Typische Flox-Symptomatik wie z.B. Schwindel, Kopfschmerzen, Kloßgefühl, Tachykardie, Schlafstörungen, Nackensteifheit..

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Typische Flox-Symptomatik wie z.B. Schwindel, Kopfschmerzen, Kloßgefühl, Tachykardie, Schlafstörungen, Nackensteifheit..

Beitragvon Schorsch » 11. Mai 2017, 11:14

Hallo,

anbei möchte ich die Erfahrung eines Beitrages aus einen anderen Netzwerk hier ablegen. Es stammt von einer erfahrenen Gefloxten, die schon einiges Floxtypisches erlebt hat und stetig auch weitere Erkenntnisse zu Ihrer Symptomatik erlangt.

Danke für diese Infos.



Repost:

Da ich mich ja im Dauerlernprozess befinde und ständig was neues dazu kommt, möchte ich meine aktuelle Beschäftigung und vor allem deren Resultat mit Euch teilen.

Also 2 Ärzte und keiner kam so wirklich auf das naheliegendste und meinten mich nur wirr im Kopf zu machen...so mit Krankenhaus und Herzinfarkt .....pfffff....

Nervus Trigeminus [ein ganz fieser Geselle] hat mich sehr gequält und mir Zahnschmerzen suggiert wo keine echten Zahnschmerzen sind.

Daher möchte ich mich auch zuerst bedanken bei A. für den Tip mit dem Hyericum... Das hat mich damit wahrlich vor dem Durchdrehen gerettet!! Danke!

Nach Einnahme erst eine Erstverschlimmerung..., ein wahrlich fieser Geselle! Und dann wacht man morgens "fast" schmerzfrei auf... schööön.

Gestern nun Osteopathietermin gehabt und die entsprechenden Untersuchungen bestätigen den Verdacht Reizung des Nervus Trigeminus.
Behandlung dementsprechend und wenn ich die Punkte nicht berühre verhält sich alles soweit ruhig, bis auf die Missemfindung/pochen in der Schläfe.
Die gewissen Bereiche [Ast Kieferhöhle] bestreiche ich nun sanft mit einer tollen Salbe [Danke A.]

Neben dem Nervus Trigeminus ist da auch noch der Nerus vagus, auch ein Geselle der nicht geärgert werden möchte.
Ein Ast des Nervus vagus geht durch das Ohr, alles schön nah beieinander... Kopfgelenke, Kiefergelenk
und eine verhärtete Nackenmuskulatur ist da recht kontraproduktiv....
Wird der Nervus vagus nun komprimiert ist er beleidigt und ärgert zurück, was wir z.b. an Sehstörungen, Schwindelanfälle, Ohrgeräusche, Herzrasen bis Herzrhythmusstörungen zu spüren bekommen....auch Hustenreiz, Ohrjucken löst er gerne aus.

weitere Symptome z.b.:

Übelkeit
Magenübersäuerung
Schwindel
Gesichtsrötung
Tachykardie (zu schneller Herzschlag)
Nackensteifigkeit
Nackenschmerzen
Kopfschmerzen
Morbus Menière (Menière-Syndrom)
Schluckbeschwerden
Kloßgefühl im Hals
Übermäßiges Schwitzen
Schlafstörungen
Überwiegend kalte Hände und Füße
Unregelmäßiger oder beschleunigter Herzschlag
Chronische Verstopfung
Durchfall ohne ersichtlichen Grund
Schilddrüsenprobleme
Einseitige Taubheitsgefühle oder Kribbeln auf der Kopfhaut [Quelle: Atlantotec]

Hat nun z.b. weder der Kardiologe noch der Endokrinologe etwas finden können, was die Herzproblematik verursacht, bedenkt den Vagus Nerv, denn dieser reguliert die Herzfrequenz.

Legt Euch für den Notfall in der Nacht ein Kühlpack ans Bett.

Wenn es arg schlimm wird, legst Du Dir das bitte an die Halsschlagader, das beruhigt das Herz wieder.
Es gibt weitere Techniken, die wirksam helfen können: Schnell ein kaltes Glas Wasser trinken, am besten mit Kohlensäure, denn selbst Aufstoßen kann ausnahmsweise einmal hilfreich sein. Es steigert kurzfristig den Druck auf den Vagusnerv. Das kann das Herzjagen beenden, ebenso wie tiefes Einatmen, die Luft anhalten, Zwerchfell und Bauchmuskeln anspannen. Außerdem hilft es, im Liegen die Beine gegen eine Wand anzuheben.

Eine weitere, interessante Methode ist es wohl einen Tropfen der Ohrentropfen aus z.b. NaCl und Glycerin [wird sonst genutzt um Ohrenschmalz zu lösen/entfernen] in das Ohr zugeben, der Nerv beruhigt sich dann...er mag das wohl ganz gerne und ihr unterbrecht damit quasi.

Diesen Tip bekam ich von meiner Osteopathin in Bezug auf meine Sehstörungen, Schwindel und der ollen T-Abflachung in der vergangenen Woche

Ach so und den ganzen Bereich im Nacken Platz zu schaffen und so... immer schön Doppelkinn



PS wie wir in diesem Bericht lesen sollte man sich immer die Frage stellen, ob durch muskuläre Verspannungen insbesonderen HWS und BWS ggf. auch LWS zumindest bei anderen Symptomen eine Nervenreizung erfolgen kann die sich in multibler Symptomatik äußert.
Wer hier ins Bild passt sollte mal auch diese Möglichkeit prüfen lassen.



Sari77
Junior
Junior
Beiträge: 3
Registriert: 11. Mai 2017, 08:22

Re: Typische Flox-Symptomatik wie z.B. Schwindel, Kopfschmerzen, Kloßgefühl, Tachykardie, Schlafstörungen, Nackensteifhe

Beitragvon Sari77 » 11. Mai 2017, 11:58

Hallo Schorsch,

das ist ja mal ein interessanter Bericht. Vielen Dank für das Verlinken!

Bis auf den Osteopathen was unternimmst Du weiter gegen die Reizung der fiesen Gesellen? ;-)

Das was Du schreibst, könnte ja glatt ich sein. Weiter schreibst Du etwas von T-Abflachung, meinst Du damit die T-Welle im EKG?

Liebe Grüße
Sari

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: Typische Flox-Symptomatik wie z.B. Schwindel, Kopfschmerzen, Kloßgefühl, Tachykardie, Schlafstörungen, Nackensteifhe

Beitragvon Schorsch » 11. Mai 2017, 15:59

Hallo Sari

der Bericht ist nicht von mir, sondern wie geschrieben von einer anderen Gefloxten aus einer FB-Gruppe. Ich fand die Infos und Erkenntnisse sollten auch hier verewigt stehen und anderen Floxis was bringen, daher habe ich es als Repost mit dem Einverständnis der Verfasserin auch hier eingestellt. Leider ist sie nicht als User hier mit Ihrer Geschichte etc. dabei.

Es gibt viele Floxis die eher in den Facebookgruppen aktiv sind.

Gruß Schorsch


Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste