...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Eiszapfen Flox Körper

Alfonss
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 128
Registriert: 24.08.2019, 08:07

Eiszapfen Flox Körper

#17284

Beitragvon Alfonss » 25.11.2019, 11:44

:confusion-helpsos: Grüße euch, hat jemand Erfahrungen mit schlechter Flox Durchblutung?

Es fängt meistens bei mir ab 10 Uhr Vormittags mittags an, ab Genital Bereich bis zu den Füßen ist alles kalt
, mein Gluteus, Hüfte, seitlich äußerer Bein Ansatz verkrampft, meine Gurke fühlt sich auch kalt an, die Füße auch wie als wäre ich 3 Stunden bei - 10 Grad draußen gewesen.

Es sind abgeschwächte Anfangssymptome, das ist das positive, bis jetzt gibt es keine Verschlechterung, sondern sogar in einigen Bereichen deutliche Besserungen.

Hat jemand das auch im ersten Jahr gehabt und es wieder langsam verschand?

Sind es gerade geschädigte Mitos, die in den Zelltod gehen aufgrund von ketose und intervall fasten?



Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 150
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Eiszapfen Flox Körper

#17295

Beitragvon Brischid » 25.11.2019, 19:34

Alfonss hat geschrieben::confusion-helpsos:
Sind es gerade geschädigte Mitos, die in den Zelltod gehen aufgrund von ketose und intervall fasten?


Hallo Alfonss,
das glaube ich nicht. Es ist ja bekannt, dass viele Symptome zeitversetzt, also viele Monate, teilweise sogar Jahre später kommen.

Mir wurde im September 2016 Ciprofloxacin verordnet und im August 2017, also 11 Monate später bekam ich von einem Tag auf den anderen eiskalte Extremitäten. Die Symptome hielten 3-4 Wochen an. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich gar nicht, dass ich gefloxt bin, also auch nichts von Intervallfasten, no carb, low carb, usw.
Im März 2018, also weitere 7 Monate später, wieder mehrere Wochen Eisbeine,- füße und kalter Unterleib. Auslöser waren m.E. diverse Medikamente u.a. Pregabalin, die ich im Krankenhaus nehmen musste.

Seit September 2018 habe ich diese Symptome dauerhaft. Unerträglich. Ich habe ständig das Gefühl, es ist Winter und ich habe keine Hose an; das war auch bei 35 Grad Außentemperatur kaum zu ertragen. Sogar in der heißen Badewanne fühle ich diese Kälte.

Wegen deiner Frage zur Durchblutung melde ich mich morgen noch einmal.

Liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Alfonss
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 128
Registriert: 24.08.2019, 08:07

Re: Eiszapfen Flox Körper

#17299

Beitragvon Alfonss » 25.11.2019, 21:00

Ja klar, aber von zeitversetzten Symptomen kann ich bei mir nicht sprechen, denn die Symptome die ich jetzt habe hatte ich zu Beginn viel stärker vor 3 Monaten, Eis Füße waren sogar zeitweise sehr gering und jetzt wieder stärker seit paar Wochen, aber trotzdem schwächer als zu Beginn, dafür sind die Knie und die Achillessehne besser, würde eher auf reperatur Prozesse tippen, wie der Krawibi immer es beschrieben hat, Anfangsschäden waren stark, haben sich aber deutlich gebessert in vielen Bereichen LG

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1014
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Eiszapfen Flox Körper

#17303

Beitragvon cf12 » 25.11.2019, 21:32

Hallo Alfonss,

die kalten Extremitäten werden nach meiner Erfahrung durch Energiemangel verursacht (siehe auch "Mitochondrien", Dr. Bodo Kuklinski 2015). Einerseits hemmt der oxidative Stress (OS) die Energieerzeugung in der Zelle und andererseits sind die Mitos geschädigt. Mit Antioxidatien sowie einem Substrat des Citratzyklus konnte ich die Energieproduktion kurzfristig steigern (z.B. 5HMF + AKG), aber für eine dauerhafte Besserung ist eine prof. Mt-Therapie erforderlich. Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 150
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Eiszapfen Flox Körper

#17305

Beitragvon Brischid » 25.11.2019, 21:38

Klar, ist halt nicht bei jedem gleich. Bei mir hatten die Symptome definitiv nichts mit Reparaturprozessen zu tun, weil ich in dieser Zeit noch nicht in diese Richtung behandelt wurde.
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1014
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Eiszapfen Flox Körper

#17307

Beitragvon cf12 » 25.11.2019, 21:45

Hallo Alfonss,

die Ernährung spielt auch eine große Rolle (z.B. LOGI Kost, bei Bedarf Carnitin + ALA einnehmen) und nach einer fettreichen Mahlzeit sowie Bewegung wird der Körper häufig warm. :)

Viele Grüße

cf12

Alfonss
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 128
Registriert: 24.08.2019, 08:07

Re: Eiszapfen Flox Körper

#17308

Beitragvon Alfonss » 25.11.2019, 21:47

Danke, ja eine Mitochondrien Therapie setze ich seit flox Beginn mit allen Erkenntnisse 1 zu1 mit auch den Nems, die mir gut tun in einigen Bereichen bis jetzt, ich denke ich muss mich einfach gedulden und weiter keine Fehler machen.

Vor 5 Wochen war mein rechtes Knie wie zerstört, dachte es wird nie besser bzw konnte ich es mir nicht vorstellen und dann wurde es besser dafür kamen Anfangsschäden in anderen Bereichen wieder, Genesungsgeschichten sind halt denke ich am Anfang nicht stetig besser, aber ich glaube an den Wendepunkt wo es dann von Woche zu Woche deutlich besser wird mit Unterbrechungen, wo wieder was aufflackert.

LG Alfons


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder