Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

Eva - MDR
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 3
Registriert: 16.10.2018, 13:23

Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7729

Beitragvon Eva - MDR » 16.10.2018, 13:51

Hallo und guten Tag in die Runde,
es geht um Folgendes - und das ist auch der Grund, warum ich mich hier angemeldet habe:

Für das mdr-Gesundheitsmagazin "Hauptsache gesund" sind wir auf der Suche nach einer / einem Betroffenen, die oder der durch die Gabe von Fluorchinolonen geschädigt wurde.
Ich habe bereits einige der zugänglichen anonymisierten Krankengeschichten hier gelesen - und bin tief erschüttert...

Wir möchten einen Beitrag darüber drehen, wie jemand wegen einer scheinbar harmlosen Erkrankung Ciprofloxacin oder Levofloxacin verschrieben bekam - und seitdem kein normales Leben mehr führen kann.
Wichtig wäre: Da der MDR die regionale Anstalt für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist, sollten Sie möglichst aus dieser Region sein.

Mit dem Beitrag möchten wir warnen und nicht betroffene Patienten dafür sensibilisieren, bei der Verschreibung von Antibiotika beim Arzt genau die Risiken, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen zu hinterfragen, speziell bei dieser Medikamentengruppe.
Übrigens bin ich bei meiner Recherche darüber gestolpert, dass es Neuigkeiten zum Thema gibt - ich weiß nicht ob das bereits hier thematisiert wurde:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat empfohlen, den Gebrauch von Antibiotika, die Wirkstoffe aus der Gruppe der Fluorchinolone oder Chinolone enthalten und über den Mund eingenommen, injiziert oder inhaliert werden, einzuschränken, nachdem er die Lebensqualität einschränkende und möglicherweise langanhaltende Nebenwirkungen, die im Zusammenhang mit diesen Arzneimitteln berichtet wurden, neu bewertet hat.
Datum05.10.2018

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoi ... parat.html


Hier noch der link zu unserer Sendung:

https://www.mdr.de/tv/programm/hauptsachegesund100.html

Über Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen!

Eva Jobst
Freie Mitarbeiterin mdr-Fernsehen
"Hauptsache gesund"



Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1014
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7730

Beitragvon Levoflox26 » 16.10.2018, 14:00

Hallo Eva,
schön, dass sie uns und zukünftige Patienten unterstützen möchten. Ich komme leider vom anderen Ende Deutschlands.
Aber es wird sich sicher jemand aus der Gegend melden. Die Neuigkeiten kennen wir natürlich, hier finden sie unsere Sichtweise dazu.
Liebe Grüße
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Eva - MDR
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 3
Registriert: 16.10.2018, 13:23

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7731

Beitragvon Eva - MDR » 16.10.2018, 14:06

Danke für Ihre schnelle Reaktion - und vor allem den für link zur Sichtweise der Betroffenen. All dies muss auch in unserem Beitrag thematisiert werden, auch insofern bin ich sehr froh, jetzt hier zu sein.
LG von Eva

Kathrin1479
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 18
Registriert: 14.10.2018, 05:20

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7732

Beitragvon Kathrin1479 » 16.10.2018, 14:16

Hallo Eva,

komme leider auch nicht aus dieser Gegend, finde es aber absolut notwendig, daß hier die Öffentlichkeit informiert wird.

Wäre super, wenn Du den Sendetermin hier mitteilst.

Danke
Kathrin

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1096
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7733

Beitragvon Schorsch » 16.10.2018, 14:29

Hallo Frau Jobst,

sehr schön das Sie das Thema aufgreifen möchten. Dabei unterstützen wir gerne und werden diese Anfrage in unseren Netzwerken teilen.

Die finalen Empfehlungen und Entscheidungen des PRAC sind uns bewusst. Allerdings ist das für uns Betroffene / Patienten ein Schlag ins Gesicht, da hier minimalste und ineffiziente Einschränkungen als vollwertiger Patientenschutz verkauft werden. Wir haben daher einen öffentlichen Brief an die EMA und PRAC, BfArM formuliert.

Lesen Sie bitte hier was diese Entscheidung bedeutet und was auch anderen europäische Floxgeschädigten daran missfällt:

viewtopic.php?f=59&t=1019


Gruß Schorsch

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1071
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7734

Beitragvon Krabiwi » 16.10.2018, 14:30

Hallo,

schön zu sehen, dass sich weitere Sender diesem brisanten Thema annehmen. Wäre es möglich kurz zu erwähnen, dass die gefährlichen Nebenwirkungen darauf beruhen, dass das Medikament die Gyrase der menschlichen Mitochondrien hemmt und somit praktisch jede einzelne Körperzelle angreifen, beschädigen und gar zerstören kann?

Der Effekt ist mittlerweile umfassend belegt:

Aktuelle Studie vom Sept. 2018, die belegt dass die sog. Gyrasehemmer nicht nur die Gyrase der Bakterien, sondern auch die Gyrase der menschlichen Mitochondrien angreifen:

"Ciprofloxacin beeinträchtigt die Initiation der mitochondrialen DNA-Replikation durch Hemmung der Topoisomerase 2"
https://academic.oup.com/nar/article/46/18/9625/5088042

Die Deutsche Apotheker Zeitung hat diese Studie hier jüngst aufgegriffen:
"FORSCHUNG ZU FLUORCHINOLONEN
Wie entstehen Ciprofloxacin-Nebenwirkungen?"
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... /chapter:1

"Mitochondrien
Massive DNA-Schäden durch Ciprofloxacin"
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ ... ofloxacin/

Links die Mitochondrienstruktur um den Nukleus der unbehandelten Zelle, rechts nach der Behandlung mit Ciprofloxacin. Man sieht hier eindrucksvoll wie sich die Fadenstruktur aufspaltet und sich die Mitochondrien aufblähen:

nihms-509241-f0003.jpg



Deutscher Artikel dazu:
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ ... chondrien/

Die entsprechende Studie von 2013:
"Bakterizide Antibiotika induzieren mitochondriale Dysfunktion und oxidative Schäden in Säugetierzellen"
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3760005/


Die PRAC- und Bfarm-Entscheidung wird bereits umfassend diskutiert, das Problem wird sein dass dieses Update die verschreibenden Ärzte kommunikativ kaum erreichen wird, es gibt seit Jahren bereits den "Rote-Hand-Brief" bzgl. FC's der auch keine Beachtung fand. In den USA gibt es bereits speziell gekennzeichnete Verpackungen mit "Black Box Warning" für FC damit jedem der es in die Hand nimmt direkt klar wird wie riskant es ist. Darüberhinaus sind in den USA chronische Schäden durch FC bereits als Behinderungsform anerkannt.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Individuelle Ratschläge bzgl. Therapieansätzen nur noch auf Nachfrage per PN.

Vrazica
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.2018, 01:04

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7751

Beitragvon Vrazica » 16.10.2018, 17:28

Hallo Eva,
ich bin von München vor kurzem zurück nach Thüringen gezogen.
Ich bin allerdings nicht nur Flox geschädigt, sondern bin schwer an ME CFS, MCS erkrankt. Dazu kommt noch Fibromyalgie, Arthrose und Arthritis und auch einige psysiche Diagnosen.
Durch das ME CFS und dem Flox bin ich 24 Std bettlägerig und ein vollpflegefall geworden. Ich kann also nicht bei Euch in der Sendung auftreten.
Ein Interview wäre nur hier vor Ort möglich und auch nur an für mich guten Tagen. Da ich oft kein Besuch empfangen kann und auch oftmals nicht sprechen. Gut das sprechen würde mein Mann übernehmen.
Also wenn Euch das auch schon weiterhilft, dann schreib mir einfach eine Nachricht. Ich bin auch in Facebook in der Gruppe von Tanya drin. Mein Name ist Manu Meier.
LG Manu

Masy2001
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 13
Registriert: 06.12.2016, 15:17

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7760

Beitragvon Masy2001 » 16.10.2018, 23:28

Hallo Frau Jobst,
Ich bin eine Betroffene, die es ziemlich erwischt hat mit der Gabe von Ciprofloaxin. Unter den Geschichten der.Betroffenen, bin ich auch verewigt. Vllt.haben sie ja Interesse mit mir zu drehen. Komme aus Jessen Sachsen-Anhalt

Masy2001
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 13
Registriert: 06.12.2016, 15:17

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7761

Beitragvon Masy2001 » 16.10.2018, 23:37

Masy2001 hat geschrieben:Hallo Frau Jobst,
Ich bin eine Betroffene, die es ziemlich erwischt hat mit der Gabe von Ciprofloaxin. Unter den Geschichten der.Betroffenen, bin ich auch verewigt. Mittlerweile noch eingeschränkter, als ich mich hier registriert habe. Brauche nun an schlechten Tagen einen Rollstuhl. Ausserdem noch einen Schlaganfall hatte.
Vllt.haben sie ja Interesse mit mir zu drehen. Komme aus Jessen Sachsen-Anhalt

Vrazica
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.2018, 01:04

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7776

Beitragvon Vrazica » 17.10.2018, 16:52

Vrazica hat geschrieben:Hallo Eva,
ich bin von München vor kurzem zurück nach Thüringen gezogen.
Ich bin allerdings nicht nur Flox geschädigt, sondern bin schwer an ME CFS, MCS erkrankt. Dazu kommt noch Fibromyalgie, Arthrose und Arthritis und auch einige psysiche Diagnosen.
Durch das ME CFS und dem Flox bin ich 24 Std bettlägerig und ein vollpflegefall geworden. Ich kann also nicht bei Euch in der Sendung auftreten.
Ein Interview wäre nur hier vor Ort möglich und auch nur an für mich guten Tagen. Da ich oft kein Besuch empfangen kann und auch oftmals nicht sprechen. Gut das sprechen würde mein Mann übernehmen.
Also wenn Euch das auch schon weiterhilft, dann schreib mir einfach eine Nachricht. Ich bin auch in Facebook in der Gruppe von Tanya drin. Mein Name ist Manu Meier.
LG Manu


Meine Geschichte ist hier im Forum auch veröffentlicht.
sie können mich per Email erreichen unter
manu_suesse@yahoo.de

Katharina71
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 49
Registriert: 20.08.2018, 10:18

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7782

Beitragvon Katharina71 » 17.10.2018, 17:15

Thüringen ist eigentlich um die Ecke bin eine Stunde von Eisenach weg, trotzdem hätte ich Angst das mein Arbeitgeber mich sieht. Ich bin zwar manchmal am schwanken beim stehen wird es am ehesten bemerkbar und beim Gehen doch wenn ich zum Arzt gehe werde ich belächelt, ich vermute die achillessehnenreflexe stimmen nicht mehr da ich keine Schmerzen habe nur gangstörungen, es nimmt keiner ernst, ich weiß nicht was es bedeutet das in meinem kopf die kleinsten blut Äderchen geplatzt sind, ich habe nur das gefühl trotz meiner Schwierigkeiten das ich noch Glück hatte. Vor Cipro hatte ich nur einen Keim es war also nicht s belangloses, trotzdem man hätte mich vor diesem Ab warnen müssen. Während der Einnahme brannte mein Kopf regelrecht wie Feuer und schmerzte, so wie der kiefer am rechten ohr. Ich konnte nach einer gewissen Zeit nicht mehr laufen war sehr schwach mein ohr fiebte laut. Ich hatte Todesangst, das war wie eine Art das man da nicht mehr rauskommt, ein Alptraum. Als cipro zu ende war bekam ich alles hws Bandscheiben vorfall, cmd, und Augenaura mit Migräne blutdruckabfall Unterzuckerung obwohl ich keinen Zucker habe und das schlimmste meine Hormone wurden durcheinander gebracht ich blute alle 2 Wochen für zwei Wochen. Mit gehschwankungen. Kaffeeunverträglichkeit Ohne dieses forum hätte ich nicht gewusst das ich ein mittlerweile mineral Mangel habe. Das schlimmste ist mein Arbeitgeber will ein Gespräch weil ich solange krank war. Ich kann wieder arbeiten trotzdem man hat Angst ich koche grünes gemüse nehme Magnesium und doch ist dieses zeug anscheinend noch im Körper denn als ich Magnesium zu ende nahm und ich 2 tage nicht s hatte war ich wieder wie besoffen am schwanken.

Katharina71
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 49
Registriert: 20.08.2018, 10:18

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7783

Beitragvon Katharina71 » 17.10.2018, 17:16

Meine email lina-franzi@web.de

Katharina71
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 49
Registriert: 20.08.2018, 10:18

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7784

Beitragvon Katharina71 » 17.10.2018, 17:22

Was ich noch vergaß nach ciproEnde habe ich gute 4 Wochen nicht geschlafen, es war wie ein Nachttag...

Flocke
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 18
Registriert: 27.01.2018, 21:25

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7788

Beitragvon Flocke » 17.10.2018, 21:17

Hallo Eva,
Unter meinen Nicknamen habe ich hier auch viele Beiträge verfasst.

Dieses Forum war mein Arzt des Vertrauens!
Hilfe von echten Medizinern war gleich null.

Niemand glaubte mir,da ich auch noch andere Krankheiten habe.
Bis zum heutigen Datum werden mir noch so viele andere Krankheiten eingeredet, obwohl ich immer mit dem Satz anfange:
Es hat alles mit der Einnahme von der 2.Tablette Moxifloxacin angefangen.

Mir geht es im Moment besser als im vorigen Jahr.
Ich bin aber nicht genesen!
Kann keine längeren Strecken laufen.
Muss mich ständig ausruhen.
Durch die lange Au-Dauer habe ich Schwierigkeiten auf der Arbeit!
Schlafe viel und schaffe meinen Haushalt nicht mehr.
Hatte im Juli einen infizierten Hundebiss!
Nach Antibiogram sollte ich wieder Moxifloxacin einnehmen.
Habe mich strikt geweigert.
Konnte deshalb nicht mehr schlafen.
Würde lieber einen langen GenesungswEG in Kauf nehmen,als jemals wieder ein Fluorchinolon einzunehmen.

Bin froh,über eine Aufklärungskampagne von Ihnen
Danke!

Future
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 46
Registriert: 29.08.2017, 14:14

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7793

Beitragvon Future » 18.10.2018, 11:30

Hallo Zusammen

Für mich ist der alles entscheidende Punkt bei den ganzen Forschungen bzw. den Studien, rund um die Floxschädigung: .... ob es es einen Nachweis gibt, der die DNA Schädigung der Mitrochondrien (quasi am "Endverbraucher") diagnostizieren kann???
Das Betroffene zum Arzt gehen und sagen können: Hier bitte mach den Test X
(selbst wenn man das selbst bezahlen müsste)

Ich denke, damit wäre ganz vielen Betroffenen hier
sehr geholfen!

Wer also irgendwas ganz konkret dazu weiß bitte melden.

Und diesen springenden Punkt die Möglichkeit des "Nachweises der Mitrochondrien-Schädigung " bei Betroffenen anhand von Methode X, sollte auch im TV thematisiert werden.

Besten Dank
und Grüße
Future

Eva - MDR
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 3
Registriert: 16.10.2018, 13:23

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7807

Beitragvon Eva - MDR » 19.10.2018, 09:57

Hallo, liebe Foristinnen & Foristen,
wir sind überwältigt von Ihren vielen Rückmeldungen - und nehmen zeitnah mit den Betroffenen, die sich persönlich gemeldet haben, Kontakt auf.
Ein großer Dank und ganz herzliche Grüße an Sie alle!
Eva Jobst
Freie Mitarbeiterin mdr Fernsehen
Redaktion "Hauptsache Gesund"


Mayrhuber
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 1
Registriert: 16.02.2018, 19:28

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7914

Beitragvon Mayrhuber » 24.10.2018, 12:51

Sehr geehrte Damen und Herren,

mich würde interessieren, wann der Beitrag unter "Hauptsache gesund" über Folgeschäden bei Ciprofloxacin gesendet wird.

lg toni

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1071
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7966

Beitragvon Krabiwi » 27.10.2018, 03:42

Hallo,

ganz wichtig wäre es noch darauf hinzuweisen, dass wegen der teils um Monate oder gar Jahre verzögerte Auswirkung die meisten Geschädigten gar nicht wissen was sie traf und es somit eine sehr hohe Dunkelziffer bzgl Geschädigten gibt.

In den bisherigen TV-Beiträgen in denen ein paar Geschädigte zu Wort kommen, kamen meist so rüber als ob es sich um Einzelfälle und seltene Ausnahmen handelt. Es handelt sich hier aber sehr wahrscheinlich um ein Massenphänomen, da belegt ist, dass die Mitochondrien bei jedem Patienten angegriffen werden, sich aufblähen und ein vielfaches an schädigendem oxidativem Zellstress verursachen. Lediglich die antioxidative Kapazität der Körperzellen (die u.a. bei Mineralmangel bei Mangelernährung herabgesetzt ist) entscheidet dann wie toxisch das AB am Ende wirkt.

Viele Grüße
Zuletzt geändert von Krabiwi am 28.10.2018, 03:10, insgesamt 1-mal geändert.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Individuelle Ratschläge bzgl. Therapieansätzen nur noch auf Nachfrage per PN.

Benutzeravatar
Undnocheiner
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 31
Registriert: 19.10.2017, 23:28

Re: Suchen Betroffene f TV-Beitrag im MDR

#7972

Beitragvon Undnocheiner » 27.10.2018, 16:35

Hallo Krabiwi,

Du hast es auf den Punkt gebracht, ich habe ca. 7 Jahre benötigt um das raus zu bekommen.
Warum? Weil ich das FC 4 mal bekam, mit langen Abständen dazwischen.
Zudem fingen die Beschwerden ca 8-12 Wochen später an und nach jeder Einnahme
wurde es schlimmer.

Hätte ich damals nicht angefangen einen Essensverlauf mit/und Beschwerden zu schreiben,
wäre ich nie darauf gekommen. Zur Sicherheit habe ich mir noch die Rezeptverschreibungen von de Kranken-
kasse geholt, nur die AB mit FC haben nach ca 8-12 Wochen weitere Beschwerden verursacht,
die anderen scheinbar nicht.

Auch das die Ärzte fast alle abwimmeln, selbst der Medizinische Dienst der KK lässt oft
die Geschädigten unter gehen, so ein abservier Schreiben habe ich hier liegen.
Widersprechen geht nicht und das war es.
Also alles Psychisch und Einbildung, bzw die Beschwerden waren ja schon vor der Einnahme.

Wie soll es weiter gehen? Keiner will damit zu tun haben.

Auch sollte im Bericht mal die Finanzielle Seite angesprochen werden,
den etliche können nicht mehr arbeiten und müssen sich mit dem Hartz
Kram rumärgern das reicht hinten u vorne nicht, an eine Zukunft denke ich
schon lange nicht mehr ...

VG


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder