300 Tage...300 Mitglieder. Wir begrüßen unser 300. Mitglied!

Wortfindungsschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche

radix
Erfahrene(r)
Erfahrene(r)
Beiträge: 11
Registriert: 17. Feb 2017, 12:21

Wortfindungsschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche

Beitragvon radix » 11. Apr 2017, 17:05

Ich habe ja an anderer Stelle über meine Schädigung der Achillessehne berichtet. Seitdem habe ich öfter als früher Wortfindungsprobleme auch bei einfachen Begriffen oder Namen, außerdem beobachte ich vermehrte Vergesslichkeit: wenn es um die Erledigung von mehr als einer Aufgabe geht, vergesse ich oft einen Teil und muss ein zweites Mal losgehen.
Das alles kann ja auch andere Ursachen haben, aber ich frage trotzdem mal: Gibt es Berichte über Gedächtnisstörungen (nicht Amnesie!) und/oder Konzentrationsverlust nach Fluorchinolonbehandlung?



Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Wortfindungsschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche

Beitragvon Schorsch » 11. Apr 2017, 17:17

Hallo Radix,

schau dir dieses PDF Datei an.

viewtopic.php?f=69&t=230

Du musst nach Klicken die Datei zum bearbeiten Freigeben, dann drückst du die Strg+F Taste gleichzeitig, um die Wort-Suche innerhalb des PDF vorzunehmen. Dann kann Gedächtnis eingeben und kannst dich durch sämtliche dokumentierte Beispiele durchklicken.

Gruß Schorsch



Ich hab das mal mit dem ersten Beispiel gemacht Ergebnis:

GEDÄCHTNISSTÖRUNGEN
Ein möglicher Fall von Levofloxacin-assoziierter Amnesie, Depression und Parästhesie.
Wir diskutieren den seltenen Fall einer Patientin mittleren Alters, die sich mit einem neuartigen und
plötzlichen Auftreten von Parästhesien und Kurzzeitgedächtnisstörungen nach Levofloxacineinnahme
vorstellte. Das Absetzen von Levofloxacin führte nicht zu einer Wiedererlangung kognitiver Funktionen... Im
Dezember 2009 erhielt die Patientin Levofloxacin wegen einer Infektion. Am zweiten Behandlungstag
entwickelte sie auf dem Heimweg von ihrer seit 38 Jahren frequentierten Arbeitsstelle einen Flush, akute
Schwäche und Parästhesien des Gesichts, der Brust und Arme. Obwohl sie die Strecke schon seit Jahrzehnten
fuhr, konnte sie sich nicht mehr an die Fahrtrichtung erinnern. Sie vergaß, dass sie ein Handy dabeihatte, fuhr
an den Straßenrand und bat um Hilfe von Passanten. Nachdem ein Notarzt gerufen wurde, brachte man sie in
die nächstgelegene Notaufnahme. Dort konnte kein signifikanter Befund erhoben werden und sie wurde
entlassen. Levofloxacin wurde abgesetzt. Ihr Kurzzeitgedächtnis verschlechterte sich sukzessive. Am
Arbeitsplatz wurde ihr nach auffälligen Gedächtnisstörungen und Problemen bei der Umsetzung von
Arbeitsanweisungen von ihrem Vorarbeiter empfohlen, eine Auszeit zu nehmen. Noch im selben Jahr wurde
ihr gekündigt... Unsere Patientin präsentierte sich mit einem permanenten Verlust des Kurzzeitgedächtnisses
nach kurzer Anwendung von Levofloxacin wegen einer Infektion. Wir sind uns keiner anderen möglichen
Ursache für ihre Symptome bewusst.
http://connmed.csms.org/i/284691-apr-2014/38

Anouk
Junior
Junior
Beiträge: 4
Registriert: 7. Dez 2016, 18:15

Re: Wortfindungsschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche

Beitragvon Anouk » 24. Apr 2017, 20:29

Ich habe die selbe Symptomatik, und das mitten im Studium, ober-Mist, ja.
Mein Rat, den ich hierzu geben kann ist sich sofort temporär studiumsunfähigkeit bescheinigen zu lassen und erstmal strikte Pause und dann überlegen ob sich nicht ein genereller Kurswechsel, sprich Studienabbruch mehr lohnt und psychotherapeutische/ergotherapeutische Behandlung sowie Feststellung der vorhandenen Arbeitsfähigkeit.
Ich versuche grad in dem Zustand eine Bachelor Arbeit zu schreiben, das schafft man dann nicht.
Also bitte nicht "versuchen" so weiter zu machen, wie bisher. Wenn es nicht geht, gehts nicht.

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Wortfindungsschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche

Beitragvon Schorsch » 25. Apr 2017, 08:36

Moin moin,

ich glaub Radix ist nicht mehr im Studium ;-) daher wird ihm dieser Rat wenig nutzen.
Aber gibt es etwas was du konkret gegen dieses Symptom tust / getan hast, bzw. etwas was dir zur Konzentration etc. hilft.
Womit du positive Erfahrung gemacht hast ?

Gruß Schorsch


Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste