HILFE AUGEN / Lichtempfindlich / Netzhaut

Daggi
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 20
Registriert: 24. Jul 2017, 10:12

HILFE AUGEN / Lichtempfindlich / Netzhaut

Beitragvon Daggi » 23. Aug 2017, 18:31

War gerade eben draussen, erst dachte ich die Sonne steht aber so tief
Kann es sein, dass das Sch........ Cipro die Augen lichtempfindlich macht ist auch jetzt im Hellen so
oder noch schlimmer..... Netzhaut usw.... ???!!!
Entschuldigung die Panik aber durch meine Immobilität kann ich in keine Notaufnahme
gehen oder ich rufe gleich den Notarzt
DANKE
Für Hilfe
Daggi



Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 119
Registriert: 10. Jun 2017, 22:55

Re: HILFE AUGEN / Lichtempfindlich / Netzhaut

Beitragvon Maximus » 23. Aug 2017, 20:15

Hallo Daggi,

Toxizitäten im Auge, wo Fluorochinolone ebenfalls eine hohe Konzentration erreichen, wurden beschrieben. Dazu gehören Hornhautperforationen, eine optische Neuropathie sowie Netzhautblutungen. Berichte über Netzhautablösungen gab es aber nur vereinzelt.

zum Ausdrucken und Vorlage beim Arzt >> https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntibiotika

1. Netzhautablösungen :
Reißt die Netzhaut ein oder löst sich gar ab, ruft dies typische Beschwerden hervor. Patienten berichten häufig über Lichtblitze und Punkte, Linien oder "Nebelschwaden", die sich mitbewegen. Auch ein "Rußregen", also ein Schwarm schwarzer Pünktchen, kann
vorkommen. Manche Betroffene nehmen einen dunklen Vorhang oder Schatten im Gesichtsfeld wahr.

2. Netzhautblutungen :
Die Betroffenen sehen plötzlich schwarze Punkte als Rußregen.

3. Optische Neuropathie :
Das Sehvermögen kann sich plötzlich verschlechtern.

4. Hornhautperforation :
Stellt eine Komplikation der Hornhautentzündung dar. Leitbeschwerden der Hornhautentzündung :
Fremdkörpergefühl, Sehr starke Schmerzen, Lichtscheu, Augentränen, Lidkrampf.

5. Lichtempfindlichkeit, Lichtscheu :
Meist liegt der Lichtscheu eine Augenerkrankung oder eine neurologische Ursache zugrunde. Aber auch Arzneimittel können Lichtscheu verursachen.

In allen o.g. Fällen gilt, Notarzt rufen.

Alternativen zu Fluorchinolone-Augentropfen ohne Dexamethason (d.h. ohne Kortison) :
Polyspectran® Tropfen
enthält : Polymyxin-B-sulfat 7500 I.E., Neomycin sulfat 3500 I.E., Gramicidin 0.02 mg
Hersteller : Novartis Pharma GmbH
verschreibungspflichtig

Gruß
Maximus

Daggi
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 20
Registriert: 24. Jul 2017, 10:12

Re: HILFE AUGEN / Lichtempfindlich / Netzhaut

Beitragvon Daggi » 25. Aug 2017, 13:49

Hallo Maximus,
ganz ganz herzlichen DAnk für Deine schnellen Ausführungen.
Ist eine beginnende Bindehautentzündung, habe den Arzt auf Flox hingewiesen, zumal er eh
gesehen hat dass ich im Rollstuhl bin. Soll es zunächst mit HYLO-GEL versuchen.
Ich weiss nicht ob das ausreicht........
Er hat mir noch Dexa-Gentamicin Augentropfen mitgegen. Ist das Antibiotikum !!
Traue mich aber da noch nicht ran. (ist doch ohne Flox oder, habe den Arzt gefragt aber das
ist keine Garantie).
Arzt hat gemeint um ganz sicher zu gehen, soll ich einen regulären Augenarzttermin nochmal ausmachen
Sorry für die Aufregung - aber seit Flox ist alles irgendwie total schwierig
Vielen Dank
Daggi

Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 119
Registriert: 10. Jun 2017, 22:55

Re: HILFE AUGEN / Lichtempfindlich / Netzhaut

Beitragvon Maximus » 25. Aug 2017, 22:07

Hallo Daggi,

von der Bindehautentzündung gibt es 3 Varianten.

Die infektiöse Variante der Bindehautentzündung wird zumeist durch das Bakterium Staphylococcus aureus verursacht.
Die nichtinfektiöse Variante der Bindehautentzündung wird durch Reize wie Zugluft verursacht.
Aber auch Fluorchinolone führen mitunter zu Reizungen und trockenen Augen.
Daneben gibt es noch die allergische Bindehautentzündung, wie sie beispielsweise für Heuschnupfen typisch ist.

Ohne Abstrich bzw. Anzucht im Labor ist eine Unterscheidung der Varianten nicht möglich.

"Dexa-Gentamicin® Augentropfen" enthält Gentamicinsulfat 3mg (ein Antibiotika) und Dexamethason 1mg (ein Kortison).
Gentamicin ist zwar kein Fluorchinolone aber aufgrund bekannter Resistenzentwicklung ( Gentamicin-methicillin-resistenter
Staphylococcus aureus ) nicht optimal.

"HYLO®-GEL" und alternativ "Hyabak Augentropfen" sind für die nichtinfektiöse Variante der Bindehautentzündung durch Zugluft u. Trockenheit gut geeignet.

Bei uns bekommt man einen Termin beim Augenarzt im Januar 2018. Grummel. Ganz großer Grummel.

Hmm. also Augenarzt anrufen und auf dringlich machen :

Fragen, ob die Praxis Rollstuhl gerecht ist, Sehvermögen hat sich verschlechtert, das kann jetzt nicht warten.
Beim Augenarzt : Fragen was es ist. Wenn der sagt Bindehautentzündung, sagst Du, hast das schon mal gehabt
"Polyspectran® Tropfen" haben dir geholfen, die möchtest du wieder haben.

In der Zwischenzeit kann du mit dem HYLO®-GEL anfangen, erst mal nur 1 Auge, nicht gleich beide Augen.
Du kannst dann vergleichen, ob HYLO®-GEL eine Verbesserung bringt.
Sollte sich eine deutliche Verbesserung ergeben, kannst du das 2. Auge mitbehandeln.

Bitte schreib mich am Montag nochmal an, wie es aussieht und wenn es schlechter wird, dann eher.
Wenn sich bis Dienstag gar nix tut oder es schlechter wird , dann müsste man ggfs. auf Dexa-Gentamicin® Augentropfen
umstellen.

Bindehautentzündung mit Augenbeteiligung :
Zwischenablage01.png


Gruß
Maximus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste