Die Datenschutzerklärungen und der Nutzungsvertrag mussten aktualisiert werden. Jeder reg. Benutzer bekommt eine Abfrage diese zu akzeptieren, oder nicht zu akzeptieren.

Co-Amoxicilline

Annama
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2018, 19:10

Co-Amoxicilline

#25229

Beitragvon Annama » 13.11.2020, 09:55

Schönen Guten Morgen !
Heute habe ich pech gehabt- ein Hund hat mich gebissen.... ich musste zum Arzt.Ich bekam die Starrkrampf, und ich sollte besser Antibiotika nehmen,Co-Amoxicilline. Jahrelang unter die Nebenwirkungen von Ciprofloxacine gelitten, habe ich jetzt natürlich grossen Respekt und Angst beim Antibiotika bekommen....
Ich habe Polyarthitis und muss noch Cortison nehmen- macht doppelt nervös.Der Arzt weiss um mein Ciprofloxacin Leidensweg, und meinte das hier sollte gehen.
Hat jemand hier nach Flox eine Anibiotika nehmen müssen? Und ging es einigermassen?
Ich wünsche allen einen schönen Tag,sind in diesen turbulenten Zeiten vorsichtig und bleiben sie gesund,
Anna



Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 635
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Co-Amoxicilline

#25230

Beitragvon Karlken » 13.11.2020, 11:18

Hallo Annama

Co-Amoxicillin ist ein AB das aus 2 Wirkstoffen besteht. Amoxicillin und Clavulansäure.
Wird der Gruppe der Penicilline zugeordnet.
Klar, jedes AB hat Risiken, jedoch scheint den Aussagen einiger Forumsmitglieder nach Amoxicillin eher "harmlos".
Nino z.B. hat es wohl auch schon bekommen.

Hier kannst du dir ein eigenes Bild machen.

Amoxicillin

Ich selbst habe auch nach Flox schon ABs bekommen. Cefuroxim, Meronem und Metronidazol. Letzteres allerdings nur einen Tag da ich es nach Auftreten von Kribbeln im Arm abgelehnt habe.

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Co-Amoxicilline

#25235

Beitragvon nino » 13.11.2020, 14:24

Amoxicillin und andere Beta-lactam-Antibiotika wie z.B. Penicillin, Ampicillin etc. haben v.A. Probleme mit Durchfall und Allergien, wobei Durchfall und schmerzende Darmkrämpfe, Blähungen und co ansich noch kein Grund zum Absetzen sind (jedoch immer eine Pseudomembranöse Kolitis und ihre Symptome im Auge behalten!), Allergien hingegen ein Grund zum sofortigen Absetzen und ggf. schnell einen Arzt rufen. Langfristige Folgen wie bei Fluorchinolonen sind hier aber eher nicht zu befürchten. Beta-Lactam ABs ähneln weder chemisch noch in der Wirkungsweise den Fluorchinolonen. Es ist in jedem Fall sinnvoll, die Einnahme durch Probiotika zu Begleiten, um das Risiko einer Fehlbesiedelung des Darms (wie z.B. eben Pseudomembranöse Kolitis bei Clostridium Difficile) zu verringern und die Erholung der Darmflora nach Absetzen des ABs zu vereinfachen, aber das ist generell bei jedem Antibiotikum so.

Allergien auf Amoxicillin sind zwar relativ häufig in der Bevölkerung, aber wenn du nicht allergisch reagierst, ist es eher harmlos.

Bei mir war Amoxicillin (mit Clavulansäure) sogar das Antibiotikum, das ich unmittelbar weiter einnahm, nachdem ich die schweren Nebenwirkungen durch Ciprofloxacin entwickelte, und es hat letztlich die ursprüngliche Erkrankung erfolgreich ausgeheilt.
Männlich, 24
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019
仕方がない

Annama
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2018, 19:10

Re: Co-Amoxicilline

#25237

Beitragvon Annama » 13.11.2020, 16:23

Danke für eure schnelle Antwort! Das hilf mir,
Anna


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Karlken und 0 Gäste