300 Tage...300 Mitglieder. Wir begrüßen unser 300. Mitglied!

Umfangreiche Nahrungsergänzungsmittelstrategie nach "The Levaquin Tendonitis Solution"

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2016, 09:36

Umfangreiche Nahrungsergänzungsmittelstrategie nach "The Levaquin Tendonitis Solution"

Beitragvon Schorsch » 27. Nov 2016, 11:13

Hallo,

anbei die empfohlene Nahrungsergänzungsmittelstrategie aus der Erfahrung vieler Gefloxter und dem Buch "The Levaquin Tendonitis Solution" von Kerri Knox, RN and Joshua Tucker. (Übersetzung von Elfi - vielen Dank !)

Kerri Knox und Joshua Tucker sind zwei "Heilpraktiker" aus den USA die schon seit mehreren Jahren FC-Geschädigte betreuen und damit sehr erfolgreich sind. Sie haben ein englischsprachiges E-Book herausgebracht, welches "The Levaquin Toxicity Solution" heißt.



Quelle: http://www.fqtoxicity.com/
Read more: http://www.easy-immune-health.com/revie ... z4RCcq7b5M

Das hilfreiche EBook "The Levaquin Tendonitis Solution" gibt es für ca. 30 Euro online zukaufen. Es enthält vielseitige Tips.


Hilfreiche NEM-Liste bei Fluorchinolovergiftungssyndrom

Basis-NEMs (Grundsätzlich sollten alle NEM in reinform und frei von Zusatzstoffen wie Magnesium Stearat etc. sein)

Magnesium
stelle sicher, dass es kein Kalzium oder andere unnötigen Zusatzstoffe enthält und kein Oxid ist. Am besten ist chelatiertes Mg. Ionisch / Magnesium Citrat in Form von Tabletten mit 100-200 mg oder in Pulverform
Mindestens 3x , bis zu 6x täglich
Tipp: (auch auf Verträglichkeit achten = Stuhlverhalten etc. / langfristig nicht mehr als 800 mg Tag, zumindest wird dies nach dem Flox-Report so empfohlen)
Tipp: sollten es bei oraler Gabe zu Durchfall oder Problemen komme. Sollte probiert werden das Magnesium transdermal über die Haut aufzunehmen. Hinweise dazu gibt es in der Datei Erste Hilfe Link: http://fluorchinolone-forum.de/viewtopic.php?f=35&t=62.

Vitamin D
In Form von Vitamin D3
Genug um deinen Spiegel auf 50-80 ng/ml zu bringen (vorher den Spiegel messen lassen! Kostet ca. 20 euro beim Arzt oder Heilpraktiker. Vorsicht mit zu hohen Dosen wegen Magnesiummangelgefahr)
Kapseln mit entweder 2.000 oder 5000 i.E. oder in Tropfenform mit 1.000 je Tropfen um flexibel dosieren zu können.

Multivitamin
Sollte ein hohe Qualität besitzen (z.B. aus einem Naturprodukteshop)
Natürliches Selen 100-200 mcg
Vitamin E als Tocopherole 400 i.E.
Vitamin C mindestens 500 mg
Vitamin B6 (optional) 50-100 mg
Zweimal täglich zu den Mahlzeiten

Omega 3 Fettsäuren
Auf Qualität achten! Fischöl, Krillöl, Tintenfischöl, Grünlippmuschel (für Vegis auch mit Leinöl, Leinsamen, Chiasamen umzusetzen)
2-3g am Tag (2000-3000 mg)
zweimal täglich zum Essen
Als NEM ist vorzugsweise Grünlippmuschelextrakt zu empfehlen, da diese auch Glucosamin / Chonditrin enthält und zudem keine Antibiotikarückstandsgefahr besteht wie bei Fischöl (ggf.Zuchtfische etc.).

NEMs welche gegen Schmerzen helfen können

Kurkuma und Ingwer, sowohl frisch als auch als Gewürz oder Ergänzung
200 mg und mehr. Dosen bis zu 1000 mg, auch frisch gerieben als Tee oder im Essen
zwei bis dreimal täglich zum Essen oder auch zwischendurch als Ergänzungsmittel. Die Bioverfügbarkeit von Kurkuma lässt sich durch die gleichzeitige Einnahme von Schwarzem Pfeffer steigern.
Tipp: Als NEM empfiehlt sich Miziell-Kurkuma wegen der deutlich erhöten Bioverfügbarkeit. Kurkuma wird schlecht vom Körpper aufgenommen.
Tipp: täglich scharfes Inwerwasser trinken, ist kostengünstig + einfach umzusetzen, wirkt stark entzündungshemmend / Schmerzstillend und hat 1000 weitere positive Effekte. Man sollte nur wissen das Ingwer auch blutverdünnend wirkt und es bei zeitgleicher Einnahme von Medikamenten zu Wechselwirkungen kommen kann. Auf Medikamente sollte allerdings ohnehin soweit möglich verzichtet werden !




-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Verdauungsenzyme
Wobenzym ist einen Marke, es gibt auch verschiedene andere.
Dosierungsanleitung beachten
Muss auf leeren Magen genommen werden um richtig zu wirken



Weitere NEMs

Melatonin bei Schlaflosigkeit oder Multipler Chemischer Sensibilität (MCS)
0,1 bis zu 3 mg
Sublinguale Tabletten oder Retardkapseln
1x täglich NUR vor dem schlafen gehen

Coenzym Q10
Gut verwertbares CoQ10 Ubiquinol oder Ubiquinon. Auch mit dem Produkt MitoQ zur optimalen Bioverfügbarkeit wurden vielseitig positive Erfahrungen gemacht.
Minimum 100mg, Maximum 600mg täglich sind wahrscheinlich hilfreich
2x täglich zum Essen

Liponsäure
alle Formen sind eigentlich gleich gut: Alpha Liponsäure, Liponsäure, ALA
25mg um zu sehen wie es wirkt. Es könnte Schlaflosigkeit auslösen. Bei guter Verträglichkeit können täglich 100- 600 mg genommen werden
Sollte morgens als erstes genommen werden, bei guter Verträglichkeit zweimal täglich, kein bestimmter Zeitpunkt


Zusätzliches Vitamin C
Camu Camu oder OPC bzw. Traubenkernextrakt als Pulver.
mit 1000-2000 mg am Tag beginnen, so weit steigern bis es Durchfall gibt (oder kurz vorher); es gibt keine Obergrenze
2-6 kleine Gaben über den Tag verteilt


Probiotika
Muss hohe Qualität sein mit einem breiten Spektrum und einer großen Anzahl an Bakterienstämmen siehe auch hier: http://fluorchinolone-forum.de/viewtopic.php?f=37&t=75
Minimum 5 Millionen Mikroorganismen täglich, langsam beginnen, bei Candida- Symptomen kann es zu Candida-Absterbesymptomen kommen.
2x täglich, keine spezielle Zeit

Mariendistel
keine speziellen Unterschiede zwischen den Produkten feststellbar
400-600 mg am Tag
2x am Tag, keine spezielle Zeit

Apfelessig
1 TL Apfelessig in Wasser
2-3x tägl. eine halbe Stunde vor dem Essen

Ballaststoffe
Z.B. Flohsamenschalen, sollten idealerweise lösliche und unlösliche Ballaststoffe sein, mit zusätzlichen Probiotika nehmen
ein bis zweimal täglich

Carnitin
in Form von L-Carnitin oder Acetyl L- Carnitin (ALCAR)
zwischen 2-3 g täglich (2000-3000 mg)
zweimal täglich zum Essen

Methylcobalamin B12
NUR Methylcobalamin benützen, keine ander Form von B12
bei Erschöpfung 5-10 mg tägl
bei neurologischen Problemen 5 mg Minimun am Tag bis zu 40 mg, abhängig von der schwere der Probleme (5000-40.000 mcg)
ein bis zweimal täglich, bei Schlaflosigkeit abends zusammen mit Melatonin



Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste