Gendefekt Glutathion S Transferase

Flocke
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 17
Registriert: 27.01.2018, 21:25

Re: Gendefekt Glutathion S Transferase

#7554

Beitragvon Flocke » 06.10.2018, 23:27

Guten Abend,

habe zu diesem Thema auch mal eine Frage,welche mir vielleicht jemand beantworten kann!
Kann die Einnahme von Moxifloxacin einen eventuell bestehenden Gendefekt z.B.
Promm zum akuten Krankheitsausbruch führen?

Danke für eine Antwort!
Flocke



Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Gendefekt Glutathion S Transferase

#7556

Beitragvon Krabiwi » 07.10.2018, 02:18

Hallo, Moxifloxacin kann laut Packungsbeilage eine bestehende Myasthenia gravis verstärken. Wie gehabt knallt es die Mitochondrien der Muskelzellen sowie der Nervenzellen weg, beide Zelltypen werden dann energetisch schwach und eingeschränkt. Daher kommt es u.a. zu neuromuskulären Erkrankungen bzw. deren Verstärkung da die Signalübertragung nicht mehr richtig funktioniert.

Das kann somit wahrscheinlich auch auf Promm zutreffen. Nichts ist bei Flox unmöglich, es kann theoretisch wirklich alles auslösen.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Flocke
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 17
Registriert: 27.01.2018, 21:25

Re: Gendefekt Glutathion S Transferase

#7557

Beitragvon Flocke » 07.10.2018, 07:17

Guten Morgen,
und vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich habe es mir fast gedacht!
Warte aber erstmal den Gentest ab.
Wünsche mir im Moment aber, dass ich kein Promm oder ähnliches habe...
Viele liebe Grüsse


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste