Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Unsere neue Mediathek findet ihr hier: KLICK

Topoisomerase-II-Hemmer

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 437
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Topoisomerase-II-Hemmer

#28855

Beitragvon nino » 20.09.2021, 23:22

Eine der Theorien bei Flox ist, dass die Nebenwirkungen dadurch zustande kommen, dass Fluorchinolone nicht nur die bakterielle Gyrase hemmen, sondern auch humane Topoisomerase II. Allerdings gibt es eine ganze Familie an Medikamenten, die genau ganz gezielt diese Wirkung haben: die Topoisomerase-II-Hemmer. Eingesetzt werden sie in der Krebsmedizin. Sie haben sehr heftige, teils gefährliche Nebenwirkungen in sehr vielfältiger Weise, aber: Kollagenstörungen gehören nicht mit dazu! Mag also sein, dass z.B. Flox-Neuropathien und co durch Hemmung von Topoisomerase II mit verursacht werden, aber bei der Kollagenstörung erscheinen mir die anderen Erklärungsansätze (Chelatierung von Metallionen, andere enzymatische Störungen, epigenetische Veränderungen etc) doch plausibler.

Hat sonst jemand hier weitere Gedanken dazu?


Mitte 20
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 906
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Topoisomerase-II-Hemmer

#28861

Beitragvon EagleEyeC » 21.09.2021, 10:53

Sehe ich genau so. Die Neuropathien können sehr wohl durch die Mitochondrien beinflusst sein (Hemmung Topoisomerase II).

Die NW auf das Kollagen-Gewebe ist höchstwahrscheinlich direkt toxisch via MMP Dysregulation, fehlende Hydroxylierung des Prolins etc.

Ich kenne viele Floxies aus der Beratung, die haben keine ZNS/Nerven/Mito/SFN Symptome mehr, aber nur noch schwere Sehnenbeschwerden.


Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste