Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Soja schlecht bei Neuropathien

NiewiederCipro
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 247
Registriert: 31.07.2018, 07:29

Soja schlecht bei Neuropathien

#27373

Beitragvon NiewiederCipro » 24.04.2021, 08:58

Ihr Lieben,

der Titel sagt es bereits:
Sobald ich irgendetwas mit Soja esse, verstärken sich die Neuropathien bei mir immens (vor allem Brennen in den Extremitäten!).

Ich verzichte daher seit gut zwei Jahren auf meinen geliebten Tofu und meide Soja strikt. Jetzt ist es leider passiert, dass ich auf der Arbeit versehentlich ein Gemüsegericht mit Soja gegessen habe (tatsächlich nur drei Esslöffel voll, dann habe ich es mit Schrecken bemerkt und sofort den Teller stehen gelassen), naja, ca. vier Stunden später ging es dann wieder los mit den oben genannten Beschwerden.

Ich habe es auch mal irgendwo im Forum gelesen, dass Soja schlecht ist bei Neuropathien und eine liebe gefloxte Freundin hat exakt das gleiche Problem: Bei Verzehr von Soja werden die Neuropathien stärker.

Nun hält es schon ein paar Tage an, das letzte Mal hatte ich über 2,5 Monate extremes Brennen der Nerven nach dem Verzehr von Tofu.

Ich frage Euch: Wer könnte mir sagen, woran das liegt, was hat das mit dem Soja zu tun?

Wer hat ähnliches bei sich festgestellt?

Und natürlich möchte ich alle diejenigen warnen, die unter Neuropathien leiden. Vielleicht schaut Ihr mal, ob Ihr Soja esst und dies könnte ein Grund für starke Nervenschmerzen sein?

Ich bin noch lange nicht beschwerdefrei (nun Monat 37 postflox), aber das Nervenbrennen habe ich nur noch leicht. Aber wie bereits erwähnt, nach Soja immer ganz extrem wieder wie am Anfang und man weiß nie, wann "der Spaß" wieder aufhört.

Ich freue mich auf Antworten und grüße Euch herzlich.

Eure Pia


Ciprofloxacin 7 Tage im März 2018,
danach noch 3 Tage intravenös erhalten :confusion-shrug:

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 720
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27500

Beitragvon EagleEyeC » 05.05.2021, 03:38

Phytoöstrogene? Antinährstofe?

Ich hab Soja schon immer gemieden. Konnte mich nie damit anfreunden. Ich selbst kann also nicht die Verschlechterung Bestätigen, würde aber v.a. als betroffener Mann Soja meiden.

Ernährst du dich Vegan/Vegetarisch?

Lg Marco

Flox2021
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 23
Registriert: 04.02.2021, 08:23

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27592

Beitragvon Flox2021 » 10.05.2021, 18:31

Das kann ich bei mir absolut nicht bestätigen. Ich hatte anfangs (Anfang Februar) auch brennende Stellen (v.a. Knöchel und Knie), habe meinen Sojakonsum aber nicht eingeschränkt, eher im Gegenteil. Ich esse täglich Sojaprodukte und habe seit Mitte Februar kein Brennen mehr. :think: Wobei ich natürlich auch "nur" 1-2 Wochen dieses Brennen hatte undzwar direkt während und nach Einnahme von Cipro. Seitdem nicht wieder. Aber Soja hat da bisher nichts verschlimmert.

LG Flox2021

NiewiederCipro
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 247
Registriert: 31.07.2018, 07:29

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27597

Beitragvon NiewiederCipro » 10.05.2021, 22:34

Liebe Mitglieder,
danke für Eure Antworten und Anregungen.

@Marco: Ja, ich ernähre mich rein vegetarisch, aber nicht vegan. Ich würde ab und an gerne wieder in Maßen Geflügel und Fisch essen, traue mich aber wegen der Antibiotika-Belastung bei den Tieren nicht. Das ist wirklich ausgeschlossen, würde zu große Angst vor einem Schub haben.

@Flox2021: Auch danke für Deine Rückmeldung, aber vielleicht waren die Neuropathien mit 1-2 Wochen bei Dir auch einfach zu kurz, Du hattest vielleicht diesbezüglich Glück und Deine Nerven wurden nur kurzfristig geschädigt bzw. konnten sich gut regenerieren?!

Ich leide seit drei Jahren unter teilweise sehr heftigen (für mich kaum auszuhaltenden) Neuropathien, die aber in ganz extremer Form Gott sei Dank nur noch selten auftreten - aber jedes Mal nach dem Konsum von Soja.

Und da eine gefloxte Freundin aus diesem Forum exakt das gleiche Problem hat und ich es hier schon mal definitiv irgendwo gelesen habe (finde den Beitrag aber nicht mehr), wollte ich fragen, wer ähnliche Erfahrungen gemacht hat bzw. auch warnen. Es kann ja sein, dass bei jemandem die Neuropathien nicht besser werden, weil regelmäßig Soja verzehrt wird und die Person keinen Zusammenhang herstellt.

Schönen Abend Euch :)
Ciprofloxacin 7 Tage im März 2018,
danach noch 3 Tage intravenös erhalten :confusion-shrug:

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 720
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27622

Beitragvon EagleEyeC » 12.05.2021, 15:00

Soja ist übrigens besonders schlecht bei Menschen mit HPU

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2432
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27624

Beitragvon Levoflox26 » 12.05.2021, 15:50

Hallo Marco,
EagleEyeC hat geschrieben:Soja ist übrigens besonders schlecht bei Menschen mit HPU


was bedeutet HPU? Google spuckt dies aus "Hämo-Pyrrollaktam-Urie". Meinst du das gleiche?

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Flox2021
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 23
Registriert: 04.02.2021, 08:23

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27634

Beitragvon Flox2021 » 12.05.2021, 23:29

@NiewiederCipro

Ja, vielleicht hatte ich dann tatsächlich viel Glück. Wobei ich bisher bei der ganzen Floxgeschichte anscheinend viel Glück hatte (ich hab nahezu keine Beschwerden mehr nach knapp 3 Monaten). Aber ich will nicht den Tag vor dem Abend loben. Ich finde es auch wichtig, dass die Informationen hier geteilt werden, nur so können wir uns gegenseitig helfen.

LG Flox2021

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 277
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27637

Beitragvon Brischid » 13.05.2021, 11:19

Levoflox26 hat geschrieben:
was bedeutet HPU?

lg uschi


Guten Morgen Uschi und Marco,

das würde mich auch interessieren. Ich kenne nur KPU (Kryptopyrrolurie), bin mir aber nicht sicher, ob das das Gleiche ist. Meine Ärztin möchte, dass ich unbedingt diesen Test mache, ich konnte mich aber noch nicht aufraffen (was soll man noch alles machen und „selbst“ bezahlen? Als Grund erklärte sie mir, falls ich KPU habe, kann ich mich mit NEM vollstopfen und es wird nichts ankommen.

Liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 720
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27638

Beitragvon EagleEyeC » 13.05.2021, 20:11

Levoflox26 hat geschrieben:Hallo Marco,
EagleEyeC hat geschrieben:Soja ist übrigens besonders schlecht bei Menschen mit HPU


was bedeutet HPU? Google spuckt dies aus "Hämo-Pyrrollaktam-Urie". Meinst du das gleiche?

lg uschi


Genau
Viele die ich betreue sind positiv auf die HPU. Ist nicht das gleiche wie HPU aber es ist was ähnliches. Test gibt es bei Keac.de 24h Urin. Ich empfehle es als Standardabklärung. Man kann auch vorher den Fragebogen dort ausfüllen um zu sehen, ob sich die 80 Euro lohnen.

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2432
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27639

Beitragvon Levoflox26 » 14.05.2021, 08:55

Lieben Dank, Marco.
Hab mal den FragebogenTest gemacht und scheine nicht betroffen zu sein. Vielleicht auch sinnvoll für dich, Brischid?

Liebe Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 277
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27640

Beitragvon Brischid » 14.05.2021, 09:06

Guten Morgen Uschi und Marco,

den KPU Test habe ich bereits gemacht; da wäre ich betroffen. Ich kann ja den HPU Test auch mal machen. Dankeschön.

Liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 277
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27641

Beitragvon Brischid » 14.05.2021, 09:53

Ich noch mal. Ich habe gestern alles nach dem Testergebnis vom Dezember 2020 abgesucht. Jetzt ich habe ich den Ausdruck gefunden. Es war ebenfalls der HPU Test von KEAC :confusion-seeingstars: mit der vollen Punktzahl. Der Test den ich soeben gemacht habe, hat das Ergebnis noch einmal bestätigt.

LG Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Fibi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 180
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27644

Beitragvon Fibi » 14.05.2021, 11:28

Hallo!
Bei mir wurde die HPU durch den Keac 24h Urin Test bestätigt. Die HPU ist sehr gut zu behandeln mit folgenden NEM: aktives B6, d.h. P5P (z.B. von VE oder von SD), sowie hochdosiertem Zink, zb 24mg, evtl. Mangan.
Ich habe nach dem HPU Test auch noch einen Cystathionintest im Urin machen lassen, um Klarheit über meinen Mangel an aktivem B6 zu bekommen. Beide Test waren auffällig und bestätigten also die HPU.
Nach einiger Zeit der Einnahme der oben genannten NEM merkt ich, dass die Psyche sich weiter stabilisiert. Ich würde deshalb unbedingt den Test und ggf die NEM Einnahme empfehlen. Ob es auch eine Wirkung auf die SFN haben wird, kann ich bisher noch nicht sagen. Ich hoffe es irgendwie, denn B6 und B12 sind ja sehr wichtig für die Nervenregeneration.
HPU wird von der Mutter vererbt, falls man das hat, also auch die Familienmitglieder aufmerksam machen.
HPUler sollen schlechte Entgifter sein, vielleicht ein weiterer Grund, warum wir gefloxt wurden?
Liebe Grüße
Ciprofloxacin 500 (1-0-1) für 5 Tage

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 720
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27667

Beitragvon EagleEyeC » 15.05.2021, 11:30

Fibi hat geschrieben:Hallo!
Bei mir wurde die HPU durch den Keac 24h Urin Test bestätigt. Die HPU ist sehr gut zu behandeln mit folgenden NEM: aktives B6, d.h. P5P (z.B. von VE oder von SD), sowie hochdosiertem Zink, zb 24mg, evtl. Mangan.
Ich habe nach dem HPU Test auch noch einen Cystathionintest im Urin machen lassen, um Klarheit über meinen Mangel an aktivem B6 zu bekommen. Beide Test waren auffällig und bestätigten also die HPU.
Nach einiger Zeit der Einnahme der oben genannten NEM merkt ich, dass die Psyche sich weiter stabilisiert. Ich würde deshalb unbedingt den Test und ggf die NEM Einnahme empfehlen. Ob es auch eine Wirkung auf die SFN haben wird, kann ich bisher noch nicht sagen. Ich hoffe es irgendwie, denn B6 und B12 sind ja sehr wichtig für die Nervenregeneration.
HPU wird von der Mutter vererbt, falls man das hat, also auch die Familienmitglieder aufmerksam machen.
HPUler sollen schlechte Entgifter sein, vielleicht ein weiterer Grund, warum wir gefloxt wurden?
Liebe Grüße


Am besten zuerst mit Zink beginnen. Dann 2-4 Wochen später 5mg Mangan und als letztes langsam mit dem P5P.
Es gibt ein paar, die davon NW kriegen, wenns zu schnell vorwärts geht.

Falls bereits das Zink zu NW führt, vorher mit Zeolith oder Heilerde anfangen.
Falls Zink zu Magenschmerzen führt, entweder liposomales Zink (Biocyte) oder Zink-Carnosin benutzen.
Darauf achten, es muss Pyridoxal-5-Phosphat sein, nicht Pyridoxin.

Anbei eine kleine Zusammenfassung
HPU Treatment Protocoll.pdf
(128.72 KiB) 54-mal heruntergeladen
HPU Treatment Protocoll.pdf
(128.72 KiB) 54-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 277
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27673

Beitragvon Brischid » 15.05.2021, 14:59

Hallo EEC,
vielen Dank für das Protokoll.
LG Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 499
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Soja schlecht bei Neuropathien

#27679

Beitragvon BarbH » 15.05.2021, 19:08

Hallo, NiewiederCipro,

schau Dir mal die Seite http://www.fleischlust.com an.
Da bestelle ich mein Fleisch und bin sehr zufrieden.
Auch die Wurst ist gut, da man hier auch Natriumnitrit-freie Wurst,
oder auch Wurst ohne Zuckerzusatz bekommen kann.

Ist zwar etwas teurer, als im Handel, aber dafür gesünder.
Ich kaufe kein Gramm Fleisch mehr aus dem normalen Handel
und auch der Wursteinkauf hat sich da um 95% reduziert.

Von diesem Fleisch/dieser Wurst von Fleischlust.com habe ich
noch nie einen Schub bekommen.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast