Kaffee-Ersatz

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 517
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Kaffee-Ersatz

#6809

Beitragvon Levoflox26 » 21.08.2018, 21:14

Hallo Klaus,
herzlich willkommen hier.
Das Thema Kaffee wird wohl immer aktuell bleiben, da einige Gefloxte ihn nicht mehr vertragen. Was ist das für ein Pulver, von dem du schreibst? Hast du evtl. einen Link dazu?
Ich habe GsD keine Probleme Kaffee zu trinken, meine Verdauung ist auch okay. Aber ich hatte tatsächlich auch vor 2 Monaten eine Phase von ca. 3 Wochen, da hat mir der Kaffee enorm meinen Puls hoch gejagt, ist aber wieder vorbei. Keine Ahnung, was das war.
Magst du ein bisschen von dir erzählen?
Liebe Grüße



Katharina71
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 28
Registriert: 20.08.2018, 10:18

Re: Kaffee-Ersatz

#6835

Beitragvon Katharina71 » 24.08.2018, 06:44

Ich habe auch keinen Kaffee mehr vertragen, während haben mir die Beine versagt und auch nach cipro war ich am schwanken. Jetzt habe ich coffeinfreien versucht und mir 50g bei tchibo mahlen lassen, hab ihn vertragen trotzdem. Keine Angstzustände bekommen das war mit dem coffein extrem. Jetzt überlege ich Internet ist groß wem und wo kann man noch vertrauen und kaufen.

Benutzeravatar
S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 195
Registriert: 30.09.2016, 11:32

Re: Kaffee-Ersatz

#6841

Beitragvon S.Heuer » 24.08.2018, 10:36

Katharina71 hat geschrieben:Jetzt überlege ich Internet ist groß wem und wo kann man noch vertrauen und kaufen.


Auf Seite 1 dieses Themas habe ich drei Shops verlinkt, denen du 100% vertrauen kannst. Ich kenne die Röster und deren Ausbildung.
Einfach mal ausprobieren. Und ja...die Produkte sind etwas teurer...lohnt aber.

Viele Grüße
Sascha
---

Sascha Heuer
(Administrator flourchinolone-forum.de / cipro-forum.de / floxwarnung.de)

Hagen Westhues
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018, 11:17

Re: Kaffee-Ersatz

#7302

Beitragvon Hagen Westhues » 18.09.2018, 19:16

ich weiß nicht warum aber seit ich vor 5 monaten levo genommen habe kriege ich seit 2 monaten kein kaffee mehr runter da gehts mir nach 6 stunden irgendwie scheiße

kennt das wer und wie lange dauert das bis mann wieder kaffee trinken kann ?

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 959
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Kaffee-Ersatz

#7330

Beitragvon Schorsch » 19.09.2018, 20:54

Hallo,

am besten mal die Suche im Forum nutzen oder im Kontext zu FC per Google Recherche:
Stichwort CYP450, um bis zu 80 % verminderte Koffeeinclearance...

Und wie lange es dauert ist wie mit dem Rest, kann keiner vorhersagen. Gibt auch hier Bertoffene die Ihr Leben lang gestraft sind und so am Limit mit Ihren Entgiftungskapazitäten sind das sie von sich aus schon auf Kaffee verzichten.

Gruß Schorsch

Katharina71
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 28
Registriert: 20.08.2018, 10:18

Re: Kaffee-Ersatz

#7727

Beitragvon Katharina71 » 16.10.2018, 12:45

Kann es sein das es nicht s mit Koffein zu tun hat d3nn ich vertrug gestern den coffeinfrei Kaffee nicht. Nach paar Minuten schwankte ich wieder. Wie merkt ihr die Unverträglichkeit?

Benutzeravatar
S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 195
Registriert: 30.09.2016, 11:32

Re: Kaffee-Ersatz

#7743

Beitragvon S.Heuer » 16.10.2018, 16:03

Ich denke das die meisten Geschädigten Kaffee nicht vertragen. Dazu hat Schorsch ja schon was geschrieben.
Ich vertrage ihn ganz gut...allerdings keinen Industriellen Kaffee. Ich merke dann recht schnell wie mir die gesamte Energie aus dem Körper gezogen wird. Bei dem industriell hergestellten Kaffee wird Turbo geröstet bei extrem hohen Temperaturen. Hierbei enstehen div. nicht verträgliche Stoffe.
Kann daher wirklich nur jedem ans Herz legen für Kaffee etwas mehr Geld auszugeben und alles aus dem Supermarkt zu meiden (bis auf wenige Ausnahmen regionaler Produkte privater Röstereien)

Einfach mal ausprobieren.

Hier ein kleiner Überblick https://www.roastmarket.de/magazin/die-besten-kaffeeroestereien-deutschlands-top-kaffeeroester/
---

Sascha Heuer
(Administrator flourchinolone-forum.de / cipro-forum.de / floxwarnung.de)

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Kaffee-Ersatz

#7746

Beitragvon Krabiwi » 16.10.2018, 16:34

S.Heuer hat geschrieben: Bei dem industriell hergestellten Kaffee wird Turbo geröstet bei extrem hohen Temperaturen. Hierbei enstehen div. nicht verträgliche Stoffe.


Das ist ein wichtiger Punkt, auch Kuklinski rät beim Backen und Braten unter 200°C zu bleiben, da bei höheren Temperaturen Fettsäuren und Nitrat oxidieren und mitochondriale Schadstoffe wie Nitrosamin entstehen:

"Seien Sie auch zurückhaltend beim Grillen, Braten und beim
Verzehr von Fettgebackenem oder Frittiertem (Pommes frites,
Fertiggebäck etc.). Denn aus hoch erhitzten Fetten entstehen giftige
Aldehyde, Alkanale oder Alkenale, die das Schutzsystem unseres
Körpers schnell überfordern können. Und dann geht es Proteinen und
Mt an den Kragen!"
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Forscher
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 21
Registriert: 09.10.2018, 15:28

Re: Kaffee-Ersatz

#7779

Beitragvon Forscher » 17.10.2018, 17:08

Hallo alle zusammen,
das Problem mit dem Kaffee hat mich auch geplagt. Ohne tägliche Dröhnung keine Arbeit so ist das einfach.
Industriekaffee habe ich noch nie vertragen und als ehemaliger Kaffeeröster kann ich mich nur dem bereits Gesagten anschließen.
Privatröstereien liefern einfach ein viel hochwertigeres Endprodukt.

Dennoch möchte ich hier auf grünen Tee und speziell Matcha vorschlagen. Jetzt nach dem Flox vertrage ich das Rasch anflutende Koffein nichtmehr und der Durchhänger einige Stunden danach ist wirklich krass. Grüner Tee wirkt dagegen langsamer und beständiger. Speziell das (leider sehr teure) Matscha-Pulver tut mir persönlich gut und liefert über längeren Zeitraum Koffein sodass die wirkung milder wird. Außerdem sprechen die Inhaltsstoffe für die Investition.

In grünem Tee sind viele verschiedene Catechine (EC, ECG, EGC, und EGCG) und Gallussäure in hoher Konzentration und im Vergleich zu Kaffee keine (oder nur sehr wenig) Chlorogensäure die den Magen reizen kann. Diese Catechine sind extrem potente Antioxidantien die nachweislich reaktive carbonyl species (RCS) binden und nachweislich gegen diabetische Schäden und (im Mausmodell) Kollagenalterung/Schäden wirken.[1]

Es sind außerdem weitere positive Effekte in der Diskussion wie beispielsweise Schutz vor Neurodegeneration und Arteriosklerose und Hemmung von Tumorwachstum. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass Diabetiker durch den hohen Blutzucker noch viel krassere Probleme mit oxidativem Stress haben, als wir mit kaputten Mitochondrien. Daher wäre eine positive Wirkung bei Mitochondriopathie ebenfalls logisch.

Mir persönlich schmeckt Grüntee und es ist für mich ein ausgezeichneter Ersatz für Kaffee und gleichzeitig ein super NEM für die antioxidative Ernährung, da ich hier vielen Präparaten auf dem Markt nicht so recht traue.

Viele Grüße,

Forscher


[1] Yu Wang und Chi-Tang Ho J. Agric. Food Chem., Vol. 57, No. 18, 2009; DOI:10.1021/jf804025

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 959
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Kaffee-Ersatz

#7791

Beitragvon Schorsch » 17.10.2018, 20:04

Hallo Forscher,

könntest du hier bitte deine Produkteempfehlungen für Matcha und Grüntee vorschlagen. Ich schätze du hast hier vorab schon genauer recherchiert + geschaut und es würde einem Einsteiger helfen gleich ein sinnvolles Produkt zu kaufen.

Danke + LG
Schorsch

Hagen Westhues
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018, 11:17

Re: Kaffee-Ersatz

#8096

Beitragvon Hagen Westhues » 04.11.2018, 10:54

Ist "Grüner Tee" Safe? Wenn ich jetzt Kaffe trinke kriege ich trockene und rissige Haut und hab eine gesteigerte Fettverbrennung.
Dann hab ich sofort ein halbes Kilo runter. Das dauert dann eine Woche bis ich das aufhole.

Forscher
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 21
Registriert: 09.10.2018, 15:28

Re: Kaffee-Ersatz

#8232

Beitragvon Forscher » 14.11.2018, 18:31

Hallo Schorsch,
tut mir leid dass du länger auf die Antwort warten musstest. Ich habe einigen Jahren ein Matscha-Teeset zu Weihnachten bekommen und bin relativ frisch gefloxt direkt über eine Dose Matscha Tee zum halben Preis im Rewe gestolpert. Da die Dose bald leer ist werde ich als nächstes diesen hier bestellen:

https://www.amazon.de/Matcha-Tee-Pulver ... cha+pulver

Für Einsteiger ist so ein Set hier gut geeignet:

https://www.amazon.de/Matcha-Komplett-S ... ha+tee+set

Allerdings ist die Qualität des Tees bei diesem Preis vermutlich nicht so hoch. Minderwertigere Tees kann man sich aber auch in Smoothies oder ähnliches pürieren. Wichtig beim Tee trinken ist der Bambusbesen da das Pulver in Wasser gerne klumpt und es mit Besen einfach viel schneller geht.

Ob grüner Tee safe ist oder nicht muss jeder für sich herausfinden. Ich muss eigentlich nur darauf achten die Menge gut abzumessen weil die Koffeinwirkung sonst wirklich stark wird. Ansonsten habe ich persönlich keine negativen Effekte vom Teegenuss.

Zum Wohl :)


Zurück zu „Nahrungsergänzungsmittel NEM und gesunde Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste