...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Brennen Intimbereich - wer hatte das?

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 19
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21830

Beitragvon Asilk » 13.06.2020, 09:43

Hallo Zusammen,

Seit Januar habe ich ein stetiges Brennen im Intimbereich auch Jucken. War oft beim FA, der konnte einmal Pilz feststellen und es blieb gefühlt aber alles gleich.
Ich habe schon öfter gehört dass es viele hatten, meine Frage, wie lange dauerte es und was brachte Besserung?

Lg Aslik



cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1010
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21832

Beitragvon cf12 » 13.06.2020, 11:12

Hallo Aslik,

bei Bedarf könntest Du z.B. 3 - 4 prozentiges Wasserstoffperoxid äußerlich anwenden (z.B. mit einer Sprühflasche). Zahnärzte verwenden z.B. Wasserstoffperoxid für die Mundhygiene und evtl. Zahnfleischentzündungen heilen sofort ab. Wasserstoffperoxid wirkt fungizid, virozid und bakteriozid. Es dringt tief in das Gewebe ein und aktiviert Reparaturprozesse. Gute Besserung! :)

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

cf12

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21833

Beitragvon Maximus » 13.06.2020, 14:00

Hallo Aslik,

herzlich Willkommen im Forum.

Der häufigste Fehler der in der Anti-Pilz-Behandlung gemacht wird ist, dass zu kurz behandelt wird.

Anti-Pilz-Behandlung Intimbereich weiblich :

Benötigt werden 5 Packungen Canesten GYN 3-Tage-Kombipackung > Behandlungsdauer insgesamt 15 Tage

Link: https://www.medpex.de/vaginaltherapeuti ... i-p1540336?

Anit-Pilz-Behandlung Intimbereich männlich :

Canesten Extra Creme zur äußerlichen Anwendung > Behandlungsdauer : 2 bis 4 Wochen

Link: https://www.medpex.de/pilzerkrankungen/ ... fp=5&fop=5

LG
Maximus

mike217
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 177
Registriert: 03.01.2020, 22:35

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21834

Beitragvon mike217 » 13.06.2020, 14:16

Sicher, dass es ein Pilz ist und keine small fibre neuropathy?
Wenn es tatsächlich ein Pilz sein sollte, dann müssten cf12 und Maximus Vorschläge nach einiger Zeit Wirkung zeigen, ansonsten kommt das Brennen wahrscheinlich von o.g. Neuropathie.
10x Levofloxacin (September 2019) Dosierung nicht mehr bekannt
4x Levofloxacin (0-1-0) 500MG (Dezember 2019)

Wattmädchen
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 64
Registriert: 30.01.2020, 12:42

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21835

Beitragvon Wattmädchen » 13.06.2020, 15:44

Hallo zusammen,

Ansonsten könnten als Ursache auch Bakterien oder Schleimhauttrockenheit (da hilft KadeFungin Befeuchtungsgel) infrage kommen.

LG

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21836

Beitragvon Maximus » 13.06.2020, 16:51

Hallo mike217,

so ist es . Sollte die von mir vorgeschlagene Anti-Pilz-Behandlung anschlagen, ist es ein Pilz. Sollte sie nicht anschlagen
muss - da hast du Recht - als dann an andere Ursachen, inkl. einer Neuropathie, gedacht werden.

Noch ein Wort zum Wasserstoffperoxid:

Im Imtimbereich sollte m.E. differenziert und mit den dafür zugelassenen Arzneimitteln behandelt werden:

Ausfluss je nach Erreger, z.B. Doxycyclin bei Chlamydien
Antimykotika bei Pilzen, siehe dazu meinen Beitrag weiter oben
Fluomizin Vaginaltbletten ( Dequaliniumchlorid ) bei bakteriellen Vaginose
Feuchtcreme bei Scheidentrockenheit, z.B. Vagisan Feuchtcreme, KadeFungin Befeuchtungsgel
Milchsäure-Bakterien zum Wiederaufbau der Vaginalflora, z.B. Vagisan Milchsäure-Bakterien

Gruß
Maximus

Fibi
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 81
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21837

Beitragvon Fibi » 13.06.2020, 18:00

Hallo,
bei mir hat Zinksalbe geholfen (nach Bedarf immer mal wieder aufgetragen). Es war kein Pilz, sondern die Haut zu trocken/empfindlich. Das war aber schon vor Flox...
Gute Besserung!
w 1976, BY
3.-7.4.20 Ciprofloxacin 500 (1-0-1)

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1010
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21838

Beitragvon cf12 » 13.06.2020, 18:05

Hallo Maximus,

Wasserstoffperoxid wird seit über 100 Jahren als Heilmittel angewendet (siehe auch Link). Wenn man H2O2 je nach Anwendung in der richtigen Konzentration verwendet, ist es vollständig frei von Nebenwirkungen. :)

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

cf12

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 161
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21839

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 13.06.2020, 19:37

Hallo,

ich kenne 3-4%igen Wasserstoffperoxid vom Haare färben. Die Fingerkuppen können schon bei kurzem Kontakt weiß werden ( also oxidieren). Da wäre ich bei Anwendung auf Schleimhaut mehr als kritisch. Hier geht es ja auch um Anwendung vaginal und äußerlich, d.h. ziemlich großflächig.

LG

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 19
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21840

Beitragvon Asilk » 13.06.2020, 19:45

Hallo Zusammen,

Ich habe es erst seit Flox und es ist viel weniger wenn ich meine Periode habe. Pilz wurde halt nicht nachgewiesen und ich habe Angst da 15 Tage mit Pilzmittel ran zu gehen. Weil ich Angst habe es wird schlimmer. Pilzzeug ist ja ebenfalls aggressiv. Ich hatte die Creme canesten drauf und es brannte mehr außen. Zudem ist immer die Harnröhre sprich Blase etwas gereizt.
Wenn es eine neuropathy ist, kann man es diagnostizieren? Es kribbelt bisschen, bis zum Po und brennen war anfangs wie Feuer.
Dann gehts wohl auch nicht mehr weg, wenn es eine Neuropathie ist? Anfangs war es sehr schlimm. Es ist etwas leichter.
Haben einige eine Neuropathy im genitalbereich bekommen?
Lg und danke.
Aslik

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 19
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21841

Beitragvon Asilk » 13.06.2020, 20:44

Denke ehrlich gesagt dass meine Schleimhäute sehr kaputt sind, auch die Reizung mit der Blase. Aber irgendwie juckts immer ein bisschen und daher denke ich oft es könnte doch ein Pilz sein. Es ist so unangenehm.

mike217
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 177
Registriert: 03.01.2020, 22:35

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21842

Beitragvon mike217 » 13.06.2020, 21:06

So wie es sich anhört wird es wohl eher eine Neuropathie sein.
Kann man irgendwie einen Pilz diagnostizieren, wie bei einer bakterillen Infektion? Kenne mich da zu wenig aus.

Ansonsten:
Eine Neuropathie kann sich wieder zurückentwickeln, aber es ist auch im Bereich des Möglichen, dass diese evtl in abgeschwächter Form persistiert.

Was bei Neuropathien hilft:
Omega 3 Fischöl Kapseln
Ubiquinol (besser mitoQ, 1x 5mg pro Tag sonst wird es zu teuer)
N-Acetyl-L-Cysteine
S-Acetyl-Glutathion
Vitamin B Komplex & Cholin + Inositol
Zink (evtl. über einen A-Z Komplex abdeckbar)
Alpha Lipon Säure (ALA bzw besser wäre R-ALA)
NAD

Für die Schleimhäute:
Vitamin A 5000IU (entspricht 1,5mg Vitamin A) oder alle paar Tage mal 10000IU.
Vitamin A is fettlöslich und wird vom Körper gespeichert, daher nicht zu sehr mit der Supplementierung übertreiben!
10x Levofloxacin (September 2019) Dosierung nicht mehr bekannt
4x Levofloxacin (0-1-0) 500MG (Dezember 2019)

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1010
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21843

Beitragvon cf12 » 13.06.2020, 21:35

Hallo Aslik,

Wasserstoffperoxid wirkt gegen alle Erreger. In einigen Ländern werden behandelte Hygieneartikel in der Apotheke angeboten (z.B. 3 - 4 prozentige H2O2 Lösung bei vaginaler Anwendung). Wenn es nicht ausreichend wirkt, werden die Beschwerden evtl. von einer Polyneuropathie verursacht. Das Immunsystem in der Schleimhaut ist post Flox geschwächt und evtl. Erreger könnten sich fast ungestört vermehren. Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21845

Beitragvon Maximus » 13.06.2020, 22:11

Hallo cf12,

Wasserstoffperoxid wird auf Grund einiger Nachteile heut zu Tage kaum noch eingesetzt.

Nachteile von Wasserstoffperoxid 3% sind :

– Lücken im Wirkspektrum
– Gasembolie durch O2 Freisetzung
– schmerzhaft durch aggressive Wirkung
– verzögert möglicherweise die Wundheilung

https://klinikum-bayreuth.de/fileadmin/ ... gement.pdf
http://www.med-college.hu/ru/wiki/artikel.php?id=469
https://www.endodontie-koblenz.de/wp-co ... 0_2006.pdf
https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.ph ... offperoxid

Gruß
Maximus

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21846

Beitragvon Maximus » 13.06.2020, 22:11

Hallo mike217,

ja. einen Pilz sieht man im Vaginalabstrich unter dem Mikroskop von Form von Pilzfäden.

Es braucht allerdings ein geschultes Auge, um die Pilzfäden unter dem Mikroskop zu erkennen.

Falsch negative Ergebnisse sind von daher nicht auszuschließen.

Gruß
Maximus

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21847

Beitragvon Maximus » 13.06.2020, 22:12

Hallo Asilk,

verstehe. Versuchen wir es anders :

1. den Hausarzt mal um Blutabnahme bzw. um folgende Blutwerte Bitten :

- Kl. Blutbild, Glucose, HbA1c, CRP, Kreatinin, Leberwerte, Schilddrüsenparameter ( TSH, fT3 und fT4 ),
Ferritin, Vitamin B12 , Folsäure , Zink

2. den Gynäkologen um folgendes Bitten :

- nochmaliger Abstrich aus der Vagina
- Urinkultur anlegen
- Blutuntersuchung : Sexualhormone und Prolaktin

3. statt Canesten Creme :

KadeFungin 3 Kombi-Packung
Behandlungsdauer : 15 Tage

https://www.medpex.de/vaginaltherapeuti ... gL1avD_BwE

Das die Canesten Creme brannte, kann an den Hilfsstoffen ( Konservierungsstoffen ) in der Creme liegen.

4. Pure Encapsulations All-in-one

1 Kapsel morgens, 1 Kapsel mittags und 1 Kapsel Abens einnehmen
Behandlungsdauer : 2-3 Monate

https://www.medpex.de/multivitaminpraep ... fp=1&fop=1
https://api.gebrauchs.info/00eaf31d1df6 ... ba336daeci

5. DOLOCTAN forte Kapseln

1 Kapsel morgens
Behandlungsdauer : 2-3 Monate

https://www.medpex.de/schmerzhafte-nerv ... gLeBvD_BwE
https://api.gebrauchs.info/358e4d5a2f20 ... 6587efc3fi

6. S-Acetyl Glutathion

1 Kapsel morgens
Behandlungsdauer : 2-3 Monate

https://www.vitaminexpress.org/de/s-ace ... gKPKvD_BwE

Zur Frage : Wenn es eine neuropathy ist, kann man es diagnostizieren?

Im Intimbereich nein, ist eine Ausschlussdiagnose, d.h. wenn alles scheitert, dann ja .

LG
Maximus

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1010
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21851

Beitragvon cf12 » 13.06.2020, 23:42

Hallo Maximus,

die Argumente sind leider nicht relevant. Unter den Links werden Wundversorgung sowie Wurzelkanalbehandlung (Zahnarzt) genannt. Im 1. Weltkrieg wurde z.B. Peroxid Puder zur Wundversorgung verwendet, aber der Puder ist schon seit vielen Jahren außer Handel. Unser Thema behandelt nicht eine große Wunde, sondern es geht um die äußere Anwendung und die Behandlung der Schleimhaut.

In den 1950er/1960er Jahren wurden umfangreiche Studien zur Wirkung von Wasserstoffperoxid durchgeführt (siehe auch Link). Je nach Anwendung wurden die optimalen H2O2 Konzentrationen verwendet und die o.g. Nachteile wurden nicht beobachtet. Im Gegenteil: die natürliche Flora der Haut bzw. Schleimhaut wird weitgehend erhalten und Entzündungen heilen schneller ab. :)

Viele Grüße

cf12

Wattmädchen
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 64
Registriert: 30.01.2020, 12:42

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21855

Beitragvon Wattmädchen » 14.06.2020, 07:19

Moin,

Ich hatte mir gestern auf Amazon mal Wasserstoffperoxid 3,5 angeschaut. Bei einem von den Produkten erschien ein deutlich gekennzeichneter Warnhinweis:

"Vorsicht!
Wasserstoffperoxid hat eine starke oxidative bzw. ätzende Wirkung und ist in der Lage körpereigene Eiweißstrukturen unwiderruflich zu zerstören. Hier ist nicht die Rede von hochprozentigen Lösungen, die durchaus schädliche Folgen haben."

Erst hatte ich überlegt, ob es was für die Hausapotheke sei, aber als ich das so las... :think:
Das deckt sich auch ein bisschen mit Maximus' Bedenken. Welche Lösung letztendlich sicher ist, hatte sich mir nicht erschlossen, bzw. gab es für mich keinen verlässlichen Ausschluss der potentiellen Gefahr einer weiteren Schädigung.

@Maximus : Die Auflistung von Beschwerden in dem Bereich mit den entsprechenden Behandlungsmöglichkeiten, finde ich richtig toll und praktisch. Vielen Dank dafür. :dance: Das landet bei mir im Medizinschränkchen.
Wäre die Auflistung noch erweiterbar um Herpes und Nesselfieber?

LG und einen möglichst gering floxigen Sonntag

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21857

Beitragvon Maximus » 14.06.2020, 09:41

Hallo Wattmädchen,

die Therapie von Herpes-simplex-Infektionen erfolgt durch Virostatika (z.B. Aciclovir). Bei schwacher Ausprägung
wird lokal, bei schwerem Befall systemisch behandelt.

https://flexikon.doccheck.com/de/Herpes-simplex-Virus

Nesselfieber ( Urtikaria ) : Die Behandlung richtet sich nach jeweiligen Ätiologie und nach Typ. Bei akuten Formen
werden darüber hinaus symptomatisch H1-Rezeptorantagonisten ( z.B. Azelastin, Cetirizin, Loratadin) verabreicht.

https://flexikon.doccheck.com/de/Urtikaria

LG
Maximus

mfgoenk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 18
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21858

Beitragvon mfgoenk » 14.06.2020, 09:54

Hallo Asilk,

ich würde mal einen Osteopathen aufsuchen. Vielleicht wird ja irgendwo ein Nerv bedrängt, der in den Intimbereich ausstrahlt.

LG

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21859

Beitragvon Maximus » 14.06.2020, 10:37

Hallo Zusammen,

nochmal zum Wasserstoffperoxid.

1. Die Anwendung von Wasserstoffperoxid ist bei chronischen Wunden ( Haut ) umstritten, weil es u.a. die Wundheilung
möglicherweise verzögert.

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.ph ... offperoxid

2. Mundspülungen mit Wasserstoffperoxid können Reizungen, Oedeme, eine Verlängerung der filiformen Papillen der Zunge
( schwarze Haarzunge), Geschmacksstörungen, Ulzerationen und Mundtrockenheit hervorrufen.

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.ph ... offperoxid

3. Die Anwendung von Wasserstoffperoxid 3% an der Darmschleimhaut kann schwere Entzündungen hervorrufen ( Panproktitis ).

https://www.hivandmore.de/archiv/2012-3 ... pinner.pdf

4. Zur Anwendung von Wasserstoffperoxid 3% an der Vaginalschleimhaut habe ich im Netz keine Studien gefunden. Ich rechne
damit, dass es ähnlich wie zu 3. zur Schleimhautreizung u. entzündlichen Gewebsreaktionen kommen kann.

Ich rate daher weiterhin von Wasserstoffperoxid ab.

LG
Maximus

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1010
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21862

Beitragvon cf12 » 14.06.2020, 13:21

Hallo Maximus,

wie ich oben schon geschrieben habe, sollte bei jeder Anwendung von Wasserstoffperoxid die richtige Konzentration verwendet werden. So verwende ich z.B. 1,5 prozentiges H2O2 (unstabilisiert, Lebensmittelqualität) bei evtl. Zahnfleischentzündungen und der Zahnarzt hat bestätigt: heilt sofort ab. Für die Darmschleimhaut wird eine ca. 0,5 prozentige H2O2 Lösung empfohlen und einige HP bieten H2O2 Infusionen an (z.B. 0,04 - 0,05 prozentige Infusionslösung).

Zur äußeren Anwendung werden H2O2 Konzentrationen > 3 Prozent empfohlen und ich habe die 3 prozentige Lösung z.B. über mehrere Wochen an den Beinen/Füßen sowie bei kleinen Wunden an der Hand mit guten Ergebnissen angewendet. Vaginal wird eine 3 - 4 prozentige H2O2 Lösung empfohlen und in einigen Ländern werden entsprechend behandelte Hygieneartikel angeboten. H2O2 (Wasser + Sauerstoff) ist ein natürlicher Stoff und kann bei entsprechend niedriger Konzentration nicht gefährlich sein. :)

Viele Grüße und einen schönen Sonntag

cf12

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21866

Beitragvon slow777 » 14.06.2020, 15:14

ob es ein pilz ist schmeckt man doch easy raus. wenn es normal schmeckt alles gut. wenn es metallisch schmeckt oder einfach anders unangenehm dann stimmt was nicht. ebenfalls weisser Ausfluss edr schmiert, klebrig ist.
sollte alles das nicht sein dann ist es kein Pilz. und wenn es ein Pilz ist dann können anti pilz mittel ist manchmal auch schlimmer machen. der Pilz ist nicht blöd. schiesst sporen ab und die können dann neue stärkere Pilze ergeben.
Das beste wäre in dem Fall bakterien kur zu schlucken. einen Monat lang.

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21872

Beitragvon Maximus » 14.06.2020, 16:07

Hallo slow777,

bei einem Scheidenpilz handelt es sich zumeist um Candida albicans ( mehr als 85 % der Fälle ).

Candida-Arten bilden keine Sporen.

https://www.gelbe-liste.de/krankheiten/soor-candidose

VG
Maximus

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2069
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21876

Beitragvon Levoflox26 » 14.06.2020, 18:02

Hallo Slow,

ob es ein pilz ist schmeckt man doch easy raus. wenn es normal schmeckt alles gut.


Ist das dein Ernst??? Ein Scheidenpilz ist doch kein Champignon! :roll: Und zudem auch ansteckend, falls es sich um Candida handelt. Da bleibt man weit weg mit dem Mund. :hand:

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Wattmädchen
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 64
Registriert: 30.01.2020, 12:42

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21879

Beitragvon Wattmädchen » 14.06.2020, 19:19

@Maximus :

Vielen Dank für die vielen guten Ratschläge :dance:

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21885

Beitragvon slow777 » 14.06.2020, 22:49

Levoflox26 hat geschrieben:Hallo Slow,

ob es ein pilz ist schmeckt man doch easy raus. wenn es normal schmeckt alles gut.


Ist das dein Ernst??? Ein Scheidenpilz ist doch kein Champignon! :roll: Und zudem auch ansteckend, falls es sich um Candida handelt. Da bleibt man weit weg mit dem Mund. :hand:


Nein kein Problem und Candida gehört übrigens zum Körper. Das verstehen die meisten irgendwie nicht. Man hat immer Candida. mal mehr mal weniger. Es kommt immer auf das gleichgewicht zwischen Bakterien und Pilzen an. Und dieses Gleichgewicht wird sogar durch die Psyche beeinflusst. Bei Pilzen kann ich nur raten bloss nicht zuviel zu machen. je mehr man den direkt bekämpft mit zb Nistatin oder sonst was desto aggressiver wird er.

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21890

Beitragvon slow777 » 14.06.2020, 23:15

Maximus hat geschrieben:Hallo slow777,

bei einem Scheidenpilz handelt es sich zumeist um Candida albicans ( mehr als 85 % der Fälle ).

Candida-Arten bilden keine Sporen.

https://www.gelbe-liste.de/krankheiten/soor-candidose

VG
Maximus


auch Candida willl sich vermehren und dazu schiesst er etwas wie Sporen ab. Diese Art Sporen enthalten Informationen die Mutationen hervorbringen sofern es nötig ist. Nötig zb wenn man versucht den ständig zu töten. Mit Wasserstoffperoxid halte ich es für unmöglich Vagina Pilze auszurotten. Das ist für mich unlogisch. Wie soll man 100% von einem Pilz an und in der Vagina töten? Und da dies schon theoretisch nicht möglich ist bleibt immer paar % am Leben und aus diesen paar % werden nach beenden der Kur wieder 100% in Null komma nix.

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1010
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21892

Beitragvon cf12 » 14.06.2020, 23:45

Hallo Daniel,

Wasserstoffperoxid zerstört auch Sporen und jegliche Art von Erregern (einschließlich Pilzen). Begleitend wäre die Stärkung des Immunsystems zu empfehlen, damit sich evtl. Erreger nicht erneut vermehren können. :)

Viele Grüße

cf12

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21893

Beitragvon slow777 » 14.06.2020, 23:51

cf12 hat geschrieben:Hallo Daniel,

Wasserstoffperoxid zerstört auch Sporen und jegliche Art von Erregern (einschließlich Pilzen). Begleitend wäre die Stärkung des Immunsystems zu empfehlen, damit sich evtl. Erreger nicht erneut vermehren können. :)

Viele Grüße

cf12


Ja schpn klar aber du wirst nie 100% erwischen. weisst du wie schnell pilze wachsen können? wie willst du in alle bereiche der Vagina mit H2O2 kommen? Das ist unmöglich und somit bringt es auch nichts. Man schadet nur die schleimhaut und dann ist man noch anfälliger für Pilze.

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21897

Beitragvon Aurorafalter )( » 15.06.2020, 00:12

Hi ihr,

Ich war gerade richtig froh und erleichtert dieses neue Thema hier zu entdecken. Danke aslik, dass du dieses thema so offen ansprichst und ihr ehrlich über eine Problemlösung nachdenkt. Hier sind wieder echt hilfreiche und kompetente Lösungvorschläge und Erklärungen samt produktiven abwägungen vorhanden. Danke dafür!

Ich weiß leider, dass dieser juckreiz scheinbar auch zu den floxnebenwirkungen gehört.

Seit monaten wurde schon jegliche salbe "getestet" und unangenehme arztgespräch gehalten.
Vaginalpilz ist durch das geschwächte imunsystem bekannt. Da hilft die kombipackung "Biofanal" oft am besten. Dabei handelt es sich um salbe und Tabletten.
Rezeptfrei.

https://www.docmorris.de/biofanal-kombi ... gLAefD_BwE

Am popi scheint das problem echt hartnäckiger zu sein. Eine verschreibungspflichtige salbe gegen pilz und allergischen exantherm half am besten. Die Verpackung war blau mit weißer Schrift. Der name wird gerade leider nicht gefunden.
Nur eine woche darf man diese salbe anwenden da sie ansonsten die schleimhäute verdünnen kann etc! Der allgemeinmediziner meinte, dass nach dieser salbe eine typische pilzsalbe ohne Rezept verwendet werden soll damlt der pilz wirklich weggeht.

Die von maximus empfohlene kadefungin 3 brachte erleichterung- daumen hoch.

Ein abstrich war vor monaten während der beschwerden negativ, was dazu führte, dass die beschwerden, welche echt nervig sind, nicht ernst genommen wurden :pray: .

Ein kieferchirurg hatte einen logischen Ansatz! Dieser denkt, dass sämtliche schleimhäute im Körper allergisch reagieren.
Oft besteht ja nach flox eine neigung zu allergien bzw wer weiß, wie der genaue Ablauf sein kann.

Er nannte dies ein "multiallergisches syndrom". Eine, noch nicht eingesetzte, überweisung zum allergologen stellte er aus.
Seine these ist, dass zwischen den gelenken ja auch schleimhäute sitzen, diese auch allergisch reagieren und daher sämtliche Stellen nach dem Ciprofloxacin weh tun bzw jucken, reagieren.
Ich finde diese these echt interessant. Vielleicht könnten wir diese mal weiter überlegen?

Bei mir zum bsp reagieren die lymphknoten, nebenhöhlen, zunge samt mundschleimhaut und augen nachweislich so, als würden sie sich gegen allergien wehren. Und das schon seit monaten.
Meine sehr oft vorhandenen halsschmerzen könnten demnach auch von einer allergie kommen, da die schleimhaut reagiert. Darauf setzte sich nun noch normaler heuschnupfen.
Ebastin Tabletten wirken gegen die normalen heuschnupfen beschwerden ganz gut. Diese gibt es auch als Schmelztabletten. Diese schmelztablettenform hilft jedoch nicht!
Verschreibungspflichtig. Relativ wenige Nebenwirkungen.

Der popi könnte doch dann auch in solch ein allergieschema passen :think: . Vorsicht mit Parfümerien wcpapier etc, dass könnte die beschwerden triggern.

Bei einer allergie würde es dann zum bsp auch zu muskelschmerzen, Ohrenschmerzen, etc kommen...!
Ohrenschmerzen haben ja auch viele floxis.
Bei einer typ 3 allergie können auch muskelschmerzen, gelenkentzündungen etc auftreten.

https://www.google.com/amp/s/www.gesund ... nupfen/amp

https://www.lungenaerzte-im-netz.de/kra ... inteilung/

https://www.amboss.com/de/wissen/Allerg ... krankungen

Bei herpes habe ich gute Erfahrungen mit maximus seiner empfohlenen aciclovir salbe gemacht, diese wirkt am besten wenn der herpes schon doller ist.
Wenn ich nur ein leichtes jucken verspüre und schnell Handel ist eine pflanzliche salbe mit melisse gut.

Aciclovir habe ich mal in Tablettenform verschrieben bekommen. Diese vertrug ich leider echt schlecht. Ich stand komplett neben mir, hatte starke Kopfschmerzen bekommen und es kam mir vor, als wenn diese schnell auf die Psyche gehen können. Nach wenigen Tabletten ließ ich komplett die Finger von diesen Tabletten aus sorge.

Ach ja es gibt auch noch die Möglichkeit zur Sicherheit eine stuhluntersuchung auf parasiten zu machen. Umbedingt beim Labor dazu anrufen und fragen, ob es auch ohne schriftliches vom Arzt geht und zusammen besprechen worauf genau untersucht werden soll.
Leider ist ein treffer wohl eher schlechter nachzuweisen. Ca 60 euro kostet ein test.
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube gelesen zu haben, dass eine Blutuntersuchung auf parasiten :think: auch möglich ist.

Mitfühlend interessierte grüße,
Aurorafalter
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21898

Beitragvon slow777 » 15.06.2020, 00:24

Naürlich bringen anti Pilz Salben usw "Erleichterung" aber täuscht euch nicht dadurch. Klar wenn die salbe wirkt sind erstmal weniger Plize da aber wie lange? wenn man das zb mit Darmpilzen macht, zb durch aushungern also zucker und weiss mehl verzicht.. was glaubt ihr macht der pilz dann? er wandert wo anders hin. Ist die Darmschleimhaut durchlöchert dann geht der Pilz ins Blut. da ist er zwar eh schon aber er reichert sich dann dort vemehrt an und die folge ist dauermüdigkeit weil der Pilz Acetaledhyd produziert. Es ist alles kompliziert. Am besten ist fast alle NEMs und salben absetzen und nur den b12 spiegel auffüllen und dann Sauerstoff durch Sport sowie Bakerien Kuren. Das schafft ein Medium was Pilze nicht mögen und sie reduzieren sich von alleine.

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21899

Beitragvon Maximus » 15.06.2020, 08:10

slow777 hat geschrieben:
auch Candida willl sich vermehren und dazu schiesst er etwas wie Sporen ab.


Hallo slow777,

falsch, Vertreter der Gattung Candida bilden keine Sporen. Vertreter der Gattung Candida vermehren sich durch
Knospung bzw. Sprossung.

https://www.gelbe-liste.de/krankheiten/soor-candidose

Gruß
Maximus

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21903

Beitragvon Aurorafalter )( » 15.06.2020, 12:06

Hallöchen maximus :-)

Ich danke dir für diesen hilfreichen link.
Interessant finde ich insbesondere, was in diesem über einen bluttest bezüglich pilz schreiben.
Morgen habe ich einen termin bei meinem allgemeinmediziner und werde solch einen test mal ansprechen.

"Systemische Candidosen werden mittels Blut-, Liquor-, Bronchialsekret- und Urinkulturen nachgewiesen. Im Fall einer positiven Blutkultur wird zum Ausschluss einer disseminierten Candidamykose empfohlen, die Oberbauchregion und Nieren zu sonographieren.

Der Antigen- und Antikörpernachweis spielt bei Candida-Infektionen kaum eine Rolle. Antikörper persistieren noch lange Zeit postinfektiös, zudem sind sie bei abgeschwächtem Immunsystem häufig negativ. Zum Nachweis von Antigenen gibt es Latex-Agglutinationstests wie den Cand-Tec. Damit wird jedoch ein bislang nur ungenügend charakterisiertes Antigen nachgewiesen, zudem schließt ein negativer Befund einen Candidabefall nicht aus. Die Sensitivität wird studienabhängig mit 30-77%, die Spezifität mit 70-88% angegeben. Falsch positive Ergebnisse sind in erster Linie bei positiven Rheumafaktoren oder bei hohen Serum-Kreatininwerten zu erwarten."

Ab pro pro pilz.
Aspergillose gehört ja auch zur rubrik pilzerkrankungen.

https://www.netdoktor.de/krankheiten/aspergillose/

Bei einer bekannten wurde diese nun per bluttest nachgewiesen. Sie hatte viele allergische Symptome. Seit sie nun Gewissheit hat und gezielt darauf behandelt wird, geht es ihr deutlich besser.
Hier einfach mal die dafür notwendigen bluttest.
Vielleicht hilft es dem ein oder anderen.
Unser Immunsystem fängt sich ja nun doch schneller einiges ein und die beschwerden verwischen schnell.
Ich hoffe auch auf solchen test.

Fühlt euch ganz lieb gegrüßt, maximus an dich denke ich oft :-) falls man dir irgendwie behilflich sein kann, meld dich ruhig, du gibst uns allen so viel! :-) Danke!

Lg,
Aurorafalter
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21904

Beitragvon Aurorafalter )( » 15.06.2020, 12:10

20200615_120841.jpg
Dateianhänge
Screenshot_20200615-120800_WhatsApp.jpg
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21914

Beitragvon slow777 » 15.06.2020, 17:18

Maximus hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
auch Candida willl sich vermehren und dazu schiesst er etwas wie Sporen ab.


Hallo slow777,

falsch, Vertreter der Gattung Candida bilden keine Sporen. Vertreter der Gattung Candida vermehren sich durch
Knospung bzw. Sprossung.

https://www.gelbe-liste.de/krankheiten/soor-candidose

Gruß
Maximus


sprossung wie auch immer.. der Pilz mutiert durch Anti Pilz mittel. Die empfehlung in deinem Link ihn zb mit Nistatin zu töten ist eine Methode von der ich abrate. Und candida hat man immer nur nicht überbesiedelt. Überbesiedelung kommt nur wenn sich das Mileu zugunsten dieses Pilzes verändert hat.
Aber ich will mich hier nicht wiederholen wie eine kaputte Schallplatte. Wer glaubt das er candida mit Wasserstoffperoxid oder anderen Mitteln los wird. Macht es. Aber sagt nicht nach drei Monaten wennd er Pilz doppelt so stark zurück kommt ihr hättet noch nie von so etwas gelesen.

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 159
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21915

Beitragvon Jens_86 » 15.06.2020, 17:36

slow777 hat geschrieben:
sprossung wie auch immer.. der Pilz mutiert durch Anti Pilz mittel. Die empfehlung in deinem Link ihn zb mit Nistatin zu töten ist eine Methode von der ich abrate. Und candida hat man immer nur nicht überbesiedelt. Überbesiedelung kommt nur wenn sich das Mileu zugunsten dieses Pilzes verändert hat.
Aber ich will mich hier nicht wiederholen wie eine kaputte Schallplatte. Wer glaubt das er candida mit Wasserstoffperoxid oder anderen Mitteln los wird. Macht es. Aber sagt nicht nach drei Monaten wennd er Pilz doppelt so stark zurück kommt ihr hättet noch nie von so etwas gelesen.


Hi,

Das Folgende ist nicht persönlich gemeint, aber du befindest dich hier in einem Selbsthilfeforum in dem Menschen die selbst zT schwer krank sind nach bestem Wissen und Gewissen versuchen anderen Ratschläge zu geben.

Das im Hinterkopf, denke ich du vergreifst dich hier im Ton.

Beste Grüße

Jens
6 Tage 500mg Cipro 1-0-1 im Dezember '19

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21917

Beitragvon Maximus » 15.06.2020, 18:59

Hallo Zusammen,

eine Übersicht und wiss. Literatur zur Behandlung von Pilzerkrankungen finden Interessierte
ab sofort unter dem folgenden Link >>>> https://www.fluorchinolone-forum.de/vie ... =81&t=1948

Für Kritik und Anregungen Bitte den Button "Private Nachrichten (PN )" verwenden.

VG
Maximus

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2069
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21918

Beitragvon Levoflox26 » 15.06.2020, 19:01

Hallo Slow,

Die empfehlung in deinem Link ihn zb mit Nistatin zu töten ist eine Methode von der ich abrate


Und darf ich fragen, wer du bist, das man deinem Rat folgen sollte? Ein Arzt? Ein Medizinstudent? Irgendjemand, der Ahnung hat, mit welchen gesundhtl. Problemen Gefloxte zu kämpfen haben?

Vielleicht magst du ja ein wenig was zu dir schreiben? Ich hielte das für angebracht, auch wenn es keine Voraussetzung ist, um hier Fragen zu stellen oder sich sonst wie einzubringen.

Freundliche Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21919

Beitragvon Aurorafalter )( » 15.06.2020, 19:02

Sehr gut :-) ich hab den neuen link zum pilz gerade positiv überraschend entdeckt.
Danke dir maximus.
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Wattmädchen
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 64
Registriert: 30.01.2020, 12:42

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21920

Beitragvon Wattmädchen » 15.06.2020, 19:21

Moin,

Auch von mir ein dickes Dankeschön für deine Mühe, alles so schön übersichtlich und ausführlich aufzulisten, lieber Maximus. Gute Idee auch, das in einen separaten Link zu setzen.

Das ist für viele bestimmt eine gute Hilfe. :dance:

LG

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21921

Beitragvon slow777 » 15.06.2020, 19:42

Ich habe selber 3 Jahre lang massive Probleme mit Candida gehabt. ich kenne da alles und das was ich sage ist die Summe von dem was ich gelernt habe. Ich meine es nur gut. Jeder muss dann selbst probieren.
Und meine Frau hatte auch jahre lang Vagina Pilz.
Seid sie mit mir zusammen ist und meinen rat befolgte ist er nun weg.
Also nochmal: wer den Pilz angreift der muss damit rechnen das der Pliz schlimmer wird. er geht erst durch die mittel weg was ja logisch ist aber kommt dann agressiver zurück. All die Links im Internet erzählen nur halbwissen. ich habe das alles probiert und es gab später immer ein Schuss nach hinten.

Man muss den Körper als ganzes sehen anstatt auf ein Symptom zu schiessen:
1. OmniBiotic SR-9

Davon jeden tag ein päckchen nach Anleitung in wasser auflösen und trinken

Das alleine schon vertreibt den Pilz aus der Vagina. dauert nur 2 Wochen. (wenn nicht auch Psychische Ursachen vorliegen. Punkt 2 hilft aber auch dabei)

2. ANCENASAN herbal 49
darin sind Bitterstoffe die die Leber und Galle benötigen. das bringt den ganzen Körper auf einer nötigen Ebene in Ordnung. dadurch kommt der darm in Ordnung und dadurch die darmflora und das beeinflusst dann auch positiv Scheidenpilz.
Davon alle 3 tage eine messerspitze oder kapsel vor dem schlafen gehen.

3. Sich fragen was psychisch los ist. Gibt es irgenwas im Leben das man noch klären muss oder etwas das man verdrängt?

4. Vor 22 Uhr schlafen gehen und vor 8 Uhr aufstehen.

5. Mit Sport beginnen damit Sauerstoff ins Blut kommt.

6. nicht zuviel vegan und das ganze zeug essen. man darf sich mit gesunder ernährung nicht verrückt machen.

7. Vit B12 Speicher auffüllen. Aber nicht jeden tag ein Fläschen sondern 2 Wochen eine. Insgesamt reichen 6 Stück.

8. Alle zwei Wochen Granatapfelsaft trinken. Dies ist einfach eine Persönliche Erfahrung. Es ist ein besonderer Saft.
Gibt es im netto gekühlt für 1,79 Euro. Er beeinflusst die darmflora und den ganzen Körper. Die Flasche dann innerhalb 5 Tagen langsam aufbrauchen



LG Daniel

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21922

Beitragvon slow777 » 15.06.2020, 19:47

Und hier im Forum bin ich weil eine bekannte gefloxt ist und ich ihr helfen will. Ich habe einfach Erfahrung mit entgiftung und körperliche Zusammenhänge. Beschäftige mich seid 20 jahren intensiv mit solchen sachen. Unter anderem um mir selber damals zu helfen, meiner Mutter und anderen. ich arbeite als Masseur und habe daher ständig Kontakt zu Kunden die gesundheitliche Probleme haben denen ich versuche zu helfen. Bei Ärzten sind die meisten nicht gut aufgehoben.
Das hatte ich auch geahnt als meiner bekannte von ihrem Flox Problem erzählte also hab ich mich hier angemeldet.
danke bisher für eure Tipps

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21924

Beitragvon slow777 » 15.06.2020, 20:12

Was dieses Brennen hier im Thread betrifft.. wer weiss ob es überhaupt von Pilzen kommt..
Eine Kundin hatte mal nach einer OP ein Brennen auf der Haut. es war ein schaden von Nerven durch den Eingriff. Der Arzt meinte es kann bis zu einem jahr dauern und nichts hilft. Wir haben es nach einer Woche weg bekommen durch Omega 3 hochdosiert in Kombi mit B-Komplex obwohl der arzt meinte das es blödsinn wäre.
Also ruhig auch noch andere Möglichkeiten als Ursache in Erwägung ziehen.

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21925

Beitragvon Maximus » 15.06.2020, 21:19

Hallo slow777,

wenn ein Pilz immer wieder zurückkommt, dann handelt es sich, vorausgesetzt er wurde adäquat und ausreichend lang
behandelt i.d.R. nicht um Therapieversagen, sondern entweder um eine Neuerkrankung oder es liegen prädestinierte
Faktoren vor z.B. Diabetes, Schilddrüsen-Erkrankungen, Klimakterium oder Hypogonadismus, Sebostase, Vitamindefizite,
vererbte CARD9 Mutation, Dysbalance der Flora.... etc

Auch wir sehen den Körper als Ganzes.

So findet sich in der Schnellübersicht des Flox 1 x 1 - Was ist als Flox hilfreich und zu beachten - unter 6. die Therapieempfehlung : Nutzung von hochwertigen Probiotika / Prebiotika,

viewtopic.php?f=35&t=721

Zum Beispiel :

Casa Sana Darmreinigung
oder
OMNi-BiOTiC® 10 plus Perenterol forte plus Mutaflor

Andere Ursachen ( inkl. ein Schaden an den Nerven ( Neuropathie )) habe ich mit in Betracht gezogen und
diagnostische und therapeutische Hinweise gegeben, siehe dazu meine Beiträge vom 13. Jun 2020, 22:12 Uhr
und vom 13. Jun 2020, 16:51 Uhr

Von Wasserstoffperoxid habe ich abgeraten. Dabei bleibt es auch:

Gründe: Zwar hat cf12 das Hintergrundwissen, das nötig ist, um Wasserstoffperoxid fehlerfrei anzuwenden. Das aber lässt
sich nicht auf andere Mitglieder des Forums projizieren.

VG
Maximus

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21926

Beitragvon slow777 » 15.06.2020, 21:42

Hallo Maximus,
danke für deine Nachricht.
Aber das sehe ich etwas anders. Es gibt auch ein Buch darüber bzgl Pilze die mutieren durch zb Nistatin. Es wurde über dunkelfeldmikroskop bewiesen. Ich hab das alles durch. Nistatin, GKE usw usw das alles bringt nur temporär was und bei candida wird es dann meistens schlimmer. bei mir war es so und bei vielen anderen in Foren auch. Erst als ich begann die leichten Symptome der candida zu bekämpfen begannen erst richtig die Probleme.
Candida kommt nie ohne Grund bzw er wuchert nicht mehr als er soll wenn es nicht einen Grund gibt. Das kann zb Schwermetall sein oder viele andere Gründe. Beseitigt man nicht die Ursache führt es selten zur Heilung. Bei Fusspilz, ja da einfach Alkohol drauf und Fertig. das geht wunderbar. Bei Candida im darm oder Scheide verhält es sich anders. Wie gesagt es sind nur meine Erfahrungen.
Ich freue mich das du hier Tipps gibst. Ich bin dankbar über solche Foren. Es ist geballte Ladung an Wissen. Jeder kann dann selbst probieren was dann persönlich hilft.

LG Daniel

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21927

Beitragvon Maximus » 15.06.2020, 22:23

Hallo slow777,

Nystatin.: Mittel der 1. Wahl bei Mundsoor und Hefepilzen im Darm, Ganz einfach deshalb, weil
Nystatin nicht in den Blutkreislauf gelangt und von daher keine systemischen Nebenwirkungen hat.
Lg
Maximus

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21929

Beitragvon slow777 » 15.06.2020, 22:39

Maximus hat geschrieben:Hallo slow777,

Nystatin.: Mittel der 1. Wahl bei Mundsoor und Hefepilzen im Darm, Ganz einfach deshalb, weil
Nystatin nicht in den Blutkreislauf gelangt und von daher keine systemischen Nebenwirkungen verursacht.

Anders verhält es sich mit Azolen in Tablettenform ( Z.B. Itraconazol, Fluconazol ). Diese können über
den Blutkreislauf schwere Leberschädigungen verursachen.

VG
Maximus


Ich rate wie gesagt äusserst davon ab. Gründe dafür habe ich genannt. Aber jeder kann es probieren. Heilung funktioniert individuell.

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 19
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21933

Beitragvon Asilk » 15.06.2020, 23:59

Hi zusammen,

danke für die Nachrichten, auch wenn ich verwirrter als vorher bin :confusion-helpsos:

@Daniel : Was würdest denn tun an meiner Stelle, ich habe einen Stuhltest gemacht, Ergebnisse erwarte ich die Woche. Ich trinke jeden Tag 2 Flosamen-Bentonit Shakes und nehme 2 mal täglich oral Kokosöl und Oreganoöl ein. Das tue ich für evtl. Candida I’m Darm und Entgiftung. Ich esse kein Zucker etc. also ernähre mich gesund.

@Maximus: Danke für die Nachricht, habe heute einen Abstrich gemacht. Hormone hatte ich im Speichtest geprüft. Ich bin 30 und die Werte waren wie bei einer Frau in den Wechseljahren.

Lg

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21935

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 00:55

Asilk hat geschrieben:Hi zusammen,

danke für die Nachrichten, auch wenn ich verwirrter als vorher bin :confusion-helpsos:

@Daniel : Was würdest denn tun an meiner Stelle, ich habe einen Stuhltest gemacht, Ergebnisse erwarte ich die Woche. Ich trinke jeden Tag 2 Flosamen-Bentonit Shakes und nehme 2 mal täglich oral Kokosöl und Oreganoöl ein. Das tue ich für evtl. Candida I’m Darm und Entgiftung. Ich esse kein Zucker etc. also ernähre mich gesund.

@Maximus: Danke für die Nachricht, habe heute einen Abstrich gemacht. Hormone hatte ich im Speichtest geprüft. Ich bin 30 und die Werte waren wie bei einer Frau in den Wechseljahren.

Lg


Wenn deine Hormonwerte wie die einer Frau in den Wechseljahren ist dann brauchst du dich nicht wundern, das deine schleimhäute probleme machen. Somit musst du auf wirkungsebene eine etage tiefer ansetzen anstatt Pilze zu bekämpfen. Wenn es Pilze sind dann sind die nur am wuchern weil deine schleimhäute schwach sind. Du musst deine Hormone in normale werte bringen. Wenn Flox sich auf Gaba negativ auswirkt, dann wird dadurch auch der Hormon Haushalt beeinflusst. Ich würde also die Pilze nicht angreifen durch salben. die Gefahr das diese später zurück kommen ist zu hoch, weil deine schleimhäute geschwächt sind, mach nicht noch mehr durcheinander. Versuche auch nicht Pilze im Darm durch 100% zucker und weissmehl verzicht auszuhungern. Das klappt nicht. Denn dadurch wirst du später stärker negativ auf diese Nahrungsmittel reagieren. Ich vermute der beste weg ist, den welchen ich schon geschrieben habe plus Glutathion Infusionen wobei ich bei der Flox/gaba Therapie noch nicht genug weiss. Da gibt es hier viele mit Erfahrungswerten. Der schaden den flox an den obersten schaltzentren angerichtet hat, muss behoben werden. dann kommt dein Hormon spiegel ins Gleichgewicht und dass bringt deine schleimhaut in Ordnung. Am besten tolerierst du vorerst das brennen. Und folge wie gesagt den Plan mit den Bakterien, Bitterstoffen, B12 und Sport. ich mache mir aber noch weiter Gedanken. Du kannst auch noch mehr Infos geben. Alles was sonst noch an Anomalien neu ist.

LG Daniel


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder