homöophatische Behandlung

Ulla Dewdney
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 18
Registriert: 31. Jan 2017, 17:29

homöophatische Behandlung

Beitragvon Ulla Dewdney » 12. Jun 2017, 15:59

Hallo, hier ist Ulla ,

habe eine Frage: bin ja momentan in homöophatischer Behandlung. Das erste Mittel was mir verschrieben wurde war zincum Q6 und mir ging es nicht gut damit. Jetzt hat die Ärztin mir "Ciprofloxacin hydrocloride LM 3" als Tropfen verschrieben, jeden Tag 1 Tropf. soll ich nehmen. Als ich große Bedenken äußerte, wurde mir schriftlich versichert, daß keinerlei Fluorchinolone drin sind. Es wäre nur die Information noch in diesen Tropfen. Habe die Tropfen in einer Apotheke bestellen müssen, welche auf Homöophatie spezialisiert ist, habe sie noch nicht bekommen.

Nun bin ich noch unschlüssig, das einzunehmen. Hat von euch jemand Erfahrung mit homöopathischer Behandlung der Fluorchinolonen-Schäden gemacht. Ich habe noch gravierende Probleme und sehe kaum Erfolg.

Wollte noch hinzufügen, daß ich seit einigen Wochen Hanfprotein einnehme und meine, daß ich ein wenig besser laufen kann. Habe starken Muskelabbau und fühle mich nicht mehr ganz so hinfällig.

Viele Grüße Ulla und schon mal danke für eine eventuelle Antwort



Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Re: homöophatische Behandlung

Beitragvon Schorsch » 13. Jun 2017, 09:29

Hallo Ulla,

hast du die Frage auch mal in der FB Gruppe gestellt ? Ich selbst habe von Homöophatie in der Form noch nix gelesen, auch von anderen Floxis nicht. Bin da skeptisch mit. Grundsätzlich glaube ich dauert es einfach enorm lange, bis sich der Stoffwechsel umgebaut hat und die Schäden repariert werden. Hanfprotein nutze ich auch, dass ist gut. Nimm auch parallel dazu immer Acerola Pulver bzw. Vit-C. Das fördert den Kollagenaufbau.

Gruß Schorsch

Ulla Dewdney
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 18
Registriert: 31. Jan 2017, 17:29

Re: homöophatische Behandlung

Beitragvon Ulla Dewdney » 17. Jun 2017, 12:07

Hallo Schorsch, habe bisher nur hier im Forum gefragt, das Mittel habe ich immer noch nicht, die Apotheke will mich anrufen. Werde es riskieren und berichten, ob es was bringt oder nicht, nur das wird etwas dauern. Ja, das Hanfprotein finde ich auch gut, da ich so viel Muskelmasse verloren habe, scheint es, als wenn es hilft, da ich nicht mehr so unsicher laufe, werde ich jetzt auch Gymnastik-Übungen anfangen, fühle mich manchmal (leider selten) etwas besser. Zu dem Hanfprotein nehme ich Magnesium und als Vit. C Hagebuttenpulver.
Leider habe ich immer wieder noch Herzprobleme, trotz Stophantin? Wenn ich die habe kriege ich keine Atemübungen oder gar Meditation hin, sondern habe einfach nur Angst, das kommt wie angeflogen und kann Stunden dauern.
Bin ja seit diesem Jahr auch der Rheuma-Liga (wegen Schmerzen) beigetreten. In dieser Gruppe gibt es auch eine Gefloxte (Ciprofloxacin) und die kennt noch jemand - wir wollen uns austauschen. Habe von unserem Forum erzählt.
Muß mich immer noch bei der BfArM? anmelden. Meine Apotheke lehnt das ab und einen Arzt finde ich auch nicht. Habe da mal reingesehen und weiß nicht, ob man da die ganzen gesundheitlichen Beschwerden aufführen soll? Das macht bei mir eine DIN-A 4 Seite!
Habe mir zwischenzeitlich noch Tamarindepaste und Cistus-Tee besorgt, scheint beides auch gut zu tun.

Also vielen Dank für Deine Antwort und ich wünsche uns allen, daß dieser Albtraum sich überstehen läßt.
Liebe Grüße Ulla


Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste