Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29741

Beitragvon BarbH » 04.01.2022, 15:33

Liebe Foris,

ich brauche mal bitte dringend Euren Rat.

Seit Ende November leide ich unter Nackenverspannungen.
Anfangs hatte ich Schmerzen links und rechts am Hals vom Ohr bis zu den Schultern.
Danach kamen Ohrenschmerzen und Kopfhautschmerzen dazu, dass ich mir kaum noch die Haare kämmen konnte.
Das ging dann aber alles wieder zurück, nachdem ich mich eingerieben hatte und ich dachte, nun ist es wieder gut.

Ab dem 24.12. ging es dann richtig los. Ich bekam extreme Migräne schon in der Nacht, dass ich zu Schmerztabletten greifen musste. Damit überstand ich Weihnachten, doch es wird inzwischen immer schlimmer.
Ich habe Hinterkopfschmerzen, die sich bis über den Kopf ziehen, in die Schultern ausstrahlen und zeitweise bis in die Oberarme.
Ich kann kaum noch ohne Schmerzen den Kopf bewegen und die Schmerzen, bei verschiedenen Kopfbewegungen sind so stark, dass ich es zeitweise kaum noch aushalte.

Mein Osteopath ist erst wieder am 10. Januar da,
mein Orthopäde ist auch noch nicht erreichbar, doch ich will versuchen, dass ich diese Woche noch zu irgendeinem Arzt komme, doch ich habe, wieder einmal, höllische Angst, dass ich womöglich Kortison kriegen soll, oder Muskelrelaxan, das auch ziemliche Nebenwirkungen hat, oder dass ich zum 5. Mal eingerenkt werden soll,
andererseits halte ich die Schmerzen bald nicht mehr aus. Ich kann maximal eine halbe Stunde sitzen, dann kriege ich Nackenschmerzen und leichten Schwindel,
ich kann nicht lange liegen, dann gehen die Nackenschmerzen bis runter zum Rücken und es zieht und tut weh.
Ich weiß bald nicht mehr wie ich stehen, sitzen liegen soll, ohne wieder Schmerzen auszulösen.

Inzwischen habe ich schon 3x Schmerztabletten nehmen müssen, weil ich es ohne nicht mehr aushalte und mit sanften Mitteln (Wärmeöl, homöopathische Entspannungsmittel, Chinaöl) komme ich nicht mehr aus.

Bitte, was kann ich mir geben lassen, ohne einen neuen Schub auszulösen. Mir ist, aufgrund der ganzen Schmerzmittel schon psychisch nicht gut.

Ich nehme weiter meine NEMs, vor allem auch Magnesium, aber eine Verbesserung stellt sich nicht ein.
Mein Blutdruck steigt ständig wieder an, auch der Puls und ich habe das Gefühl, dass im Hals inzwischen alles zu eng geworden ist.

Ich habe keine Ahnung, wie und durch was ich das jetzt habe und kriege immer mehr Angst vor einem Schlaganfall, wenn das so weiter geht, wobei ich aber keine Lähmungserscheinungen habe, kein Kribbeln, kein Übelkeitsgefühl, keine Sehstörung und auch keinen Schwindel beim Laufen. Die ausstrahlenden Schmerzen in die Oberarme sind auch vollständig weg.

Ich habe "nur" extreme Nackenschmerzen mit Verspannungen. Es tut sogar weh, wenn man links und rechts auf die Muskelstränge am Hals drückt, als hätte ich darin Muskelkater.

___________________________

Noch als Nachtrag: Mir fällt gerade ein, dass ich vor Weihnachten ziemlichen Stress hatte. Positiven Stress, denn ich war total aufgeregt, dass meine Tochter zu mir kam. Sie wohnt in Hamburg und wir hatten uns jetzt 3 Jahre nicht gesehen.
Ich hatte dadurch, dass auch Weihnachten ist, natürlich viel zu erledigen, einzukaufen, die Wohnung nochmal richtig auf Vordermann zu bringen, alles schön zu machen. Dann kamen die gemeinsamen Tage, an denen ich einen völlig anderen Rhythmus hatte.
Als sie dann wieder nach Hause fuhr, brach erstmal psychisch in mir eine Welt zusammen. Ich war seelisch am Boden, depressiv und heulte den ganzen Tag, weil sie mir so sehr fehlte.
Erst drei Tage später kam ich aus meinem seelischen Loch wieder raus.

Kann das meine Beschwerden eventuell so verschlimmert haben?
Ich habe schon früher auf Stress immer wieder extrem reagiert (z.B. mein Besuch bei Dr. Kuklinski endete kurz nach der Heimfahrt im Krankenhaus wegen Bluthochdruck/Pulsrasen).


Ich bin über jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße
Barbara


August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1533
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29743

Beitragvon cf12 » 04.01.2022, 18:36

Hallo liebe Barbara,

Musaril (Tetrazepam) ist leider seit dem 1.8.2013 außer Handel und deshalb wäre evtl. Clonazepam zu empfehlen. Ich nehme täglich 6 mg Bor und die Schulter-/Nackenschmerzen sind "verschwunden". Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29746

Beitragvon BarbH » 04.01.2022, 20:27

Hallo cf12,

danke, aber hier muss es noch eine andere Lösung geben. Ich bin so stolz auf mich, dass ich nun über 3 Jahre ohne Antidepressiva durch die Beschwerden gekommen bin, dass ich jetzt nicht damit anfangen will.

BOR habe ich zu Hause und das werde ich direkt mal versuchen. Vielen Dank für den Tipp.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 687
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29778

Beitragvon Momo » 07.01.2022, 09:20

Hallo Barbara,
hast du schon Wärmepfaster probiert? Die gibt es für den Schulterbereich passend. Vorsichtige Dehnübungen und Bewegungen , Beinwellsalbe oder Arnica. Igelballmassage.

Gute Besserung.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29781

Beitragvon BarbH » 08.01.2022, 04:51

Hallo Momo,

alles und nichts hilft richtig.

Inzwischen nehme ich täglich Schmerztabletten.

Heute hatte ich noch zusätzlich eine so heftige Migräne mit Augenflimmern und Sprachstörung dazu, dass ich die Schmerzen kaum ausgehalten habe.
Prompt stieg mein Blutdruck mit an und ich reagierte dann wieder
mit Schweissausbrüchen.

Ich habe so die Nase voll, dass das einfach nicht aufhören will.
Kaum ist mal was gut geworden, kommt was anderes dazu.

Ich zähle jetzt die Tage, bis ich endlich am Montag meinen Osteopathen erreichen kann.
Hebe ich nach oben den Kopf und bewege ich ihn dann nach unten, kann ich links neben dem Halsmuskel einen Knubbel fühlen, der sich bewegen lässt.

Ich hoffe, dass mir am Montag direkt geholfen werden kann.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 687
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29809

Beitragvon Momo » 13.01.2022, 14:09

Hallo Barbara,
konnte der Osteopath dir helfen?
Wie geht es dir mittlerweile?
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29814

Beitragvon BarbH » 14.01.2022, 02:29

Hallo Momo,

mein Osteopath konnte mir schon mal helfen. Mein Atlas wurde gerichtet und auch meine Wirbelsäule wurde mit behandelt. Das hat mir schon mal gut getan, aber nachdem meine Schmerztablette nachließ, kamen die Kopfschmerzen wieder schlimm zurück und auch mein Blutdruck stieg wieder an.
Daraufhin nahm ich wieder eine Bi-so-pr-olol, um mich runter zu bekommen, doch dann kam mir der Gedanke, dass es am Biso liegen könnte, da ich, seit ich das ja nehme, ständig mit Nebenwirkungen zu kämpfen hatte.

Ich suchte im Internet nach Erfahrungsberichten und las so oft von den gleichen Symptomen: Kopfschmerzen, Migräne, Depression, Haarausfall, trockene Augen, Muskelverspannung und auch Nackenschmerzen.

Es war ja schon auch bei mir so, dass sich meine Beschwerden seit Wochen immer mehr verstärkt haben, statt weniger zu werden und je mehr ich darüber nachdachte, umso mehr war ich auf einmal überzeugt, dass hier ein Zusammenhang besteht.

Ich habe am Dienstag mit Biso aufgehört.
An diesem Tag hatte ich zwar weiterhin Schmerzen, aber die Intensität war nicht mehr so stark und ich kam mit homöopathischen Mitteln aus, ohne nochmal eine starke Schmerztablette nehmen zu müssen.
Mittwoch war es schon so viel besser, dass ich gar nichts mehr brauchte und die Kopfschmerzen sehr mild waren, die auch nur noch ab und zu auftraten.

Donnerstag waren meine Kopf-/und Nackenschmerzen zu 90% nicht mehr vorhanden und meine Psyche war wieder richtig gut. So gutgelaunt war ich schon lange nicht mehr.

Ich bin Donnerstag Nachmittag noch zum Orthopäden und habe mich röntgen lassen, da ich trotzdem noch ängstlich war, ob nicht doch irgendwas mit meinem Halswirbel ist.
Die Aufnahmen waren ohne Befund. Lt. meinem Orthopäden habe ich nicht mal eine instabile Halswirbelsäule (wie Dr. Kuklinski es mir gesagt hatte). Ich bin untersucht worden und auch da fühlte er nichts krankes. Mein Hals war für ihn völlig in Ordnung (dank meines tollen Osteopathen).

Inzwischen geht es mir wieder richtig gut.

Ich unterstütze meinen Blutdruck wieder nur noch homöopathisch und mit Weißdorn-Tabletten.
Für meine Arterien nehme ich, zur Blutverdünnung, den Heilpilz Au-ri-cu-laria (und brauche dadurch kein A-S-S).
Meine NEMs (Vitamin D+K, Magnesium, Lysin, Vitamin C, Taurin sowie Myrtaven und OPC) nehme ich weiterhin.

Nach Rücksprache mit meinem Orthopäden werde ich die progressive Muskelentspannung anfangen und auch das
Dehnungsprogramm von Liebscher und Pracht machen. Einen solchen Therapeuten habe ich erfreulicherweise ganz in meiner Nähe gefunden.

Eine Infrarot-Kabine bekomme ich in 14 Tagen und ich hoffe, dass ich damit meine Beschwerden weiterhin minimieren kann.

Mir geht es, seit ich Biso nicht mehr einnehme, von Tag zu Tag immer besser. Hätte ich mal früher daran gedacht.
Meine Einnahmezeit betrug 5 Monate. Die ersten Gesundheitsprobleme gingen 3 Wochen, nach Einnahme, los.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 687
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29823

Beitragvon Momo » 14.01.2022, 13:29

Liebe Barbara,
ich freu mich so für dich!
Und Wahnsinn, dass es mal wieder von Medikamenten kommt.

LG Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29828

Beitragvon BarbH » 14.01.2022, 20:29

Hallo Momo,

als ich meine Tierheilpraktikerin-Ausbildung gemacht habe, hatten wir einen Ausbilder, der uns sagte:

Von der Schulmedizin bekommen Sie ein Medikament für Ihre Beschwerden
und dann bekommen Sie ein zweites Medikament, um die Nebenwirkungen des ersten Medikaments zu behandeln....

Es hat sich bis heute nichts geändert :(

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29937

Beitragvon BarbH » 30.01.2022, 00:58

Ja, was soll ich sagen?
Meine Freude war nur von kurzer Dauer.

Obwohl es etwas besser gegangen ist und ich Biso weggelassen habe, kamen meine Nackenverspannungen/Schmerzen wieder voll zurück. Im Gegenteil, es wurde noch schlimmer und ich schaffte und schaffe keinen Tag mehr ohne Schmerztabletten.

Noch einmal ging ich zum Orthopäden und da die Schmerzen kaum noch zu ertragen waren, ließ ich mich einrenken.
Es krachte gehörig in den Ohren, als er mir den Nacken und auch die Wirbelsäule gerichtet hat.

Danach wurde es besser und ich hatte einen verhältnismäßig guten Resttag, doch am nächsten Tag dachte ich, dass ich vor Schmerzen ohnmächtig werde.
Wieder Schmerztabletten und nur noch ins Bett.

Es hörte nicht auf, egal was ich machte. Es halfen keine Wärmekissen, kein Infrarot, nichts, nur meine Schmerztabletten wirkten noch.

Zwar hatten sich die Schmerzen unterhalb der Ohren am Hinterkopf reduziert, aber die starke Migräne ging nicht zurück.

Da ich inzwischen Angst bekommen hatte und in meinen Gedanken einen "Hirntumor" sah, holte ich mir einen Termin beim Neurologen, zu dem ich am nächsten Tag kommen konnte. Natürlich wieder mal als Selbstzahler, da ich als Kassenpatient bis August hätte warten sollen :mad:

Ich wurde auf den Kopf gestellt, es wurde alles überprüft und toi-toi-toi, es war alles in Ordnung.
Ultraschall vom Kopf, von den Halsschlagadern, EEG ergab keinen pathologischen Befund.

Blutdruck 80/120 auch in Ordnung. Leitfähigkeit und Venen, Gleichgewicht und noch einiges mehr - alles war normal und ich war nicht Schlaganfall-gefährdet.
Ich war "nur" extrem verspannt bis hoch zur HWS.

Meine Halsschlagadern, bei denen nachweislich eine Carotissklerose 2020 und 2021 diagnostiziert wurde, waren wieder vollkommen in Ordnung. Kein Hinweis mehr auf Ablagerungen, oder Verengung.
Mein Arzt sagte mir sogar, dass er solche gesunden Halsschlagadern, in meinem Alter (67), sehr selten sieht.
Ich bin tatsächlich meine Ablagerungen wieder los geworden, obwohl mir die Ärzte sagten, dass das nicht möglich ist :)

Trotz des guten Ergebnisses leide ich immer noch unter schlimmer Migräne und bisher habe ich es ohne Tablette nicht geschafft, durchzuhalten.
Nächste Woche habe ich erneut einen Termin beim Orthopäden. Was dabei herauskommen wird, weiß ich nicht.
Ich habe inzwischen wirklich eine heiden Angst, dass ich das nicht mehr in den Griff bekomme. Seit nunmehr fast 5 Wochen habe ich höllische Dauer-Kopfschmerzen und Schmerztabletten-Einnahme. Wenn ich inzwischen auch nur 1/4 Tablette nehme (ca. 125mg statt 500ml), so nehme ich sie seit fast 5 Wochen täglich.
Einziger Lichtblick ist, dass ich diese Tablette Nova....sul...fon vertrage, keinen Schub davon kriege und sie innerhalb einer halben Stunde wirkt.

Termin zur Massage habe ich erst Ende März.
Physio steht noch in den Sternen, da ich bisher keinen Physiotherapeuten gefunden habe, der überhaupt noch annimmt.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1533
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29941

Beitragvon cf12 » 30.01.2022, 12:07

Hallo liebe Barbara,

bei mir sind die Schulter-/Nackenschmerzen "verschwunden": täglich ca. 1500 mg Glucosamin/Chondroitin, Lecitin (z.B. Eier), täglich > 1 g Vitamin C und täglich 6 mg Bor Tabletten. Außerdem nehme ich bei Bedarf eine Ibuprofen Tablette ein. Gute Besserung! :think:

Viele Grüße

cf12

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 687
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29944

Beitragvon Momo » 30.01.2022, 20:36

Liebe Barbara,
kannst du auch keinen Osteopathen finden?
Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass die Ursachen für die Verspannungen an ganz andere Stelle sein können. Zum Beispiel vom Bauchraum aus den Nacken verspannen können.
Bis dahin.;
Auch wenn es schwer fällt, vielleicht kannst du insgesamt Dehnübungen machen also nicht unbedingt für den Nacken? LIebscher und Bracht zum Beispiel .
Die Schmerzen könnten ja eigentlich auf eine Verrenkung o.ä. deuten. Ich würde schnellstens beim Orthopäden aufschlagen auch ohne Termin.Du hast schließlich schlimme Schmerzen.

Mit den Nova.... sei vorsichtig und lass dein Blut beim Arzt kontrollieren, wenn du es länger einnimmst.

Gute Besserung.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29945

Beitragvon BarbH » 31.01.2022, 00:32

Hallo cf12

heute habe ich mit BOR 3mg angefangen. 1000mg Vitamin C nehme ich schon seit Beginn meiner Flox Zeit ein. Das andere für die Muskeln werde ich mir noch besorgen.

Ich hoffe, es wird mir so gut, wie Dir helfen.
Vielen Dank.

Liebe Grüße Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1533
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29948

Beitragvon cf12 » 31.01.2022, 09:59

Hallo liebe Barbara,

Magnesium solltest Du natürlich unverändert hochdosiert einnehmen (das "Salz der Entspannung"). Täglich 1,5 g Taurin reduzieren den Kalzium Einstrom in die Zellen und der intrazelluläre Magnesium Wert steigt. Viel Erfolg! :think:

Viele Grüße und eine schöne Woche

cf12

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29983

Beitragvon BarbH » 05.02.2022, 00:17

Hallo Momo,
Hallo cf12,

inzwischen habe ich den Arztbericht. Ich habe einen Bandscheibenvorfall in der HWS, C5/6 und C6/7.
:crying-yellow:
Mir bleibt echt nichts erspart.

Liebe Grüße Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1533
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29987

Beitragvon cf12 » 05.02.2022, 10:40

Hallo liebe Barbara,

es tut mir sehr leid, dass Du unter dem BSV der HWS leiden musst! Zum Glück ist der Kopf nicht so "schwer" und mit etwas Glück "heilt" der BSV nach einigen Jahren aus. Meiner Bekannten wurde vor einigen Jahren z.B. eine ambulante Wirbelsäulenkur verordnet und sie konnte sich so die Operation ersparen. Ich hatte 1997 einen BSV C6/C7 und der Schaden ist inzwischen kaum noch auf den MRT Aufnahmen zu sehen. Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29989

Beitragvon BarbH » 06.02.2022, 19:32

Hallo cf12,

nach ein paar Jahren????
Mein Gott, das erlebe ich nicht mehr. Ich werde dieses Jahr 68.

Mir macht nicht mal mein Halswirbel oder die Schultern mehr groß zuschaffen, sondern mein Kopf.

Ich habe jetzt seit 5 Wochen Dauermigräne, dass ich zeitweise vor Schmerzen nur noch schreien könnte. Ohne Schmerztabletten ist es nicht auszuhalten. Jeden Tag hoffe ich, dass die Schmerzen nachlassen und jeden Tag kommen sie in starken Schmerzen wieder.
Freitag will ich es nun mit der Pohltherapie versuchen. Ich hoffe so sehr, dass es dann wieder besser wird.

Liebe Grüße Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1533
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29990

Beitragvon cf12 » 06.02.2022, 21:38

Hallo liebe Barbara,

bei einer erfolgreichen Therapie lassen die Beschwerden schon vorher nach: z.B. manuelle Therapie, bis 2013 Musaril Tabletten zur Nacht (evtl. Clonazepam und/oder Ibuprofen Tabletten), bei Bedarf temporär eine Halskravatte tragen, Stärkung der Nackenmuskulatur. Ich habe nur von den MRT Bildern berichtet und die Befunde korrelieren nicht immer mit den Beschwerden. Gute Besserung! :think:

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#29991

Beitragvon BarbH » 06.02.2022, 21:56

Hallo cf12,

mir helfen z.Zt Nova---min---sul---fon-Tabletten und erfreulicherweise brauche ich nur eine 1/4 Tablette (125 mg), um einen Tag schmerzfrei zu bleiben. In der Nacht komme ich zu 90% ganz ohne aus.
Das gibt mir Hoffnung, dass es noch nicht ganz schlimm ist, um es wieder hinzukriegen.

Ich motiviere mich immer mit den Gedanken, dass ich auch Cipro überstanden habe, was anfangs noch schlimmer war.

Liebe Grüße Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#30006

Beitragvon BarbH » 08.02.2022, 19:43

Ich muss bitte nochmal fragen, da ich heute die weitere Hiobsbotschaft bekam, dass ich an entzündeter Arthrose im Zwischenwirbel C6, rechts, leide.

Das scheint meine ununterbrochenen Schmerzen zu erklären.
Bereits vor 8 Monaten war das beim MRT festgestellt worden, doch weder mein Orthopäde, noch mein Osteopath, noch mein Hausarzt mit orthopädischer Zusatzausbildung, haben mir das gesagt, obwohl alle den Befundbericht erhalten haben.
Alle sagten mir, dass alles in Ordnung wäre.

Heute rief ich den MRT-Arzt an, weil ich nicht verstehe, was mit mir seit Wochen los ist und er konnte nicht begreifen, dass die damals festgestellte Entzündung noch nicht behandelt worden war.....

8 Monate verlorene Zeit :oops:

Ich möchte jetzt natürlich alles versuchen, mich wieder schmerzfrei zu bekommen, doch will ich kein Kortison nehmen.

Bitte, welche Alternativen gibt es für uns?

Gibt es weitere Möglichkeiten Arthrose im Halswirbel sanft zu behandeln?

Liebe Grüße Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1533
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#30009

Beitragvon cf12 » 09.02.2022, 00:24

Hallo liebe Barbara,

bei Arthrose hilft z.B. täglich 6 mg Bor, ca. 1500 mg Chondroitin/Glucosamin (alternativ Biogelatine oder Knochenbrühe, Kollagenpräparate), täglich > 1 g Vitamin C, ACC (NAC) und Aufbau der Nackenmuskulatur. Alle anderen Mängel sollten auch beseitigt werden (z.B. Vitamin B12). Begleitend wäre bei Bedarf eine schonende Schmerztherapie zu empfehlen, bis die Muskulatur die Stützfunktion der HWS übernimmt. Gute Besserung! :think:

Viele Grüße

cf12

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 687
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#30012

Beitragvon Momo » 09.02.2022, 08:21

Hallo Barbara,
es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht,
was sagen die Ärzte den nun zur Behandlung?
Irgendwas gegen die Entzündung wäre doch angezeigt oder?
Ich verstehe ja, dass du kein Ibu nehmen willst, aber es würde doch auch gegen die Entzündung wirken. Vielleicht das kleinere Übel? Nova....ist ja auch nicht ohne und ich glaube es ist nicht gegen Entzündung.

Wenn es dir dann etwas besser geht , könntest du stärkende Übungen versuchen für die Halsmuskulatur.

Gegen die Entzündung könntest du noch curcumin nehmen.

Hast du schon Beinwellsalbe versucht, um die Schmerzen und Verspannungen von Aussen anzugehen?

Hilft Rotlicht? Oder darf man das nicht bei Arthrose mit Entzündung? Bei den Nebenhöhlen hat es mir geholfen. Durfte es nur nicht zulange machen.

Hoffe, es schreibt noch jemand, der sich besser auskennt...
Gute Besserung.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#30024

Beitragvon BarbH » 09.02.2022, 23:34

Hallo cf12,
Hallo Momo,

Bei mir ist das wegen meiner Unverträglichkeiten leider nicht so einfach, aber ich werde mal die Gelantine versuchen und was cf12 noch empfiehlt.

Übermorgen, Freitag, gehe ich zur Pohltherapie. Hier habe ich mit der Ärztin wirklich den 6er im Lotto bekommen.
Sie kennt Fluorchinolon-Schädigungen, macht nicht nur die Schulmedizin, sondern auch homöopathisch und Alternativmedizin.
Zusätzlich bietet sie die Pohltherapie an, die mich aufgrund der sanften Behandlung, ohne Medikamente, sehr anspricht.

Ich würde Euch gern noch etwas fragen.

Heute war ich den ersten Tag fast schmerzfrei und brauchte noch keine Schmerztablette.
Ich habe heute morgen frischen Ingwer gegessen und er hat super die Schmerzen reduziert, aaaber

ca. 3 Stunden danach bekam ich Unruhe und hatte Stimmungstiefs.
Mir ging es richtig schlecht und seit langem nahm ich dann wieder hom. Beruhigungsmittel ein.

Es war so toll, endlich mal keine Tablette mehr zu nehmen und ich bekam auch richtig Hoffnung auf Besserung, doch jetzt macht mir diese Unverträglichkeit wieder mal einen Strich durch die Rechnung.

Ich würde aber gerne den Ingwer weiter nehmen, um von den Schmerztabletten wegzukommen.

Gibt es etwas, was man prophylaktisch für die Psyche nehmen kann, um die Wirkung vom Ingwer auf die Psyche direkt abschwächen zu können?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#30025

Beitragvon BarbH » 09.02.2022, 23:38

Falls es interessiert, hier mal eine Info über die Pohltherapie

https://pohltherapie.de/

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1533
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#30030

Beitragvon cf12 » 10.02.2022, 11:42

Hallo liebe Barbara,

Du kannst es z.B. mit Kurkuma bzw. Curcumin Kapseln sowie hochdosierten Omega 3 Fettsäuren versuchen: z.B. Fischöl Kapseln, Krillöl Kapseln oder Algenöl Kapseln. Viel Erfolg! :)

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Starke Verspannung mit Schmerzen und Bluthochdruck - bitte dringend

#30052

Beitragvon BarbH » 12.02.2022, 01:35

Hallo cf12,
ganz lieben Dank. Kurkuma vertrage ich leider auch nicht, aber die Fischkapseln werde ich versuchen.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste