...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Urolithin A

Moien
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 175
Registriert: 03.04.2020, 14:54

Urolithin A

#20674

Beitragvon Moien » 10.04.2020, 00:48

Hallo meine Lieben,


Ich hab jetzt mich intensiv die letzten Tage mit mitophagie beschäftigt und bi jetzt vor kurzem auf Urolithin A gestoßen.

Kurz und bündig ;), es soll die Mitophagie bis zu 65 % steigern können ( bei Mäusen und Würmern ) es gab auch eine klinische Studie mit Menschen da waren es 20-50%.

Urolithin A wird durch bestimmte Lebensmittel allen voran Granatapfel geliefert bzw. duch ein spezielles Bakterium in unserem Darm, was aber nicht alle haben.

Sprich, ich könnte ganz viel Granatapfel essen und wenn ich nicht das richtige Bakterium sich im Darm befindet entsteht daraus kein Urolithin A.

Es gibt eine Firma in der Schweiz die diese Klinischen Studien leitet und bald eine Pille oder Infusion oder was auch immer auf den Markt bringen will um Urolithin A für all die zu Verfügung zu stellen die dieses Bakterium nicht haben.

Ich hab schon eine E-Mail geschrieben und gefragt was es für Fortschritte gibt und ob man uns helfen könnte. Ich bin auf die Antwort gespannt.

Damit will ich mich aber nicht zufriedengeben, Ich würde euch gerne jeder der bisschen Zeit hat darum bitten vielleicht herausfinden zu können welches Bakterium es ist. Ich bin nicht fündig geworden aber vielleicht findet ihr ja was.

Vielleicht kann man es ja via Probiotika zu sich nehmen und dann ganz viel Granatapfel essen ;). *Hoffnung stirbt zuletzt*

https://betterbodyandbrain.com/2019/09/ ... longevity/

Und nur so nebenbei damit ich kein neuen Thread aufmachen muss:

Weiß einer wann die Mitophagie am höchsten ist beim Fasten, ab welcher Stunde und wie lange der Peak geht, dazu könnte ich auch nichts Gescheites finden. ( Vorzugsweise mit Quellenangabe )



Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 263
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Urolithin A

#20675

Beitragvon nino » 10.04.2020, 02:31

Der genaue Mechanismus dahinter, welche Bakterienstämme dazu im Stande sind, ist nicht geklärt. Das einzige, was man weiß, ist, dass es von Bakterien in der Darmflora erzeugt wird, sofern man denen die richtigen Vorstufen (Ellagitannine) dafür zur Verfügung stellt. Nicht bekannt ist, welche Bakterien das nun genau sind. Es sind jedenfalls keine Bakterien, die man so in Probiotika bekommt, denn die sind alle erforscht, und wenn einer der Urolithin-A erzeugenden Stämme drunter wäre, wäre das bereits bekannt.


Allerdings erschließt sich mir hier derzeit der Sinn nicht ganz - mit dem Nicotinamid kennen wir hier ja bereits einen Stoff, der Mitophagie induziert. Und Nicotinamid ist einfach und günstig zu bekommen.
Männlich, 24
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019
仕方がない


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]