Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Zeit heilt viele Wunden...

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 705
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Zeit heilt viele Wunden...

#26611

Beitragvon EagleEyeC » 25.02.2021, 13:55

Ich mussten den Beitrag hier nocheinmal einstellen, aus mehreren Gründen:

1. sieht man so unglaublich toll die Entwicklung mit einem Trauma
2. sieht man, mit wie wenig ein erfüllendes Leben möglich ist.
3. sieht man die schönste Stadt der Welt - mein (ehemaliges und zukünftiges) zu Hause, Zürich :p
4. Vielleicht erfreut euch der "niedliche Akzent" ein wenig.

https://www.srf.ch/play/tv/reporter/vid ... 519674175c

Lg. Marco



Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 141
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Zeit heilt viele Wunden...

#26612

Beitragvon Pianochris » 25.02.2021, 14:34

Was den Titel deines Threads angeht, kann ich nur zustimmen. Ich glaube in meinem Fall fest an eine weitere Verbesserung und weitere Heilung...die braucht aber Zeit

Viele Grüße,

Chris

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 291
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Zeit heilt viele Wunden...

#26614

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 25.02.2021, 16:25

Danke für den wertvollen Link!
Ich glaub ja, dass es nicht unbedingt die Zeit ist, mehr die Einstellung... bzgl. der Zeit haben wir Gefloxte wohl mehr Hoffnung als die Frau.

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 705
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Zeit heilt viele Wunden...

#26615

Beitragvon EagleEyeC » 25.02.2021, 17:08

TheBestIsYetToCome hat geschrieben:Danke für den wertvollen Link!
Ich glaub ja, dass es nicht unbedingt die Zeit ist, mehr die Einstellung... bzgl. der Zeit haben wir Gefloxte wohl mehr Hoffnung als die Frau.


Definitiv! Das kommt ja noch hinzu. Wir haben Hoffnung.
Vielleicht ist dies aber auch die Ursache des grossen Leidens durch Flox? Man kommt gar nie zu einer "Akzeptanz"?
Ich weiss nicht. Ich weiss nur: unser Kopf entscheidet über die Wahrnehmung ob unser Leben/egal was passiert Sinn hat oder nicht

Dan1987
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 81
Registriert: 01.03.2020, 12:47

Re: Zeit heilt viele Wunden...

#26617

Beitragvon Dan1987 » 25.02.2021, 17:28

Klar da stimm ich euch mit allem zu aber wer durch Flox auch die psychische NW’s erfährt kann glaube ich nicht wirklich ein Mindset schaffen.Wie ich schon in meinem Beitrag schrieb es gibt keine gute Minute mehr.Ich kann mich nicht setzen oder mit meinen Eltern quatschen,ich bin gefangen in dieser Hölle und hoffe du hast recht Marco das mit der Zeit der Kopf wieder normal funktioniert.
Ich würde auch sehr gern mich ablenken nur bekomm ich ständig Panik Attacken,komm nicht raus und der Teufelskreis schließt sich.
Ciprofloxacin 20 Stück
1-0-1

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 141
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Zeit heilt viele Wunden...

#26618

Beitragvon Pianochris » 25.02.2021, 18:03

Hallo,

was du sagst halte, EagleEyeC, halte ich für den wichtigen Unterschied, ja, wie haben Hoffnung, und
realistische Chancen auf Besserung...

@Dan1987: Ich verfolge deine Geschichte und es geht mir nahe, wie sehr du kämpfen musst!
Ich würde dir gerne weiterhelfen, aber halte viele hier für viel kompetenter.

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 291
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Zeit heilt viele Wunden...

#26619

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 25.02.2021, 18:22

EagleEyeC hat geschrieben:
TheBestIsYetToCome hat geschrieben:Danke für den wertvollen Link!
Ich glaub ja, dass es nicht unbedingt die Zeit ist, mehr die Einstellung... bzgl. der Zeit haben wir Gefloxte wohl mehr Hoffnung als die Frau.


Definitiv! Das kommt ja noch hinzu. Wir haben Hoffnung.
Vielleicht ist dies aber auch die Ursache des grossen Leidens durch Flox? Man kommt gar nie zu einer "Akzeptanz"?
Ich weiss nicht. Ich weiss nur: unser Kopf entscheidet über die Wahrnehmung ob unser Leben/egal was passiert Sinn hat oder nicht



Das stimmt! Das ist mir auch in den Sinn gekommen, dass die ständigen Entwicklungen bei Flox (auf und ab) es herausfordernder gestalten, da mal mit was leben zu lernen. Immer wieder neu akzeptieren dürfen wir lernen *kotz* *jubel* ;)

Dann kommt noch hinzu, dass Ohnmacht / Hilflosigkeit / Abhängigkeit natürlich exzellente Auslöser von verdrängten seelischen Traumata sind. Auch dadurch kann man also getriggert sein und das ist natürlich auch ne Chance, wenn man dann ran geht...

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2358
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Zeit heilt viele Wunden...

#26622

Beitragvon Levoflox26 » 26.02.2021, 12:30

Hallo zusammen,

vielen Dank für den Link, Marco. Eine bemerkenswerte Frau.

Ich vertraue auch auf die Zeit, es ist schon so einiges viel besser, als in den ersten Jahren. Im Moment bin ich mit meiner Entwicklung ganz zufrieden. Es wird Symptome geben, die bleiben, da bin ich mir recht sicher. Aber ich bin mir fast genauso sicher, dass ich damit leben kann. Ich muss ja keinen Marathon laufen können... ;)

Schönes Wochenende
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 705
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Zeit heilt viele Wunden...

#26627

Beitragvon EagleEyeC » 27.02.2021, 18:08

Levoflox26 hat geschrieben:Hallo zusammen,

vielen Dank für den Link, Marco. Eine bemerkenswerte Frau.

Ich vertraue auch auf die Zeit, es ist schon so einiges viel besser, als in den ersten Jahren. Im Moment bin ich mit meiner Entwicklung ganz zufrieden. Es wird Symptome geben, die bleiben, da bin ich mir recht sicher. Aber ich bin mir fast genauso sicher, dass ich damit leben kann. Ich muss ja keinen Marathon laufen können... ;)

Schönes Wochenende
uschi


Das freut mich sehr zu hören! Werden deine Waden doch langsam besser?
Lg. Marco


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste