Seite 1 von 1

Satzungsentwurf

Verfasst: 15.05.2019, 20:11
von Schorsch
Hallo,

hier wäre alles rund um die Satzung zu sammeln.
D.h. wichtige Aspekte und Entwurfssatzungen vergleichbarer Vereinigungen.

Ihr könnt hier euren Input oder Links zu eurer Meinung nach sinnvollen Satzungen als Entwurf posten.

Wichtig ist aus meiner Sicht eine Satzung zu wählen:

1. die möglichst wenig organisatorischen Aufwand schafft - Variable Ergänzungen mit Verweis z.B. Auslagerung von Beitragsordnung
2. viele Mitglieder anzieht (möglichst geringer Beitragssatz ggf. einmaliger Beitrag = indirekt wie Spende wenn möglich)


Gruß Schorsch


Erstellung und Inhalt einer Vereinssatzung

◾Vereinszweck
◾Name des Vereins
◾Sitz des Vereins
◾Bildung des Vereinsvorstandes
◾Ein- und Austrittsbestimmungen der Mitglieder
◾Angaben über Mitgliedsbeiträge -> (Verweis auf Beitragsordnung / wäre auch ein Einmaliger Beitrag (reine Aufnahmegebühr) möglich ?)
◾Angaben über die Einberufung von Mitgliederversammlungen ( virtuell über FC Forum - Frage Verfälschungssicherheit ? )
◾Bekanntgabe über die Beurkundung von Beschlüssen ( virtuell über FC Forum )
◾Außerdem Angaben über die Eintragung in das Vereinsregister



Virtuelle Sitzungen und Virtuelle Mitgliederversammulungen auch Gründungsversammlung:

http://www.vereinsknowhow.de/kurzinfos/mv-virtuell.htm

Re: Satzungsentwurf

Verfasst: 16.05.2019, 19:29
von Maximus
Hallo Zusammen,

als Grundlage für einen Satzungsentwurf habe ich eine Mustersatzung für gemeinnützige u. steuerbegünstigte Vereine genommen.

Die Satzung selbst sollte vor der Unterzeichnung durch einen Juristen (Rechtsanwalt) und einen Steuerberater geprüft werden, ganz wichtig !!!

Satzungsentwurf :

S A T Z U N G

des Bundesverband Fluorchinolone Geschädigte e.V.
beschlossen in der Mitgliederversammlung vom ....., gültig ab ........

§ 1 Name, Sitz u. Geschäftsjahr

(1) Der Verein führt die Bezeichnung : " Bundesverband Fluorchinolone Geschädigte e.V."
(2) Er hat seinen Sitz in ............ und ist dort im Vereinsregister eingetragen.
(3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck

Zweck des Vereins ist:

a) eine Anlaufstelle für Fluorchinolone Geschädigte zu bilden
b) die Öffentlichkeit über die Krankheit zu informieren,
- um Verständnis für die besonderen Probleme der Geschädigter zu werben und ihre Belange
gegenüber staatlichen, kommunalen und anderen Stellen zu vertreten
c) die Forschung über Entstehen und Behandlung zu fördern
d) Spenden für die Arbeit des Vereins einzuwerben
e)........
f)........

§ 3 Gemeinnützigkeit

1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der
Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung.

(2) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.

§ 4 Mitgliedschaft

(1) Mitglieder können alle natürlichen und juristischen Personen werden, die die Zwecke des Vereins unterstützen.

(2) Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein Aufnahmeersuchen, das an den Verein gerichtet wird; über
das Aufnahmeersuchen entscheidet der Vorstand.

(3) Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluss, Tod des Mitgliedes.

- Der Austritt eines Mitgliedes erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand.
- Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen werden, wenn es den Vereinszwecken zuwider handelt
oder seinen Verpflichtungen gegenüber dem Verein nicht nachkommt.

§ 5 Beiträge

Die Mitgliedschaft ist kostenfrei.

Die Mitglieder können freiwillig Beiträge leisten, sofern sie dies möchten.

Die Festlegung gilt für das Gründungsjahr auch für die Folgejahre, solange keine erneute Beschlussfassung erfolgt.

§ 6 Organe

Organe des Vereins sind:

1. Vorstand
2. Mitgliederversammlung

§ 7 Vorstand

(1) Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins.

(2) Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und dem
Schatzmeister. Sie bilden den Vorstand im Sinne von § 26 BGB. Die Vorstandsmitglieder sind
ehrenamtlich tätig.

(3) Zur rechtsverbindlichen Vertretung genügt die Zeichnung durch den Vorsitzenden.

(4) Die Amtszeit der Vorstandsmitglieder gilt für das Gründungsjahr auch für die Folgejahre,
solange keine erneute Beschlussfassung erfolgt.

(5) Vorstandssitzungen werden von dem Vorsitzenden oder bei dessen Verhinderung von einem
seiner Stellvertreter nach Bedarf einberufen.

(6) Die Beschlüsse sind von dem Vorstandsvorsitzenden oder bei dessen Verhinderung von
einem seiner Stellvertreter zu unterzeichnen.

§ 8 Mitgliederversammlung

(1) Zur Mitgliederversammlung wird vom Vorstandsvorsitzenden oder bei dessen
Verhinderung durch einen seiner Stellvertreter schriftlich oder virtuell eingeladen. Sie tagt
wenn es erforderlich ist.

2) Beschlüsse werden vom Versammlungsleiter unterschrieben.

§ 9 Satzungsänderungen

(1) Über Satzungsänderungen kann in der Mitgliederversammlung abgestimmt werden.
(2) Satzungsänderungen, die von Aufsichts-, Gerichts- oder Finanzbehörden aus formalen Gründen verlangt
werden, kann der Vorstand von sich aus vornehmen.

§ 10 Auflösung

Für den Beschluss, den Verein aufzulösen, ist ein Beschluss des Vorstands erforderlich.

Bei Auflösung, bei Entziehung der Rechtsfähigkeit des Vereins oder bei Wegfall der
steuerbegünstigten Zwecke fällt das gesamte Vermögen an ................... mit der
Verpflichtung, es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu verwenden.


......................
Ort, Datum und Unterschriften

Für die Gründung sind mindestens sieben Mitglieder erforderlich.

................

Mustersatzung
Mustersatzung.pdf
(185.12 KiB) 4-mal heruntergeladen
Mustersatzung.pdf
(185.12 KiB) 4-mal heruntergeladen


Links:
http://www.irkk.de/satzung.html

Gruß
Maximus