Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Monuril

KendraB
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 17
Registriert: 27.05.2021, 13:37

Monuril

#28191

Beitragvon KendraB » 30.06.2021, 17:29

Hallo,

irgendwie weiß ich nicht mehr wo ich hier eine Frage stellen kann, ich habe Monuril 3000 verschrieben bekommen, wegen Blasenentzündung, meine FA sagte sie würde mir im Leben kein Cipro oder dergleichen verschreiben weil sie weiß wie das enden kann, kann ich Monuril unbedenklich trotz gefloxt sein nehmen? Ich habe echt Panik.

Liebe Grüße
Kendra



hope2
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 171
Registriert: 15.10.2019, 14:26

Re: Mediatheke des Fluorchinolone-Forums

#28192

Beitragvon hope2 » 30.06.2021, 18:49

Hallo Kendra,

Deine FÄ ist super informiert!
Fosfomycin ist zwar ein starkes Mittel, jedoch als Granulat in der einmaligen Einnahme sehr wirksam, hilft auch bei schweren rezidivierenden Blasenentzündungen. Jedoch nur bei Frauen, keine Ahnung warum. Werde diesbezüglich mal meine Apothekerin fragen.
Wende Dich an Levoflox26, ihr hatte ich M.....l XXXX (wenn ich Dich darauf hinweisen darf, Medikamentennamen im Forum bitte nur via PN voll ausschreiben) empfohlen, als sie eine Blasenentzündung hatte und sie hat es so weit ich weiß gut vertragen, evtl. etwas Durchfall, aber ich bin nicht sicher. Schreib ihr eine PN.
Ich kenne das Medikament und seine gute schnelle Wirkung über eine langjährige Freundin. Sie hatte als NW nur eine zwei Tage anhaltende Müdigkeit. Leider hat sie mir erst nach meiner Cipro Einnahme von M.....l berichtet..

Hast Du eine schwere Blaseninfektion? Bei leichten Infektionen gibt es noch Medikamente auf pflanzlicher Basis.
Hier in dem Thema besteht die "Gefahr", dass Deine Frage unter geht. Wenn so akut, trau Dich ruhig, ein eigenes Thema zu eröffnen.

Liebe Grüße, gute Besserung und versuche Ruhe zu bewahren.
hope2
Levofloxacin 500mg 10.2017, 10 Tage
Ciprofloxacin 250mg 9.2019, 1,5 Tage

"Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie"
- Viktor E. Frankl -

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 750
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Mediatheke des Fluorchinolone-Forums

#28193

Beitragvon Karlken » 30.06.2021, 20:01

Hallo Kendra

irgendwie weiß ich nicht mehr wo ich hier eine Frage stellen kann


Im Zweifelfall kannst du deine Fragen auch in "deiner Geschichte" stellen.

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

hope2
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 171
Registriert: 15.10.2019, 14:26

Re: Mediatheke des Fluorchinolone-Forums

#28195

Beitragvon hope2 » 30.06.2021, 20:53

Hallo liebe Moderatoren.
kann bitte jemand unsere Antworten in Kendras neuen Thread oder in die eigene Geschichte verschieben, sonst wird es hier wieder unübersichtlich.
Vielen Dank, liebe Grüße,
hope2
Levofloxacin 500mg 10.2017, 10 Tage
Ciprofloxacin 250mg 9.2019, 1,5 Tage

"Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie"
- Viktor E. Frankl -

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2359
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Monuril

#28204

Beitragvon Levoflox26 » 01.07.2021, 16:24

Hallo Kendra,

wie hope2 schon schrieb, hatte ich Fosfomycin (das ist der Wirkstoff von Mo..., im Forum bitte nicht das Medikament mit Namen schreiben) genommen und auch recht gut vertragen. Alternative Maßnahmen hatten leider keinen Erfolg gezeigt. Ich würde es an deiner Stelle aber zuvor noch mit D-Mannose probieren, vielleicht reicht das ja schon aus?

Gute Besserung.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

KendraB
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 17
Registriert: 27.05.2021, 13:37

Re: Monuril

#28206

Beitragvon KendraB » 01.07.2021, 17:28

Hallo Uschi,

habe es genommen, und bis jetzt nur bissl Kopfschmerzen und Schwindel, ansonsten bis jetzt alles gut, ich wusste eben nicht ob es gut ist ein Antibiotikum zu nehmen wenn man gefloxt ist, auch wenn es kein Flox ist, Angst habe ich dennoch ob noch was kommt.Habe 2 std nach der Einnahme, ein Probiotikum zu mir genommen.
Hat mir die Apothekerin empfohlen.
D-Mannose schon probiert ging nicht weg, sie sagte aber das ich das wohl auch vorbeugend nehmen kann, nach der Antibiotika Einnahme, habe eins aus einer Drogerie geholt, weiß aber nicht ob es gut ist, enthalten ist: D-Mannose,
Hydroxypro.
Mikrokrist.
Cellu.
Magnesiumstea.
Ist das io?
weiß nicht ob ich die Dinge ausschreiben darf.

Lg Kendra


Zurück zu „Therapiemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast