Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen hier: https://www.nebenwirkungen.de/online-melden

Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

Aurorafalter )(
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13140

Beitragvon Aurorafalter )( » 05.07.2019, 19:24

Hallo Ihr,

heute ist mein 8. Tag nach der einwöchigen Einnahme von Ciprofloxacin aufgrund einer Nierenbeckenentzündung.

Mein Allgemeinmediziner, welcher mich seit Jahren kennt und mir das Ciprofloxacin verschrieben hat, ist nun im Urlaub.

Seine Vertretung verschrieb mir jetzt ETORICOXIB AL 7 Tage lang je 1 Tbl morgens.
Er meint es würde mir bei meinen, nun entzündeten Sehnen durch Ciprofloxacin, helfen.

Schau ich mir jedoch dem Beipackzettel an bin ich entsetzt wie viele Nebenwirkungen das Mittel haben kann...

https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Etoricoxib_48487

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/ ... -1.1046014

Auch passt es nicht optimal meinen persönlichen, vergangenen Erkrankungen (Magengeschwüre,...) und zum eigentlichen Kinderwunsch für die Zukunft.

Auch soll es das Herz beeinflussen können...

Das wäre doch wieder ein arger Eingriff in die Gesundheit von Antibiotikageschädigten oder kann es wirklich manch einem von uns Besserung verschaffen?

Fragende Grüße,
Aurorafalter



Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1192
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13142

Beitragvon Levoflox26 » 05.07.2019, 20:21

Hallo Aurorafalter,

ich habe ein Produkt mit dem gleichen Wirkstoff (Etoriax 90mg) auch schon verordnet bekommen und auch genommen. Innerhalb einer Stunde war ich vollkommen schmerzlos, Knie, Sehnen, Wadenmuskeln...kurzfristig alles schmerzfrei. Die Quittung bekam ich am nächsten Tag, in Form von sehr stark geschwollenen Unterschenkeln und Füßen. Das hielt ca. 3 Tage an. Einen ähnlichen Effekt hatte ich von Voltaren, welches ich gegen meine Kniearthrose bekam und vor Flox immer gut vertragen hatte. Im ersten Jahr nach Flox (da wusste ich noch nichts davon) übrigens auch noch. Dann von einem Tag auf den anderen nicht mehr.
Die Schmerzfreiheit hatte ich übrigens nur bei der ersten Tablette Etoriax, danach trat keine positive Wirkung mehr ein, nur die Nebenwirkungen. Außer den geschwollenen Beinen bekam ich auch Probleme mit starker Kurzatmigkeit. Ich würde dir dringend davon abraten, irgendwelche Entzündungshemmer dieser Art zu nehmen. Bei mir war das ein Akt der Verzweiflung und ganz ehrlich, war es auch toll, mal einen Tag ohne Schmerzen zu sein. Aber die NW sind zu gravierend, reicht wenn ich die Erfahrung gemacht habe. Lass es lieber. Zudem du ja auch recht frisch gefloxt bist, orientiere dich lieber an den "Erste Hilfe" Vorschlägen und schau, dass du gar keine nicht lebensnotwendigen Medikamente nimmst. Geh immer davon aus, dass du mit negativen Reaktionen rechnen musst und ob du damit klar kommen würdest.

LG Uschi
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Aurorafalter )(
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13145

Beitragvon Aurorafalter )( » 05.07.2019, 20:54

Hallo uschi,

Ganz lieben dank für deine ausführliche und hilfreiche Antwort. Der erfahrungsaustausch hilft mir gerade sehr, hat mir sogar feuchte augen bereitet.

Am 27.6.2019 habe ich die Ciprofloxacin Einnahme nach den verordneten Tagen beendet. Nun werden die symptome in den gliedmaßen/ sehnen jeden tag schlimmer.
Die sorge hätte mich schon fast zu den etoricoxib greifen lassen :-( , aber mein bauchgefühl hatte sogleich "nein" geflüstert.

Ich werde die finger von dem etoricoxib also lassen. Danke.

Leider musste ich vorhin 1 Tablette thomapyrin nehmen aufgrund von dollen pms schmerzen mit erbrechen.
Diese schwächen mich gerade zusätzlich.

Davor hatte ich 2 tagelang starke schmerzen im kopf (wahrscheinlich aufgrund der tage, grünem star, erhöhten hirndruck , hws syndrom oder fruktoseintolleranz).
Diese kopfschmerzen überstand ich extra tapfer- ohne nach einem schmerzmittel zugreifen.

Gerade thomapyrin hat ja koffein in sich, was für uns ja nicht gut ist:-( aber mir blieb keine andere wahl. Ich weiß nicht, welches schmerzmittel ich in der not sonst nehmen kann :-(
Habe vieles versucht- entspannung, chinaöl, trinken, ingwer etc...

Einen ruhigen Abend die gewünscht,
Aurorafalter

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1192
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13151

Beitragvon Levoflox26 » 05.07.2019, 22:49

Es ist nicht bei jedem so, dass er Koffein nicht verträgt. Ich kann seit Flox Beginn Kaffee trinken, hatte auch nie Probleme mit dem Darm. Und wo andere etliche Kilo an Gewicht verlieren, habe ich enorm viel zugenommen. :roll: Was aber mit der fehlenden Bewegung zu tun hat. Trotzdem solltest du keine Schmerztabletten nehmen, erfahrungsgemäß können da noch viel heftigere Schmerzen dazu kommen. Vielleicht würde dir CBD Öl helfen? Für mich und auch für viele andere hier ist Ruhe, Schonung und die Vermeidung von jeglichem Stress sinnvoll. Ist natürlich nicht komplett vermeidbar aber du wirst merken, was dir gut tut und wo du die Prioritäten ändern muss. Es gibt nichts Wichtigeres, als deine Gesundheit! Alles andere steht hinten dran.

Gute Besserung, Schmetterling. Bild
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

cf12
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 447
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13155

Beitragvon cf12 » 05.07.2019, 23:27

Hallo Aurorafalter,

die gelegentliche Gabe von Ibuprofen Tabletten gegen die Schmerzen wird häufig gut vertragen und ich nehme sie auch gelegentlich ein (entzündungshemmend). Gute Besserung! :)

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

cf12

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1192
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13157

Beitragvon Levoflox26 » 06.07.2019, 00:28

Hallo cf12,
die gelegentliche Gabe von Ibuprofen Tabletten gegen die Schmerzen wird häufig gut vertragen


Häufig gut vertragen? Du schreibst das oft, darf ich dich fragen, woher du diese Aussage beziehst? Aurorafalter ist recht frisch gefloxt, da wird eigentlich von NSAR abgeraten. Ich meine, Dr. Pieper hat das hier (oder in seinem OM Artikel?) auch erwähnt. Bitte nicht drauf fest nageln, vielleicht habe ich das auch falsch in Erinnerung. Ich habe jedenfalls gegenteilige Erfahrungen, auch mit Ibu.
Aber das interessiert mich nun wirklich, hast du da eine Quelle?

lg uschi
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

cf12
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 447
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13159

Beitragvon cf12 » 06.07.2019, 00:47

Hallo Uschi,

welche Quelle? NSAR sollten postflox allgemein vermieden werden, aber Ibuprofen Tabletten werden von vielen Mitgliedern des Forums relativ gut vertragen. :)

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

cf12

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1192
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13161

Beitragvon Levoflox26 » 06.07.2019, 01:50

aber Ibuprofen Tabletten werden von vielen Mitgliedern des Forums relativ gut vertragen


Wer sind denn diese vielen Mitglieder? Ich bin ja schon eine ganze Weile hier, kann mich aber nicht entsinnen, das von anderen, außer dir, gelesen zu haben.
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13172

Beitragvon Fee1970 » 06.07.2019, 12:53

Hallo ihr,

also ich nehme hin und wieder, wenn auch selten eine Neuralgin extra. Das ist Ibuprofen mit Lysin.

Hab keine Probleme damit.

Ich nehme es aber nur deshalb selten, weil ich meinen Organismus nicht zusätzlich belasten will.

Kann aber bei jedem anders sein.

Gruß, Fee

Floxini
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 46
Registriert: 30.04.2017, 10:53

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13175

Beitragvon Floxini » 06.07.2019, 13:40

Hallo Aurorafalter,

bitte nach so kurzer Zeit keine NSAR Schmerztabletten wie Ibu einnehmen. Ich habe kurz nach Flox auch ein schlimmes Erlebnis gehabt und es wird tatsächlich abgeraten davon.
Versuche viel IngwerWasser über den Tag verteilt trinken es hilft auf jedenfall bei Muskelschmerzen. Denn der Wirkstoff der in Ingwer ist, ist Ibuprofen gleich und auch noch Entzündungshemmend. Dann würde ich mir unbedingt CBD Öl besorgen, ich habe da gute Erfahrung mit Limucan CBD Öl gemacht. Das solltest du aber erstmal langsam einschleichen - also erst mit einen Tropfen abends anfangen. Dein Cannabinoid-System muss sich erst mal dran gewöhnen. Die Dosis dann langsam steigern, das kann dann schon eine Zeitlang dauern bis du da Erleichterung merkst. Aber ein Versuch ist es wert.
Gruß Floxini

Aurorafalter )(
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13177

Beitragvon Aurorafalter )( » 06.07.2019, 13:50

Hallöchen,

Ich danke euch sehr für die lieben und schlauen gedankengänge.
Danke!

Das öl habe ich mir sogleich auf meine liste geschrieben.
Das könnte eine gute anregung sein.

Leider musste ich seit gestern 3 thomapyrin nehmen, die bauchkrämpfe zu all den symptonen waren nicht mehr auszuhalten. Fast die ganze nacht war ich immer wieder wach.

Der ganze körper schmerzt nun straff ziehend oder manchmal blitzartig stechend.
Die sehnen und adern wirken hart oder aufgequollen hervortretend.
Sogar in den zehen/fingern.
In den händen und Füßen kribbelt es wild. Bisschen wie ein Regenschauer, pieksende nadelstiche, eingeschlafensein oder kleine stromschläge.
In meinem brustkorb, mittig der rippen sticht es immer wieder.
5x fühlte in den letzten tagen fühlte sich mein herz kurz holpernd/stolpernd an.

Floxini
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 46
Registriert: 30.04.2017, 10:53

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13179

Beitragvon Floxini » 06.07.2019, 14:00

Hallo Aurorafalter,

Es gibt kein Allheilmittel - du solltest jegliche Chemie kurz nach Flox vermeiden. Es verschlimmert deine Symptomatik nur. Dein Körper reagiert darauf und du hast zusätzliche schmerzen.

Gruß Floxini

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13180

Beitragvon Fee1970 » 06.07.2019, 14:33

Hallo zusammen.

Mir hat früher Crapefruitsaft, schön bitter, gegen die Unterleibskrämpfe geholfen. Aber die reduzieren die Aufnahme von wichtigen Medikamenten. Ich brauchte damals noch keine Medikamente.
Wasser mit frisch gepresster Zitrone soll auch helfen. Spricht da was dagegen?

Buscopan half mir ganz früher, als ich das mit der Crapefruit und der Zitrone noch nicht wusste.
Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie das im Zusammenhang mit Fluorchinolonen ist.

Gruß, Fee.

Forscher
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 191
Registriert: 09.10.2018, 15:28

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13181

Beitragvon Forscher » 06.07.2019, 14:37

Hallo Aurorafalter,

Bei mir haben verschiedenste NSAR direkt nach Cipro alles nur schlimmer gemacht. Ich hatte von Muskelschmerzen über Magengeschwür bis Erbrechen alles davon bekommen. NSAR machen auch nur Sinn wenn du tatsächlich eine Entzündungsreaktion hast (was bei mir nicht der Fall war).

CBD-Öl ist wirklich super kann ich sehr empfehlen. Ansonsten habe ich durch Tilidin retard eine leichte Linderung bei keinen Nebenwirkungen erfahren (außer dass einen das Zeug zu einem Zombie macht). Das solltest du aber nur als letztes Mittel bei stärksten Schmerzen nehmen, da es zu Abhängigkeit führen kann.

Gute Besserung,
Forscher

@Fee: Grapefruitsaft reduziert nicht die Aufnahme sondern blockiert die selben Leberenzyme wie Cipro. Dadurch werden Medikamente sowie Kaffee, Bitterschokolade, ect... Nichtmehr richtig abgebaut. Ich möchte hier den frisch gefloxten dringend abraten.

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13183

Beitragvon Fee1970 » 06.07.2019, 14:52

Danke Forscher.

Ich wusste nicht genau was der Crapefruchtsaft macht.

Ich schrieb ja auch nur, dass mir das früher half.
Mein Apotheker sagte dann mal, ich soll das nicht mehr trinken. Wusste nur noch irgendwas mit, dass es andere Medikamente bremst oder so.

Ja also bitte nicht nehmen.

Wie ist es dann mit Zitronensaft?

CBD Öl hab ich auch zuhause. Aber nur 5%-iges. Es hilft mir nicht. Vielleicht ist es zu schwach. Ich habe das 5%-ige, weil mein kleiner Hund das bekommt.

Gruß, Fee.

Forscher
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 191
Registriert: 09.10.2018, 15:28

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13184

Beitragvon Forscher » 06.07.2019, 15:04

Zitronensaft ist super :) mache ich auch gerne. Gefährlich ist nur der Bitterstoff in Grapefruit.

Mit CBD 5% habe ich auch angefangen. Ich habe allerdings schnell auf mind. 2 Tropfen pro Einnahme (also 6 am Tag) erhöht um außreichend Wirkung zu haben. Inzwischen verwende ich CBD 15% und fahre damit ganz gut.

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13185

Beitragvon Fee1970 » 06.07.2019, 15:09

@Forscher,

achsoooo. Ich habe das nur zum Schlafen ausprobiert. Mal drei Tropfen abends, mal 5. Nichts gemerkt.
Halt falsch gemacht, was?

Gruß, Fee

Forscher
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 191
Registriert: 09.10.2018, 15:28

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13186

Beitragvon Forscher » 06.07.2019, 15:22

Ich weiß nicht ob man hier von richtig oder falsch sprechen kann. Mir tut es gut es über einen längeren Zeitraum konstant einzunehmen. Ich habe allerdings von 3 Tropfen (5%) auch schon deutlich besser schlafen können :)

Floxini
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 46
Registriert: 30.04.2017, 10:53

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13188

Beitragvon Floxini » 06.07.2019, 15:31

Hallo,
Das Problem ist das die meisten das CBD Öl nicht richtig einschleichen. Man sollte mit kleiner Dosierung langsam starten. Diese dann eine zeitlang beibehalten und dann erhöhen.
Erst abends, dann morgens und abends dann 3 mal täglich. Die Tropfenanzahl langsam steigern.
So lange bis man eine Wirkung merkt.
Die Rezeptoren im Gehirn müssen sich erst mal dran gewöhnen.

Gruß Floxini

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1564
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13189

Beitragvon Maximus » 06.07.2019, 16:02

Hallo Zusammen,

wer Medikamente einnimmt, sollte auf Grapefruitsaft verzichten.

Ein 29-jähriger Mann, der seit einiger Zeit täglich Grapefruitsaft getrunken hatte, litt unter allergischem
Schnupfen. Dagegen nahm er Terfenadin. Durch den Grapefruitsaft stieg der Spiegel von Terfenadin im
Blut stark an, nämlich um das 30fache. Sein Kreislauf brach zusammen und er starb einige Stunden später.

Unser Körper arbeitet mit Enzymsystemen, die dazu dienen, Stoffe, die nicht körpereigen sind, unschädlich
zu machen oder abzubauen. Das sind die sogenannten Cytochrome, abgekürzt: CYP. Sie sitzen in der Leber
und der Darmschleimhaut.

Wenn diese Enzyme durch eine Substanz blockiert werden, wie z.B. durch Grapefruitsaft, arbeiten sie
nicht ausreichend. Dann kommt es im Körper zur Anreicherung des Arzneistoffes, der über dieses Enzym
abgebaut wird.

Quelle : https://www.herzstiftung.de/pdf/zeitsch ... _grape.pdf

Auch Flox inhibitiert während der Einnhame CYP (CYP1A2) und führt darüber zur Anreicherung von Coffein,
Theophyllin, Acetaminophen (Paracetamol)

Gruß
Maximus

Idgie
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 578
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13190

Beitragvon Idgie » 06.07.2019, 16:12

Hallo Maximus,

weiß man, ab welcher Menge Grapefruitsaft sich so auswirkt und ob das auch für ätherische Öle zutrifft?
Ich habe ein Omega 3 Öl, das mit Grapefruit aromatisiert ist. Davon nehme ich täglich 5 ml - muß ich mir da Sorgen machen?

LG Idgie

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1564
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13192

Beitragvon Maximus » 06.07.2019, 16:44

Hallo Idgie,

nehmen wir an der Mann hat täglich ein Trinkglas Grapefruitsaft zum Frühstück getrunken, das wären ca 200 ml.

Um eine sichere Tringmenge "abschätzen", teilen Toxikologen das durch 10.

Die geschätzte sichere Trinkmenge beträgt demnach 20ml. Dies entspricht einem Schnapsglas.

Aber das ist nur eine Schätzung.

Grapefruitöl wird durch Kaltpressung der Schalen der Grapefruit gewonnen. Ob auch die Schale CYP
inhibitiert, weiß ich nicht.

Ein Omega-3 Präparat ohne Grapefruit und ohne Vitamin D wäre beispielsweise Doppelherz aktiv Seefischöl
Zutaten:
Öl aus SEEFISCHEN 67,4 %, Gelatine (Rind), Feuchthaltemittel Glycerin, DL-alpha-Tocopherol (Vitamin E)

https://www.medpex.de/cholesterinsenkun ... fp=2&fop=2

LG
Maximus

Idgie
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 578
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13194

Beitragvon Idgie » 06.07.2019, 16:52

Vielen Dank, Maximus.

Dann muß ich mir wohl wegen der geringen Menge wohl keine Sorgen machen und kann die Flasche aufbrauchen, werde aber bei der nächsten Bestellung wieder das mit Zitrone bestellen.

LG Idgie

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1564
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13195

Beitragvon Maximus » 06.07.2019, 17:11

Hallo Idgie,

ja, bei nächsten Bestellung wieder das mit Zitrone bestellen.

LG
Maximus

Forscher
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 191
Registriert: 09.10.2018, 15:28

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13198

Beitragvon Forscher » 06.07.2019, 17:47

Aufpassen sollte man, sofern man empfindlich ist, auch mit Pomelo und Pampelmuse. Diese sind Artverwandte der Grapefruit.

Sternfrucht (Averrhoa carambola) ist in diesem Zusammenhang auch als potentiell gefährlich zu nennen. Diese enthält auch sehr potente CYP inhibierende Stoffe und es kam im Zusammenspiel zwischen Niereninsuffizienz und Karambolasaft schon zu Todesfällen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/124 ... t=Abstract

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13199

Beitragvon Fee1970 » 06.07.2019, 17:53

Hey,

Super!
Vielen Dank für eure tollen Informationen.
Jetzt weiß ich mehr. :dance:

Gruß, Fee

Aurorafalter )(
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Nach Ciprofloxacin -> Etoricob AL ???

#13203

Beitragvon Aurorafalter )( » 06.07.2019, 18:27

Das sind wirklich gute Beiträge.

Nun wird mir auch klar, warum ich in den letzten 3 tagen ständig zu unseren zitronen daheim gegriffen habe, die ich davor wochenlang nicht beachtet habe!

Danke für die dosierung vom öl und dem bericht zur grapefruit etc... vor den antibiotika Nebenwirkungen griff ich gerne zu solch säften. Das werde ich nun unterlassen.

Ich bekam privat den tip diese salbe auszuprobieren.

https://www.apotheken-umschau.de/Medika ... 68692.html

Seit gestern schmierte ich diese schon 3x auf die sehnen der Füße, kniekehle und handgelenke.
An 2 stellen davon, wo es noch nicht arg schmerzhaft ist, verspüre ich nun linderung.

Dieses gel gibt es noch als creme, in der form soll es angeblich nicht gut anschlagen.
Wobei eine userin im internet das schrieb:

"Hepathromb Creme

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.

Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.11.2007

Habe diese Creme von meinem Orthopäden gegen meine Sehnenscheidenentzündung empfohlen bekommen. Ich muß sagen es wirkt sehr gut und durch die angenehme Konsistenz gut einzucremen und kühlt schön. von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich."


Leider kann ich nicht beurteilen, ob die Inhaltsstoffe geeignet sind, mir persönlich hilft das gel gerade etwas :|

Lg, Aurorafalter


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]