Meldet eure Schädigungen, Nebenwirkungen! Auch Verdachtsfälle und Nachmeldungen melden! Gleich hier erledigen: KLICK!

Dr. Jack Kruse über FQAD

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1062
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Dr. Jack Kruse über FQAD

#10485

Beitragvon Schorsch » 10.03.2019, 20:34

Quelle: http://www.myquinstory.info/dr-jack-kru ... -toxicity/

Zur Diskussion und Anregung.


Übersetzung: Dr. Jack Kruse spricht über FQAD

Im Folgenden finden Sie einen ausführlichen Artikel von Dr. Jack Kruse über die Toxizität von Fluorchinolon (FQ's). Die Ideen von Dr. Kruse zu den Mechanismen der FQ-Toxizität wurden am 6. April 2016 veröffentlicht (1). Die Ideen von Dr. Kruse sind für den durchschnittlichen Leser komplex, aber ich glaube, es gibt einige aufschlussreiche Informationen, die man daraus gewinnen kann. Dieses, für mich, ist von den Erfolgen der unterschiedlichen Niveaus bestätigt worden, berichtet zu mir von den floxed Leuten, die einige dieser Techniken, absichtlich und unbeabsichtigt, über den Jahren verwendet haben. Auch diese sind keineswegs universell, können aber einige hervorragende Ideen für die Forschung liefern, insbesondere Sonnenlicht als Therapie.

Eines der wichtigsten Dinge ist, dass du verstehen musst, wie Cipro seinen Schaden verursacht. Das Medikament enthält, wie viele heute in der Medizin verwendete Medikamente, Halogene, die als dielektrische Blocker wirkenDr. Jack Kruse für Wasser. Der Grund dafür ist, dass Halogene mit niedrigem Molekulargewicht sehr elektronegativ sind und gerne Elektronen einfangen. Ein Verlust von Elektronen von Kollagen zu Halogenen ist ein großes Problem. Warum ist das so? Nun, Elektronen werden durch Licht angeregt, das aus Kollagen freigesetzt wird, wenn es in einer Zelle ist. Wenn Kollagen seine wendelförmige Struktur durch Elektronenverlust verliert, verliert es seine strukturelle Fähigkeit und seine Fähigkeit, Energie mittels Piezoelektrizität zu transportieren. In der Technologie, die Siliziumhalbleiter verwendet, kann der Elektronenverlust auch durch eine sogenannte "Gateleckage" verursacht werden.

Hier wird nun die Geschichte der biologischen Halbleiter interessant. Biologische Tore sind so konzipiert, dass sie nicht undicht sind. Die Technologie verwendet blaues Licht und nnEMF, die unsere biologischen Halbleiter undicht machen, indem sie die Dielektrizitätszahl im Zellwasser zerstören.

Brownsche Bewegung

Die brownsche Bewegung wurde 1827 bei Pflanzen entdeckt. Was bedeutet das? = statistische Bewegungen von Atomen. Dies bedeutete, dass das zweite Gesetz der Thermodynamik kein absolutes, sondern ein statistisches Gesetz war. Maxwell bewies dies 1867 mathematisch und entwickelte dann einen Begriff namens Maxwell-Dämon, um seine Fähigkeit zu beschreiben. Im Wesentlichen war das, was die Mathematik beschrieb, ein Gleichrichterstrom in einem modernen Halbleiter. Wie sind wir also von den Bewegungen der Atomkraftwerke in einem Bereich zu Intel gekommen? Einstein erkannte 38 Jahre später, dass der Dämon, von dem Maxwell 1867 sprach, tatsächlich in der Welt zu sehen war. Man musste nur wissen, wo man danach suchen musste. Weißt du, von Einsteins 4 Wunderpapieren von 1905, dass das über die Brownsche Bewegung das am häufigsten zitierte ist? Dennoch gewann er dafür keine Preise.

Maxwell war der erste, der zeigte, dass das zweite Gesetz der Thermodynamik statistisch sein musste. Einstein zeigte, dass Brownsche Bewegung die Beobachtung des von Maxwell vorhergesagten statistischen Ereignisses war. In den 1950er Jahren hat die Wissenschaft dieses Spiel wirklich vorangetrieben, als Transistoren und Halbleiter gefunden wurden. Warum? Jede Falltür, die sich nur in eine Richtung öffnet und eine bestimmte Menge an Energie benötigt, um sie zu öffnen, ist im Wesentlichen ein Maxwell Demon. Diese Idee allein ist es, die die Geburtsstunde der Solid-State-Geräte war, die wir heute in allen technischen Geräten verwenden. Was sind sie und wie beziehen oder trennen sie Zellen von ihrer Lebenskraft?

Gleichrichter lassen den Strom in eine Richtung fließen und nicht umgekehrt, wodurch Wechselströme in Gleichstrom umgewandelt werden. In den 1960er Jahren zeigte Dr. Robert O. Becker, dass Knochen einen Gleichrichterstrom durch Sonnenlicht im Periost gebildet hatte. Die meisten MD's wissen immer noch nicht, dass er das vor langer Zeit getan hat. Beschämend. Die Implikation dieser "Licht- und Elektrotore" ist, dass diese halbleitenden Tore einen schwankenden Elektronenstrom in einer Membran zufällig in einen Gleichstrom umwandeln können, der für physiologische Arbeiten verwendet werden kann. Wenn wir Nahrung essen und manchmal hinausgehen oder mit der Erde verbunden bleiben, entwickeln wir in ähnlicher Weise einen Wechselstrom in unseren Zellmembranen und Mitochondrien.

Elektrisches Potential

Das elektrische Potential der Zellmembranen in eukaryotischen Zellen speichert die Lichtenergie in den Elektronen, die sie photoelektrisch einfängt. Fängt Licht ein und "regt" das Elektron an. Jedes Mal, wenn ein Elektron von einem Halbleiter eingefangen wird und es zu einem reinen Teilchen wird und seine Wellenfähigkeit verliert.

Diese Faktenidee führt uns zu einer Schlussfolgerung: Die elektrische Potentialdifferenz zwischen zwei Seiten einer Membran kann genutzt werden, um zelluläre Arbeiten durchzuführen, wann immer sie benötigt werden. Warum kann im Leben Energie gewonnen werden, wann immer sie will? Der photoelektrische Effekt ist augenblicklich, so dass die Zeit kein Problem mehr für die Energieübertragung ist. Wir können die Lichtgeschwindigkeit nicht beobachten, also ist dies für Lebewesen nicht Teil unserer Realität, aber wir wissen, dass es wahr ist. Die Lichtgeschwindigkeit in einem Gewebe ist der ratenbegrenzende Faktor für eine Zelle. Was ist noch der Schlüssel zu diesem Verständnis?

Sie beginnen zu verstehen, warum alle eukaryotischen Membranen mit DHA belastet sind. Sie enthalten Pi-Elektronenwolken, die darauf warten, durch einfallendes Sonnenlicht angeregt zu werden, um diese Energie für die spätere Nutzung durch die Zellen zu speichern. Dies erklärt, warum DHA in 600 Millionen Jahren eukaryontischer Evolution nie ein einziges Mal ersetzt wurde, obwohl es bei der Evolution um Veränderungen im Laufe der Zeit geht. Warum ist es eine Konstante? Es ist das einzige Lipid, das in der Lage ist, Sonnenlicht in einen elektrischen Gleichstrom und einen elektrischen Gleichstrom zurück ins Licht zu verwandeln. Wofür gibt es seine gespeicherte Energie in einer Zelle ab? Wasser. Was ist sein fotoelektrischer Adapter oder Stecker Wasser? Kaliumionen, die wie ein Klebstoff wirken, damit sich Wassermoleküle anders verhalten als in einem Glas.

K+ ist etwas Besonderes, wenn es mit Wasser verheiratet ist und das Licht der Sonne auf es trifft. Wie also ist diese Verbindung zur Technologie?

In den integrierten Siliziumschaltungen befindet sich ein Metalloxid-Halbleiter-Feldeffekttransistor. Es ist ein Transistor, der zum Verstärken oder Schalten von elektronischen Signalen verwendet wird. Wenn das Gate in diesem Set undicht ist, beheben Halbleiteringenieure das Problem, indem sie dem Halbleiter einen Isolator hinzufügen, um den Energieverlust des undichten Gates zu überwinden. Dieser Isolator muss einen hohen dielektrischen Wert haben, um gut zu funktionieren und die Leckage zu stoppen.

Wasser

In den Zellen macht Wasser 99% der Moleküle aus, weil es eine kleine Chemikalie ist. Bei der Geburt sind Menschen nach Gewicht zu 75% Wasser. Wenn sie zu ihren 8 Jahrzehnten kommen, ist ihr Gewicht 50-55%, wenn sie gesund sind. Das macht deutlich, dass Zellwasser und Gesundheit untrennbar miteinander verbunden sind. Wasser verbindet sich mit dem Sonnenlicht, um eine riesige Batterie zu bauen. Je besser die Batterie ist, desto länger und besser leben Sie.

Wasser hat eine sehr hohe Dielektrizitätskonstante bei 78. K+ ist ein Metallion innerhalb der Zelle, das mit einer Redox-Chemikalie gefüllt ist. Dadurch ist es einem der oben genannten Halbleiter sehr ähnlich. Wenn Sie Fluorid oder Bromide in modernen Produkten verwenden, senkt dies die Dielektrizitätskonstante von Wasser überall im Kosmos und in Ihren Zellen. Dies ist nicht die einzige Möglichkeit, die Dielektrizitätskonstante von Wasser zu zerstören.

In der FQ-Toxizität, insbesondere ist es genau diese molekulare Wirkung auf das Wasser bedeutet, dass Sie einen undichten Halbleiter entwickeln, genau wie das bereits erwähnte undichte Gate. In menschlichen Zellen haben wir zwei Arten von Halbleitern, positive (P) und negative (N) Halbleiter. Wenn jemand "floxed" wird, entwickelt er oder sie ein undichtes Gate in seinen oder ihren Zellen, das sein oder ihr Kollagen beeinflusst. Es gibt viele Arten von Kollagen in den Zellen. So kann beispielsweise der Knochen einen undichten P- (Apatit) und/oder N-Halbleiter (Kollagen) entwickeln, weil sowohl Kollagen als auch Wasser (der hochdielektrische Isolator) durch das Halogen in den FQ-Antibiotika verändert werden. Dieser Energieverlust an der Gate Position Ihrer Halbleiter verursacht enorme Energieverluste. Es senkt die Sperrzone im Wasser. Dies reduziert die Elektronen im Wasser und lässt es nicht zu, dass es so viel Licht absorbiert. Licht interagiert photoelektrisch mit Wasser. Photonen können nur gemäß der Quantenelektrodynamik mit Elektronen interagieren.

Auf kurzen Zeitskalen kann man den Elektronenverlust im intrazellulären Wasser (EZ) nicht überwinden, da Halogene eine Elektronendichte in der Wasserchemie reduzieren. Deshalb ist chronische Müdigkeit immer Teil des Syndroms. Mit anderen Worten, Ihre Zellen haben an der Fähigkeit verloren, die in ihren Halbleitern gespeicherte Energie zu erhalten, wann immer sie sie brauchen. Ohne Energie herrscht Müdigkeit über die Existenz einer Person, wenn sie "floxed" wurde.

Wasser macht 99% der Moleküle in jeder Zelle aus, also ist es so, als würde man aufgrund einer schlechten Lichtmaschine ein Auto ständig mit einer entladenen Batterie fahren. Der Akku kann einfach nicht aufgeladen werden. Um den Anstieg des Energieverlustes in Technikgetrieben durch Gate-Stromleckage in Silizium zu überwinden, wird für den Gate-Isolator ein High-κ-Dielektrikum anstelle von Siliziumdioxid verwendet, während Polysilizium durch Metallgatter ersetzt wird. Wir können dies nicht bei der kohlenstoffbasierten Halbleiterschaltung in Zellen tun. Aber Sie müssen sich bewusst sein, dass die blaue Lichtexposition bei Nacht und nicht-native EMF Tag und Nacht dieses Problem des Elektronenverlustes verschlimmert. Deshalb müssen "floxte Patienten" mit modernen Geräten sehr vorsichtig sein. Ich habe ein Gefühl dafür, dass Patienten, die durch fluoridierte Anästhetika betäubt werden, auch Probleme mit der Genesung haben und oft von einer Verschlechterung ihrer Neurodegeneration berichten. Dies ist ein Grund, warum Isofluran in der Medizin während der Operation nicht mehr weit verbreitet ist. In der Chirurgie haben wir eine Umgebung, die den perfekten Sturm für die Mitochondrien und die Sperrzone des Wassers erzeugt, nämlich die Verwendung von fluoridierten Medikamenten in einer stark blau beleuchteten und nnEMF-Umgebung.

Wenn Sie diese Medikamente einnehmen, müssen wir blaues Licht und nicht-native EMFs wie die Pest wegen des un-zip Kollagens vermeiden und die Wasser-MINOS-Schicht um die Mitochondrien noch mehr abbauen. Dadurch wird die Dielektrizitätskonstante von Wasser in einer Zelle weiter gesenkt. Dies beeinflusst das Verhalten aller spannungsgesteuerten Kanäle innerhalb der Zelle. Kein Medikament kann diese Art von Mechanismus reparieren, weil es die elektrostatische Bindungsaffinität innerhalb der Zelle verändert. Nur ein langsamer Ersatz von Proteinen und Zellwasser durch die Zugabe von natürlichem Sonnenlicht zum System kann langsam helfen, die Regeneration zu unterstützen. Sonnenlicht kann die Viskosität von Wasser in einer Zelle beeinflussen, um die ATPasefunktion zu verändern (2).

Diese Situation kann auch dazu führen, dass Sie durch Dehydrierung Wasser in der Zelle verlieren. Wenn wir Menschen geboren werden, sind 75% Wasser, aber jedes Jahrzehnt verlieren wir unseren Prozentsatz an Wasser innerhalb einer Zelle. Dies senkt unsere Toleranz gegenüber fluoridierten Chemikalien mit zunehmendem Alter. Jedes Mal, wenn Sie Wasser verlieren, verlieren Sie die Fähigkeit, dem System Licht hinzuzufügen, um die Batterie zu erzeugen, mit der ein Mitochondrium die ATPase in einer Zelle antreibt. Dies schränkt die Lichtenergie, die das Wasser in deinen Zellen tragen kann, wirklich ein. Falls Sie es nicht wissen, Dr. Gerald Pollack hat definitiv gezeigt, dass Wasser ein Speicher für alle elektromagnetischen Strahlungen ist. Elektromagnetische Strahlung = Licht; alles Licht ist nicht gleich. Sonnenlicht ist in der Biologie immer besser als Kunstlicht. Der Grund für diesen ungewöhnlichen Befund ist, dass Wasser in einer Zelle neben unseren Proteinen einige Frequenzen besser mag als andere. Unsere Proteine sind alle Fluorophore oder Chromophore. Das bedeutet, dass sie violettes (UV) und rotes IR-Licht mögen. Wasser hat speziell eine molekulare Liebesaffäre mit UV- und IR-Licht und hasst Mikrowellen und Blaulichtfrequenzen. Der Verlust von Elektronen oder Wasser ermöglicht es dem Kollagen, sich an allen Stellen Ihrer Zytoarchitektur zu öffnen. Dies kann zu Tendinopathie und Sehnenruptur, chronischer Müdigkeit, Neuropathie und Exazerbation des ZNS und der Neuroimmunfunktion führen, da Ihre Mitochondrien Elektronen verlieren, dehydrieren, mehr Kalzium und Magnesium verbrauchen und die Atemwegsproteine herausstrecken.

Dies verlangsamt den Transport der Elektronenkette. Jedes Mal, wenn ECT verlangsamt wird, treten Krankheiten auf, weil wir die angeregten Elektronen brauchen, um ihre Lichtenergie in unseren Zellen zu speichern und sie dann zu nutzen, wenn wir sie brauchen. Dies wird als Erhöhung % Heteroplasie bezeichnet. Wenn dies sequentiell über einige Wochen hinweg geschieht, während Sie im Inneren fernsehen oder auf einem Laptop ein Rezept einnehmen, kann Ihre Zellarchitektur in Geweben, in denen sich die Halogene konzentrieren, um Mitochondrien und Zellwasser zu stören, stark beschädigt werden. Der Grund, warum chronische Müdigkeit anhält, ist, dass niemand merkt, wie sich die Umwelt verschlechtert und den Zustand des Wassers in den Zellen verlängert. Eine der besten Möglichkeiten, den Effekt zu begrenzen, ist, AM-Licht mit UVA- und IRA-Licht zu erhalten, um die Heteroplasmieraten in Ihren Mitochondrien zu senken. Tatsächlich können IR-A Licht und kalte Thermogenese denen, die "floxed" wurden, wirklich helfen, weil sie ATP erhöhen.

Dies erlaubt es dir nicht, so viel Energie aus dem Wasser um den MINOS in den Mitochondrien zu gewinnen. Du musst den OSF #6 Blog sorgfältig lesen, um die volle Wirkung dessen zu erhalten, was passieren kann. Deshalb kann es viele Symptome geben, die für die Ärzte, die diese Patienten sehen, unverbunden erscheinen. Die Wasserchemie ist ein großes Problem bei "floxed" Patienten. Um das Ökosystem in Ihren Zellen zu reparieren, müssen Sie das schlechte Kollagen ersetzen und die Dielektrizitätskonstante des intrazellulären Wassers mit den richtigen Lichtfrequenzen dramatisch verbessern. Wasser hat eine natürlich hohe Dielektrizitätskonstante (78). Bei "floxed" Menschen fällt es wie ein Bleigewicht.

In diesem Fall, wenn Wasser nicht die richtige Menge an Energiezellen tragen kann, kann es nicht richtig signalisieren, dass es funktioniert. Denke an eine Pflanze in deinem Kopf, um diesen Punkt anzusprechen. Wenn es wenig Wasser und nicht viel Sonne hat, wird es dann wachsen und gut leben? Nein.

Erkennen Sie Wasser in einer Zelle, und der Gehalt an Kaliumionen (K+) in einer Zelle ist verknüpft. Die Energie ist an K+ gebunden und K+ ist an ATP-Stufen gekoppelt. ATP wandelt mechanische Energie in chemische Energie um. Licht ist es, was ATP aktiviert. Rotes Licht erhöht ATP aufgrund seiner Wirkung auf Cytochrom 3 nachweislich, da es die Geometrie der Atemwegsproteine verkleinert. K+-Ionen binden sich auch an Wassermoleküle und wiederum an ATP-Moleküle stochastisch. Stochastisch = statistisch. Hier sind wir wieder bei Brownscher Bewegung, Maxwell und Einsteins bereits erwähnten Papieren. Was ist der Kreislauf des Lebens?


Für Physik-Geeks

Für jeden 0,3 mEq unter 3,8 mEq, den Kalium auf einem Standard-Blutlabor entnommen wird, bedeutet das, dass es 100 mEq Kaliumdefizit IN einer Zelle gibt. Dieses Defizit bewirkt, dass die Mitochondrien mehr Kalzium aufnehmen und anschwellen. Dies verlangsamt die EKT, da sie den Abstand der Atemwegsproteine vergrößert. Die Atomgröße ist mit dem Redoxpotential in einer Zelle verknüpft, da sie mit der elektrostatischen Anziehungskraft in einer Zelle verbunden ist. Dies ist enorm für die Fähigkeit von Kaliumionen (K+) beim "Kleben von Wasser". Kaliumionen sind in der Lage, Wasser zu verkleben, da der Atomradius des Ions es erlaubt, im Sonnenlicht zu polarisieren. Wenn jemand "floxed" wird, wird die Polarisation des Ions kleiner als bei Zellwasser. Dies verursacht ein großes elektrisches Problem in der Zelle, da die Polarisationsenergie von K+ von der Coulomb-Energie abgezogen wird. Normalerweise ist K+ polarisierbarer als Wasser, so dass die Polarisation der Coulomb-Energie in einer Zelle hinzugefügt wird. Wenn einer Zelle aus irgendeinem Grund Fluorid oder Bromid zugesetzt wird, kommt es zu einem dielektrischen Zusammenbruch. Genau so wird bei "floxenden Patienten" die Dielektrizitätskonstante im Wasser zerstört.

Im Normalfall, wenn eine Zelle arbeitet und der Patient nicht "floxed" ist, kann Kalium als optimaler "photoelektrischer Adapter" fungieren, um Energie kohärent durch die Zelle zu übertragen. Es ist auch bei "floxed patients" von großer Bedeutung, da die intrazelluläre Dehydrierung aus EMF diese Beziehung völlig zerstört und es ihnen deshalb so schwer fällt, schnell besser zu werden.

ATP ist darauf ausgelegt, Proteine vollständig zu entfalten, um ihre Carbonyl- und Imino-Seitenkettengruppen an allen Aminosäuren für intrazelluläres Wasser zu öffnen. Alle Proteine funktionieren in einer Zelle nur, wenn sie von einer Hydratationshülle umgeben sind. Diese Aktion ermöglicht es, Wasser durch Bindung und Polarisation in subatomare Partikel zu trennen, die positiv und negativ geladen sind. Diese Aktion wird als Aufbau oder Erweiterung der Sperrzone (EZ) des Wassers bezeichnet. Die Experimente von Dr. Gerald Pollack zeigten diese Effekte. Dr. Gilbert Ling bewies dies durch ein Experiment, dass jedes Molekül ATP in einer Zelle 8.800 Wassermolekülbindungsstellen und 20 Kaliumionen kontrolliert, damit Wasser in jeder Zelle des Körpers strukturiert werden kann (Pollack und Ling, auf die unten Bezug genommen wird).

Zurück zu den Floxis.

Wie verbindet sich das alles mit dem Leben und dir? Der erste Schritt in der Photosynthese und in der mitochondrialen Oxidation/Phosphorylierung von Elektronen ist die Ladung von separatem Wasser. Man fragt sich, wo eine Person oder ein Tier oder eine Pflanze beginnt und endet, wenn man diese Verbindung erkennt. Die Realität ist, dass das Leben wirklich ein Kontinuum der Physik ist, das auf der gleitenden Skala der Geometrie unserer Atemwegsproteine aufbaut, um eine erstaunliche Vielfalt zu schaffen. Ling war der erste, der erkannte, dass K+-Ionen mit der Wasserchemie und schließlich mit der ATPase verbunden sind. Dies ist die gleitende Skala, die auch ein "floxed patient" beachten muss. Wenn die ATPase langsamer wird, bleiben die Proteine frei und Wasser kann sich nicht an sie binden, um Energie durch die Zelle zu übertragen. Wenn Sie also das schlechte K+-Ion verändert haben und von unserer modernen Welt dehydriert werden, wird das Zellinnere pseudohypox und der NAD+-Spiegel sinkt. Dadurch schwellen die Mitochondrien an und die Kalzium-Homöostase geht verloren. Zellen beginnen, Elektronen und Licht in Form von ELF-UV-Licht auszustoßen. Dies führt zu einer Redoxverschiebung der Mitochondrienzytochrome und erhöht den Abstand zwischen den Atemwegsproteinen. Mit anderen Worten, Ihre Mitochondrien verlangsamen die Geschwindigkeit des Elektronentunnels, indem sie ihren ECT-Fluss verlangsamen, um sich vor Kurzschlüssen zu schützen. Sie tun dies wegen des Fehlens von Elektronen und Wasser. Deshalb ist Ketose bei "floxed" Patienten eine partielle Fixierung. Dies führt zu hohen Energiekosten für eine Zelle. Jede gestresste Zelle setzt ELF-UV-Licht frei. Wenn dies chronisch in vielen Geweben sequentiell geschieht, weil Medikamente verschrieben werden, hungern Ihre Zellen, die Energie benötigen, danach.

Das ist es, was chronische Müdigkeit im Grunde genommen ist. Es ist ein Verlust von Energieübertragungen in einer Zelle und verbunden mit einem Lichtverlust im UV- und IR-Bereich. Wenn Licht verloren geht, kann die Materie in einer Zelle nicht richtig gebildet werden. Wenn Substrate für die Biochemie nicht hergestellt werden können, kommt die Zellfunktion zum Erliegen. Cortisol ist eines der Hormone, die wir brauchen, um mit Kollagen in unserem Körper zu arbeiten und viele Dinge zu tun. Einer von ihnen ist es, den Reißverschluss im AM zu öffnen, um uns aufzuwecken. Deshalb haben viele "floxte" Menschen Schlafprobleme. AM-Sonnenlicht ist so konzipiert, dass es das Kollagen in den Zellen wieder auflöst. Es hilft auch, Materie in den Zellen zu bilden.

Licht

Licht baut Hormone wie Cortisol auf, indem es zunächst Dopamin in unserer Netzhaut mit aromatischen Aminosäuren bildet, die UV-Licht von der Sonne absorbieren. Menschen, die floxed und zu müde sind, um nach draußen zu gehen, werden krank. Der Aufenthalt in Innenräumen bei blauem Licht und der Einsatz von nnEMF verschlimmert die Krankheit. Wir sehen das Gleiche bei Borreliose und Hypothyreose. AM-Sonnenlicht wird verwendet, um Elektronen zu aktivieren. Was passiert, wenn keine Elektronen zur Anregung vorhanden sind? Du wirst müde und ECT verlangsamt sich. In unserem Körper ist AM-Sonnenlicht dazu bestimmt, Elektronen zu aktivieren, und ihnen wird ein Spin in den Mitochondrien zugewiesen, um freie Radikale zu bilden. Dieser Prozess wird auch bei Flox-Patienten ruiniert. So fungiert das Sonnenlicht als Währung für die Verbundapotheke in Ihrer Hypophyse jeden Tag, um aus Licht Dinge zu machen, die wir brauchen. Dieser Prozess ist in der Regel bei Flox-Patienten unterbrochen. Das elektromagnetische Spektrum hat 73 Oktaven. Sichtbares Licht macht nur eine Oktave des Lichtspektrums aus. Wenn Sie die faktorielle Mathematik verstehen, d.h. innerhalb unserer einen Oktave, sind unsere Netzhautzellen in der Lage, viele biochemische Substrate zu kontrollieren. Unsere eine Oktave sichtbares Licht im elektromagnetischen Spektrum kann 8.683.317.618.811.886.495.518.194.401.280.000.000.000 verschiedene Frequenzen verarbeiten. Jede Lichtfrequenz kann eine Chemikalie steuern. Es ist bekannt, dass chemische Bindungen, wenn sie angeregt werden, bei charakteristischen Frequenzen schwingen. Zwei oder mehr Bindungen, die die gleiche Eigenfrequenz der Schwingung aufweisen, können miteinander resonieren. Diese Idee ist, wie eine schwingende Stimmgabel eine andere schwingungsfreie Stimmgabel durch die Luft zum Schwingen bringen kann.

Was die meisten Ärzte und nur wenige Forscher zu wissen scheinen, ist, dass die Energie der Vibration theoretisch unendlich weit übertragen werden kann, wenn die Energie in den Chemikalien oder Stimmgabeln mit Lichtgeschwindigkeit abgestrahlt wird! Oben habe ich Ihnen gezeigt, dass Becker gezeigt hat, dass der photoelektrische Effekt im Kollagen aktiv ist. Das bedeutet, dass die chemischen Schwingungen in deinen floxed Zellen verlangsamt werden, weil das Wasser um sie herum die Lichtgeschwindigkeit in deinen Zellen verlangsamt. Was sind die Schlüsselfixes? Neues Wasser und mehr Sonnenlicht, Fasten und Ketose. Dies muss die Reihenfolge der Reparatur sein und es ist der Grund dafür einfach. Sie müssen die Geometrie Ihrer Atmungsproteine verkleinern, bevor Sie Gegenlicht-Energie hinzufügen können, oder Sie werden Ihre Mitochondrien mit zu vielen Elektronen zu früh braten. Nach meiner Erfahrung dauert dies 18-36 Monate und die Hauptvariable ist, wie viel Technologie ein floxed Patient auch süchtig ist und wie wenig Sonnenlicht er täglich bekommt.

Lassen Sie mich das noch einmal sagen: Es gibt 8.683.317.618.811.886.495.518.194.401.280.000.000.000 verschiedene Lichtfrequenzen im sichtbaren Lichtspektrum von 250nm-780nm der Sonne, die täglich zur Erde kommt. Jede Lichtfrequenz hat die Fähigkeit, eine Chemikalie durch die oben genannte resonante Energieübertragung zu steuern. Dies ist ein erstaunliches Maß an Kraft und Kontrolle, das das Sonnenlicht auf einer Zelle hat. Eine floxed Person muss dies sofort erkennen und alle Pillen und Ergänzungsmittel fallen lassen. Sonnenlicht ist in diesem Zustand dein stärkster Rx. Wenn Sie also jedes Biochemiebuch öffnen und erkennen, dass die Biochemie bei allen biochemischen Reaktionen, die wir in unseren Zellen kennen, nur 100.000 chemische Substrate verwendet, erkennen Sie, dass Licht ein kritischer Faktor für das Energiemanagement in einer Zelle ist. Wenn man bedenkt, dass der photoelektrische Effekt sofort und ohne Zeitverzögerung auf unsere Haut wirkt, dann beginnt man zu sehen, wie 100.000 biochemische Reaktionen pro Sekunde mit Lichtfrequenzen aus dem sichtbaren Spektrum leicht ablaufen können. Es ist auch sinnvoll, wie diese Lichtfrequenzen mit den Frequenzen der Schwingungen von Chemikalien übereinstimmen, um diese Organisationsebene zu bieten.

Alles Sonnenlicht ist unpolarisiert, und unpolarisiertes Sonnenlicht interagiert mit K+-Ionen in Ihren Zellen, um Wasser in ein "geklebtes Meer" in unseren Zellen zu verwandeln. Dieses Meer steuert die Lichtgeschwindigkeit in unseren Zellen mit Hilfe des sogenannten Fermat-Gesetzes. Dadurch kann sich das Zellwasser wie ein kolloidales Plasma im Raum verhalten. Wenn Sie "floxed" sind, verlieren Sie die Fähigkeit, dieses geklebte Meer von Energie zu erzeugen, und als Folge davon sinkt die Lichtgeschwindigkeit in Ihrem Gewebe. Wenn es Ihre Stimmgabelproteine im Inneren senkt, können Sie sich nicht mehr gut mit dem einfallenden Licht verbinden. Das Ergebnis ist, dass du dich schrecklich fühlst. Ihr Cortisol ist normalerweise lächerlich niedrig und Ihr Schlaf ist zerstört.


Es braucht Zeit, um sich zu erholen, weil der Schaden entstanden ist. Die Wiederherstellung basiert in der Regel darauf, wie viel "zelluläre Immobilien" der Zytoarchitektur beteiligt sind. Es handelt sich um Ubiquitinierungspfade, die beschädigte Proteine zur Entfernung markieren und nur während der Autophagie funktionieren. So sind intermittierende Fasten-, Schlaf- und wasserbasierte Übungen, um den Außendruck zu erhöhen, und kalte Thermogenese einige der besten Möglichkeiten, jemandem mit diesem Zustand zu helfen, während er die Aufnahme von RO-Wasser und Jod über Meeresfrüchte erhöht. Zusätzliches Jod ist in der Regel nicht wirksam. Sobald Ihre Mitochondrien beginnen zu heilen und ihren Heteroplasmenanteil zu senken, kann Ketose eingeführt werden, um die ECT-Geschwindigkeit zu erhöhen. Die Verwendung von Ketose, wenn Ihre Atemwegsproteine erweitert und geschwollen sind, führt dazu, dass Sie einen chronischeren lebenslangen Zustand entwickeln. Die Entfernung der Halogene erfolgt natürlich, wenn Sie das Kollagen durch Autolyse und Autophagie ersetzen. Du musst meinen Blog und mein Buch, den Epi-Paleo Rx, lesen. Wenn Sie diesen Ideen konsequent 5-7 Tage pro Woche für mindestens 2-3 Jahre folgen, werden Sie beginnen, eine Delle zu machen, weil Sie Ihr Heteroplasma-Verhältnis in den Zellen wiederherstellen werden. Heteroplasie = kleinere Mitochondrien = kleinere Geometrien an den Atmungsproteinen.

Du brauchst Wasser und DHA, um die verlorenen Elektronen zu ersetzen, damit du mehr Photonenenergie im Licht einfangen kannst, um deine Mitochondrien zu heilen. Die Reparatur von Heteroplasmen ist wirklich eine Sonnenlichtgeschichte. Um es am besten zu absorbieren, brauchst du Wasserersatz und du solltest auf der Erde geerdet sein. Wenn Sie DHA zu den meisten Zellmembranen in Ihrem Körper zurückgeben, um wieder energieeffizient zu werden, um die Hormone wie Cortisol und biogene Amine wie Dopamin und Melatonin herzustellen.

Wenn man "floxed" ist, braucht man viele Elektronen, um besser zu werden. Sie benötigen auch eine beträchtliche Dosis an natürlichem Sonnenlicht. Auch blaues Licht und Technik sollten Sie vermeiden! Es gibt keine Ergänzungen oder Therapien, die Ihre Wunderwaffe sein werden, tut mir leid zu sagen. Es ist eine schreckliche Krankheit wegen dessen, was sie tut und wie die medizinische Behandlung von Patienten die Beleidigung vertieft, weil nur wenige Menschen die Biophysik der Krankheit verstehen. Dies frustriert die Patienten wirklich mit der Erkrankung und führt zu ernsthafter Angst und Depression. Ihr Körper muss sich von der Halogenbeleidigung erholen, die sich durch den Einsatz von Technologien verschlechtert, und Sie müssen ihm die natürlichen Substrate geben, um die Heteroplasmenrate zu senken. Der Einsatz von Rotlicht, die Vermeidung von blauem Licht bei Nacht, das tägliche Sonnenlicht auf die Haut, die Netzhaut und die Massage/Reflexzonenmassage können hilfreich sein, wenn sie Teil Ihres Budgets sind.

Der große Elefant im Raum ist Ihre Verwendung von Blaulichtgeräten, die auch nicht-native EMF-Exposition verwenden, weil sie intrazelluläres Wasser zerstört, was der entscheidende Teil der Genesung ist; die Krankheit wird schlimmer, weil die Abhängigkeit von siliziumbasierter Technologie zu Elektronenlecks in unseren Zellen führt. Je undichter wir sind, desto länger dauert die Regeneration, denn je schlechter EMF, desto dehydrierter werden Sie später, desto schlechter funktioniert die Autophagie wegen der veränderten Kalzium-Homöostase; dies ist der Prozess, den Sie in Betracht ziehen müssen, um zu aktivieren, um besser zu werden.

Mehr Informationen über Dr. Kruse

Artikel zitiert:

Die vierte Phase des Wassers, Gerald Pollack

Leben in der Zelle und unter der Zellebene, Gilbert Ling. (Das Laden kann eine Weile dauern)

Bessernde Wirkung von N-Acetylcystein auf fluoridinduzierten oxidativen Stress und DNA-Schäden im Hoden männlicher Ratten



Online
Benutzeravatar
Krabiwi
Moderator
Moderator
Beiträge: 935
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Dr. Jack Kruse über FQAD

#10492

Beitragvon Krabiwi » 11.03.2019, 21:40

Hallo Schorsch,

interessante Theorie von 2016 wohlgemerkt, man muss immer die Zeitlinie im Auge behalten da kontinuierlich neue Erkenntnisse hinzukommen welche die alten Theorien ergänzen oder obsolet machen.

Dr. Kruse hatte im Grunde bereits den richtigen Riecher: Elektronen.

Nur erkannte er damals den Elefanten (ROS und mtDNA) im Raum noch nicht. Er konstruierte sich daher mühevoll und ausschweifend eine Theorie aus Licht was mir dann doch etwas zu pseudowissenschaftlich anmutet.

Aber zurück zu den Elektronen, ROS entstehen in der Mt OXPHOS durch Reaktion von O2 mit e-, also völlig korrekt, dass Elektronen biochemisch eine wesentliche Rollen bei FQAD und Mtpathien generell spielen.

Durch die Elektronenabgabe an Lipide, Kationen und Aminosäuren (DNA, Kollagen, Enzyme etc) werden diese oxidiert und ihre chemischen Eigenschaften geändert womit diese ihre Funktion nicht mehr erfüllen. Sprich ein chemischer Schaden entsteht.

"Wenn Kollagen seine wendelförmige Struktur durch Elektronenverlust verliert, verliert es seine strukturelle Fähigkeit und seine Fähigkeit, Energie mittels Piezoelektrizität zu transportieren. "

Unterm Strich korrekt, nur benötigt es dazu kein Licht sondern die freien Radikale als Elektronenübertrager genügen auch hier um die chemischen Vorgänge nachzuvollziehen.

Nicht nur durch Elektronenabgabe ändert die chemischen Eigenschaften der Kollagenstruktur (Aminosäuren) sondern auch die Elektronenaufnahme.

"Wenn man "floxed" ist, braucht man viele Elektronen, um besser zu werden. Sie benötigen auch eine beträchtliche Dosis an natürlichem Sonnenlicht. Auch blaues Licht und Technik sollten Sie vermeiden! "

Wir wissen heute, dass oxidativer Stress ein Hauptproblem ist, je mehr freie Elektronen sich in den Mt mit O2 verbinden, folglich desto mehr ROS. Also nein, wir brauchen nicht mehr Elektronen sondern u.a. weniger Elektronenleckage in der OXPHOS.

Insgesamt formuliert er seine Theorie so als ob diese bewiesen sei, das ist ein unwissenschaftlicher Stil. An anderen Stellen ist er dann doch zu sehr bemüht sich etwas zusammen zu reimen, aber ja im Grunde beginnt alles mit der Biochemie der Elektronen sowie kathodischen und anodischen Positionen der FC-Moleküle.

Bei seiner Empfehlung der Ketose als Therapie kann ich ihm nur beipflichten.

MfG
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Individuelle Ratschläge bzgl. Therapieansätzen nur noch auf Nachfrage per PN.

Pebbles
Junior
Junior
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2019, 11:37

Re: Dr. Jack Kruse über FQAD

#11095

Beitragvon Pebbles » 10.04.2019, 12:14

Mein Deutsch ist nicht gut, aber hoffe es wird verstanden.
Ich hab von Anfang meiner flox dr JK verfolg, und fast alles lauter JK Protokolls gemacht, und funktionieren.
Wenn genügend Sonne gibt, dann gibts keine ROS/NOS, also die Elphanten im Zimmer Theorie macht keinen Sinn:))
Kurz, Ich habe Schede, bleibende sogar, aber 6 Monaten Sri Lanka - Natur, ohne nnEMF, barfuss, usw - ich war Symptomen frei.
Leider kann ich nicht in die Tropen umziehen.....

Wie er die Ganze Theorie einpackt, ist egal - er muss sich auch verkaufen.
Wichtig! Mann muss aufpassen, wo (Platz, Ort), wann, welche Jahreszeit, was er Sagt! Es ist nicht egal!

cf12
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 235
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Dr. Jack Kruse über FQAD

#11102

Beitragvon cf12 » 10.04.2019, 21:44

Hallo Pebbles,

die Beobachtungen sind sehr interessant! Ein Urlaub in südlichen Ländern könnte evtl. die Symtome bei einigen Betroffenen lindern. Im Sommer geht es mir häufig auch besser als im Winter. :)

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
PeterPan
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 444
Registriert: 25.04.2017, 11:37

Re: Dr. Jack Kruse über FQAD

#11105

Beitragvon PeterPan » 11.04.2019, 08:45

Kann das eigentlich nur bestätigen. War damals 4 Monate in Indien. Nicht nur das Wetter half mir, sondern auch die rein vegane Ernährung mit Mineralien, die du hier nicht bekommst.

Online
Benutzeravatar
Krabiwi
Moderator
Moderator
Beiträge: 935
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Dr. Jack Kruse über FQAD

#11126

Beitragvon Krabiwi » 11.04.2019, 22:36

Über ATP wird ebenfalls die Körpertemperatur reguliert, bei Kälte wird folglich mehr ATP benötigt. Da es bei Mitochondriopathien an ATP mangelt, verstärken sich die Symptome logischerweise bei Kälte, da das ATP dann bei anderen Prozessen fehlt.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Individuelle Ratschläge bzgl. Therapieansätzen nur noch auf Nachfrage per PN.

Pebbles
Junior
Junior
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2019, 11:37

Re: Dr. Jack Kruse über FQAD

#11196

Beitragvon Pebbles » 14.04.2019, 09:15

Vegan, vegetarisch, usw Ernährung ist ok im Tropen. Genau von da spricht drJK .... Tropen kann man Vegan sein, aber nicht in Europa! Ansonsten im SL ich war überhaupt nicht vegan. Es wäre die grosste Fehler einer floxi vegan zu empfehlen! Vegan ist Aminosäuren arm- ein floxie muss wenig essen, damit Energie spart mit Verdauung und trotzdem Nutrient-voll, also Weissen-reich am besten.


Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast