Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen: HIER KLICKEN

FCs und GVO

spacerat
Moderator
Moderator
Beiträge: 329
Registriert: 07.11.2016, 17:40

FCs und GVO

#9997

Beitragvon spacerat » 17.02.2019, 09:13

Alle Welt ist gegen genetisch veränderte Organismen - dass viele Menschen selbst zu einem GMO werden wenn sie Fluochinolone nehmen wissen wohl nur die wenigsten.



Benutzeravatar
PeterPan
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 460
Registriert: 25.04.2017, 11:37

Re: FCs und GMO

#9999

Beitragvon PeterPan » 17.02.2019, 10:40

:P

spacerat
Moderator
Moderator
Beiträge: 329
Registriert: 07.11.2016, 17:40

Re: FCs und GVO

#10003

Beitragvon spacerat » 17.02.2019, 12:27

Die nächste Frage wäre, ob gefloxte Tiere und Menschen GVOs sind.
Clipboard01.png

https://books.google.de/books?id=GxyDDw ... ar&f=false

Definition von GVO

Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind Organismen, bei denen das genetische Material mit Hilfe molekularbiologischer Methoden in einer Weise verändert worden ist, wie es natürlicherweise durch Kreuzen oder natürliche Rekombination nicht möglich ist (GenTG, Richtlinie 2001/18/EG). Die Gentechnik verfügt über verschiedene Methoden, um fremde DNA in einen Organismus einzuführen und so einen GVO mit neuen Eigenschaften, auch transgener Organismus genannt, herzustellen.

https://www.bfn.de/themen/agro-gentechn ... n-gvo.html

Bauernme3865
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 95
Registriert: 24.10.2017, 15:02

Re: FCs und GVO

#10008

Beitragvon Bauernme3865 » 17.02.2019, 18:57

So ist es.... Gerald hat bereits mehrfach gesagt, dass er eigentlich einen neuen Personalausweis etc braucht nach Flox, da seine ursprüngliche DNA genetisch verändert wurde. Das ist möglicherweise ein Ansatz für HH Michael in Sachen Schadenersatz. Gutes Gelingen und gute Besserung allerseits und herzliche Grüße Melanie

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1249
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: FCs und GVO

#10047

Beitragvon Schorsch » 20.02.2019, 09:04

Hallo Melanie,

die Frage ist ob man die Genveränderung labortechnisch nachweisen kann und dann kommt dazu das man am besten noch zeigen kann das es kausal von Flox kommt.

Sonst geht rechtlich garnix.

Gruß Schorsch
Levofloxacin zwei Tage je 500 mg Kapsel im Juli 2015

spacerat
Moderator
Moderator
Beiträge: 329
Registriert: 07.11.2016, 17:40

Re: FCs und GVO

#10050

Beitragvon spacerat » 20.02.2019, 10:36

Also ein individueller Nachweis ist sicher nicht einfach - aber wissenschaftlich ist es eindeutig erwiesen dass DNA Schäden stattfinden

https://academic.oup.com/nar/article/46/18/9625/5088042
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ ... ofloxacin/
https://www.apotheke-adhoc.de/nachricht ... chinolone/
https://www.20min.ch/wissen/gesundheit/ ... h-19833976
https://de.wikipedia.org/wiki/Ciproflox ... _Potential

Vor allem schon bei therapeuthischer Konzentration: Schädigung der mtDNA und Wachstumshemmung ab 20 mg/l[20], und Unterbrechung des Zellzyklus, Genommutation sowie Verlust der mtDNA ab 25 mg/l.[21][22] Bei normaler Anwendung (500 mg Einzeldosis bei einer 70 kg schweren Person) beträgt die Konzentration 3 mg/l in Serum/Muskeln, 6–9 mg/l in Prostata/Darm, 18–21 mg/l in Granulozyten, 6–30 mg/l in der Lunge und 15–30 mg/l in der Galle.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ciproflox ... gsspektrum


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder