...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Meinung zu erweiterten Blutwerten sowie Therapieplanung

EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 523
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Meinung zu erweiterten Blutwerten sowie Therapieplanung

#14796

Beitragvon EagleEyeC » 20.08.2019, 17:57

Hallo zusammen

Anbei habe ich euch die ersten Auswertungen meiner Diagnostik angehängt.
Vielleicht hat der eine oder andere von euch noch einen wichtigen Input für mich.

Für mich war vor allem folgendes interessant:
- Cystein im Aminosäuren Profil deutlich erniedrigt 0,01 mg/dL (Normwerte 0,3-1,8mg/dL)
- Taurin im AS Profil etwas tief 0,91 (Normwerte 0,5-3,4mg/dL)
- CoQ10 niedrig 0,41mg/L (Normwert ab 0,88mg/L)

- LDH4 / LDH5 in Norm
- Methylmalonsäure in Norm 169nmol/L (Normwert 76-271nmol/L)
- GPx in Norm (oberer Bereich)
- SOD zu hoch mit 161 (Normwert 100-144 kU/L)
- Nitrotyrosin viel zu hoch mit 704.5 nmol/L (Normwert <200nmol/L)

Mein Fazit daraus:

Glutathion erhöhen, da Cystein wohl tief aufgrund hohem Verbrauch, evtl. NAC dazu
--> aktuell auf 200mg/d S-A-GSH erhöht, zus. nächste Woche Infusion mit 600mg GSH, NAC alle 2-3 Tage 600mg (schlägt ein wenig auf den Magen)

CoQ10: Start erneuter Versuch, dieses mal mit einer sublingualen Form (MSE Quinomit fluid), doppelte der empfohlenen Dosierung, erneute Messung CoQ10 in 14 Tagen.

Obwohl Methylmalonsäure in Norm aufgrund erhöhtem Nitrotyrosin Erhöhung von B12 auf wieder täglich 5000mcg sublingual, zus. dazu Infusion nächste Woche (zusammen mit Glutathion 600mg, B-Komplex, Vitamin C 7,5g sowie Magnesium)

SOD zu hoch: überhaupt keinen Schimmer was dafür die Ursache sein könnte?

Aktuelle Nahrungsergänzungsmittel:
Vit C 600mg/d
S-A-GSH 100-200mg/d
Mg 800mg Synergy
CoQ10 nanoubichinol liquid sublingual 62,5mg/d
NAC alle ein paar Tage 600mg
tief dosierter B-Komplex
5000mcg B12 + Folsäure + Biotin sublingual
Auf Stuhlprobe abgestimmtes Probiotikum
Omega 3

Dazu geplant 1 Infusion pro Woche
1. Infusion: 600mg S-A-GSH, 7,5g Vitamin C, Magnesium, B-Vitamine
2. Infusion: Bei Vertragen Erhöheung S-A-GSH + evtl. NAC oder Alpha-Liponsäure per Infusion dazu.

Ich bin sehr dankbar für jeden Input!
Dateianhänge
InkedBU3_LI.jpg
InkedBU2_LI.jpg
InkedBlutuntersuchung 1_LI.jpg



Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Meinung zu erweiterten Blutwerten sowie Therapieplanung

#14804

Beitragvon Krabiwi » 21.08.2019, 00:46

Die SOD ist wahrscheinlich wegen dem OS überaktiv, sprich dein Körper reguliert die antioxidativen Enzyme hoch.

Vitamin D Wert wäre interessant. Q10 muss immer mit Fett eingenommen werden, ich nehme einfaches Q10-Pulver, öffne die Kapsel und träufele es in 10cl Leinöl.

Ein A-Z Komplex ist darüberhinaus zu empfehlen.

Wurden die Werte aus den Leukozyten gewonnen?
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 523
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Meinung zu erweiterten Blutwerten sowie Therapieplanung

#14902

Beitragvon EagleEyeC » 23.08.2019, 14:45

Krabiwi hat geschrieben:Vitamin D Wert wäre interessant. Q10 muss immer mit Fett eingenommen werden, ich nehme einfaches Q10-Pulver, öffne die Kapsel und träufele es in 10cl Leinöl.


Calcidiol war im Juni bei 79ng/ml.
Ich merke unterdessen (wohl dank dem Q10 und 200mg/d S-A-GSH) eine Besserung, mehr Energie, weniger Sz in den Beinen.
Mein Problem mit herkömmlichem Q10/Ubichinol war die Verträglichkeit. Mit der sublingualen Variante (unabh. von Nahrung) konnte ich dies nun gut lösen. Ich merke auch wie es wirkt, kann z.T. fast nicht schlafen. Bin dann gespannt auf meinen Q10 Wert in 10 Tagen, hoffe ich erreiche 2mcg/ml, sonst setzt ich nochmals aggressiver an. Ziel wäre den therapeutischen Wert von 2,5mcg/ml (gemäss Kuklinski) zu erreichen.


Krabiwi hat geschrieben:Ein A-Z Komplex ist darüberhinaus zu empfehlen.


Werd ich noch Ergänzen. Ebenso Zink (dein anderer Bericht, da ich noch PPI nehme) sowie Taurin ergänzen.
Hast du diesen aus der aktuellen Ausgabe der OM&Ernährung Zeitschrift? Habe gerade heute die Zeitschrift abboniert.
Bin aktuell recht interessiert an orthomolekularer Medizin. Vielleicht hat die ganze Erfahrung meinen medizinischen Weg über den Haufen geworfen ;)

Krabiwi hat geschrieben:Wurden die Werte aus den Leukozyten gewonnen?

Welche Werte meinst du? LDH Subgruppen?


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder