MAGEN-DARM-TRAKT

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 452
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

MAGEN-DARM-TRAKT

Beitragvon Schorsch » 11. Apr 2017, 13:37

MAGEN-DARM-TRAKT

[s. a. Genotoxizität und Mutagenität]
1) Kollateralschaden durch orales Ciprofloxacin versus Nitrofurantoin bei ambulanten Patienten mit
Harnwegsinfektionen: Eine kulturfreie Untersuchung der Darmflora.
Diese Studie unterstützt den bevorzugten Einsatz von Nitrofurantoin gegenüber Fluorchinolonen bei der
Behandlung unkomplizierter Harnwegsinfektionen, um das Risiko einer Störung der Darmflora zu
begrenzen... Wir konnten beobachten, dass Ciprofloxacin eine signifikante – wenn auch größtenteils
reversible – Wirkung auf die Darmflora von Patienten mit Harnwegsinfekten hatte, wohingegen
Nitrofurantoin nur eine minimale Wirkung hatte. Unsere Daten legen nahe, dass ein schwacher Effekt von
Ciprofloxacin einen Monat nach der Behandlung persistiert.
http://www.sciencedirect.com/science/ar ... 3X14001025
2) Nachweis tiefgreifender Wirkungen eines Antibiotikums auf die menschliche Darmflora durch 16SrRNA-
Sequenzanalyse.
Die Behandlung mit Ciprofloxacin beeinflusste etwa ein Drittel der bakteriellen Taxa im Darm und
verminderte den taxonomischen Reichtum, die Vielfalt und die Gleichmäßigkeit der Bakteriengemeinschaft...
Bei allen drei Probanden ähnelte die taxonomische Zusammensetzung 4 Wochen nach Beendigung der
Behandlung der Bakteriengemeinschaft vor Behandlungsbeginn, aber einige Taxa erholten sich auch
innerhalb von 6 Monaten nicht. Diese tiefgreifenden Wirkungen von Ciprofloxacin auf die Zusammensetzung
der Bakteriengemeinschaft widersprechen Berichten der Probanden über normale Darmfunktionen und
vorausgehenden Annahmen über lediglich moderate Wirkungen von Ciprofloxacin auf die Darmflora.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2586385/



Zurück zu „Evidenz - Wissenschaftliche Studiensammlung zu Nebenwirkungssymptomen aufgrund von Fluorchinolonen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste