Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Akuter Tinnitus- hat jemand Erfahrung mit Cortisoninfusion?

Benutzeravatar
hope2
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 296
Registriert: 15.10.2019, 14:26

Re: Akuter Tinnitus- hat jemand Erfahrung mit Cortisoninfusion?

#31029

Beitragvon hope2 » 11.05.2022, 20:00

Hallo Lukas,

hier der Link zum Fragebogen.
https://www.praxisdrpieper.de/fluorchin ... wirkungen/
Ja, ich hatte unter Levo Muskel- und Sehnenschmerzen, eine massiv ausgeprägte Muskelschwäche und Fatigue, Hör- und Sehstörungen,... (siehe Uschis Antwort).
Wie es mir momentan durch Cipro ergeht? Alles um ein vielfaches an Intensität getriggert und viele komplexe Symptome zusätzlich. Das erspare ich Dir. .. Lies nicht zu viel in anderen Geschichten. Bleib hauptsächlich "bei Dir", um keine weiteren Ängste zu schüren.
Muss mich auch kurz fassen.
Das gehört eher in Deine Geschichte, als in dieses Thema.

LG,
hope2


Levofloxacin 500mg 10.2017, 10 Tage
Ciprofloxacin 250mg 9.2019, 1,5 Tage


"Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen."
- Mahatma Gandhi -

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1515
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Akuter Tinnitus- hat jemand Erfahrung mit Cortisoninfusion?

#31030

Beitragvon cf12 » 12.05.2022, 00:40

Hallo Lukas,

die NEM sind nicht so "wirkungslos" wie es teilweise dargestellt wird und es hängt u.a. von den Laborwerten + evtl. korrigierten Referenzbereichen ab (siehe auch Link). Dr. Pieper führt bei Bedarf umfangreiche Blutuntersuchungen durch und kann Dich fachgerecht beraten. Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
Luketheman
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 30
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Re: Akuter Tinnitus- hat jemand Erfahrung mit Cortisoninfusion?

#31038

Beitragvon Luketheman » 12.05.2022, 17:01

Hey uschi,

das tut mir sehr leid was du alles erleiden musstest, es macht mich sehr wütend das dafür niemand zur Rechenschaft gezogen wird!
Das kann und darf nicht sein und ich werde den Rest meines Lebens dafür kämpfen das es anders wird! Hoffentlich kannst du dich wieder regenerieren im laufe der Zeit.

Meine Ohren Probleme äußern sich in schwankendem Hörvermögen und mehr Tinnitus+ ein Rauschen. Habe schon lange Tinnitus aber jetzt erst so richtig heftig. Ich hatte auch schon immer anfällige Ohren und mein damaliger HNO Arzt sagte mir es liegt an den Hörnerven die seinen schwach oder beschädigt so genau weiß es niemand war auch schon in Unikliniken etc.

Also 5 Tage nach der letzten Levo Einnahme ging es los mit einem Hörsturz dazu Tinnitus und ein Rauschen. Angstzustände hatte ich schon seit der dritten Tablette sowie Druck auf der Brust, Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, Schlafstörungen und eine unglaublich heftige depressive Verstimmung.
Dann kamen die Sehnen oder Muskelschmerzen dazu eigentlich in meinen gesamten Armen und Beinen ausgenommen die A-Sehne.Muskelzucken habe ich noch aber keine Probleme mit den Augen. Es ist alles noch leicht vorhanden am stärksten die Schmerzen aber wenn ich den ganzen Tag nichts mache nur da sitze gehen sie fast ganz weg.
Bei Betätigung fängt es wieder an schlimmer zu werden. Aber ich muss ja schließlich einen Haushalt führen also komplette Schonung geht ja nicht. Hattest du keinerlei Schmerzen?

Liebe Grüße Lukas
5 x 500mg tendotoxisches Levofloxacin

Benutzeravatar
Luketheman
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 30
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Re: Akuter Tinnitus- hat jemand Erfahrung mit Cortisoninfusion?

#31039

Beitragvon Luketheman » 12.05.2022, 17:35

Hallo hope und cf12,

vielen Dank für die links und die Infos!
Wirklich sehr nett von euch. Habe momentan nicht so viel Glück im Bezug auf Nettigkeiten oder Mitgefühl von anderen Menschen.

Ich wünsche euch nur das Beste viel Glück und gute Besserung. Wir werden da raus kommen!!!
Es ist noch nicht vorbei.

Viele Grüße Lukas
5 x 500mg tendotoxisches Levofloxacin

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2683
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Akuter Tinnitus- hat jemand Erfahrung mit Cortisoninfusion?

#31040

Beitragvon Levoflox26 » 12.05.2022, 19:25

Hey Lukas,

Hattest du keinerlei Schmerzen?


Das ist schwer zu sagen. Ich hatte einen anstrengenden Job, da waren Knie-, und Rückenschmerzen immer wieder mal vorhanden, genauso wie Schulter/Handgelenk Sehnenprobleme. Aber an solche Muskel-, und Nervenschmerzen wie jetzt, nein, hatte ich glaub zuvor noch nie.

Da hatte es hope2 glaub eher erwischt. Aber auch bei ihr war es ja irgendwann wieder vorbei. Und diese Hoffnung solltest du auf jeden Fall haben. Generell versuche möglichst positiv in deinen Gedanken zu bleiben. Psych. Stress schlägt sich häufig in körperlichen Schmerzen nieder.

Du schreibst, Konstanz wäre für dich machbar. Darf ich fragen, aus welchem BL du kommst? BW oder BY?

Meine Daumen sind gedrückt.
lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste