Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

Slomotion14
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 72
Registriert: 26.12.2018, 09:10

Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28167

Beitragvon Slomotion14 » 26.06.2021, 07:10

Hallo Zusammen,
ich bin so verzweifelt! Wie einige von euch vielleicht gelesen haben, wurde ich vor knapp 8 Wochen gegen covid 19 mit Biontech geimpft. Ich bin schon mit einem schlechten Gefühl hin. Ich habe Kopfschmerzen bekommen die Lange angehalten haben aber es ging eins in das andere hinüber. Ich entwickelte massive Angst und Panik nun über Wochen schon nachts presse ich mit den Zähnen was zu starkem Kopfdruck und Kieferschmerzen führt. Ich bin in einer Depression gefangen die mit massiven Schlafstörungen einhergeht. An guten Nächten schaffe ich 4 Stunden. Das was seit 8 Wochen abgeht ist anders als alles andere was ich wegen flox zu vor erlebt habe. Ich glaube mittlerweile das nicht der Wirkstoff der Impfung das ausgelöst hat sondern dieses Tiefsitzende Trauma.
Und nun ? Psychiatrie ? Dort würde ich Medikamente bekommen und dann ? Heute Nacht habe ich eine Stunde geschlafen mein ganzes Bett war Klatsch nass. Ich komme nicht mehr zu recht aber weiß nicht welchen Weg ich gehen soll.
Was kann man alternativ gegen Depressionen und Angst nehmen ? Geht das überhaupt mit alternativer Behandlung? Ich muss es irgendwie schaffen wieder zu schlafen aber ich weiß nicht wie.
Ich habe geplant eine Hypnosetherapie zu machen. Einen ambulanten Termin für eine Psychotherapie bekommt man ja leider nicht so schnell. Wenn jemand Rat weiß bitte melde er oder sie sich. Ich stehe kurz vorm Ende.
P.s ich habe mich von flox zu 85% erholt und habe wieder ein einigermaßen normales Leben geführt. Es ist für mich unbegreiflich wie das passieren konnte.



Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2359
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28168

Beitragvon Levoflox26 » 26.06.2021, 08:37

Hallo Slomotion,

es tut mir furchtbar leid, dass es dir so Sch... geht.
Wie ist denn deine Situation gerade, arbeitest du oder bist du krank geschrieben? Wenn ich etwas aus der Zeit meiner schlimmsten Depressionen gelernt habe, dann, dass es hilfreich ist, den Alltag zu strukturieren. Wenn es möglich ist, gehe deinem Job nach, wenn nicht, plane dir den jeweils nächsten Tag durch. Es ist Sommer, vielleicht magst du baden gehen? Im Wald spazieren? Zeichnen? Sport?

Ich hab bis heute keine(n) Psychotherapeuten gefunden, obwohl ich schon ewig auf Wartelisten stehe. Weiß nicht, ob das bei euch ähnlich mau aussieht. Es gibt aber in jeder größeren Stadt Anlaufstellen für Krisenintervention, ist da vielleicht etwas dabei?
Ich war z.B. einige Wochen in einer psychosomatischen Tagesklinik. Niemand wird dort gezwungen Medikamente zu nehmen. Mir hat das sehr geholfen, vor allem die Mitpatienten.
Das Problem mit dem fehlenden Schlaf konnte ich mit CBDactive in den Griff kriegen, scheint aber nicht bei jedem der Fall zu sein. Ein Versuch ist es wert, denke ich. Ansonsten habe ich versucht, das Gedankenkarussell zu unterbrechen, in dem ich mit mir selbst Stadt,Land,Fluss gespielt hab. Nicht wie üblich, sondern so, dass ich mir ein Thema genommen hab, z.B. Früchte, Blumen, Automarken, was findet man im Wald etc. und dann für jeden Buchstaben einen Begriff gesucht hab. Darüber bin ich dann eingeschlafen. Hört sich komisch an, aber es hat mir geholfen zumindest mal einzuschlafen. Wenn ich dann nach einer Stunde trotzdem wieder wach war, bin ich konsequent aufgestanden, hab TV geguckt, im Netz gesurft. Alles besser, als sich hin und her zu wälzen und sich zu ärgern, dass man nicht schlafen kann.

Ich wünsche dir, dass du da schnell wieder raus kommst.

Liebe Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Slomotion14
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 72
Registriert: 26.12.2018, 09:10

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28169

Beitragvon Slomotion14 » 26.06.2021, 08:56

Danke für deine Antwort Uschi!
Ich arbeite ich muss da ich in einer Ausbildung bin. Die erste Ausbildung musste ich wegen flox abbrechen ich kann nicht wieder alles abbreche und verlieren. Ich habe gedacht ich würde mich 2-3 Tage schlecht fühlen von der Impfung vielleicht etwas Bänder knacken. Und nun bin ich komplett traumatisiert und weiß nicht mehr weiter. Wenn ich in dem Zustand in dem ich bin in eine Klinik gehen würde dann würden die mich 100 prozentig stationär aufnehmen. Wie soll man so eine Depression und so eine Angst mit den einhergehenden Schlafstörungen anders alternativ behandeln ?!?
Ich habe jede Nacht Angst ins Bett zu gehen weil ich weiß was kommt .. und die Folgen vom schlafentzug sind ja auch mehr als schlimm.
Manchmal denke ich das ich einfach warte bis ich von alleine zusammenbreche. Ich sehe gerade überhaupt keine Alternative.

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2359
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28171

Beitragvon Levoflox26 » 26.06.2021, 10:30

Ich sehe gerade überhaupt keine Alternative.


Das ist normal, wenn man in einer Depression steckt. Es ist gut, dass du arbeitest. Allerdings benötigt man dazu natürlich ausreichend Schlaf. Gibt ja einige mit Schlafstörungen hier, ich hoffe, da kann dir noch jemand einen hilfreichen Tipp geben. Ashwaganda, Melatonin oder etwas in der Art? Damit kenne ich mich überhaupt nicht aus aber andere hier bestimmt.

Tut mir leid, wenn ich dir nicht helfen konnte.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

hope2
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 171
Registriert: 15.10.2019, 14:26

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28172

Beitragvon hope2 » 26.06.2021, 13:26

Hallo slomotion,
ich fasse michkurz, ist seit tagen auhc nicht gut bei mir.
Ashwagandha Pulver 1TL zur Nacht & GabaMax hat mir sher geholfen mit der Schlaflosigkeit.
Spürst Du neben Depr./Angst/Schlafstör. eine große Unruhe/Rastlosigkeit in Dir?
Dabei hat mir die Homöopathie sher gut geholfen. Falls Du dahingehend offen bist,
sende ich Dir die Angaben via PN. Verscucje, heute Abend noch mal hier reinzuschauen.
LG, gute Besserung,
hope2
-Musik via Kopfhörer
-aufrichtende Lagerung (Kopfteil Lattenrost anheben)
-eine Schwimmkerze in einer Wasserschale betrachten
hatten mir nach Levo geholfen, duch die nächtlichen Angstattacken zu kommen
Levofloxacin 500mg 10.2017, 10 Tage
Ciprofloxacin 250mg 9.2019, 1,5 Tage

"Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie"
- Viktor E. Frankl -

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 507
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28174

Beitragvon Momo » 26.06.2021, 19:39

Hallo slowmotion,
Habe einige Zeit Lasea-Tabletten (Lavendelöl ) eingenommen.Es dauert etwa 1 Woche bis es richtig wirkt.

Zur Zeit probiere ich gerade 1mg Melatonin Lutschtabletten. Damit schlafe ich etwas länger.
Ich habe die Tabletten in 0,5 mg Dosierung. So kann man evtl. auch etwas mehr nehmen.

Da deine Psyche so angegriffen ist, könntes du alternativ Griffonia (5htp probieren. Das wirkt auf den Serotoninspiegel. Wenn du es morgens nimmst bessert es Serotonin. Abends soll es beim Einschlafen helfen.

Nimmst du ausreichend Magnesium?

Gute Besserung.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

graswurzeln
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 126
Registriert: 31.08.2017, 18:59

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28176

Beitragvon graswurzeln » 27.06.2021, 03:02

Hallo Promotion,

Probier mal Leber Wickel. Die helfen mir oft, ruhig zu werden und besser zu schlafen. Mache mir gerade einen.
Ausserdem kannst du am Abend Glycin nehmen.
Gute Besserung
graswurzel

Slomotion14
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 72
Registriert: 26.12.2018, 09:10

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28177

Beitragvon Slomotion14 » 27.06.2021, 07:01

Hallo Leute, danke für eure Tipps.
Ich probiere es jetzt mit CBD Öl. Falls das keine Wirkung zeigt probiere ich Melatonin oder kann man beides nehmen ?
Vielleicht ist das ja doch alles von der Impfung. Ich weiß nur nicht wie das funktionieren soll. Der wirkungs Mechanismus ist doch ein komplett anderer als bei den fluorchinolonen. Ich kenne niemanden in meinem Umfeld weder gefloxte noch gesunde die so reagiert haben wie ich. Auch wenn es heftigere Reaktionen gab waren diese rückläufig mit der Zeit. Ich habe so Angst das die Impfung jetzt etwas irreversible geschädigt hat und ich diesmal nicht mehr daraus komme. Ich schwenke auch immer wieder zurück zu dem Gedanken das es doch alles von der Impfung kommt… aber wenn man zusätzlich so traumatisiert ist wie soll man da unterscheiden oder erörtern was jetzt nun wirklich die Ursache ist.

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 257
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28178

Beitragvon Brischid » 27.06.2021, 07:41

Slomotion14 hat geschrieben:Hallo Leute, danke für eure Tipps.
Ich probiere es jetzt mit CBD Öl. Falls das keine Wirkung zeigt probiere ich Melatonin oder kann man beides nehmen ?


Guten Morgen Slomotion,

ich habe beides gleichzeitig genommen und hatte keinerlei Probleme damit. Im Handel gibt es inzwischen von verschiedenen Herstellern Melatoninsprays. Ich nehme seit kurzem einen Teil der Dosis als Spray ein und habe das Gefühl, dass ich damit besser einschlafe.

Alles Gute
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Wattmädchen
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 91
Registriert: 30.01.2020, 12:42

Re: Notfall! Depressionen/Angststörung/Schlafstörungen

#28180

Beitragvon Wattmädchen » 27.06.2021, 18:42

Hallo Slomotion,

Ich habe meine Depressionen, Schlafstörungen und auch Panikattacken mit Autogenem Training, Yoga, Meditation und Atemübungen ganz gut in den Griff bekommen. Von 1,5 Std. durchgehendem Schlaf bin ich auf 6 Std. gekommen, keine Panikattacken mehr, und auch die Depression hat sehr deutlich nachgelassen. Kaum Gedankenkarrussel vor dem Einschlafen. Vor dem Einschlafen lese ich noch oder lasse vorlesen (Hörbuch).
Achtsamkeitsübungen helfen auch ganz gut.

Gaba hatte ich nie vertragen und an Melatonin habe ich mich nicht ran getraut. Die Bausteine für die jeweiligen Glückshormone nehme ich in Form von Nüssen, 70 % ige Zartbitterschokolade, Banane etc. zu mir.

Täglich Zeit für sich zu nehmen, ist meiner Meinung nach wichtig. So, wie man seinen liebsten Mitmenschen behandeln würde, so auch sich selber. Nachfragen, "was würde mir jetzt gut tun" , wie kann ich mir helfen, gute Musik anmachen, Gang durch die Natur, was leckeres und gesundes Essen, ein gutes Buch lesen, Schlafen, Massagen, Yoga, Mentaltraining, einen Lieblingsort visualisieren...

Vielleicht ist da auch was für Dich dabei?

Gute Besserung und liebe Grüße
Wattmädchen


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast