...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Asperger/Autismus

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 263
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Asperger/Autismus

#16939

Beitragvon nino » 07.11.2019, 17:23

Ich bin Asperger-Autist, und mich würde interessieren, ob es hier unter den anderen Gefloxten noch andere dieser "Spezies" gibt. Als Aspie ist die Bewältgigung vieler psychischer Probleme anders (meist schwerer und komplizierter), und die allgemeine Anfälligkeit für solche ist stark erhöht, und sie werden auch schneller durch Erlebnisse oder Einflüsse ausgelöst als bei anderen. Rein theoretisch sollten Aspies also auch anfälliger für die entsprechenden FQ-Nebenwirkungen sein.

8 bis 67% haben eine spezifische Phobie.
5 bis 55% haben eine Zwangsstörung.
4 bis 29% haben eine Sozialphobie.
0 bis 24% haben eine generalisierte Angststörung.
0 bis 10% haben eine Panikstörung.


Allein davon sind bei mir die Punkte 1, 3, 4 und 5 erfüllt (ausgerechnet Punkt 2, der gerne als Stereotyp für Autisten hergenommen wird, jedoch nicht). Dazu noch Depression. Das waren sie aber auch schon vor dem Flox (bei einer zusätzlichen Herzangst/Cardiophobie ist nicht ganz klar, ob ich unmittelbar vorher schonmal gefloxt wurde; siehe anderer Thread). Die Panikstörung war jedoch gut zurückgegangen, und ich konnte normal die Uni besuchen und mein Studium fortführen. Nach dem Flox lebe ich nun - wie bereits in dem anderen Thread beschrieben - in anhaltender Todesangst.

Wenn es hier noch andere gibt: Welche psychischen Probleme hattet ihr NACH dem gefloxt werden? Wie seid ihr damit umgegangen?


Männlich, 24
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019
仕方がない

NiewiederCipro
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 196
Registriert: 31.07.2018, 07:29

Re: Asperger/Autismus

#16943

Beitragvon NiewiederCipro » 07.11.2019, 22:41

Lieber Nino,
ich bin kein Asperger-Autist, arbeite aber beruflich sehr viel mit Autisten.

Ich kann heute nur kurz schreiben, wollte Dir nur sagen, dass die Todesangst im Laufe der Monate weniger werden wird.
Ich leide seit Flox ganz extrem unter Zwangsgedanken (aggressive!) und lebte lange in Panik und Todesangst. Die Ängste sind zwar noch vorhanden, aber kein Vergleich mehr zu der Flox-Hölle im ersten Jahr, wo ich jede Minute Angst hatte, "einfach zu springen", um endlich diese Panik zu stoppen.

Es wird besser!!!!

Sei lieb gegrüßt.

Pia
Ciprofloxacin 7 Tage im März 2018,
danach noch 3 Tage intravenös erhalten :confusion-shrug:


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder