...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Folgeerkrankungen - Krebs - Warburg-Hypothese/Budwig-Diät

majae
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 46
Registriert: 15.05.2019, 09:51

Folgeerkrankungen - Krebs - Warburg-Hypothese/Budwig-Diät

#18617

Beitragvon majae » 25.01.2020, 14:59

Ich habe unter Stichwort (Otto) Warburg nichts gefunden, darum schreibe ich diesen Thread.
Sollte es dazu schon was geben, bitte ich um Verzeihung und entsprechendes Verschieben.

Beim "kontemplieren" über den Mist, dem wir ausgesetzt sind, kam etwas verschüttetes Wissen zurück.
Ist natürlich ein unerfreuliches Thema, umso wichtiger halte ich die Bewusstmachung, so dass man - hoffentlich - Gegensteuern kann.

Habe auch bei einer Google-Suche nichts gefunden, was auf einen bekannten Zusammenhang von FQ und Krebs hindeutet, aber was heißt schon "bekannt" in unserem Fall ... Weiß ein Spezialist mehr zu meinem vermuteten Zusammenhang? - Hallo, Dr. Pieper *wink*


Die Warburg-Hypothese bezieht sich auf eine Theorie zur Krebs-Entstehung durch Mitochondrien-Schädigung, erste schnelle Links dazu:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 00730.html
https://www.scinexx.de/news/medizin/kre ... ben-daran/

Institutionalisierte Gegenmeinmung:
https://www.mpg.de/908252/S003_Rueckblende_058_059.pdf


Dr. Johanna Budwig entwickelte die sogenannte Öl-Eiweiß-Kost. Die Budwig-Diät besteht darin, Quark mit Leinöl zu essen, die Essenz dahinter sind die Membran- bzw. Mitochondrienschützenden schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein, sowie Omega-3 und -6. aus Leinöl oder Hanföl (mein Favorit, samt Hanfnüssen und Hanfprotein - für günstige Biobezugsquelle aus Norddeutschland bitte PN)
https://www.dr-johanna-budwig.de/oel-eiweiss-kost.html

http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/ ... vscml.html

https://www.onkopedia.com/de/onkopedia/ ... index.html


Die Gabe von NAC bzw ACC (Cystein!) bei der Behandlung von Infekten dient also anscheinend auch bzw. eher dem Mitochondrien-Schutz denn der Schleimlösung. Für letzteres gibt es nur schwache Hinweise, dass NAC/ACC das überhaupt in hinreichendem Maß tut.
https://de.wikipedia.org/wiki/Acetylcys ... krankungen

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... tionen-auf

Methionin kann supplementiert werden, gerade Vegetarier sollten auf die "Methionin-Lücke" bei zB Soja achten.
https://vegane-proteinquellen.de/pflanz ... inationen/
https://www.kern.bayern.de/mam/cms03/sh ... chte_r.pdf

Liste mit Methionn-Gehalt von Lebensmitteln.
https://vegane-proteinquellen.de/pflanz ... inationen/


Reis enthält wohl sowohl Methionin als auch Cystein. Kollidiert natürlich mit der Low Carb-Idee.
Linsen und Reis sind eine gute Kombi - die alten Inder mal wieder ...
https://www.loox.com/food/linsen-proteine-muskeln/


Richtiges Atmen in vielerlei Hinsicht hilfreich - Wim Hof, Qi Gong oder Pranayama lässt grüßen - schon wieder shanti, shanti :)
https://www.verisana.de/warburg-krebs-sauerstoff/

Also, locker durch die Hose atmen!


Gute Besserung uns allen - Verzweiflung ist keine Option - Was lange gärt, wird endlich Wut!


12/2009 2*tgl. Cipro 250 mg - 7 Tage - 60-70% PFS (Dr. Piepers Flox-Skala)
12/2015 2*tgl. Oflo 200 mg - 10 Tage
11/2016 1*tgl Levo 500 mg - 7 Tage
04/2017 2*tgl. Oflo 200 mg - 10 Tage
07/2018 2*tgl. Cipro 500 mg - 7 Tage - 20% PFS

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2069
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Folgeerkrankungen - Krebs - Warburg-Hypothese/Budwig-Diät

#18630

Beitragvon Levoflox26 » 26.01.2020, 09:44

Hallo Majae,

da es sich bei deinem Beitrag nicht um "aktuelle Neuigkeiten" handelt, habe ich ihn nach "Erfahrungsaustausch" verschoben.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

majae
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 46
Registriert: 15.05.2019, 09:51

Re: Folgeerkrankungen - Krebs - Warburg-Hypothese/Budwig-Diät

#18631

Beitragvon majae » 26.01.2020, 09:53

Levoflox26 hat geschrieben:Hallo Majae,

da es sich bei deinem Beitrag nicht um "aktuelle Neuigkeiten" handelt, habe ich ihn nach "Erfahrungsaustausch" verschoben.

lg uschi


Ja, Danke!
12/2009 2*tgl. Cipro 250 mg - 7 Tage - 60-70% PFS (Dr. Piepers Flox-Skala)
12/2015 2*tgl. Oflo 200 mg - 10 Tage
11/2016 1*tgl Levo 500 mg - 7 Tage
04/2017 2*tgl. Oflo 200 mg - 10 Tage
07/2018 2*tgl. Cipro 500 mg - 7 Tage - 20% PFS

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 162
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Folgeerkrankungen - Krebs - Warburg-Hypothese/Budwig-Diät

#18635

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 26.01.2020, 11:56

So ein Quark-Öl-Shake ist ohnehin sehr empfehlenswert. Er ist lecker (mit bisschen Frucht) und man kann hervorragend sämtliche Pülverchen reinpacken. Ich mix ihn mir morgens und abends, so kriege ich fast alle NEMs darin unter. Denn ich mag keine Zusatzstoffe, so bleiben oft nur reine Pulver oder halbe Kapseln über, weil die Vielfalt an NEMS ohne Zusatzstoffe nicht SO groß ist. Er deckt sehr viele Aminos und Omega-3 ab, bietet das für die NEMs nötige Fett... Morgens pack ich Olivenöl rein, Abends Leinöl (mehr als 1EL Leinöl soll ja keinen weiteren gesundheitlichen Gewinn bringen - meine ich so gelesen zu haben).


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alfonss, Hamburgerjung, striker_06