"Nitrostress"

Rosanna Garten
Profi
Profi
Beiträge: 55
Registriert: 25. Feb 2017, 17:52

"Nitrostress"

Beitragvon Rosanna Garten » 3. Aug 2017, 22:20

Hallo,

interessant evtl. für Gefloxte mit Diagnosen wie
• komplexe Funktionsstörungen auf zellulärer und mitochondrialer Ebene,
• Multisystemerkrankungen wie z. B.: chronisches Müdigkeitssyndrom (Fatigue), multiple Chemikalienempfindlichkeit, Fibromyalgie, Sensibilitätsstörungen, chronisches muskuloskelettales Schmerzsyndrom, chronische bzw. chronifizierte Infektionen oder Entzündungen (insbesondere der Gelenke und Wirbelsäule), „brennende“ Muskelschmerzen usw.
• Konzentrationsstörungen
• ausgeprägte Infektanfälligkeit und Allergieneigung
• Erkrankungen des Verdauungstraktes
• uvm….

Nitrostress_Fachinformation_Ganzimmun.pdf
(siehe auch S. 16 der Nitrostress_Fachinformation)

Unter "Erfahrungsaustausch">"Diagnosemöglichkeiten und Medizinische Testverfahren">"Medizinische Labor-Testmöglichkeiten unter Flox - Überblick / Info-Sammlung" hat Schorsch zu dem Thema schon einige Infos zu Kuklinski* und möglichen sinnvollen Laboruntersuchungen gegeben.

Evtl. ist es hilfreich, mal euren Nitrotyrosinspiegel messen zu lassen.
Bei mir ergab das Labor einen Wert von 6841 nmol/l bei einem Referenzwert von < 630 nmol/l

Und das, obwohl ich seit Monaten hochwertige NEMs nehme, mehrere Darmsanierungen hatte, mich absolut gesund (Bioqualität) ernähre, seit ein paar Wochen wieder leichten Sport treiben kann, Psychohygiene betreibe (z. B. VT in Kombination mit Schmerztherapie), ausreichend ausruhe usw.

Auch Beeinträchtigungen des Schilddrüsenstoffwechsels, des Fe-Haushaltes u.a. können (evtl. auch) dadurch erklärt werden.
Wichtig: Ein ausreichender Vitamin B12-Wert (oder auch anderer NEMs) im Serum lässt wohl keine Aussage darüber zu, wie die intrazelluläre Versorgung aussieht…

Momentan erhalte ich Vitamin C-Infusionen, spritze mir täglich Vitamin B12 subcutan und nehme noch Vitamin D-Öl und Q10 (fluid).
Es hat sich eine leichte Besserung meiner Beschwerden eingestellt und ich wache zudem schmerzbedingt nicht mehr so oft auf.
Allerdings kann ich nicht 100%ig sagen, ob das an den neuen zusätzlichen NEMs liegt oder ob das CBD-Öl (Danke Schorsch!!!) dazu beiträgt oder evtl. beides oder sonstige Faktoren...

Grüße

Rosanna

*Was mir noch wichtig ist: Kuklinskis Annahmen müssen, bei allem Respekt, durchaus kritisch gesehen werden. Seine Abhandlungen zur HWS halte ich persönlich für ziemlich abstrus und insofern höchst bedenklich, weil sich wohl schon einige verzweifelte Menschen haben operieren lassen… wenn man dem glauben darf, was das Netz und die Literatur so an Informationen bieten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 119
Registriert: 10. Jun 2017, 22:55

Re: "Nitrostress"

Beitragvon Maximus » 4. Aug 2017, 05:40

Hallo Rosanna Garten,

Holo-TC die einzige Form von Vitamin B12, die von den Zellen des Körpers aufgenommen werden kann.
Die Bestimmung von Holo-TC ist eine Kassenleistung.

http://www.labor-enders.de/679.98.html
http://www.imd-oderland.de/einsender-fa ... -vb12.html

Bei der Messung des 3-Nitrotyrosin muss derzeit noch mit Problemen in der Analytik gerechnet werden,
so dass man nicht mit letzter Sicherheit sagen kann, dass es sich tatsächlich um 3-NT handelt.

siehe die Zusammenfassung : http://publications.rwth-aachen.de/reco ... istina.pdf

Gruß
Maximus

Rosanna Garten
Profi
Profi
Beiträge: 55
Registriert: 25. Feb 2017, 17:52

Re: "Nitrostress"

Beitragvon Rosanna Garten » 4. Aug 2017, 15:01

Hallo Maximus,

verstehe ich Dich richtig: Die Vitamin B-Infusionen bzw. Spritzen sind bei mir unnötig wie ein Kropf :lol: ?
Es verdient nur die Apotheke dran?...und vielleicht der Heilpraktiker ;) ?
Für die Messung von 3-Nitrotyrosin gibst Du eine Quelle von 2006 an.
Bist Du sicher, dass es nichts aktuelleres gibt?
Ich habe mir sagen lassen, dass es in Berlin ein Labor gibt, das diese Messung vornehmen kann.

Trotzdem vielen Dank für Deine prompte Rückmeldung und die passgenaue Literatur.
Hut ab!

Grüße
Rosanna

Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 119
Registriert: 10. Jun 2017, 22:55

Re: "Nitrostress"

Beitragvon Maximus » 4. Aug 2017, 18:42

Hallo Rosanna Garten,

ja , du hast mich richtig verstanden. :)

Zum Nitrotyrosin : Es gibt etliche Labore die die Messung von Nitrotyrosin per ELISA anbieten.

Für den ELISA gibt es insgesamt vier verschiedene Hersteller. Als immunologische Verfahren können die ELISA-Tests Tyrosin
und 3-Nitrotyrosin nicht auseinander halten ( also Schrott, aber zum Geld verdienen reicht es ).

In der vorgelegten Arbeit aus 2006 wurden Liquor-Proben hingegen per HPLC und elektrochemischer Detektion auf 3-Nitro-
tyrosin untersucht.

Die HPLC ist ein Flüssigchromatographie-Verfahren, mit dem man nicht nur Substanzen trennt, sondern diese auch über Stand-
ards identifizieren und quantifizieren (die genaue Konzentration bestimmen) kann. Was besseres gibt es bis heute nicht.

Gruß
Maximus


Zurück zu „Diagnosemöglichkeiten und Medizinische Testverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast