Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen hier: https://www.nebenwirkungen.de/online-melden

dexamethason-hemmtest

tischl
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2019, 17:27

dexamethason-hemmtest

#12927

Beitragvon tischl » 24.06.2019, 21:54

hallo,
bin ganz neu hier, habe meine geschichte leider noch nicht veröffentlicht. dennoch habe ich schon mal eine frage: wegen eines ausschluss-testes (mögl. überproduktion des nebennierenrindenhormons cortisol) soll ich einmalig dexamethason (glucocorticoid, 2 mg) einnehmen. da ist mir aber bei meiner fluorchinolon-belastung nicht wohl dabei. was meint ihr? vielen dank schon mal!



Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1564
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: dexamethason-hemmtest

#12930

Beitragvon Maximus » 24.06.2019, 23:54

Hallo tischl,

herzlich Willkommen im Forum.

bei einmalig 2 mg Dexamethason würde ich mir keine Sorgen machen und die 2 mg Dexamethason einnehmen, zumal der Test
( Dexamethason-Suppressionstest, Kurzzeittest) wichtig ist, um eine mögl. Überproduktion des Nebennierenrindenhormons Cortisol auszuschließen.

https://flexikon.doccheck.com/de/Dexamethason-Kurztest
https://de.wikipedia.org/wiki/Dexametha ... ssionstest
https://www.endokrinologikum.com/labor/ ... ttest.html

Zum Vergleich:

Die normale Ausschüttung von Cortisol von der Nebennierenrinde beträgt zwischen 20 und 30 mg am Tag. Bei Stress kann sich
diese Menge stark erhöhen, bis zu 300 mg täglich.

2 mg Dexamethason entsprechen der Wirkung von 50 mg Cortisol.

Gruß
Maximus


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]