Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon Glühwürmchen » 31. Mär 2017, 10:26

Was kann man tun?

Da die Substrate /Schlüssel bei jedem Cytochrom sehr vielfältig sind und aus ganz verschiedenen Bereichen kommen können, dann versteht Ihr, dass Ihr auf viele ganz unterschiedliche Stoffe plötzlich reagieren könnt. Wenn Ihr merkt, dass Ihr etwas nicht vertragen könnt, dann versucht es zu meiden und achtet darauf, ob Ihr vielleicht auch auf andere Stoffe reagiert.

Mir ist kein Mechanismus bekannt, wie man eine Hemmung aufheben kann. Man kann nur versuchen möglichst Medikamente etc. die Inhibitoren/Hemmer sind, zu vermeiden.

Was indirekt sehr hilfreich sein kann, ist Magnesium zu nehmen, weil es der Bildung von Stickoxiden entgegen wirkt. Hierauf wird durch Schorsch und andere immer wieder hingewiesen.

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon Schorsch » 31. Mär 2017, 11:29

Hallo Glühwürmchen,

mit welchem Kostenumfang darf man bei so einem Gentest in etwa kalkulieren ?


Ich meine in den FB-Gruppen gibt es einige die das auch gemacht haben.

Gruß Schorsch

Glühwürmchen
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 45
Registriert: 26. Nov 2016, 04:54

Re: Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon Glühwürmchen » 1. Apr 2017, 06:43

Hallo Schorsch,
klick auf der Seite vom Labor IPgD von Dr. Schnakenberg auf "Anforderungsbogen Selbstzahler "
http://www.ipgd-labore.de/institut-leistung-anfordern/
Dort findest Du verschiedene Tests und auch die Kosten

Ich bin ein "poor metabolizer" bei 2D6 (das Enzym arbeitet kaum).
In den Jahren, als ich in der internationalen Chinolongruppe war, gab es mehrere Personen, die genentische Veränderungen bei CYP 2C9/2C19 hatten.

Bei mir waren auch Veränderungen bei GST M1 und P1
Sowohl bei mir als auch bei mehreren anderen Personen waren Veränderungen bei MTHFR. Da muss es auch etwas in der wissenschaftlichen Literatur (MTHFR- Chinolone) geben.


Liebe Grüße
Glühwürmchen

Benutzeravatar
PeterPan
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 17
Registriert: 25. Apr 2017, 11:37

Re: Unverträglichkeiten – Entgiftungsenzyme CYP 450

Beitragvon PeterPan » 8. Jun 2017, 13:02

Moin Moin ,

Kennt jemand ein Labor in NRW, will ungern nach Hamburg oder Stuttgart.

Möchte den Test CyP 1A2 und CyP 3A4 machen lassen.....


Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste