Cipro-Nebenwirkungen und PPI

mamamoni
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2018, 09:57

Cipro-Nebenwirkungen und PPI

#7466

Beitragvon mamamoni » 02.10.2018, 10:28

Hallo,

ich bin neu hier, und brauche mal Eure Hilfe/Rat.

Anfang April bekam ich Ciprofloxacin wegen einer Blasenentzündung verschrieben. Nachdem ich es zu Ende genommen hatte bekam ich leichte Schmerzen im Fuß und ein Kribbeln an der Ferse. Diese hörte auch nach einem Monat nicht auf so dass ich für Ende Mai einen Termin beim Orthopäden gemacht habe um abzuklären ob das Nebenwirkungen sind vom Cipro (an dem Tag dachte ich noch ist doch unsinnig, so schlimm sind die Schmerzen ja nicht) aber ein gekonnter Griff vom Arzt und die Diagnose Achillessehenentzündung stand fest.

Schon einen Tag später fing es dann an in Wellen immer schlimmer zu werden (von anfangs Schmerzstufe 1-2 auf 3-4 - dann 6-7 und in der dritten Phase dann von 9-10) innerhalb von einem Monat. Danach wurde es kontinuierlich besser (dank der Tipps hier im Forum - vor allem Magnesiums).

Soweit kurz meine Geschichte. Jetzt komme ich zu einem Punkt, der mich ein bisschen verwirrt. Musste vor einem Monat zur Magenspiegelung (Magenprobleme hatte ich auch schon vor der Cirpro-Anwendung) und bekam Panthoprazol verschrieben. Beim Lesen den Beipackzettels wurde ich dann aufmerksam als da was von Magnesiummangel nach längerer Anwendung stand. Dieses Medikament erstmal genommen. Und dann kam mir in den Sinn, dass ich es doch auch in der Zeit nachdem ich gefloxt wurde genommen habe. Habe bei der Apotheke angerufen und mir wurde gesagt dass ich es just 2 Tage vor meinem Orthopädentermin bekommen habe.

Daraufhin habe ich die Herstellerfirma angeschrieben ob es sein könnte, daß Pantoprazol die Nebenwirkungen verschlimmern könnte. Und nach ein paar Mail bekam ich die Antwort, ja es könne sein und ich solle mir doch ein anderes Medikament verschreiben lassen.

Das hat mein Hausarzt dann auch gerne gemacht und ich dachte alles ist gut. (Leider habe ich den Verdacht dass auch die Säurehemmer meinen Zustand wieder verschlechtern, aber was solls). War auf alle Fälle gestern wieder bei meinem Hausarzt wegen Beschwerden im Oberbauch und wir kamen wieder auf Panthoprazol zu sprechen und meine Beschwerden in den Füssen, und am Ende meinte er "das ist eine reine Kopfsache" und da könnten mir Medikamente helfen (denke mal er meinte damit Psychopharmaka) ob ich das versuchen wolle.

Bin ich da wirklich auf dem Holzweg, oder gibt es noch andere Betroffene die eine ähnliche Erfahrung gemacht haben (speziell die Wirkung von PPI auf die Nebenwirkungen)?

Gruß

Moni

p.s. hoffe der Text war jetzt nicht zu lang



Karlken
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 130
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Cipro-Nebenwirkungen und PPI

#7481

Beitragvon Karlken » 02.10.2018, 17:57

Hallo mamamoni

Ja, Text war sehr lang :)
Muß gestehen das ich vor allem mit der Chronologie nicht so wirklich klarkomme. :?:
Wenn ich dich aber richtig verstehe möchtest du einfach nur wissen ob Protonenpumpenhemmer wie z.B. Pantoprazol Flox-Symptome verstärken können.
Diese Frage kann man mit einem klaren "Ja" beantworten.
Protonenpumpenhemmer entziehen deinem Körper wichtige Nährstoffe wie z.B.Magnesium, Vitamin C, Vitamin D, Zink, B-Vitamine u.s.w..
Alle diese Nährstoffe sind genau die, die viele Floxies sich verstärkt über NEM oder Ernährung zuführen!
Grundsätzlich solltest du mit Protonenpumpenhemmern sehr vorsichtig umgehen.
Die sind nämlich alles andere als harmlos!!. Selbst deine jetzigen Oberbauchschmerzen können ein Resultat der PPI sein.

Ich habe dir hier mal 2 Webseiten verlinkt.

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/saeureblocker-ia.html
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/alternativen-fuer-saeureblocker-810712.html#toc-naturliche-alternativen-fur-saureblocker

m.f.G.
Karlken

Idgie
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 242
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Cipro-Nebenwirkungen und PPI

#7482

Beitragvon Idgie » 02.10.2018, 18:35

Hallo mamamoni,

das hier ist auch noch lesenswert zu dem Thema: https://www.yamedo.de/blog/antazida-bedenklich-2013/

LG Idgie

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 979
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Cipro-Nebenwirkungen und PPI

#7486

Beitragvon Maximus » 02.10.2018, 20:56

Hallo mamamoni,

statt Pantoprazol versuchsweise Leinsamentee.

https://www.medpex.de/linusit-magenschu ... 7920#ai300
https://api.gebrauchs.info/d1107e10e07e ... 6a4759f8ei

Gruß
Maximus

mamamoni
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2018, 09:57

Re: Cipro-Nebenwirkungen und PPI

#7495

Beitragvon mamamoni » 03.10.2018, 16:16

Danke für eure Antworten, habe schon an mir gezweifelt ...

werde mir jetzt wohl einen neuen Hausarzt suchen ... wobei ich nicht viel Hoffung habe einen guten zu finden, der auch wirklich weiterhelfen will.

Gruß

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 954
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Cipro-Nebenwirkungen und PPI

#7584

Beitragvon Schorsch » 08.10.2018, 20:53

Hallo mamamoni;

probiere es mal mit Papaya Kernen. Am besten dazu einfach mal googeln. Ich nutze heute noch Papaya + Kerne regelmäßig und Floxanfang hatte ich das auch erfolgreich bei Magenproblemen genutzt. Die sind ungemein nützlich die Pflanze heißt nicht umsonst Frucht des Lebens. Eine Arbeitskollegin von mir hat chronische Gastritis (ungefloxt) die nutzt das auch sehr erfolgreich langfristig da sie ebenso keine Lust auf Big Pharma hat.

Gruß Schorsch


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste