Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Dr. Wiechert in Bremen

Moien
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 214
Registriert: 03.04.2020, 14:54

Dr. Wiechert in Bremen

#26432

Beitragvon Moien » 13.02.2021, 15:55

Hallo an Alle,


Ich wollte mal nur kurz nach fragen ob es jemanden gibt der mal bei Dr. Wiechert in Bremen war und seine Erfahrungen teilen kann ?


Von all den Mito-Ärzten scheint er am meisten Ahnung von der ganzen Thematik zu haben aber seine Expertise soll relativ teuer sein wie ich gehört habe.



TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 291
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Dr. Wiechert in Bremen

#26477

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 15.02.2021, 13:43

Erstgespräch etwa 300 Euronen

Moien
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 214
Registriert: 03.04.2020, 14:54

Re: Dr. Wiechert in Bremen

#26478

Beitragvon Moien » 15.02.2021, 17:06

Falls jemand tiefe Taschen hat....

Die Antwort auf meine E-Mail, ich muss aber dazu sagen Hauptsache sind sie ehrlich und versprechen keine Wunderheilung....


"Am zielführensten wäre hier mit der Kontrolle und dem anschließenden Ausgleich bestehendern Mikronährstoffmängel zu beginnen, da so nicht nur die Mitochondrien, sondern der gesamte Körper in die Lage einer verbesserten Regeneration gebracht wird. Die Laboruntersuchungen können hier schnell im vierstelliegen Bereich liegen. 1500-2000€ wären nicht ungewöhnlich. Es schließen sich regelmäßig Kontrolluntersuchungen an, die ebenfalls im oberen dreistelligem Bereich liegen können. Zum Ausgleich der Mängel sind z.T. individuelle Rezepturen notwendig, die in Apotheken zu entsprechenden Preisen hergestellt werden müssen.

Um die Mitochondrien gezielt zu mausern, wäre die Oxyvenierungstherapie ein therapeutisch wirksames Mittel. "

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 291
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Dr. Wiechert in Bremen

#26479

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 15.02.2021, 19:41

Ach, mit tiefen Taschen kann ich dienen ....da würde viel reinpassen ;-)

Flox2021
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 23
Registriert: 04.02.2021, 08:23

Re: Dr. Wiechert in Bremen

#26481

Beitragvon Flox2021 » 15.02.2021, 22:12

Hallo!

Das wäre auch der Mito-Arzt, der für mich am ehesten erreichbar wäre (etwa 80km). Aber die Kosten sind ja echt der Hammer. Kann man einerseits natürlich verstehen, er setzt sich laut Bewertungen ja wirklich für seine Patienten ein und steht Ihnen zur Seite, aber das kann sich nunmal nicht jeder leisten. Wenn es mir wirklich langfristig richtig schlecht gehen würde, würde ich das aber wohl in Kauf nehmen. Ich bin immerhin erst 25 Jahre jung (habe eine kleine Tochter + Ehemann) und hab mein Leben noch vor mir. Wäre es mir dann doch wert. Aber wie gesagt, bisher ist noch alles relativ harmlos und ich versuche mich an das Flox 1x1 zu halten um schlimmeres abzuwenden. :pray:

Erfahrungen würden mich aber auch brennend interessieren.

LG
Flox2021

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1462
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Dr. Wiechert in Bremen

#26482

Beitragvon Krabiwi » 15.02.2021, 23:36

Hall zusammen,

die sogenannten Mito-Mediziner kochen auch nur mit Wasser und praktizieren nichts anderes als hier im Forum zum Nulltarif erörtert wurde. Darüber hinaus sind 90% der Labordiagnosen überflüssig, da sie intrazelluläre Zustände nicht oder nur bedingt abbilden können.

"Oxyvenierungstherapie" ist quasi Ozon-Therapie da das Blut mit O2 angereichert wird, also auch kein Wundermittel.

Nutzt das geballte Wissen zum Nulltarif, lernt und werdet eure eigenen Therapeuten, das ist am nachhaltigsten da euch die Flox-Folgen sehr lange, womöglich ein lebenlang, begleiten werden.

MfG
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste