Ein Versuch die Herkunft meiner Schmerzen über die Community zu erkennen

locusti72
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 34
Registriert: 25.05.2020, 17:16

Ein Versuch die Herkunft meiner Schmerzen über die Community zu erkennen

#27152

Beitragvon locusti72 » 09.04.2021, 17:43

VORAB:
Neurologische (keine Biopsie, nur EMR/NLG), rheumatologische und orthopädische Untersuchungen liefern keine Erklärung. Alles sieht okay aus...

Ich leide immer noch unter Schmerzen in meinen Händen, die ich als 9/10 einordnen würde. Es scheint, dass meine Fußsohlen vielleicht inzwischen denselben Schmerz verursachen. Vermutlich ist die Wahrnehmung einfach etwas anders.

Ich würde gerne einen Versuch unternehmen, zusammen mit euch meinen Schmerz zu klassifizieren und ggf. einen Hinweis auf die Ursache zu erhalten. Die Ärzte haben ja keine Zeit für sowas und grundsätzlich kennen Patienten ihren Körper ja nicht ;)

Es verschlimmert sich definitiv, wenn ich meine Hände benutze oder gehe. Es ist nicht immer, aber meistens beidseitig.
Ich kann nicht wirklich definieren, um welche Art von Schmerz es sich handelt. Ich kann sagen, dass es NICHT brennend oder stechend ist.

Meine Handfläche fühlt sich fast so an, als hätte jemand meine Hände mit einem Hammer bearbeitet. Meine Finger verursachen mir zusätzlich Schmerzen, die unmöglich zu beschreiben sind. Es brennt nicht. Vielleicht auch so, wie wenn man sich mit einem Hammer auf den Finger schlägt, aber mit leicht anderen Empfindungen("kribbleriger") als in der Handfläche, weil es dort mehr Schmerzrezeptoren gibt.

Normalerweise scheint der Schmerz vom Handgelenk auszustrahlen. Heute ist eine Ausnahme. Es fühlt sich an, als ob er von meiner Handfläche oder möglicherweise vom Mittelfinger ausstrahlt.

Der Schmerz tritt in Schüben auf, die Minuten bis Stunden dauern. Verschlimmert durch Druck.
Meine Fingerspitzen sind jedoch immer druckempfindlich. Bei Druck, verursachen die Fingernägel dort Schmerzen, wo sie seitlich auf die Haut treffen (stechend/drückend, manchmal auch leicht kribblig)

Ich habe keine seltsamen Empfindungen wie Hitze/Kribbeln(außer gelegentlich bei Druck an den Fingerspitzen)/Taubheit. Selbst wenn ich Schmerzen habe, habe ich eine normale Wahrnehmung für stumpfe/spitze Gegenstände.

Außerdem habe ich mal versucht, meine Schmerzen zu visualisieren.
In der Regel fühlt es sich an, als würden die Schmerzen von den roten, elliptischen Bereichen ausstrahlen. An der Handwurzel geht der oben grundsätzlich beschriebene Schmerz mehr ins ziehende, entlang den Fingern mehr ins Reissende.

Ich habe auch Beugeschmerzen in den Fingergelenken (gelbe Bereiche, stechend). Die sind aber eher konstant und "vermeidbarer"...

Vielleicht hat jemand von euch sowas ja bereits er

Bild Bild

Icons made by Freepik from www.flaticon.com



cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1277
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Ein Versuch die Herkunft meiner Schmerzen über die Community zu erkennen

#27157

Beitragvon cf12 » 09.04.2021, 20:22

Hallo locusti72,

das sieht sehr nach einem diffusen Schmerz aus, der vom Energiemangel/Stoffwechselstörung verursacht wird. Ich würde Dir empfehlen, den Stoffwechsel mit allen verfügbaren Mitteln zu verbessern: Low Carb Ernährung, hochdosiertes Magnesium (Ca/Mg im Verhältnis 2 : 1, Laborwert im Blut > 1 mmol/l), ACC (NAC) einnehmen, hochdosiertes Vitamin D/K2/A, täglich > 1 g Vitamin C, alle anderen Mängel von Mikronährstoffen beseitigen.

Zusätzlich wäre ein leichtes (angepasstes) Bewegungstraining zu empfehlen: bei Bedarf Glutamin AKG + 5HMF einnehmen (vorher evtl. Vitamin B12 Mangel beseitigen). Ein gesunder/erholsamer Nachtschlaf fördert die Genesung. Der Stress sollte nach Möglichkeit reduziert werden (bei Bedarf Meditation): bei hohen Cortisol Werten kann man z.B. täglich 50 mg Theanin einnehmen oder einige Tassen Tee trinken (Dr. Strunz). Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Ein Versuch die Herkunft meiner Schmerzen über die Community zu erkennen

#27164

Beitragvon Levoflox26 » 10.04.2021, 09:39

Hallo Locusti,

sind diese Symptome eigentlich erst nach der FC Einnahme aufgetreten oder war da, vielleicht auch nur abgeschwächt, schon zuvor etwas auffällig? Eine ehemalige Kollegin von mir hatte ähnliche Symptome und bei ihr wurde vom Rheumatologen eine Fibromyalgie diagnostiziert, Flox ausgeschlossen, da sie nie ein FC Antibiotika genommen hat. Wurdest du darauf getestet?
Bist du auf Borreliose getestet?

Mehr fällt mir nicht ein. Flox macht natürlich auch jede Menge Symptome, die sich durch kein Verfahren (MRT, Blutbild etc) erklären lassen. Das kann einen kirre machen. Erlebt ja fast jeder hier... :roll:

Wie ernährst du dich eigentlich?

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

locusti72
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 34
Registriert: 25.05.2020, 17:16

Re: Ein Versuch die Herkunft meiner Schmerzen über die Community zu erkennen

#27165

Beitragvon locusti72 » 10.04.2021, 09:47

Hallo Uschi,

die Symptome traten erst nach Cipro auf. Vorher war ich ohne Probleme 3 mal die Woche im Fitnessstudio und bin Halbmarathon gelaufen. Außerdem habe ich natürlich auch den ganzen Tag problemlos tippen können (bin ja Softwareentwickler).
Borreliose wurde negativ getestet. Beim Rheumatologen kam auch gar nichts raus, auch keine Fibromyalgie.

PS: Ich ernähre mich low carb, aber das macht gar keinen Unterschied.

VG

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1277
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Ein Versuch die Herkunft meiner Schmerzen über die Community zu erkennen

#27168

Beitragvon cf12 » 10.04.2021, 12:59

Hallo lacusti72,

in der Sportärztezeitung kann man Hinweise zur Sicherstellung einer optimalen Energieversorgung des Körpers finden (siehe auch Link). :)

Viele Grüße

cf12


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast