...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Chlostridien und Darmaufbau

Kikolina78
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 89
Registriert: 13.07.2019, 15:54

Chlostridien und Darmaufbau

#15703

Beitragvon Kikolina78 » 21.09.2019, 13:34

Hallo ihr Lieben,

Ich habe ja seit Nov.18 Durchfall.
Seit 3 Tagen ist er wieder wässrig, habe das Gefühl selbst die NEMS werden unverarbeitet ausgeschieden, da im Stuhl (wenn man das noch so nennen kann :( ) seit gestern kleinste orangene Pünktchen sind.

Habe bei Medivere einen Stuhltest veranlasst, jedoch komme ich damit gar nicht klar wie ich jetzt vorgehen soll. Habe zu viel E-Coli und auch ziemlich viele Chlostridien, dafür kaum noch gute Darmbakterien :(

Kennt sich hier jemand aus und kann mir sagen was ich da tun kann um den Darm aufzubauen und speziell auch die Chlostridien wieder weg bekomme? Krabiwi? Maximus? Oder sonst wer? :(
Denke die machen mir Probleme mit dem Histamin. Kann das sein?

Hänge meinen Befund in die Kommentare.

Liebe Grüße



Kikolina78
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 89
Registriert: 13.07.2019, 15:54

Re: Chlostridien und Darmaufbau

#15704

Beitragvon Kikolina78 » 21.09.2019, 13:41

20190827_110757.png

20190827_110848.png

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Chlostridien und Darmaufbau

#15706

Beitragvon Maximus » 21.09.2019, 17:32

Hallo Kikolina,

werden durch Antibiotika z.B. Lactobacillus Spezies dezimiert, dann können andere Bakterien, wie z.B. E.coli diesen Platz
einnehmen, d.h. sich vermehren.

Du kannst es mit OMNi-BiOTiC® 10 versuchen:

OMNi-BiOTiC® 10 enthält:
Lactobacillus acidophilus
Lactobacillus acidophilus
Lactobacillus paracasei
Lactobacillus rhamnosus
Enterococcus faecium
Lactobacillus salivarius
Lactobacillus plantarum
Bifidobacterium bifidum
Bifidobacterium lactis
Bifidobacterium longum

https://www.omni-biotic.com/de/produkte/omni-biotic-10/

Wenn das nicht funktioniert, d.h. der Durchfall nicht weggeht, dann bleibt nur eine Stuhltransplantation übrig.

Kosten einer Stuhltransplantation ca. 1300 Euro

Siehe dazu auch >>>> https://www.praxiszentrum-leipzig.de/in ... lantation/

......

Es gibt verschiedene Arten von Clostridien, solche die krank machen ( toxinbildende Clostridium difficile ) und solche die
nicht krank machen.

Der Test auf krank machende Clostridium difficile war bei dir negativ.

Aus dem Befund geht leider nicht hervor, welches Testverfahren verwendet wurde. Es gibt verschiedene Testverfahren.
Geeignet sind GDH und PCR.

Ich habe mir ein Labor vor Ort gesucht, dass einen Clostridium difficile Test mittels PCR durchführt. Kosten ca. 100 Euro.

Oder mal mit dem Hausarzt reden, ob er einen Clostridium difficile Stuhltest veranlasst, dann bezahlt das die Krankenkasse.

LG
Maximus

Kikolina78
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 89
Registriert: 13.07.2019, 15:54

Re: Chlostridien und Darmaufbau

#15707

Beitragvon Kikolina78 » 21.09.2019, 18:10

Hallo Maximus,

Zuerst mal Danke für deine Antwort :)

Reicht das Omnibiotic oder muss ich da noch was dazu nehmen? Wie nimmt man das ein und für welche Dauer?

Mein Hausarzt hat meinen Stuhl auch auf Chlostridium Difficile untersuchen lassen, das war auch negativ. Welche Methode das war, weiß ich aber nicht!?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Chlostridien und Darmaufbau

#15708

Beitragvon Maximus » 21.09.2019, 18:23

Hallo Kikolina,

zum Omnibiotic braucht du nichts dazu nehmen. Dauer 2 Monate.

Hausarzt hat den Stuhl auch auf Chlostridium difficile untersuchen lassen, war auch negativ. Ok, das sollte
an Untersuchungen genügen.

LG
Maximus

Kikolina78
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 89
Registriert: 13.07.2019, 15:54

Re: Chlostridien und Darmaufbau

#15710

Beitragvon Kikolina78 » 21.09.2019, 18:53

Danke Maximus :)

mfgoenk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 18
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Re: Chlostridien und Darmaufbau

#15713

Beitragvon mfgoenk » 22.09.2019, 10:12

Hallo Kikolina,

wie ernährst du dich?

LG
mfgoenk

Kikolina78
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 89
Registriert: 13.07.2019, 15:54

Re: Chlostridien und Darmaufbau

#16605

Beitragvon Kikolina78 » 23.10.2019, 16:04

Hallo liebes Forum,

Ich war jetzt heute bei meinem Hausarzt, da die Verdauung immer schlechter wird irgendwie. Nahrung kommt zum Teil unverdaut raus, der Rest ist breiig. Stuhlgang 3-4 mal morgens in sehr großer Menge.
Dort bekam ich auch die Ergebnisse aus dem Krankenhaus vom 31.8.

Koloskopie vom 30.8 ergab leichte bis mittelschwere chronische und aktive Kolitis usw. Und Calprotectin war mit 220mg/ kg Stuhl erhöht.
Jetzt wollen die, das ich Kortison, sprich Budo-San Uno 9mg nehme.
Ich habe ihm gesagt ich darf kein Kortison nehmen. Ist das richtig?

Er meinte das man die Entzündung im Darm nur so wegbekommt!?

Habe im Netz was über das Malabsorptionssyndrom gelesen, wo fast alles bei mir passt von den Symptomen her.

Weiß mir selber nicht mehr zu helfen. Bin jetzt schon im
Untergewicht gelandet (52 Kilo bei 167cm). Wenn das so weitergeht habe ich im Dezember 48 Kilo:(

Kennt hier jemand wo auch immer in DE: Magen/Darmspezialisten/Kliniken/ Heilpraktiker/
Oder weiß wer oder was mir helfen kann?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Chlostridien und Darmaufbau

#16611

Beitragvon Maximus » 23.10.2019, 17:34

Hallo Kikolina78,

wenn es sich um eine Antibiotika assoziierte Kolitis handelt, dann bekommt man die mit einer
Stuhltransplantation wieder hin.

Ein dementspr. Spazialist wäre : Prof.Dr. med. H. Köppen in Leipzig

https://www.praxiszentrum-leipzig.de
https://www.praxiszentrum-leipzig.de/in ... lantation/

Wenn es sich um eine Colitis ulcerosa handelt, kann man Mesalazin einsetzen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Colitis_ulcerosa

Nur wenn es sich um M. Crohn handelt ist Budesonid ( Budo-San Uno ) Mittel 1. Wahl.

https://de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Crohn

Weihrauchextrakt wirkt ebenfalls gegen Entzündungen im Darm und kann bei kollagener Kolitis eingesetzt werden.

https://www.klinik-gastroenterologie.de ... e-kolitis/

https://www.medpex.de/gelenke-muskeln-g ... gLGOPD_BwE

Ich würde als 1. eine Stuhltransplantation in Betracht ziehen.

Denn Weihrauchextrakt, Mesalazin und Budesonid wirken nur entzündungshemmend sie können die Ursache nicht beseitigen.

VG
Maximus


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: striker_06