Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Binokulare Diplopie (Doppelbilder bei beidäugigem Sehen)

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 345
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Binokulare Diplopie (Doppelbilder bei beidäugigem Sehen)

#26634

Beitragvon nino » 28.02.2021, 03:56

Eine Nebenwirkung, unter der ich nicht selbst litt, aber von der ich des öfteren gelesen habe. Hierzu gibt es nun seit November 2020 eine Fallstudie.

Nach dem Ausschlussverfahren wurde ermittelt, dass die Doppelbilder eines Patienten auf eine Tendinopathie (Sehnenschäden) an einem seiner Augenmuskeln zurückzuführen war. Ciprofloxacin wurde anschließend abgesetzt, und innerhalb von 3 Monaten bildete sich die Nebenwirkung zurück.

Sollte interessant für diejenigen Gefloxten sein, die von dieser speziellen Nebenwirkung betroffen sind.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7710430/

A previously healthy 41-year-old male, with no known cardiovascular risk factors, attended the emergency department with painless horizontal binocular diplopia which had started 12 hours earlier. Three days prior to the onset of symptoms, the patient had been started on ciprofloxacin for a complicated urinary tract infection. The neuroophthalmologic examination was remarkable for the presence of horizontal binocular diplopia on leftward gaze. Visual acuity was 20/16 oculus uterque (OU) without correction. Intraocular tension was 12 mmHg OU. Slit lamp examination and fundoscopy were within normal limits OU. On the Hess-Weiss testing, we identified diminished function of the left lateral rectus muscle and an associated increased compensatory function of the right medial rectus muscle, confirming a paresis of the left lateral rectus muscle (Figure 1). The rest of the physical examination was unremarkable.


Blood tests revealed a slightly increased CRP without leukocytosis. TSH was normal. Cerebral imaging (MRI and CT-angiography) and orbital MRI results were within normal limits. Analysis of cerebrospinal fluid was normal. Serology tests (HIV, syphilis, Lyme disease, and TBE) were negative. Taken together, we concluded on a probable fluoroquinolone-induced unilateral tendinopathy of the left abducens muscle. Ciprofloxacin was stopped and replaced by coamoxicillin. The patient reported progressive regression of diplopia after withdrawal of ciprofloxacin. At a follow-up consultation one week after ciprofloxacin withdrawal, the patient's symptoms had fully resolved. Three months later, the Hess-Weiss testing showed a complete recovery (Figure 2).


Mitte 20
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 254
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Binokulare Diplopie (Doppelbilder bei beidäugigem Sehen)

#26635

Beitragvon Jens_86 » 28.02.2021, 11:57

Würde man es mit irgendeinem Test sehen wenn der Sehnerv nicht mehr richtig funktioniert? Oder das Gehirn beide Bilder der Augen nicht mehr akkurat übereinanderlegt? Bei mir lassen auch mE diverse Sehstörungen auf den Sehnerv zurückführen wo zwei Augenärzte ganz lapidar nur gesagt haben "das ist vlt nur ihr individuelles Empfinden". Es auf eine Sehne am Auge zu schieben halte ich persönlich aber für eine Verlegenheitsdiagnose.

Deleted User 2079

Re: Binokulare Diplopie (Doppelbilder bei beidäugigem Sehen)

#26636

Beitragvon Deleted User 2079 » 28.02.2021, 12:28

Bei mir waren auch beide Augen betroffen und zwar hatten sich Ödeme an der Netzhaut gebildet wodurch ich alles gewölbt gesehen hatte. Das hat sich aber nach ca einem Jahr wieder regeneriert. Der Einfluss von levo war hier eindeutig nachdem ich bis zur levoeinahme keine Brille brauchte und neben einen sehr guten gesundheitlichen Allgemeinzustand auch mit den Augen nie Probleme hatte. Die Ödeme wurden in der Augenklinik eindeutig über ein bildgebende Verfahren nachgewiesen. Sogar der Arzt meinte, könnte vom gyrasehemmer kommen. Wie er sich ausdrückte. Grüße reinhard

Floxi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 394
Registriert: 06.12.2017, 19:03

Re: Binokulare Diplopie (Doppelbilder bei beidäugigem Sehen)

#26643

Beitragvon Floxi » 28.02.2021, 23:56

Hallo

das nennt sich auch Retinopathia centralis serosa.
Man vermutet, dass eine starke Cortisolerhöhung Auslöser ist.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Retinop ... lis_serosa
Ende April 2017
5 Tage 2x 250mg Ciprofloxacin

September 2014
Ciprofloxacin 250mg ( Dosierung nicht mehr bekannt)

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1308
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Binokulare Diplopie (Doppelbilder bei beidäugigem Sehen)

#26644

Beitragvon cf12 » 01.03.2021, 01:01

Hallo Floxi,

bei hohen Cortisol Werten hilft u.a. hochdosiertes Magnesium?! :think:

Viele Grüße

cf12


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste