Vielleicht ein Mittel gegen diese Nebenwirkungen?

Chris
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 14. Mai 2017, 13:23

Vielleicht ein Mittel gegen diese Nebenwirkungen?

Beitragvon Chris » 14. Mai 2017, 20:34

Hallo Ihr Lieben,

bei mir, traten nach einer langjährigen Behandlung mit Medikamenten, ähnliche Nebenwirkungen auf.
Vor einem halben Jahr, stolperte ich zufällig über diese Seite im Internet:

http://www.russische-heilgeheimnisse.com/heilgeheimnisse/wasserstoffperoxid-guenstig-und-sehr-wirksam-nicht-nur-beim-bleichen-der-haare/

Schon nach kurzer Zeit, stellten sich erste, positive Veränderungen ein. Seither benutze ich es regelmäßig und spüre eine deutliche Verbesserung meines allgemeinen Zustandes. Mich hat es wirklich überzeugt und auch all die positiven Berichte zu diesem Mittel, die man in vielen Foren finden kann, sprechen für sich.
Ob dieses Mittel auch bei Nebenwirkungen durch Fluorchinolone helfen kann, kann ich nicht beurteilen.
Es lohnt sich dennoch, sich einmal mit diesem Mittel zu befassen.

Es scheint auch noch ein weiteres, heilsames Mittel zu geben:

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/dmso-ein-verkanntes-wundermittel

Mit diesem Mittel, habe ich allerdings noch keine eigenen Erfahrungen sammeln können.


Der Beitrag zu in der Sendung KONTROVERS hat mich tief erschüttert und dazu bewegt, meinem Beitag in diesem Forum zu veröffentlichen.

Ich wünsche allen Betroffenen, von ganzem Herzen alles Gute und viel Erfolg

LG Chris
Zuletzt geändert von Chris am 19. Mai 2017, 15:34, insgesamt 2-mal geändert.



S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 115
Registriert: 30. Sep 2016, 11:32

Re: Vielleicht ein Mittel gegen diese Nebenwirkungen?

Beitragvon S.Heuer » 15. Mai 2017, 10:05

--- verschoben in "Erfahrungsaustausch / Therapiemöglichkeiten" ---
---

Sascha Heuer
(Administrator flourchinolone-forum.de / cipro-forum.de)

Mara
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 17
Registriert: 13. Mai 2017, 21:05

Re: Vielleicht ein Mittel gegen diese Nebenwirkungen?

Beitragvon Mara » 21. Mai 2017, 17:48

Hallo Chris,

darf ich fragen, was du für Beschwerden hast bzw. hattest?
Nimmst das H2O2 für die innerliche Anwendung?
Falls ja, hast du dich an die Anweisung bzgl. der Tropfen gehalten,
welche in deinem Link gegeben wurde?

Danke, für deine Hilfe!
Liebe Grüße!


Zurück zu „Therapiemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste