Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Unsicher ob ich gefloxed bin oder nicht

Hermann
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2021, 14:59

Unsicher ob ich gefloxed bin oder nicht

#28595

Beitragvon Hermann » 20.08.2021, 17:22

Hallo in die Runde,

mein Name ist Hermann und ich komme aus Österreich und bin mir unsicher, ob ich gefloxed bin oder nicht.
Ich leide seit ca. 4 Monaten an einem extrem unguten Gefühl im Knie/Oberschenkelbereich.

Anfangs fühlte es sich wie ein Schwächegefühl an, mittlerweile wie wenn die Knie steif wirken würden.

Angefangen hat das ganze bei mir so: Ich war bei der zweiten Corona Impfung und bekam den Moderna Impfstoff, eine Woche danach benötigte ich aufgrund meiner angeborenen Stoffwechselerkrankung (Cystische Fibrose) ein Antibiotikum und bekam Tavanic (Levofloxacin) für 5 Tage.

Bei der Einnahme des Antibiotikums hatte ich bis auf einen etwas flauen Magen überhaupt keine Symptome. Drei Wochen danach, traf es mich wie der Blitz. Ich stand beim PC und arbeitete, plötzlich fuhr so ein richtiges Schwächegefühl in meine Beine, mit glück konnte ich mich gerade noch auf den hinter mir befindlichen Stuhl setzen. Mit der Zeit wurde das ganze für mich eine extrem psychische Belastung, da ich permanent Angst hatte, ich würde stürzen und kann kaum etwas länger stehen.

Mittlerweile geht es mir doch etwas besser, zwischen durch hatte ich auch mal sehr gute Zeiten, aber dann auch wieder schlechte Zeiten.
Ärztliche Befunde auf irgendwelche anderen Erkrankungen waren alle negativ.

Komischerweise sind die Symptome bei Belastung besser, bzw. fast weg.

Jetzt wollte ich mal in die Runde fragen, ob dieses plötzlich auftretende Symptom durch das Tavanic sein kann, oder ob dies eher schleichend kommen würde.
Ansonsten würde nur noch die Impfung als Auslöser infrage kommen. Diese hat mir aber bis auf eine Woche nach der Zweitimpfung Müdigkeit nichts gemacht.

Liebe Grüße
Hermann



Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 536
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Unsicher ob ich gefloxed bin oder nicht

#28596

Beitragvon Momo » 20.08.2021, 19:57

Hallo Hermann,
herzlich willkommen hier im Forum.
Ich persönlich betrachte jede/n, der das Zeug genommen hat als"gefloxt", denn es richtet Schäden in jedem Körper und einige haben Glück, dass der Körper die Schäden noch reparieren kann bevor größere Schäden auftreten.

Ich kann mir schon vorstellen, dass ein Schwächgefühl im Bein von Flox kommt. Ich hatte es in den Unterarmen zeitweise. Seltsam, dass es nur eine Stelle ist.
Was meinst du mit "unter Belastung ist es besser?

Ich würde mich an deiner Stelle ins Flox 1x1 einlesen und auf jeden Fall mindestens mal Magnesium nehmen.

Inwieweit die Impfung da mit reinspielt kann dir sicher auch noch niemand beantworten.
Klar ist aber, dass Levo alles Mögliche anrichten kann und je eher du mit NEM unterstützt desto besser.
Wichtig wäre aber auch , wegen deiner bekannten Erkrankung , deinen Arzt mit einzubi drn. Da jenn ich mich nicht aus, aber StoffwechselErkrankungen können ja auch vuele Symptome machen.

Gute Besserung.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Hermann
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2021, 14:59

Re: Unsicher ob ich gefloxed bin oder nicht

#28621

Beitragvon Hermann » 23.08.2021, 14:10

Hallo,

danke für dein feedback!

was meine ich mit unter belastung ist es besser:
kleines beispiel hierfür: wenn ich mit meinem hund spazieren gehe, ist der erste kilometer mühsam, danach ist es, als ob meine beine "aufmachen" und mehr oder weniger wieder normal sind. oder auch bei kraftübungen auf der kraftstation. ich kann alle übungen für die beine ohne probleme machen und nach dem training geht es mir besser.

mein arzt ist bereit informiert davon, meint aber, das es eher nicht vom levo kommt, da ich das schon öfters nehmen musste und nie probleme damit hatte. dieses levo bekam ich aufgrund meiner stoffwechselerkrankung, wo hauptsächlich die lunge davon betroffen ist. probleme mit der muskulatur sind bei dieser stoffwechselerkrankung nicht bekannt.

ich nehme bereits einige NEMs, jedoch habe ich beim magnesium das gefühl, dass es mir damit schlechter geht als ohne...

liebe grüße
Hermann

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 784
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Unsicher ob ich gefloxed bin oder nicht

#28622

Beitragvon Karlken » 23.08.2021, 17:42

Hallo Hermann
Herzlich Willkommen im Forum

das es eher nicht vom levo kommt, da ich das schon öfters nehmen musste und nie probleme damit hatte.


Das ist ganz sicher kein Ausschlußkriterium für eine Levo-Vergiftung sondern eher ein Pro-Argument!
Hier gibt es Einige im Forum die Fluorchinolone in der Vorzeit scheinbar problemlos vertragen haben.
Dann ist es leider irgendwann doch passiert.
Woran liegt es.
Ein Teil der Fluorchinolone verbindet sich chemisch mit anderen Mineralstoffen und verbleibt somit u.U. jahrelang im Körper. Jede weitere Gabe kumuliert sich obendrauf auf das eh noch Vorhandene.
Ein weiterer Aspeskt ist der durch das Fluorchinolon ausgelöste oxidative Stress der sich an deinen Mitochondrien zu schaffen macht.
Ein Gutteil an defekten und/oder zerstörten Mitos kann der Körper ertragen, aber irgendwann wird eine Schwelle unterschritten, wo es dann zu Symptomen kommt.

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste