...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Phagen-Therapie

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 160
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Phagen-Therapie

#19560

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 01.03.2020, 18:03

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob das inzwischen medial präsente Thema Phagen hier bekannt ist?

Seit 2018 wird damit in Belgien behandelt, in Deutschland wird daran gearbeitet.... in Georgien hatte man nie den Anschluß an westliches Antibiotika, von dem her wird da schon "immer" mit Phagen behandelt. Es gibt auch schon ein Phagen-Tourismus nach Georgien und nach Belgien, wenn kein AB mehr hilft...

Ich finde das Thema nicht nur bei Resistenzen interessant, sondern generell als nebenwirkungsfreie Alternative zu ABs.

Hier mal was dazu:
https://www.br.de/themen/wissen/antibio ... n-100.html

LG



Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2069
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Phagen-Therapie

#19585

Beitragvon Levoflox26 » 02.03.2020, 00:49

Hallo TheBestIsYetToCome ,

die Phagentherapie war hier im Forum schon Thema, nutz mal die Suchfunktion, da solltest du fündig werden.
Wenn ich mich recht erinnere, läuft in D noch nicht viel dazu.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 160
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Phagen-Therapie

#19589

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 02.03.2020, 09:18

Die Forschung dazu läuft schon, aber wann es eingeführt wird, weiß ich nicht.

Belgien ist ja nicht weit weg. Für einige Deutsche näher als Konstanz ... ;)

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2069
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Phagen-Therapie

#19593

Beitragvon Levoflox26 » 02.03.2020, 09:36

Nach Konstanz muss man aber ja erst, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. ;)

In deinem Link bin ich über folgende Aussage gestolpert:

Aber es gibt auch andere Gründe, warum eine Therapie mit Bakteriophagen in Westeuropa nur eingeschränkt möglich ist. Nach den Ethik-Regeln des Welt-Ärztebundes dürfen Ärzte Bakteriophagen nur verwenden, wenn alle anderen Mittel ausgeschöpft sind.


Ethik Regeln? Sollte wohl eher Pharmalobby Regeln heißen. :roll:

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 160
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Phagen-Therapie

#19596

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 02.03.2020, 09:47

Unser System hat eine sehr traurige Ethik...


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder