Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Corona Impfung

Online
Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 267
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Corona Impfung

#28521

Beitragvon Brischid » 12.08.2021, 10:45

Levoflox26 hat geschrieben:
Kannst du dir vom Arzt nicht eine "Impfunfähigkeitsbescheinigung" ausstellen lassen? Das wäre mein Weg, den ich gehen würde.

Viel Erfolg und Glück bei der Arztsuche, mal ein wenig in den alternativen Medien schauen, da wird sich sicher ein Arzt finden...

lg uschi


Hallo Uschi, hallo alle anderen Foris,

als alter Schwarzseher (vielleicht aufgrund vieler negativen Erfahrungen) befürchte ich, dass die, für die Impfunfähigkeitsbescheinigung, notwendigen Erkrankungen dermaßen eingeschränkt werden, sodass wir nicht darunter fallen. Es soll ja bereits saftige Strafen für Ärzte gegeben haben, die auffällig oft Atteste für das Nichttragen von Masken ausgestellt haben.

Vielleicht könnt ihr eure Erfahrungen teilen, wenn ihr eine Impfunfähigkeitsbescheinigung erhalten habt und mit welcher Diagnose.

Liebe Grüße
Brischid


Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Regu
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 37
Registriert: 04.04.2019, 17:27

Re: Corona Impfung

#28523

Beitragvon Regu » 12.08.2021, 22:13

Guten Abend,
für mich ist es nach wie vor unbegreiflich, dass sich schon über 50% der Bevölkerung mit einem experimentellen Impfstoff injizieren lassenhaben. Alle Impfstoffe innerhalb der EU haben nur eine Notfallzulassung. Diese konnte nur aufgrund der epidemischen Notlage von nationaler Tragweite für Deutschland erfolgen. Diese wird ja immer weiter verlängert. Aber auch wenn sie irgendwann beendet wird, kann sie problemlos binnen 12 Monaten wieder ausgerufen werden. Ein entsprechender Absatz wurde kürzlich im Bundestag verabschiedet.

[IfSG-Änderung wegen neuer Virus-Mutanten
Neben dieser Reform sorgte auch eine eiligst und in der Öffentlichkeit fast unbemerkt gebliebene, an eine Reform des Stiftungsrechts angehängte Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) für viel Wirbel. Diese sieht u.a. vor, dass eine aufgrund des IfSG erlassene Rechtsverordnung auch noch bis zu einem Jahr nach der Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite verlängert und geändert werden kann. Nach dem insoweit neuen § 36 Abs. 12 S. 1 IfSG wird die Geltung einer Verordnung nach Abs. 8 S. 1 IfSG (Einreise nach Deutschland aus Risikogebieten) und Abs. 10 S. 1 IfSG (Beförderung) auf bis zu ein Jahr nach Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite verlängert. ]
Quelle: https://www.lto.de/recht/hintergruende/ ... issbrauch/

Mal ganz davon abgesehen dauert eine seriöse Impfstoffentwicklung mindestens 8 Jahre.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum in diesem Forum überhaupt Impfbereitschaft besteht, aber wir sind ja souveräne Menschen. Das jetzt aber überall Hetze aufkommt und die Nichtsimpfwilligen quasi als Klassenfeinde hingestellt werden, ist wirklich das letzte!
Ich setze mich ab Ende August mit einem Schild „aus der Volksgemeinschaft ausgestoßen“ in unserer Stadt auf den Marktplatz.
Ich dachte mal Grundrechte sind Grundrechte und werden nicht unterteilt.

Viele Grüße
Gudrun

Online
Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 267
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Corona Impfung

#28530

Beitragvon Brischid » 13.08.2021, 06:38

Levoflox26 hat geschrieben:
Hier in BW gilt ab Montag die Inzidenz nicht mehr. Klingt im ersten Moment ja nett, bedeutet aber auch, dass selbst bei einer 0,0 Inzidenz weiterhin die 3G gelten.

uschi


Guten Morgen Uschi,

das bedeutet dann vermutlich, dass ich im Hotel zwingend eine Negativbescheinigung benötige, auch wenn die Inzidenz unter 35 liegt, oder? So ein Mist :angry-tappingfoot:

Liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28532

Beitragvon Levoflox26 » 13.08.2021, 15:59

Hallo zusammen,

@Brischid
Ja, das verstehst du richtig. In Baden Württemberg tritt die neue Verordnung bereits am Montag in Kraft. Die Testungen müssen auch ab dann schon selbst gezahlt werden. Kretschmann und Lucha haben es mal wieder besonders eilig.
Dafür dürfen nun aber auch wieder Clubs, Diskos etc. ohne Personenbegrenzung öffnen. Für die Betreiber freut es mich natürlich, dass sie wieder ihrem Beruf nachgehen können.

Schönes Wochenende

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Online
Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 267
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Corona Impfung

#28534

Beitragvon Brischid » 13.08.2021, 18:20

Dankeschön.
Für dich auch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße, Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Anouk
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 103
Registriert: 07.12.2016, 18:15

Re: Corona Impfung

#28535

Beitragvon Anouk » 13.08.2021, 22:31

Heute bin ich noch auf einen interessanten Artikel gestoßen und habe umso mehr verstanden, warum es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht sinnvoll ist, sich als Floxie impfen zu lassen, wenn man nun bedenkt, dass komplexe Stoffwechselprozesse in der Zelle und Mitochondrien nach Flox gestört sein können. Der Artikel bezieht sich zwar nur auf vektor-mRNA, aber am Ende spielt das auch keine Rolle mehr, denn wenn die "message" nicht funktioniert, wird das Spikeprotein vehement abgestoßen und landet als Antikörper im Blutkreislauf mit entsprechenden Entzündungs Reaktionen.
Ich bin kein Arzt und habe keine Kenntnis von den genauen Fachbegriffen, aber ich denke man versteht, was ich meine.
https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... stoff.html

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28536

Beitragvon Levoflox26 » 14.08.2021, 08:24

Guten Morgen,

Der Artikel bezieht sich zwar nur auf vektor-mRNA, aber am Ende spielt das auch keine Rolle mehr, denn wenn die "message" nicht funktioniert, wird das Spikeprotein vehement abgestoßen und landet als Antikörper im Blutkreislauf mit entsprechenden Entzündungs Reaktionen.


Ich verstehe es so, dass es eine Rolle spielt. Scheint ja genau an diesem Vektor zu liegen. Also sollte es bei Biontech und Moderna nicht zu dieser Art von Thrombose Entwicklung kommen.

Aber wie auch immer, jeder sollte sein Risiko einschätzen. Bisher ist nur ein Bruchteil der Bevölkerung von Covid betroffenen schwer erkrankt/verstorben. Bei den meisten (tatsächlich) Infizierten war der Verlauf moderat, viele haben nichts vom Infekt bemerkt. Leider weiß niemand, wie es sich in der Zuunft entwickelt. Das Delta Virus scheint jedenfalls schneller übertragbar, hoffen wir, dass es dafür weniger schädigend ist.

Passt auf euch auf.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28537

Beitragvon Levoflox26 » 14.08.2021, 10:09

@Brischid
Brischid hat geschrieben:
Guten Morgen Uschi,

das bedeutet dann vermutlich, dass ich im Hotel zwingend eine Negativbescheinigung benötige, auch wenn die Inzidenz unter 35 liegt, oder? So ein Mist :angry-tappingfoot:

Liebe Grüße
Brischid


Lese gerade, dass nach massiver Kritik kein PCR Test mehr notwendig ist, ein Antigen Test reicht dir. PCR nur noch für Clubs und Diskos.

Liebe Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 374
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Corona Impfung

#28538

Beitragvon nino » 14.08.2021, 16:56

Anouk hat geschrieben:Heute bin ich noch auf einen interessanten Artikel gestoßen und habe umso mehr verstanden, warum es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht sinnvoll ist, sich als Floxie impfen zu lassen, wenn man nun bedenkt, dass komplexe Stoffwechselprozesse in der Zelle und Mitochondrien nach Flox gestört sein können. Der Artikel bezieht sich zwar nur auf vektor-mRNA, aber am Ende spielt das auch keine Rolle mehr, denn wenn die "message" nicht funktioniert, wird das Spikeprotein vehement abgestoßen und landet als Antikörper im Blutkreislauf mit entsprechenden Entzündungs Reaktionen.
Ich bin kein Arzt und habe keine Kenntnis von den genauen Fachbegriffen, aber ich denke man versteht, was ich meine.
https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... stoff.html


Ich versuche mal, das ganze kürzer zusammenzufassen:

Ziel sowohl der Vektorimpfstoffe als auch der mRNA-Impfstoffe ist letztlich, mRNA in die Zellflüssigkeit einzubringen, jedoch geschieht dies bei den mRNA-Impfstoffen direkt, während Vektorimpfstoffe zunächst RNA (nicht mRNA) freisetzen, welche vom Zellkern aufgenommen und in diesem dann in mRNA umgeschrieben und wieder in die Zellflüssigkeit abgegeben wird.

Das Problem hier ist ausdrücklich der schlecht kontrollierbare Prozess im Zellkern. Dieses Problem umgehen die mRNA-Impfstoffe von Moderna und BioNTech, indem dieser ganze Prozess garnicht notwendig ist; statt erst den Zellkern die mRNA produzieren zu lassen, wird "einfach" direkt die fertige mRNA gespritzt, die dann direkt ganz ohne Eindringen in den Zellkern benutzt wird, um das Spike-Protein zu produzieren (dadurch sind auch genetische Veränderungen durch den Impfstoff ausgeschlossen; der kommt niemals in die Nähe des eigenen Erbguts). Der Fehler, der bei den Vektorimpfstoffen ggf. dazu führt, dass fehlerhafte , frei lösliche Spikeproteine ohne Membrananker gebaut werden, tritt bei den mRNA-Impfstoffen garnicht auf.

Die mRNA-Impfstoffe haben ihre eigenen Probleme, v.a. bei jungen Männern, die jedoch aus einer anderweitigen Immun-Überreaktion resultieren, die in seltenen Fällen zu einer Herzmuskelentzündung führt (die dann jedoch meist vergleichsweise harmlos verlaufen soll, wenn sie denn auftritt).
Mitte 20
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 259
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Corona Impfung

#28540

Beitragvon Jens_86 » 14.08.2021, 19:05

Jens_86 hat geschrieben:Ich hatte am 2. August meine zweite Biontech Impfung. Neuropathien etwas stärker für 5 Tage. Am 2. und 3. Tsg lag ich zudem komplett flach, fühlte sich an wie Flox Tag 1. Heute geht es wieder deutlich besser, bin aber immernoch schlapper.


Ich muss hier leider nochmal korrigieren. Biontech Zweitimpfung ist jetzt 2 Wochen her. Mit geht es beschissen (Neuropathien sehr stark, dieses Krankheit-/Schmerzgefühl am ganzen Körper). Fühle mich wie zu meiner schlimmsten Floxzeit. Kann es auch auf nichts anderes zurückführen. War bis dahin auf einem guten weg, konnte schwimmen gehen und 80% meiner täglichen Aufgaben ohne Schmerzen erledigen. Jetzt bin ich auch psychisch total down.

Dr. Pieper hat mir abgeraten, aber ich wollte gerne mit meiner Familie in den Urlaub und am Leben teilnehmen dürfen. Naja die beeinflussbare Mehrheit wird unseren Struggle sowieso nie verstehen. Sollte irgendwann die 3. Impfung Pflicht werden scheiße ich darauf.

Viele Grüße an alle

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28542

Beitragvon Levoflox26 » 15.08.2021, 09:00

Guten Morgen zusammen,

lieber Jens,

es tut mir sehr leid, dass es dir nun doch schlechter geht. Hoffentlich renkt sich das wieder ein.

Jens_86 hat geschrieben:Dr. Pieper hat mir abgeraten, aber ich wollte gerne mit meiner Familie in den Urlaub und am Leben teilnehmen dürfen. Naja die beeinflussbare Mehrheit wird unseren Struggle sowieso nie verstehen. Sollte irgendwann die 3. Impfung Pflicht werden scheiße ich darauf.


Hättest du dich impfen lassen, wenn der Druck nicht so massiv aufgebaut worden wäre?
Ich bin echt wütend, wie die Politik nun vorgeht. Und dafür werden sie von der Mehrheit auch noch beklatscht. Das ist für mich unfassbar. Wie manipulierbar wir doch sind...da bekomme ich sehr ungute Gedanken. :o
Ich halte die aktuelle Lage für brandgefährlich, Menschen werden ihrer Grundrechte beraubt und die breite Masse schreit noch hurra. :roll:

Erste Ärzte steigen aus der Impfkampagne aus. Ein Arzt aus der Umgebung hat es gut formuliert "zu allererst nicht schaden"

Gute Besserung, Jens.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Fibi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 179
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Corona Impfung

#28544

Beitragvon Fibi » 15.08.2021, 12:28

Ja, mir hat Dr. Pieper auch von der Impfung abgeraten...
Gute Besserung, Jens!
Ciprofloxacin 500 (1-0-1) für 5 Tage

Ems87
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 70
Registriert: 15.05.2019, 21:54

Re: Corona Impfung

#28547

Beitragvon Ems87 » 15.08.2021, 15:40

Es ist ja allgemein sehr erschreckend, was seit über einem Jahr abläuft. Und das mit den Impfungen und der ganze Druck schießt alles bisher dagewesene so richtig ab. Man sagt "Gier frisst Hirn" - offenbar sind "die" ganz schön weit gegangen. Zu weit, weil jetzt nicht mehr verborgen werden kann, was so aubläuft. Und ich sags nur ungern, aber dass irgendwas so ganz und gar nicht stimmt (warum auch immer) kann man nicht mehr so richtig von der Hand weisen. Und viele, viele Menschen sagten das von Anfang an. :|

Ich bin und bleibe ungeimpft, Corona hab ich gut überstanden, auch wenn ich eher eine leichte Grippe als nur eine kleine Mini-Erkältung hatte. Mitte Nov. ist es ein Jahr, ich habe noch genug Antikörper und auch wenn ich keine mehr habe, lasse ich mich nicht mit etwas impfen, das nicht ausreichend getestet wurde.

Dass man Leute, die dieses Risiko nicht eingehen wollen, jetzt als gefährliche Sozialschädlinge bezeichnet und sie dafür verantwortlich macht, dass diese Pandemie weiter läuft und das auch noch Menschen glauben und so übernehmen ist ein Armutszeugnis für die "menschliche Intelligenz", die besagten Personen zu 100% fehlt.

Vor allem da man jetzt auch noch sieht, wie gut (oder eben schlecht) diese Impfungen wirken und dass es lediglich auf Eigenschutz aufbaut. Hier sagte man doch tatsächlich mehrmals live im Fernsehen, man hätte nie behauptet, die Impfung würde andere schützen sondern lediglich, dass sie schwere Verläufe verhindern soll. Achso ... mein Fehler, ich muss in einer alternativen Realität gelebt haben ;-)

Wenn ich nächstes Jahr meinen FSME Titer bestimmen lasse und mich dann vielleicht wieder impfen lassen werde, dann möchte ich auch eine Bratwurst haben. Und auch, dass sich alle anderen gegen FSME impfen lassen, damit ich geschützt bin ;-)

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28550

Beitragvon Karlken » 15.08.2021, 19:17

Hallo zusammen

So absurd sich das nun auch anhören mag,
ich denke, dass es keine gute Idee ist hier den Namen des
Doktors zu nennen, der es noch wagt seinen Patienten von der heilsbringenden Impfung abzuraten. ;)
Nicht, dass es plötzlich Hausdurchsuchungen gibt.
Wer es jetzt noch nicht erkannt hat, dass die "Impfung" das eigentliche Ziel war und ist,
den kann ich nur um seine Naivität beneiden. Schön den Kopf in den Sand stecken, nichts sehen, nichts hören
und ganz wichtig, nichts sagen. Ich würde mir wünschen, ich könnte das auch.
Zur Erinnerung: Das Agieren unserer "Regierung", ich würde sie derzeit eher als Herrscher bezeichnen.

In der "größten Pandemie aller Zeiten" werden in DE Krankenhäuser geschlossen!
Schaffung von finaziellen Anreizen um möglichst viele C-Patienten zu generieren.
Im Anschluß kam dann das Jammern über mögliche Triagen und Überlastung des Gesundheitssystems.
Änderungen des Infektionschutzgesetz, was es den Herrschern einfacher macht, sinnfreie Maßnahmen anzuordnen.
Btw., Maßnahmen?
Ist euch aufgefallen, dass jede von der Regierung erlassene Maßnahme geeignet war und ist, das Immunsystem zu schwächen.
Warum wird eigentlich unsere ureigenste Abwehr, das Immunsystem bei der "C-Bekämpfung" gar nicht in Betracht gezogen?
Warum wurde sehr schnell als einziger Ausweg die "Impfung" propagiert?
Ein Medikament wurde nie ernsthaft in Betracht gezogen.
Warum wird gegen den Grundsatz, weltweit übrigens, "Impfe nie in eine Pandemie" verstoßen.
Dazu noch mit den immunsystemschwächenden Maßnahmen. Dieser Umstand führt zu ggf. immer gefährlicheren Mutationen.
Auch das kann weltweit beobachtet werden. Oder ist das etwa so gewollt?

Wußtet ihr eigentlich dass lt. Definition der Europäischen Union eine Krankenquote von 50 auf 100000 als seltene Krankheit bezeichnet wird.
Derzeit wird eine Testquote von 35 auf 100000 dazu genutzt die Freiheit der Bürger massiv einzuschränken!
Um es noch zu verdeutlichen, dass bedeutet dass 35 von 100000 Menschen innerhalb von 7 Tagen einen positiven PCR-Test
haben müssen, also 5 pro Tag!.Der positive PCR-Test ist ungleich tatsächlich erkrankt!
Apropo PCR-Test, warum weigern sich unsere Herrscher vehement Standards für diese Teste einzufordern?
Jeder Test, welcher mehr als 25 CT-Zyklen durchlaufen hat, ist wertlos. Darüber gibt es jedoch keine Ausküfte und werden auch keine Daten zu erhoben. Um es hier deutlich auf den Punkt zu bringen, der PCR-Test ist ein hochmanipulatives Pandemie-Steuerungsmittel!
Erklärt vielleicht so einige lokale Superspreader-Hotspots! Wenn diese Tests alle aus einem Labor kamen wo mit eventuell 40 CT-Zyklen gearbeitet wurde, erreicht man eben auch die gewünschten „Infektionszahlen“.

Artikel in "Welt"

Wie kann es sein, dass Fr.Merkel offen sagt, dass die Festsetzung einer Inzidenzwertes von 35, welcher es ermöglicht massiv die Grundrechte einzuschränken, eine politische Entscheidung ist und niemand (hier meine ich Presse und ÖR) regt sich darüber auf.
Wird einfach so hingenommen. Ich kann es nicht mehr glauben!
Dazu passt dann auch die Aussage von Martin Terhardt, Mitglied der Stiko zum Thema Kinderimpfung.
"Wir werden versuchen der Politik ein bisschen entgegenzukommen."
Worum geht es hier? Sind "die" auf einem Basar?
Wie kann es sein, dass die Berliner Senatorin Kalayci, an den Eltern vorbei, alle 12-17jährigen anschreibt und ihnen die "Vorteile" der Impfung erklärt!
Warum schreit niemand in der Presse oder den ÖR auf, wenn der Kanzleramtsminister Helge Braun darauf hinweist dass ab Herbst "Ungeimpfte" diskriminiert werden dürfen? (Hinweis auf Hausrecht, war ja dann nicht der Staat)
Die Aussage von einem Ärztefunktionaär muß man sich ebenfalls auf der Zunge zergehen lassen.
Die Nichtgeimpften haben nicht die Freiheit ihre Masken abzulegen. Sie dürfen nicht ins Stadion, nicht ins Schwimmbad und nicht ohne Maske im Supermarkt einkaufen. Und man darf Ungeimpften und jenen mit nur einer einfachen Impfung nicht gestatten, in den Urlaub zu fahren. Nun seine Begründung.
Wer Ungeimpften Freiheit zurückgebe, verspielt die Chance, alle Menschen mit der Impfung zu erreichen.
Das sagt er alles mit dem Wissen, dass Geimpfte sich durchaus "infizieren" können, dass Geimpfte durchaus infektiös sind.
Selbst vor schweren Verläufen scheint die "Impfung" nicht wirklich wirksam zu sein.
Hier geht es offenbar nur darum allen den "Pieks", ach nee 2 Pieks oder waren es doch mehr, zu verpassen.
Wessen Interessen stehen dahinter?
Wie ist es erklärbar, dass die Grippe durch die Maßnahmen angeblich völlig verschwand, Corona sich jedoch fröhlich weiterverbreitete? Ich möchte daran erinnern dass beides „nur“ Viren sind, wobei das C-Virus auch etwas größer sein soll. Spricht nun nicht unbedingt für die Wirksamkeit der Maske. Btw, Das C-Virus verhält sich eh sehr merkwürdig. Bei anderen Viren wird beobachtet, dass mit zunehmender Verbreitungsfreudigkeit gleichzeitig die Gefährlichkeit abnimmt und umgekehrt. Beim C-Virus geht natürlich beides hoch. Geht es hier nur darum, möglichst horrende Zahlen zu erreichen um die Angst aufrecht zu erhalten?
Warum ignorieren unsere Herrscher, dass Zahlen aus u.a. Israel darauf hindeuten das die "Impfung" weder vor Infektion noch Weitergabe noch eigene Ansteckung schützt. Im Gegenteil, man möchte genau diesen Leuten nun alle "Grundrechte" zurückgeben. Öffnet man nicht genau damit der nächsten (wohl gewünschten) 4.Welle Tür und Tor? Auf in den nächsten , mit der 4.Welle begründeten, Lockdown. Übrigens ein Wort aus dem Strafvollzug!
Nun zu der in meinen Augen wichtigsten Frage!
Warum wird jeglicher kritischer Diskurs in den ÖR vermieden?
Wir sehen immer nur die gleichen Gesichter.
Ich könnte hier noch deutlich mehr anführen. Zum Nachdenken sollte dies jedoch erstmal reichen.

Kommen wir zu den "sicheren Impfstoffen"
Wie kann es sein, dass sich u.a. ein H.Lauterbach im ÖR hinstellt und sagt, die Impfung ist sicher!
Selbst die Hersteller räumen ein, dass sie über die Sicherheit ihrer Produkte keine Kenntnisse haben und jegliche Haftung ausschließen! Schlimmer noch, die "Käufer" haben sich sogar dazu verpflichtet ggf. die Kosten zur Verteidigung der Pharmafirma zu tragen. Also quasi ein Rundumsorglos-Paket!
Die Sicherheit einer Impfung kann nur in Langzeitstudien verifiziert werden! Eine Langzeitstudie läßt sich auch nicht, wie man uns verkaufen möchte, durch Geld verkürzen. Alle Geimpften befinden sich m.M.n. gerade in dieser Langzeitstudie, die auch bei der Entwicklung von Medis und Impfstoffen Phase 3 genannt wird.

Hier die offiziellen Zahlen der EU zu den Nebenwirkungen der "Impfstoffe"
Stand 14.08.2021
Quelle

Biontech-Pfizer.PNG

Moderna Impfstofft.PNG

Astra Zeneca.PNG

Janssen Impfstoff.PNG


Davon entfallen auf DE
Moderna: 2895 Fälle
Astra Zeneca: 22030 Fälle
Biontech: 20864 Fälle
Jansen: 701 Fälle

Hier bitte im Hinterkopf behalten, dass dies die offiziellen Zahlen sind! Geht man von einer wohlwollend angenommenen
Meldequote von 10% aus kommt hier schon eine beachtlich große Zahl heraus.
Die Meldequote wird jedoch deutlich geringer sein, da viele Ärzte dazu neigen einen Zusammenhang mit der Impfung
sehr schnell zu verneinen. Kenne ich doch irgendwoher. ;)

Eigentlich wollte ich mich zu diesem Thema nicht mehr öffentlich äußern, aber tut mir leid, dies mußte ich mir von der Seele schreiben.
Von Anfang an war mir diese C-Geschichte sehr suspekt, sie beginnt nun auch noch zunehmend absurder zu werden.

wünsche allen einen schönen Sonntag

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Ems87
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 70
Registriert: 15.05.2019, 21:54

Re: Corona Impfung

#28554

Beitragvon Ems87 » 16.08.2021, 00:41

Hinzufügen möchte ich noch, dass die Impfstoffe sich ja wirklich als ein Griff ins Klo herausstellen (so langsam aber sicher) und sogar der Eigenschutz völlig fragwürdig wird. Zumindest wenn man sich die ernsthaften Daten ansieht, die in manchen Ländern ja doch gesammelt und auch offiziell geteilt werden.

Dass sich in Österreich Sozialdemokraten gerade dafür aussprechen, dass Ungeimpfte bald nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen sollen ist schon SEHR fragwürdig. Aber dass es dann noch heißt, sie sollen die völlig nutzlosen Tests, die ihnen aufgedrängt werden, selber bezahlen, die ihnen ja dann tlw. doch nicht mal Eintritt gewähren sollen, ist irgendwie nur noch lächerlich. Wir wissen, dass die Impfung nicht hält, was in den ach so super tollen - und wie immer hochgradig aufpolierten - Drecksstudien (als wäre das was Neues, ... wir sind doch nicht bescheuert!) "versprochen" wurde. Und dann gibt es echt so viele hirnlose ... Wesen (ich nenne diese Dinger sicher nicht mehr Menschen, Entschuldigung für gar nichts.) die sich hinstellen und Strafsanktionen, Kennzeichnungen und was weiß ich verlangen für Ungeimpfte. Weil die es ja sind, die sooo viel wirtschaftlichen Schaden verursachen und die ganze Pandemie am Laufen halten. Ich meine ich kanns echt nicht verstehen, wie man intelligenzmäßig so tief unten sein kann. Wie konnten diese Leute bisher in ihren Leben es überhaupt schaffen alleine aufs Klo zu gehen?!?!

Macht sich keine Sau darüber Gedanken, warum seit Beginn von diesem ganzen Scheiß hochgradig intelligente und ausgezeichnet ausgebildte Menschen gewarnt haben - vor dem ganzen Dreck, der jetzt passiert?! Machen die das zum Spaß an der Freude, weil sie gerne für all ihre Mühe und harte Arbeit diskreditiert und ausgestoßen werden wollen?

Ich hab vor lauter Kopfschütteln schon massive Verspannungen im Nackenbereich aber ich kann einfach nicht verstehen, dass es so viele Menschen gibt, die derartig einfach zu manipulieren waren. Ich hätte niemals gedacht, dass sowas in diesem Umfang möglich sein wird. NIEMALS! Hätte mir einer das 2019 erzählt, was im nächsten Jahr passieren wird ... ich hätte ihn für einen verrückten Spinner gehalten. Und zwar zu 100%. Das Leben hat eine witzige Art, einem Lehren um die Ohren zu hauen.

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28556

Beitragvon Levoflox26 » 16.08.2021, 12:16

Hallo Karlken,

So absurd sich das nun auch anhören mag,
ich denke, dass es keine gute Idee ist hier den Namen des
Doktors zu nennen, der es noch wagt seinen Patienten von der heilsbringenden Impfung abzuraten.


Mittlerweile steigen sehr viele Ärzte aus der Impfung aus, hier in BW wohl schon fast die Hälfte. Will sich doch eh kaum noch einer impfen lassen. War ja auch kein "Geheimtipp" aus der Telegram Szene sondern ein öffentlicher Aushang.

Aber natürlich weiß ich, was du meinst. Ich lebe in der Querdenker Hochburg. ;)

Warum wurde sehr schnell als einziger Ausweg die "Impfung" propagiert?


Vielleicht waren die Impfstoffe bereits "auf Halde"? Spaß bei Seite, was hättest du denn für eine Idee gehabt? Ohne die Regierung in Schutz nehmen zu wollen (davon bin ich sehr weit entfernt!), gegen Viren sind Impfstoffe das Mittel der Wahl. Sie helfen eine Infektion zu vermeiden, Medikamente bekämpfen die Symptome.

Derzeit wird eine Testquote von 35 auf 100000 dazu genutzt die Freiheit der Bürger massiv einzuschränken!
Um es noch zu verdeutlichen, dass bedeutet dass 35 von 100000 Menschen innerhalb von 7 Tagen einen positiven PCR-Test
haben müssen, also 5 pro Tag!


Darf ich dich korrigieren? Es sind 35 pro Tag.

Jeder Test, welcher mehr als 25 CT-Zyklen durchlaufen hat, ist wertlos. Darüber gibt es jedoch keine Ausküfte und werden auch keine Daten zu erhoben. Um es hier deutlich auf den Punkt zu bringen, der PCR-Test ist ein hochmanipulatives Pandemie-Steuerungsmittel!


Die ganze Testerei ist manipulativ. So langsam müsste auch dem Letzten aufgefallen sein, dass hier etwas verdammt aus dem Ruder läuft. Tragisch ist, dass über 50% der deutschen Bevölkerung den Maßnahmen zustimmen oder sie noch nicht streng genug finden. Dass sind die Leute, die auch nicht glauben wollen, dass sie doppelt geimpft sowohl infiziert sein können, ähnlich hohe Viruslast wie Ungeimpfte haben und letztendlich auch (man werfe einen Blick nach Israel) schwer erkranken können. Ich hab mich gestern mit einer Nachbarin fast zerstritten, weil sie mir nicht glauben wollte.

Was ist los in der ganzen Welt?? Oder vielleicht auch nicht in der ganzen, Dänemark, UK, Schweden...zeigen, dass es auch anders geht. Hast du auf Servus TV den Bericht von Prof. Haditsch gesehen? Sehr interessant, sollte jeder mal rein schauen. Hier ist Teil 1, den zweiten findet man auch dort. Die BILD klinkt sich gerade auch ein: Der Staat hat kein Recht mehr... oder Impfpflicht durch die Hintertür

Ich frage mich, steckt tatsächlich ein anderer Grund hinter dem allen oder hat unsere Regierung nun Machtgefühl geschnuppert und will es nicht mehr hergeben?

Wisst ihr eigentlich schon, wen ihr nächsten Monat wählt? Die Altparteien sind für mich alle raus. Echt schwierig.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

mike217
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 220
Registriert: 03.01.2020, 22:35

Re: Corona Impfung

#28558

Beitragvon mike217 » 16.08.2021, 14:05

Levoflox26 hat geschrieben:Ich frage mich, steckt tatsächlich ein anderer Grund hinter dem allen oder hat unsere Regierung nun Machtgefühl geschnuppert und will es nicht mehr hergeben?


Ich denke nicht, dass unsere Regierung machtgeil im eigentlichen Sinne ist.
Vielmehr dürfte es daran liegen, dass die Regierung schon Milliarden Steuergelder für die ganzen Corona Maßnahmen aufgebracht hat.
Allen voran: Subventionierte Impfstoffentwicklung, Überbrückungshilfen, Kurzarbeitergeld, Intensivbetten (oh wait), Maskendeals, kostenlose, ungenaue Corona Schnelltests, habe ich noch etwas vergessen?

Jedenfalls ist durchaus ein wenig Steuergeld bei dieser Pandemie drauf gegangen. Die Regierung hat daher ein Interesse dass die subventionierte Impfstoffentwicklung und eingekauften Impfstoffe entsprechend auch verimpft werden, damit man a) aus dem Lockdown Blues kommt und man b) auch die eingekauften Impfstoffe los wird.

Nur hat sich die Regierung hier verrannt und sich vielleicht auch von falschen Experten beraten lassen. Sars-CoV 2 ist in der Lage zu mutieren und die Impfstoffe selbst wurden auch zu sehr hochgejazzt, in angesicht der Wirkung auf Mutationen und der Entwicklung der Antikörper vorallem bei immungeschwächten Menschen. Aber das konnte man ja bei den gefeierten Notfallzulassungen noch nicht ahnen...

Nichtsdestotrotz, die Marschrichtung bleibt allerdings daher bei - Impfen impfen impfen - und über die Hintertür zwingt man die Menschen zur Impfung.
In meinem Umfeld kenne ich keinen Einzigen der sich primär aus gesundheitlichen Gründen hat impfen lassen, oder aus Nächstenliebe um seine Mitmenschen zu schützen.

Die haben sich nur impfen lassen, damit die wieder am alltäglichen Leben teilnehmen können. Wieder in Kneipen und Restaurants oder zu Events gehen können, oder in den Urlaub fliegen, oder ihre Kreuzfahrttour machen können.


Levoflox26 hat geschrieben:Wisst ihr eigentlich schon, wen ihr nächsten Monat wählt? Die Altparteien sind für mich alle raus. Echt schwierig.


In etwa, ja.
Leider steht überwiegend nur Pest & Cholera zur Wahl. Gar nicht zu wählen ist allerdings auch nicht richtig.
10x Levofloxacin (September 2019) Dosierung nicht mehr bekannt
4x Levofloxacin (0-1-0) 500MG (Dezember 2019)

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28559

Beitragvon Karlken » 16.08.2021, 14:39

Hallo Uschi

Darf ich dich korrigieren? Es sind 35 pro Tag.


Klär mich bitte auf. Wo ist mein Interpretationsfehler zur Inzidenz?

Die 7-Tage-Inzidenz ist eine wichtige Grundlage für die Einschätzung der Entwicklung der Corona-Pandemie. Der Wert bildet die Fälle pro 100.000 Einwohner*innen in den letzten 7 Tagen ab. Für die Berechnung werden die Daten der Bevölkerungsstatistik des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt mit Datenstand 31.12.2019

Quelle

Als zentrale Meldestelle für meldepflichtige Infektionskrankheiten in Rheinland-Pfalz hat das Landesuntersuchungsamt (LUA) die Aufgabe, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen zu errechnen, und zwar sowohl für ganz Rheinland-Pfalz als auch für die einzelnen Landkreise und kreisfreien Städte

Quelle

Wenn ich diese Aussagen richtig deute heißt Inzidenz 35, dass 35 Personen von 100000 innert 7 Tagen positiv getestet wurden.
35 / 7 =5 positive Tests auf 100000 Einwohner/Tag.

Wenn ich micht nicht total irre ist in allen Berichten immer die 7-Tage Inzidenz gemeint?

Vielleicht waren die Impfstoffe bereits "auf Halde"? Spaß bei Seite


Vielleicht liegst du mit deinem Spaß gar nicht soweit von der Realität entfernt!
Hat sich noch niemand gefragt, wie es einem Unternehmen wie Biontech, die niemals zuvor irgendetwas auf den Markt gebracht haben, die Vorjahre Verluste eingefahren haben, 2019 erstmalig börsennotiert (NASDAQ USA !) sind, es plötzlich mit einem „Medikament“ zu einem Börsenwert von 100 Milliarden USD schafft. Man beachte das Jahr und das Land des Ganges an die Börse! Btw, eine Meldung aus der Wirtschaftswoche Sep.19:

"Die Mainzer Biotechfirma Biontech will die Krebstherapie revolutionieren. Mit Bill Gates hat das Unternehmen gerade einen prominenten Investor gewonnen. Offensichtlich steht auch ein Börsengang in den USA bevor.“

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/biontech-einstieg-mit-50-millionen-warum-bill-gates-auf-biontech-aus-mainz-setzt/24981368.html

Genau dieser Bill Gates verkündet in den Tagesthemen am 12.04.2020
Wir werden 7 Milliarden Menschen impfen!

Ebenfalls interessant dazu der Zeitpunkt des „Pandemie-Ausbruchs“, nur mal so zur Einordnung der Chronologie
„Am 31. Dezember 2019 wurde die WHO über Fälle von Lungenentzündung mit unbekannter Ursache in der chinesischen Stadt Wuhan informiert. Daraufhin identifizierten die chinesischen Behörden am 7. Januar 2020 als Ursache ein neuartiges Coronavirus, das vorläufig als „2019-nCoV“ bezeichnet wurde. Das neue Virus erhielt später die Bezeichnung „COVID-19-Virus“.“

https://www.euro.who.int/de/health-topics/health-emergencies/coronavirus-covid-19

Muß alles nichts bedeuten, ist nur auffällig.

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28560

Beitragvon Karlken » 16.08.2021, 15:08

Hallo nochmal Uschi

Ja, ich habe beide Teile von Prof. Haditsch gesehen.
Bin voll deiner Meinung, die Zeit, sich das anzuschauen, sollte sich jeder nehmen!

Hätte nie gedacht, dass ich mal hinter den Aussagen der Bildzeitung stehen würde. ;)

"Daran erkennt man übrigens gefährliche Ideologien.
Wenn ich Lügen erzählen muß, um Menschen zu meiner Ideologie zu bringen,
dann ist diese Ideologie gefährlich und wir sehen was in Australien gerade passiert.
Es ist antifreiheitlich, es ist überflüssig, es ist ein falsches Menschenbild!!"


Ja, Australien ist schon krass und sollte uns als abschreckendes Beispiel dienen. Unsere Herrscher
steuern darauf zu! Ständig werden Ziele nach oben korrigiert, nicht das sie womöglich noch erreicht werden könnten.
Dann würde dieses Lügenkonstrukt zusammenbrechen.

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

katerpepe
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 50
Registriert: 29.05.2019, 21:46

2. Impfung - Nebenwirkungen

#28561

Beitragvon katerpepe » 16.08.2021, 15:23

Nebenwirkungen nach 2. ASTRA ZENICA Impfung.

Die 2. Impfung bekam ich vor ca. 6 Wochen.
Die ersten Tage danach waren beinahe beschwerdefrei und ich war positiv überrascht.
Leider nicht lange, ca. 2 Wochen nach der Impfung bekam ich einen Schub vom aller-
feinsten und der Schub hält an !!!
Dauerhafter Brain Fog, starke Vergesslichkeit, Konzentrationsstörungen, verstärkte Schlafprobleme, Schwindel
und eine massive Dauermüdigkeit traten auf. Depressive Verstimmungen zusätzlich.
Auch mein Tinnitus hat sich wieder gemeldet. Und die Sehstörungen haben sich verstärkt.
Ich habe es kaum geschafft für eine längere Zeit mein Sofa zu verlassen und
irgendwelche Aktivitäten zu beginnen. Vom Autofahren ganz zu schweigen,
auch Radfahren wegen Dauerschwindel oft nicht möglich

Die gerade geschilderten Symptome sind nichts Neues für mich, sie kommen und gehen.
Neu aber für mich ist die enorme Verstärkung/Verschlechterung dieser Symptome nach der 2. Impfung.

Nach 4 Wochen sehe ich nun zumindest stunden- oder auch Tageweise eine ganz, ganz
leichte Verbesserung meiner Beschwerden.
Das lässt mich hoffen :-)
Ich habe in dieser Zeit keine zusätzlichen NEMs eingenommmen, ausser meiner Basics, ich vertraue immer
noch auf die Selbstheilungskräfte meines Körpers und setze auf vegetarisch, vegane
BIO Ernährung und ich versuche trotz massiver Knieprobleme/Knie Arthrose wann immer
möglich Bewegung in mein Leben zu bringen.

Ach ja....aufgrund meiner persönlichen Situation gab es es für mich nur die Möglicheit
sich möglichst schnell impfen zu lassen.
PEST oder COLERA, die Frage hat sich für mich nicht gestellt.

Wie ich in den News hörte und las wird über eine 3. Impfung zwecks Auffrischung
in den kommenden Monaten diskutiert !!!!
Dazu sage ich nur............Nicht für mich !!!! Eine 3. Impfung wird es für mich nicht
geben.

Werde meine Nebenwirkungen heute noch an das RKI weitergeben.

Wünsche allen Floxis noch eine angenehme Woche
herzliche Grüße
Carmen

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28562

Beitragvon Karlken » 16.08.2021, 16:01

Hallo Carmen

Ich hoffe und wünsche dir, dass du schnell wieder fit wirst!
Danke, dass du auf die Meldung von UAW hinweist.

Werde mal mit den Betroffenen aus meiner unmittelbaren Umgebung sprechen ob ich das für sie erledigen darf.
Meine Schwester war in etwa so betroffen wie du es für dich geschildert hast. (Astra Zeneca)
Bei meiner Mutter sind Gleichgewichtsstörungen, leichte Verwirrtheit/Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe, Blutdruckschwankungen,
handtellergroßer Ausschlag an der Wade und unerklärbare Hämatome aufgetreten. (Biontech)
Bei einer Bekannten ebenfalls große, unerklärliche Hämatome. (Impfstoff mir unbekannt)

Es wird nicht nur über eine 3. Impfung diskutiert, sie steht schon fest.
Nicht nur die 3., sonderm 4., 5.
Söder hat sich sinngemäß so geäußert:
"Man müßte nicht glauben dass es mit 2 "Pieks" getan wäre.
Da müßten meherere Impfungen in Kauf genommen werden. Was ist schon ein "Pieks" gegen seine "Privilegien"
Wenn gewünscht kann ich auch das Vollzitat raussuchen.

Ein weiterer Hinweis auf derartiges Ansinnen ist das Bestellgebaren der deutschen Herrschaft sowie der österreichischen.
Es wurden Impfdosen geordert, die schon auf mindestens 4 "Pieks" hinweisen.
Österreich hat soviel Impfdosen geordert, dass die Bevölkerung mindestens 5x komplett geimpft werden könnte.
Ähnlich sieht es in DE aus. Spahn plant mit mehr als 200 Mio Impfdosen für 2022!! :roll:

"Pieks", will man uns mit der Kindersprache einlullen oder sehen "die" uns so!

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Anouk
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 103
Registriert: 07.12.2016, 18:15

Re: Corona Impfung

#28563

Beitragvon Anouk » 16.08.2021, 16:12

Zitat:
"Ich hab vor lauter Kopfschütteln schon massive Verspannungen im Nackenbereich aber ich kann einfach nicht verstehen, dass es so viele Menschen gibt, die derartig einfach zu manipulieren waren. Ich hätte niemals gedacht, dass sowas in diesem Umfang möglich sein wird. NIEMALS! "

Oh doch, das geht ganz einfach.
Man nehme einen vertrauten Familienangehörigen (Schwester), der der verunsicherten Person so lange erzählt, dass sie bald schwer an long covid erkranken werde, dass sie sich sofort impfen lassen müsse. Dann bedrängt sie die Person noch mehrere Male am Telefon und beteuert, dass sie ja helfen und beschützen wolle und diese sich extra ganz massiv für einen Impftermin eingesetzt hat, weil man unheimlich gefährdet wäre bei einer Ansteckung. Weil man seiner Schwester vertraut und auch kein anderer Arzt was dagegen sagt, lässt man sich impfen und bereut hinterher alles. So ist das bei mir passiert.

Regu
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 37
Registriert: 04.04.2019, 17:27

Re: Corona Impfung

#28564

Beitragvon Regu » 16.08.2021, 18:03

Die EU hat auch 1,8 Milliarden Impfdosen bestellt, bei 440. Mio. Einwohnern innerhalb der EU. Das reicht also für 4 neue Piekse pro Bürger.
Es gibt mittlerweile 9 Rote Handbriefe zu den Impfstoffen.
Bei Astrazeneca steht mittlerweile fest dass bis zu 10 % Autoimunerkrankungen bei Geimpften entstehen. Hierzu gibt es jetzt auch einen Rote Handbrief.
https://tkp.at/2021/04/29/astrazeneca-w ... h-impfung/

Gestern stand in der Welt am Sonntag, dass über 23.000 niedergelassene Ärzte mittlerweile nicht mehr gegen Corona impfen.
https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... iegen.html

Hier ist eine Sonderauswertung der Sterbefälle 2021. Ich meine seit KW 16 (ab Seite 29) eine Steigerung der Todesfälle zu erkennen. Diese korreliert nicht mit den C-Sterbezahlen des RKI. Morgen kommt eine neue Ausgabe.
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesel ... cationFile

Außerdem habe ich gelesen, dass Spahn letztes Jahr einen neuen Grippeimpfstoff geordert hat. Für 2021 wurden schon 26 Mio. Grippeimpfstoffdosen bestellt, also fast doppelt soviele wie n 2020. Der neue Impfstoff kam ab 11/20 zum Einsatz. Ab KW47/20 stiegen dann die Todesfallzahlen erheblich. Da wurde noch nicht gegen C geimpft. Das ging erst am 27.12. los.
https://www.aerzteblatt.de/archiv/21721 ... simpfstoff

Irgendwo habe ich gelesen, dass Kiefernnadeltee gegen die Nebenwirkungen helfen soll. Zusätzlich am besten all das, was wir Floxies sowieso schon zum Entgiften nehmen.

Liebe Grüße
Gudrun

Ems87
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 70
Registriert: 15.05.2019, 21:54

Re: Corona Impfung

#28565

Beitragvon Ems87 » 16.08.2021, 18:16

Hallo Anouk!

Ich meinte jetzt mit meinem Post eher Menschen, die anderen Leuten - die sie zum Teil nicht einmal kennen - erklären wollen, dass sie sich (auch) zu impfen hätten und die Personen, die diese neuen Impfstoffe ablehnen, anfeinden, ausstoßen, beleidigen und Schlimmeres.

Natürlich ist es auch nicht schön, dass man gegen seinen eigentlichen Willen dann doch noch zur Impfung "überredet" wird, aber das könnte ich ja irgendwie noch nachvollizehen, auch wenns bei mir nicht passieren wird. Aber dass sich Geimpfte so grenzwertig gegen Ungeimpfte stellen und ihre verrückten Forderungen bringen, das erinnert wirklich stark an ein sehr, sehr dunkles Kapitel vor rund 80 Jahren. (finde ich übrigens anders herum auch nicht in Ordnung, nicht mal im Ansatz! Ich kann nicht verstehen, dass man sich wegen Sars-Cov2 so verängstigt fühlt, dass man das Risiko eines Impfstoffes in Kauf nimmt, der einfach nicht ordentlich getestet wurde, aber muss ja jeder für sich wissen.) Wegen meines persönlichen Umfeldes kenne ich sehr viele ältere, stark vorerkrankte Leute, die Covid19 so gut wie alle überlebt haben. Und die, die leider von uns gehen mussten, die waren halt 80+ und hatten einige (nicht nur eine) Vorerkrankung.

Mir leuchtet nicht ein, warum sich die Leute nicht vor Influenza genauso einkacken in ihrer Panik? Oder Haustierbesitzer. Wissen die eigenlich, was Katzen, Hunde und beliebte Nagetiere so alles anschleppen können? Ich empfehle gerne Dr. House. Höchstlevel-Paniker müssten sich danach wohl hermetisch abriegeln lassen.

So eine blonde, unsympathische Sängerin aus D, deren Namen ich nicht nennen mag, sagte erst neulich, sie möchte doch bitte, dass sich Ungeimpfte mit ihren Ideologien fernhalten und auch endlich (!!) impfen lassen sollen, weil sie endlich will, dass die Pandemie vorbei ist und sie ihre Kinder wieder ohne Maske aus der Schule abholen kann.

Na dann ... Ich wusste gar nicht, was man alles mit so wenig Durchblick erreichen kann in diesem Leben. Aber es geht scheinbar. :dance:

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28566

Beitragvon Levoflox26 » 17.08.2021, 11:11

@Karlken

Karlken hat geschrieben:Klär mich bitte auf. Wo ist mein Interpretationsfehler zur Inzidenz?

Wenn ich diese Aussagen richtig deute heißt Inzidenz 35, dass 35 Personen von 100000 innert 7 Tagen positiv getestet wurden.
35 / 7 =5 positive Tests auf 100000 Einwohner/Tag


Das ist nicht richtig, Karlken.
Die Berechnung lautet: (Infizierte der letzten 7 Tage : Zahl der Einwohner) x 100 000 = Inzidenzwert

Bei mir ist es gerade ungefähr so:

(165 : 500 000) x 100 000 = 33 Infizierte pro Tag

Aber bei uns ist die Inzidenz ja bereits abgeschafft. Für Baden Württemberg läuft das jetzt so:
COVID_Lagebericht_LGA_210816.pdf
(990.02 KiB) 17-mal heruntergeladen
COVID_Lagebericht_LGA_210816.pdf
(990.02 KiB) 17-mal heruntergeladen


LG uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28567

Beitragvon Karlken » 17.08.2021, 13:41

Hallo Uschi

Das ist nicht richtig, Karlken.
Die Berechnung lautet: (Infizierte der letzten 7 Tage : Zahl der Einwohner) x 100 000 = Inzidenzwert


Das ist korrekt und entspricht meiner Aussage.
Ich habe es mir mit den Zahlen nur deutlich einfacher gemacht.

(165 : 500 000) x 100 000 = 33 Infizierte pro Tag


Hier hast du die Inzidenz berechnet, nicht positiv Getestete und nicht pro Tag.
Ich geh davon aus dass die "165" die Anzahl der gemeldeten Fälle auf 500000 Einwohner innert 7 Tage sein soll?
Was du für deine Umgebung berechnet hast ist, dass 33 positive Tests innert 7 Tagen auf 100000 Einwohner erfolgt sind.
d.h. du mußt deine 33 positiv Getesteten noch auf die 7 Tage verteilen.

Um es vielleicht noch deutlicher zu machen,
gehen wir davon aus wir hätten 35 "Fälle" innert 7 Tagen und zufällig eine Stadt mit exakt 100000 Einwohnern.
Jetzt gebe ich die Werte in die Formel zur Berechnung der Inzidenz ein.

35:100000*100000 =35er Inzidenz. Folglich muß ich meine 35 Fälle noch durch 7 Tage teilen.

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28568

Beitragvon Levoflox26 » 17.08.2021, 15:03

Hallo Karlken,

oh man, Herr schmeiß Hirn rein... :confusion-seeingstars: Was hab ich denn bloß im Kopf gehabt?? Natürlich hast du Recht mit deiner Berechnung. Entschuldige bitte mein voreiliges "Darf ich dich korrigieren?" Gerede. Da hab ich ja eine peinliche Vorstellung geliefert. :oops: :oops: :doh:

Karlken hat geschrieben:
(165 : 500 000) x 100 000 = 33 Infizierte pro Tag


Hier hast du die Inzidenz berechnet, nicht positiv Getestete und nicht pro Tag.
Ich geh davon aus dass die "165" die Anzahl der gemeldeten Fälle auf 500000 Einwohner innert 7 Tage sein soll?
Was du für deine Umgebung berechnet hast ist, dass 33 positive Tests innert 7 Tagen auf 100000 Einwohner erfolgt sind.
d.h. du mußt deine 33 positiv Getesteten noch auf die 7 Tage verteilen.


Sorry, Karlken. Und danke für deine Mühe.

Liebe Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

trapang
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 05.10.2017, 17:27

Re: Corona Impfung

#28576

Beitragvon trapang » 18.08.2021, 00:05

Hallo Leute, wie geht es Euch denn damit? Ich komme einfach nicht mehr klar. es ist jetzt wirklich zuviel mit dieser Ungeimpften Diskriminierung. Ich halte das wirklich nicht aus. Ich habe jeglichen Halt und Orientierung verloren und die Welt wie sie war für mich vor Flox und Corona gibt es nicht mehr. Weder im Großen (demokratischer Staat der einen weitestetgehend in Ruhe lässt- war gestern) noch bei mir im kleinen (Wohnung und geordneter Job- alles weg). Ich weiss ehrlich nicht mehr weiter und bin auch verzweifelt.

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28578

Beitragvon Karlken » 18.08.2021, 13:33

Hallo Uschi

Sorry, Karlken.


Nein, ich muß mich bei dir bedanken.
So hatte ich Gelegenheit, dass Thema nochmals aufzugreifen und für mich
zu festigen. Ich muß gestehen, dass ich anfänglich sehr irritiert und unsicher war, obwohl ich mir sicher war.
Hört sich komisch an, war aber so.
Da ich in einer Stadt mit annähernd 100000 Einwohner lebe, war dies imme rmein
Beispiel um den Leuten vor Augen zu führen was eine 35er Inzidenz eigentlich bedeutet.

Nebenher ist mir dann auch noch "euer" Herr Lucha aufgefallen
Lucha: „Unser Ziel ist, jetzt vor die Lage zu kommen. Es war absehbar, dass die Infektionszahlen
nun wieder ansteigen werden, da sich die Delta-Variante unter den nicht-geimpften Menschen
ausbreiten wird.
Deshalb können Öffnungen und ein Zurück zu mehr Normalität nur mit der 3GRegel erfolgen. Das muss allen klar sein. Die Menschen sollen ihre Freiheiten zurückbekommen,
aber mit diesen Freiheiten müssen wir alle sehr verantwortungsvoll umgehen, da die Pandemie
längst noch nicht vorbei ist.“

neue-corona-verordnung-zum-16-august-2021.pdf
(476.66 KiB) 16-mal heruntergeladen
neue-corona-verordnung-zum-16-august-2021.pdf
(476.66 KiB) 16-mal heruntergeladen



Das sagt er in Kenntnis der Vorgänge in Israel, Island und Großbritannien! Kann man sich nicht ausdenken.
Naja, wenn wir nach Australien blicken, haben wir ja noch keinen Grund zu meckern.
Da hat man jetzt schon einen Polizeistaat etabliert. Die sind uns wohl 3-6 Monate voraus. :text-bravo:

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28580

Beitragvon Levoflox26 » 18.08.2021, 17:08

Hallo Karlken,

Karlken hat geschrieben:Das sagt er in Kenntnis der Vorgänge in Israel, Island und Großbritannien! Kann man sich nicht ausdenken.
Naja, wenn wir nach Australien blicken, haben wir ja noch keinen Grund zu meckern.
Da hat man jetzt schon einen Polizeistaat etabliert. Die sind uns wohl 3-6 Monate voraus.


Israel schockt mich schon, dass die "Impfstoffe" so schnell nach lassen (wenn es denn so ist und sie nicht schon von Beginn an nichts getaugt haben?) hätte ich nicht erwartet. Doppelt Geimpfte ü60 mit Covid auf den Intensivstationen. :o Ich ließ mich impfen, um genau das bei mir zu vermeiden. Und wo unterscheidet sich Israel z.B. von GB? Oder haben die auch schon 2-fach Geimpfte auf Intensiv?
Selbst Panik Verbreiter L............h klingt überrascht. Aber egal, der Impfstoff wurde gekauft (inkl. 200 Mio Dosen für 2022) jetzt muss er auch an den Mann gebracht werden. Ich hab ein Deja Vu und sehe rosa Schweine... :animals-pig: :animals-pig: :angry-banghead:

Und ich bin sicher, auch Kabul hält die meisten Wähler nicht ab, wieder die gleichen Versager zu wählen... :text-imwithstupid:

@trapang
Wären die Gerichte nicht auch schon längst "auf Linie", hättet ihr Gesunden noch die Möglichkeit zu klagen. Mit Blick auf Israel müsste jeder Richter sofort die Beschränkungen aufheben. Wird leider wohl nicht passieren. :roll:

Ich überlege "Die Basis" zu wählen. Sagt mir zwar auch nicht wirklich zu, aber die werden eh nicht genügend Stimmen bekommen. Aber eine Möglichkeit zur Protestwahl? Ich hab mich noch nicht damit auseinander gesetzt, werde ich jetzt aber mal in Angriff nehmen.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28581

Beitragvon Karlken » 18.08.2021, 18:42

Hallo Uschi

Den Teet hatte ich auch schon gelesen.
Auch seine Schlußfolgerung daraus überrascht mich überhaupt nicht.
Wenn das nach 2x nicht klappt, probieren wir eben ein 4., 5.oder xtes Mal.

Ein unbekannter Autor:
"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."


Wie recht er doch im Fall L. hatte ;)

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 374
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Corona Impfung

#28583

Beitragvon nino » 18.08.2021, 21:12

In Israel wurde der Fehler gemacht, den Abstand zwischen den beiden Impfungen zu gering zu halten. Der betrug dort nämlich nur 2-3 Wochen (hier: 6). Es konnte schon vor Monaten gezeigt werden, dass das zu einer deutlich schwächeren Abwehrreaktion führt, auch langfristig.

Ändert natürlich nichts daran, dass auch hier die Durchbrüche zunehmen - allerdings noch nicht so stark. Die meisten schweren Fälle in Deutschland sind noch ungeimpft; die kommende Zeit wird zeigen, ob sich das hier auch noch ändern wird. In Israel hat man auch unter den doppelt geimpften inzwischen viele schwere Fälle. Vielleicht liegts allein an dem zu geringen Abstand, vielleicht ist der Impfschutz generell nicht stark genug. Muss sich leider noch zeigen.
Mitte 20
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28584

Beitragvon Karlken » 18.08.2021, 22:15

Hallo Nino

Der Abstand zwischen den beiden Biontech Impfungen lag hier im Impfzentrum
bei mindestens 3 Wochen.
Und genau in diesem Abstand von 3 Wochen wurde hier auch geimpft.
Du mußtest bei der Buchung seinerzeit direkt beide Termine buchen.
Nach der Bestätigung des Ersttermins wurden dir dann Terminvorschläge 3 Wochen später
(diese allerdings auch nur in einem bestimmten, mir nicht mehr bekannten Zeitfenster)
angeboten. Bei der damaligen Terminknappheit hast du natürlich
den nächst erreichbaren Termin gebucht.
Wenn ich Mindestabstand schreibe, so meine ich damit dass es einem auch nahegelegt wurde
diesen Abstand möglichst genau so auch einzuhalten. Also 3 Wochen bei dem Biontech-Stoff.
Lange Rede, kurzer Sinn, ;) meine Mutter wurde im exakt 3 Wochenabstand 31.03. und 20.04.
mit Biontech "gepiekst"- Wie ich dieses verniedlichende Wort hasse :roll:

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 374
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Corona Impfung

#28585

Beitragvon nino » 18.08.2021, 23:38

Bei mir zumindest war ein Abstand von mindestens 6 Wochen vorgeschrieben; einen früheren Termin konnte man garnicht buchen. Das war auch noch während der Terminknappheit, aber die Möglichkeit, den zweiten Termin zu wählen, bekam man erst nach der ersten Impfung.
So wurden es bei mir dann der 9.4. und der 21.5. Exakt 6 Wochen. Und bei allen Familienmitgliedern ebenfalls.

Wenn es bei deiner Familie nur 3 Wochen waren, lief was gehörig schief, denn von der verminderten Wirksamkeit wusste man da bereits.
Mitte 20
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28588

Beitragvon Levoflox26 » 19.08.2021, 08:05

Hallo zusammen,

am Anfang der Impfungen gab es (hier) noch die 6 Wochen bzw. 12 bei Astra. Dann gab es zu wenig Impfstoff und die Abstände wurden verkürzt auf 3 und 9 Wochen. Danach wieder erhöht, bei meinem Mann waren es schon wieder 6 Wochen Abstand mit BionTech. Heute hüh, morgen hott. Ein roter Faden, der sich durch die ganze Pandemie zieht...

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Anouk
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 103
Registriert: 07.12.2016, 18:15

Re: Corona Impfung

#28591

Beitragvon Anouk » 19.08.2021, 14:33

Ich wollte mich nochmal kurz zurückmelden. etwa 6 Wochen nach einer Impfung mit Moderna gehts mir wieder besser, die Durchblutungsstörungen haben sich wieder gelegt und sind, ich würde sagen, zu 80 Prozent wieder weg.
Nur meine Psyche hat immer noch einen Schlag weg, dass hat mit verschiedenen Sachen zutun.
Alles in allem hatte ich die letzten Wochen Todesängste aufgrund der Impf- Nebenwirkungen.

Wer überlegt sich als Floxie impfen zu lassen, dem möchte ich kurz den Ausschnitt von Dr Piepers FQAD Buch zitieren:

"FQAD Patienten sind geradezu mimosenhaft empfindlich"
Sie werden vom kleinsten Windhauch weggeblasen und bekommen davon einen Schub, sie vertragen selbst natürliche und pflanzliche Mittel nicht in normalen therapeutischen Dosen, sie reagieren enorm auf Umweltreize von Lärm bis Elektrosmog, auf Nahrungsmittel, auf JEDE Art von Stressoren und sind extrem infektanfällig (am ehesten im Sinne eines "Multiple chemical sensitvity Syndroms" bzw "Chronic fatige immune Dysfunction Syndroms"). Auch jede invasive Maßnahme, sei es eine diagnostische Lumbalfunktion oder eine gut gemeinte Infusionstherapie muss gut überlegt sein. Das gilt natürlich nicht für jeden Patienten und jeden Reiz oder Trigger, aber man muss sich dieser Konstellation unbedingt gewahr sein"

Ich denke, dass könnte auch nochmal bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein.

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 536
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Corona Impfung

#28592

Beitragvon Momo » 19.08.2021, 14:56

Hallo, meine Eltern wurden im Abstand von drei Wochen geimpft. Beide Termine im März.
Von längeren Abstäbden war damals nur im Hinblick auf mehr Menschen überhaupt impfen die Rede. Der 2.Termin war automatisch vorgegeben im Impfzentrum.
Erst im Mai bei mir waren es 6 Wochen Abstand.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Corona Impfung

#28594

Beitragvon Karlken » 20.08.2021, 17:15

Hallo Idgie, Hallo zusammen

hier gibt es alle Corona-Impfstoffe mit genauer Beschreibung und Inhaltsstoffen: https://www.gelbe-liste.de/produkte/Com ... t_1292453#!


Ich wpllte seinerzeit schon etwas dazu schreiben, aber da ich mich damals noch in der Phase befand mich
nicht mehr zu diesem Thema zu äußern, habe ich es unterlassen.
Das sind mitnichten alle Inhaltsstoffe, sondern die welche angegeben werden müssen.
Die sogenannten Hilfsstoffe oder sonstige Bestandteile!

6.1 Liste der sonstigen Bestandteile

((4-Hydroxybutyl)azandiyl)bis(hexan-6,1-diyl)bis(2-hexyldecanoat) (ALC-0315)
2-[(Polyethylenglykol)-2000]-N,N-ditetradecylacetamid (ALC-0159)
Colfoscerilstearat (DSPC)
Cholesterol
Kaliumchlorid
Kaliumdihydrogenphosphat
Natriumchlorid
Natriummonohydrogenphosphat Dihydrat
Sucrose
Wasser für Injektionszwecke

https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/comirnaty-epar-product-information_de.pdf

Was sonst noch da drin ist, bleibt das Geheimnis des Herstellers!
War mir wichtig, dass dann doch zu erwähnen.

m.f..G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Moien
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 219
Registriert: 03.04.2020, 14:54

Re: Corona Impfung

#28600

Beitragvon Moien » 22.08.2021, 12:46

Wie ist die allgemeine Meinung zu den Totimpfstoffen, die Anfang nächsten Jahres auf den deutschen Markt zugelassen werden sollen ?

mike217
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 220
Registriert: 03.01.2020, 22:35

Re: Corona Impfung

#28606

Beitragvon mike217 » 22.08.2021, 17:01

Moien hat geschrieben:Wie ist die allgemeine Meinung zu den Totimpfstoffen, die Anfang nächsten Jahres auf den deutschen Markt zugelassen werden sollen ?


Meine persönliche Hoffnung liegt auf den Totimpfstoff von Valneva, gefolgt von Novavax.
Das Gängeln geht ja für Ungeimpfte weiter, bzw dürfte weiter zunehmen und es würde mich auch nicht wundern wenn nach der BT-Wahl die Impfpflicht dann auch für alle kommt.

Bzgl Impfstoff: Aktuell befindet sich der Valneva Impfstoff noch in der Phase-3. Getestet wird an Probanden aus Neuseeland und Schottland.
UK hat sich Anfang des Jahres von diesem Impfstoff schon 100 Mio Impfdosen gesichert, so wie es schon bei Biontech und AstraZeneca der Fall war. Meiner Meinung nach ein starkes Signal bzgl Abnahmemengen, wenn man diese mal mit der EU vergleicht.

In der Theorie dürfte der Impfstoff von Valneva der sicherste für uns Floxies sein.
Ich hoffe daher auch auf positive Phase-3 Ergebnisse, denn mRNA und Vektor will ich definitiv nicht.
10x Levofloxacin (September 2019) Dosierung nicht mehr bekannt
4x Levofloxacin (0-1-0) 500MG (Dezember 2019)

Anouk
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 103
Registriert: 07.12.2016, 18:15

Re: Corona Impfung

#28608

Beitragvon Anouk » 22.08.2021, 17:57

Hey, ich hab vor 3 Tagen einen Beitrag über Novavax bei der Tagesschau gesehen.
So wie ich das verstanden habe, ist das ein ähnlich risikoreiches Wirkprinzip wie die jetzigen mrna Impfstoffe.
Da kommt man wirklich in Teufels Küche.
Es wird quasi nur ein Schritt übersprungen. Wie bei dem jetzigen Impfstoff sind sog Adjuvants, also Wirkverstärker enthalten. :hand:

https://www.facebook.com/watch/?v=154994913392701


Ich sehe die Lösung darin, das Immunsystem zu stärken. Wer kennt sich besser aus, mit den NEMs als wir Floxies??

miaS70
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 30.08.2021, 17:07

Re: Corona Impfung

#28683

Beitragvon miaS70 » 31.08.2021, 17:46

Guten Tag. Dr. Pieper, herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Ihre Ratschläge sind sehr hilfreich.

Regu
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 37
Registriert: 04.04.2019, 17:27

Re: Corona Impfung

#28698

Beitragvon Regu » 03.09.2021, 02:10

Ich habe heute zufällig dieses Video gesehen. Es ist aus Zeiten der Schweinegrippe. Da schien die Recherche bei Monitor noch zu funktionieren. Ich kannte diese Story schon, weil eines meiner Kinder daran erkrankt war. Fast so ein Affenaufstand und eben Panikmache seitens der Medien. Telefonischer Kontakt mit Gesundheitsamt, Kind sollte im Zimmer allein isoliert werden. Habe ich alles nicht gemacht, weil ich keine Angst hatte. Die Schweinegrippe endete übrigens ziemlich fix, nachdem herauskam, dass die Politiker Impfstoffe ohne Wirkverstärker erhalten hatten.

https://m.youtube.com/watch?v=A39YnKnGdH4

Es ist auch vor einigen Tagen ein sehr gutes Video eines Informatikers auf Youtube herausgebracht worden. Leider nach 138.000 Klicks bei Youtube gelöscht. Er heißt Marcel Barz und er war unter anderem in wichtiger Funktion der Zahlenanalyse des Jugoslawienkrieges bei der Bundeswehr tätig.
Das Video heißt „Pandemie in den Rohdaten“ und ist wirklich sehenswert. Auch zur Intensivbettenlage liefert er sehr interessante Daten.
Vielleicht findet ihr es noch auf youtube oder bitchute. Es wird immer wieder hochgeladen .... aber auch sehr schnell wieder gelöscht. Ich habe es auf Telegram gesehen.

Liebe Grüße
Regu

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28699

Beitragvon Levoflox26 » 03.09.2021, 08:40

@regu

Wir scheinen bei Telegram die gleichen Gruppen zu verfolgen. ;) Ich hab mir für's hochladen 'ne Sperre bei yt eingefangen. Die Zensur funktioniert.:roll: Das Video gibt es aber bei bitchute oder Vimeo: hier
Und hier gibt es eine Petition gegen die yt Zensur.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28700

Beitragvon Levoflox26 » 03.09.2021, 09:45

Und so sieht es aus, wenn man gegen die Maßnahmen auf die Straße geht. Klar, die Demos wurden von vorn herein nicht erlaubt (auch die Rechtssprecher sind auf Linie), das ändert aber nichts an der unfassbaren Gewalt der Polizei. Hier werden keine Verbrecher verfolgt, sondern zum Großteil vollkommen normale Bürger (meine Physiopraxis war z.B. geschlossen dort). Die Gewalt, die dort angewendet wird (es gibt noch viel mehr Mitschnitte) ist mit nichts zu rechtfertigen. Ich hab mir an beiden Demotagen die Livestreams angeschaut, weil es ja immer heißt, die Clips würden zurecht geschnitten. Das ist nicht der Fall.

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Regu
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 37
Registriert: 04.04.2019, 17:27

Re: Corona Impfung

#28703

Beitragvon Regu » 03.09.2021, 14:19

Danke Uschi!

Ich bin mit meinem Mann seit letztem Jahr fast 10.000 KM gefahren. Wir waren auf allen 6 großen Demos in Berlin. Sowie einmal in Kassel, Stattgart und Hannover. Deshalb kann ich mir erlauben zu sagen, dass auf allen Demos der Schnitt der Gesellschaft auf den Straßen war. Auch die Teilnehmerzahlen sind erstunken und erlogen. In Berlin waren es bei den ersten Demos im August letzten Jahres mindestens 300.000. Ich habe mir die Mühe gemacht, den Anfang der Aufzugsstrecke auf Googlemaps auszumessen, und habe dann mal nur 2 Personen/qm berechnet. Es gab ein Video vom Bahnhof Friedrichstraße, welches den gesamten Aufmarsch gefilmt hat. Das Video dauerte 81 Minuten!
Da die Behörden für fast alle Demos den Anmeldern schwere Auflagen machen, haben wir zur Zeit nur noch Schilderdemos an den Bundesstraßen. Die Anzahl der Daumenhochs werden mehr.

Hier habe ich Euch noch den Berichts des PEI zu den gemeldeten Impfschäden herausgesucht.
https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads ... onFile&v=4

Ich gehe davon aus, dass auch recht bald viele Geimpfte mit auf die Straße gehen werden. Nur Mut!

..... gerade noch gelesen. Dank des Ökowahns wird der Benzinpreis zum 1.1.2022 um satte 40 Cent steigen. Recherchiert mal selbst. Zum Beispiel wie das meiste CO2 entsteht.

Und bereitet Euch auch auf Stromausfälle vor. Europa ist dieses Jahr bereits mehrfach an einem riesigen Ausfall vorbeigeschrammt. Interessanterweise dann noch das Cyberpolygon vom WEF. Das wird genauso kommen wie das Rockefellerpapier aus 2010 und das Event201 aus Oktober 2019.

Noch ein kleiner Hinweis zum Schluß, benutzt duckduckgo als Suchmaschine. Dort ist noch nicht soviel zensiert.

Liebe Grüße
Regu

Ems87
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 70
Registriert: 15.05.2019, 21:54

Re: Corona Impfung

#28760

Beitragvon Ems87 » 10.09.2021, 22:46

Hallo!

Ich wollte mal nachfragen, wie es den Geimpften unter euch geht?
Die Stellschraube für Ungeimpfte wird ja immer enger und enger gedreht, und mal abgesehen davon, dass ich langsam aber sicher damit nur noch trotzig werde und GAR KEINE Impfung mehr möchte gegen Sars-Cov2 (nämlich auch keinen Totimpfstoff), muss ich auch planen, wie es weiter geht.

Im Grunde wäre mir als Genesene keine Impfung am Liebsten, aber auch für meine Lieblingsmenschen wüsste ich gern (die btw. bei mir waren, als ich erkrankt bin und niemand davon hat Antikörper, die nette Sommergrippe mit angeblich Influenza A Viren jetzt hab ich aber an alle verteilt :) - ist aber ungefährlich, oder total egal. Quält die Menschen zwar extrem und ich war jetzt 6 Wochen krank inkl. einer AB Gabe, da sich daraus eine eitrige Pansinusitis entwickelt hat, aber hey .. wenn ich damit jemanden anstecke, der dann auf der Intensiv landet oder stirbt ... wurscht! War ja kein Corona ;)) was ich womöglich wagen kann/muss.

Novavax gefällt mir zwar jetzt auch nicht so, und Valneva wäre mir lieber, aber nachdem es da schon hieß, eher erst 2. Quartal 2022 ... naja, naja ... Ich brauche ne Notlösung.

Astra ist bei den meisten von uns eh raus wegen Thromben-Neigung, aber mRNA ... no way, ich werde damit nicht warm und die gemeldeten Verdachtsfälle von Impfschäden sind einfach echt sehr, sehr hoch. Klar, es muss nicht ursächlich sein ... aber wenn DAS genauso behandelt wird wie Floxschäden ... tja dann haben alle Impfgeschädigten ja im Grunde auch nur einen an der Klatsche und es ist psychosomatisch. Wahrscheinlich auch noch gleich dazu obendrauf irgendeine Angststörung, ist klar ... ;-)

Im Grunde gefallen mir gar keine Impfungen und mein Gott, Totimpfstoffe können auch sehr, sehr fiese Nebenwirkungen haben, weshalb ich mir eigentlich immer gut überlegen würde, was für ein Risiko ich eingehen möchte. Aber dank dieser künstlich aufrechterhaltenen Pandemie bleibt es eben ein "Ausnahmezustand" und der Druck mit der Impfpflicht, die jetzt ja nicht mal mehr durch die Hintertür stattfindet ... es wird nicht eng, es ist schon eng.

Ich würd mich über Reaktionen und Berichte freuen, auch wenn ich die maximal als kleine Leitlinie nehmen kann, da ich eben nicht wie andere bin. (immerhin habe ich mich auch angesteckt, und alle anderen nicht, und sehr viele Gefloxte haben es auch nicht geschafft. Ich habs aber auch jetzt wieder mit der Sommergrippe geschafft also bin ich offenbar eh mit der Arschkarte ausgestattet.)

LG Ems

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#28761

Beitragvon Levoflox26 » 11.09.2021, 10:04

Hallo Ems,

die Menschen werden gerade wirklich ganz übel unter Druck gesetzt. Hab gestern mit einer Freundin gesprochen, mit Kind um die 18. Ungeimpft. Das Kind hat gestern die Mutter gebeten einen Termin zu machen, weil es einfach überall ausgeschlossen wird und diesen Zustand nicht mehr aushält. Traurig...

Von mir kann ich nur sagen, ich hab die beiden Astra Impfungen, bis auf ein wenig Kopfweh bei der Zweitimpfung, nicht gemerkt.

Ist denn die Zulassung von anderen Impfstoffen in D überhaupt schon bei der EMA beantragt? Bisher gelten die damit Geimpften hier noch als ungeimpft. Wie lange hast du denn noch Zeit, als genesen zu gelten? Schaffst du es noch zu warten, bis/ob die epid. Lage bei der nächsten Abstimmung entschieden wird? Aber wahrscheinlich wird die Abstimmung wieder unter einer anderen Drucksache getarnt. Zum K...., wie die das durchziehen.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Ems87
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 70
Registriert: 15.05.2019, 21:54

Re: Corona Impfung

#28762

Beitragvon Ems87 » 11.09.2021, 15:59

Hallo Uschi!

Ja, es ist irgendwie echt der Punkt gekommen, vor dem seit langem viele "Spinner" gewarnt haben. Und man muss jetzt auch mal zugeben, dass sie einfach - leider - recht hatten und das macht mir Bauchweh.

Einfach auch unglaublich, was die mit Kindern und Jugendlichen machen, ...

Neulich habe ich eine Sendung gesehen wo es hieß, dass die Jugendlichen und Kinder solidarisch mit uns waren, und jetzt müssen wir quasi solidarisch mit ihnen sein und uns impfen lassen, damit sie dann evlt. keine Impfung brauchen. 1. Die waren nicht solidarisch. Denn Solidarität lebt man freiwillig, ohne Zwang aus. Die wurden einfach gezwungen und schon gar nicht gefragt. 2. Eventuell brauchen sie keine? Jaja, da wurde so viel gelogen, man kann ihnen nichts mehr glauben. Hr. Spahn sagte selbst, es geht nicht um die Wahrheit - damit ist alles gesagt, was schon klar war. 3. Nein, das Solidaritäts-Gekotze zieht nicht mehr, nachdem man weiß, wie schlecht/kurz diese Impfungen wirken bei völlig unklaren Bildern von Nebenwirkungen.

Bis Medikamente (oder Impfungen) vom Markt kommen, vergehen im Schnitt 20 Jahre. Bei Fluorchinolonen gibt es für "die" immer noch nicht genug Geschädigte, damit man endlich mal dafür sorgt, dass es nur noch in absoluten Härtefällen und auch nur stationär angewandt werden kann.

Mein Antikörper-Bescheid gilt jetzt noch bis anfang Dezember, habe ihn erst verlängert. Ich denke bis dahin könnte eventuell Novavax da sein, aber ich verstehe das Wirkprinzip noch nicht so ganz und verstehe Stöckers Vergleich mit seinem Impfstoff nicht. Allerdings ist ja bei Valneva, dem Totimpfstoff, auch ein völlig neues Adjuvans drin, das erst seit Feb. 2021 in einem Hep. Impfstoff zugelassen ist, aber es gibt viele Forschungen auf PubMed drüber, die lange zurückgehen. Aber die Ergebnisse sind auch nicht einheitlich und ich hab nur Fragezeichen im Kopf. Und natürlich gehts mir nicht nur um mich sondern um paar meiner "Lieben", die ich nicht ins offene Messer laufen lassen möchte, wenn sie zum Impfen gezwungen werden und dann evtl auch Nebenwirkungen davon haben. Und ja, ich weiß dass es sehr selten ist (angeblich) - aber da gibt es eben auch sehr viele offene Fragen. Und es gibt zig sehr gut ausgebildete Mediziner und Forscher, die bis vor 2020 als Asse auf ihrem Gebiet gegolten haben - und jetzt diskreditiert und verfolgt man sie, weil sie sich gegen den Mainstream stellen? Ein starkes Stück. Die machen das sicher nicht als Spaß an der Freude, dass sie endlich ihren Ruf verlieren und Non-Stop beleidigt werden, Existenzgrundlagen wegfallen usw .... sondern weil sie Gründe in ihren Warnungen sehen und sich nicht abhalten lassen, diese Meinung und Warnungen mitzuteilen!

Wenn man sich impfen lässt, hat man immer ein kleines Risiko, dass es blöd laufen könnte. Das weiß ich, und ich will die mRNA Impfung auch nicht so übel reden, auch AZ bzw. Vektorimpfungen allgemein nicht. Aber für mich ist das einfach nicht völlig sicher im Vergleich zu den anderen Impf-Arten, deren Techniken man schon lange kennt. Und es gibt doch schon zugelassene Totimpfstoffe, wenn es der Regierung so wichtig wäre die Menschen wirklich zu schützen: Wo bleiben die?!? .... Dann würden sich sicher einige impfen lassen, die nur darauf warten und diese angeblich benötigte Menge an Immunen zur Herdenimmunität wäre erreicht, und dann kann man bitte die anderen auch mal endlich in Ruhe lassen! Aber da passiert nichts. Wieso nicht? Ist es doch nicht so wichtig, oder? Gehts um was anderes? Um was gehts eigentlich? Dann wird gelabert, dass Totimpfstoffe ne schlechtere Wirksamkeit haben. Wenn man sich Wirksamkeitsstudien ansieht, und wie da herumgelogen und betrogen wird, dann könnte man das auch auf die anderen Impfungen anwenden und es ebenso behaupten. Also bitte ...

Außerdem: Wo bleiben die Studien und Untersuchungen zur Seroprävalenz von Sars-Cov2. Haben wir armen Österreicher dafür kein Geld? Aber können in der Woche keine Ahnung 5 Millionen für scheiß unnötige Tests ausgeben, die eh nur noch in Ausnahmefällen positiv ausfallen?! ...

Wer hätte gedacht, dass es so schnell dazu kommt, dass so viele Leute misstrauisch werden und ihr Vertrauen nicht nur ggü. der Medizin an sich verlieren (was bei Geschädigten durch irgendwas sowieso schon eher passiert ist denke ich), aber auch ggü. der Regierung? Eine gefährliche und äußerst bedenkliche Entwicklung. Ich habe langsam keine Lust mehr ...

Anbei noch ein paar interessante Links, die man sich via Browser eventuell ins Deutsche übersetzen lassen kann, falls man nicht fließend Englisch spricht:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31584381/

https://childrenshealthdefense.org/defe ... 2754f638a7

https://childrenshealthdefense.org/news ... -problems/

https://roundingtheearth.substack.com/p ... ty-signals

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 536
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Corona Impfung

#28764

Beitragvon Momo » 11.09.2021, 17:05

Hallo,
ich habe die biontech Impfung gut vertragen. 17 bzw. 18 Monate postflox.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020


Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast