Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen hier: https://www.nebenwirkungen.de/online-melden

Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6052

Beitragvon Maximus » 10.07.2018, 18:50

Hallo Zusammen,

gerade erst hat die EU drei Neonikotinotide verboten, weil sie Hummeln, Bienen und Schmetterlinge töten.

Jetzt legt Bayer-Monsanto einfach mit den nächsten Pestizidmischungen nach.

Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol.
e01.png

Besonders perfide: Behandelt wird das Saatkorn. Die gesamte Pflanze wird zum Pestizid.

Flupyradifuron und Sulfoxaflor enthalten Fluor und Cyantraniliprol das giftige Brom.

Die Zulassung muss verhindert werden, jetzt Petition unterzeichnen !

Link: https://aktion.campact.de/bienengift/ap ... t=random-a

Gruß
Maximus



Idgie
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 627
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6053

Beitragvon Idgie » 10.07.2018, 18:52

Danke, Maximus, erledigt.

Ich warte nur noch drauf, daß die Hersteller von Fluorchinolone ein "Gegenmittel" auf den Markt bringen - damit könnten sie dann doppelt kassieren.

LG Idgie
Einnahme Ciprofloxacin Juni 2017

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6054

Beitragvon Maximus » 10.07.2018, 19:01

Vielen Dank Idgie und auch vielen Dank an alle die in nächsten Tagen und Wochen die Petition noch unterzeichnen.

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1406
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6055

Beitragvon Krabiwi » 10.07.2018, 19:09

Da haben sich die beiden richtigen Konzerne gefunden. Der eine macht uns über Nahrung schwächlich, anfällig und krank. Der andere gibt uns dafür die Medikamente, die uns kurzzeitig Linderung bringen, uns aber mittel- bis langfristig weiter schädigen und multiple Symptome auslösen. Für jedes Symptom gibt es dann wieder ein Medikament. Also wenn das kein funktionierendes Geschäftsmodell ist...

baysanto.jpg


Baysanto.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6056

Beitragvon Maximus » 10.07.2018, 19:47

Hallo Krabiwi,

viel schlimmer , siehe Ciprobay.

Gruß
Maximus

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1445
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6059

Beitragvon Levoflox26 » 10.07.2018, 20:42

Unterzeichnet und weiter verlinkt. Es kotzt mich nur noch an. Ich bin Gärtnerin und habe in einer Bioland Gärtnerei gelernt. Und ich hätte später in einem anderen Betrieb mit Round up und anderen Giften arbeiten müssen und das verweigert, was eine fristlose Kündigung (Probezeit) nach sich zog. Mir fällt nur eins dazu ein: Denn sie wissen nicht was sie tun stimmt leider nicht, sie wissen es und tun es trotzdem. Grob fahrlässig. Abgesehen von den sterbenden Bienen, die früher oder später über unser Überleben entscheiden, wir essen die Produkte schlimmstenfalls, weil wir es nicht wissen. Die Pollen der Pflanzen scheren sich einen Dreck darum, mit welchen anderen Pflanzen sie sich verpaaren.
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6060

Beitragvon Maximus » 10.07.2018, 21:00

Hallo Levoflox26,

vielen Dank Levoflox26 für die Unterzeichnung der Petition und vielen Dank für die Verlinkung.

LG
Maximus

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1445
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6072

Beitragvon Levoflox26 » 11.07.2018, 09:50

Nicht dafür, Maximus. Ich bin der absolute Naturfreak. Auch wenn ich 'ne Bienengift Allergie hab. ;)
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Cypho
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 247
Registriert: 25.01.2018, 14:39

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6080

Beitragvon Cypho » 11.07.2018, 11:37

Hallo Maximus,

habe auch unterzeichnet. Zur Hölle mit Glyphosat und Monsanto.

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6083

Beitragvon Maximus » 11.07.2018, 12:58

Hallo Cypho,

vielen Dank.

Gruß
Maximus

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6102

Beitragvon Maximus » 11.07.2018, 16:46

Hallo Zusammen,

US-Richter lässt mehr als 400 Klagen gegen Monsanto wegen Herbizids Glyphosat zu.

https://www.dw.com/de/us-richter-lässt- ... a-44627141

LG
Maximus

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1445
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6103

Beitragvon Levoflox26 » 11.07.2018, 16:58

Ich bin gespannt, was aus der Klage wird. In den Staaten haben die Menschen sicherlich bessere Karten gegen Monsanto vorzugehen als hier. Gerade las ich in deinem Link
"In Deutschland will Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner den Gebrauch von Glyphosat einschränken."

Einschränken...so so. Das Zeug gehört vom Markt. Jeder von uns trägt es wahrscheinlich längst in sich, etliche Urin Proben hatten das jedenfalls mal ergeben. Menschen die mit Landwirtschaft oder Gartenbau gar nichts zu tun haben. Und obwohl eigentlich ein "Sachkundenachweis in Pflanzenschutz" nötig wäre, habe ich das Zeug in 10l Kanistern einfach so kaufen können (müssen). Genau wie jeder Kunde die Kleingebinde im Baumarkt bekommt, um seine Unkräuter in den Terrassenfugen damit zu spritzen.
Was "Einschränkung" übersetzt heißt heißt, wissen wir ja zur Genüge durch die Einschränkungen bei der Verordnung von "Rote Hand Brief" Antibiotika. :roll:
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Cairn
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 72
Registriert: 25.11.2017, 10:52

Re: Flupyradifuron, Sulfoxaflor, Cyantraniliprol

#6104

Beitragvon Cairn » 11.07.2018, 18:01

Hallo Zusammen
Ich habe einen interessanten Bericht, am 9.7.
in der ARD um 22:35Uhr gesehen, ist noch in der Mediathek zu finden. Schade das solche Sendungen so spät gesendet werden. Wir werden alle chronisch vergiftet. Ganz abzusehen von den Menschen die dort arbeiten müssen.
Gruß Martin


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot]