Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Beifuß einjährig (Artemisia annua)

Deleted User 1309

Beifuß einjährig (Artemisia annua)

#14801

Beitragvon Deleted User 1309 » 21.08.2019, 00:00

Hallo zusammen.

Ich habe gerade einen Bericht über einjährigen Beifuß in Zusammenhang mit Mitochondrien gefunden.

Dabei geht es über die Apoptose und Voraussetzungen dafür.

Sehr interessant.

https://www.uni-heidelberg.de/presse/ne ... sunat.html

Lieben Gruß, Fee



Allesgut1234
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 41
Registriert: 20.11.2021, 13:16

Re: Beifuß einjährig (Artemisia annua)

#30002

Beitragvon Allesgut1234 » 08.02.2022, 17:55

Klingt fein. Hast du oder jemand von euch schon artemisia annua ausprobiert?
Liebe Grüße

Allesgut1234
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 41
Registriert: 20.11.2021, 13:16

Re: Beifuß einjährig (Artemisia annua)

#30010

Beitragvon Allesgut1234 » 09.02.2022, 07:12

Artemisia annua soll krebszellen abtöten. Vielleicht klappt das auch mit beschädigter Dna?
Ähnliches soll für rhodiola rosea gelten..da geht es um dna reparatur. Wer hat was schon versucht und welche Erfahrungen?

Gabi1957
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 50
Registriert: 09.11.2021, 14:07

Re: Beifuß einjährig (Artemisia annua)

#30011

Beitragvon Gabi1957 » 09.02.2022, 07:47

Hallo zusammen,
ich weiß, dass es oft auch für Borreliose eingesetzt wird. Eine Freundin nimmt es und baut es sogar im Garten selbst an.
Sie hat dieses Buch dazu mal empfohlen.

Liebe Grüße
Gabi
Dateianhänge
131778DF-7F41-4A7A-A79F-956E93BA4193.jpeg
5D3616F1-24F2-4E5D-9581-D13623E6A8A1.jpeg
:happy-sunshine: :gay-rainbow: :greetings-waveyellow:

Allesgut1234
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 41
Registriert: 20.11.2021, 13:16

Re: Beifuß einjährig (Artemisia annua)

#30014

Beitragvon Allesgut1234 » 09.02.2022, 13:50

Ah klingt interessant. Wie nimmt sie es denn genau ein? Als Tee u in welcher dosis? Werde es denk ich mal testen...


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast