Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Magnesium Menge - Grenzen?

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 170
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Magnesium Menge - Grenzen?

#30168

Beitragvon Pianochris » 23.02.2022, 22:07

Hallo,

ich habe jetzt seit über einer Woche immer wieder Zucken am linken Auge und daher das Magnesium stark erhöht. Das magnesium hilft temporär, allerdings habe ich das Gefühl, dass mein Körper jegliches eingenommene Magnesium innerhalb kürzester Zeit aufgebraucht hat.
Außerdem reagiere ich nicht wie sonst mit Durchfall auf zuviel.

Ich war heute auf der Seite Magnesiumhilfe.de und die dort genannten Symptome treffen voll und ganz auf mich zu. Empfohlen werden dort Dosen zwischen 600-1200mg bei schwerem Magnesiummangel, den ich definitiv habe.

In einer Abbildung sind dort 7500mg genannt, leider wird nicht erklärt, wofür diese Zahl stehen soll.

Außerdem: Es wird immer wieder gesagt, dass ein gesunder Mensch ca. 400 mg Magnesium am Tag braucht, Menschen wie wir natürlich mehr - Allerdings nimmt der Körper ja nie die ganze Menge auf. Angenommen, ich nehme eine 400mg Kapsel ein, der Darm nimmt davon nur 30% auf und in die Zellen gelangt durch Flox noch viel weniger...

Kann mir da einer weiterhelfen?

Danke!

Lg,

Chris



cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1512
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30169

Beitragvon cf12 » 23.02.2022, 22:50

Hallo Chris,

mit einem kleinen Trick kannst Du evtl. die "Durchfallgrenze" umgehen: z.B. Magnesium zusammen mit Flohsamenschalen einnehmen (viel trinken) oder Kalzium/Magnesium im natürlichen Verhältnis von 2 : 1 einnehmen. Ich habe z.B. längere Zeit Sango Meereskorallen Kapseln eingenommen und hatte keine Probleme. Es wird ein Blutwert > 1 mmol/l angestrebt. Viel Erfolg! :)

Viele Grüße

cf12

Fibi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 229
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30170

Beitragvon Fibi » 24.02.2022, 07:59

Hallo!
Ich empfehle dir Magnesiummalat als Pulver (zB von VE). Das kannst du in dein Wasser geben und so über den Tag verteilt trinken. In der Stunde kann man vielleicht nur 100mg Magnesium aufnehmen? Also über den Tag verteilen! Ja, du kannst bis zu 1,2g pro Tag nehmen.
Gute Besserung!
Ciprofloxacin 500 (1-0-1) für 5 Tage im April 2020

Allesgut1234
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 34
Registriert: 20.11.2021, 13:16

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30171

Beitragvon Allesgut1234 » 24.02.2022, 08:19

Magnesiumöl ist auch gut.
Liebe Grüße

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 170
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30173

Beitragvon Pianochris » 24.02.2022, 09:14

Hallo,

danke für eure schnellen Antworten!

Ich werde das Magnesium jetzt auf jeden Fall noch mehr über den Tag verteilen, vllt. hilft das ja schon.

Was ich noch nicht ganz verstanden habe: Z.B. Magnerot: Dieses ist mit 500 mg pro Tablette angegeben, Diese soll dann aber 32,8 mg Magnesium entsprechen. Das Magnesium ist ja in einer chemischen Verbindung, hier als Orotat.

Wenn jetzt z.B. 1200 mg Magnesium als Bedarf genannt werden, bezieht sich das auf elementares Magnesium, oder das Präparat? Denn dann müsste man ja deutlich mehr nehmen, um die 1200mg, die der Körper braucht, aufnehmen zu können??? :confusion-seeingstars:
Bin da gerade ziemlich verwirrt.

Ich werde jetzt auch nochmal den Darm in Angriff nehmen, vllt. liegt da auch ein Problem vor, so dass nicht genug Mg aufgenommen wird...

Lg,

Chris

mike217
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 243
Registriert: 03.01.2020, 22:35

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30174

Beitragvon mike217 » 24.02.2022, 09:34

Das Zucken am Auge kann zwar durch einen Magnesiummangel ausgelöst werden, aber ebenso kann dies passieren, wenn man im Mangel beim Kalium, oder Kalzium ist, aber auch, wenn zu viel Kalzium im Blut ist.

Problem bei den beiden letztgenannten ist allerdings, dass man diese nicht so einfach drauflos supplementieren sollte, wie bei Magnesium.
Achte auch auf eine ausreichende Supplementierung (aber keine Überdosierung) von Vitamin D3 und K2.
10x Levofloxacin (September 2019) Dosierung nicht mehr bekannt
4x Levofloxacin (0-1-0) 500MG (Dezember 2019)

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 302
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30193

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 25.02.2022, 12:51

Hi,
ich habe in einem ganz krassen Schub auch einen Mega-Mg-Mangel entwickelt. Dann habe ich 6 Wochen 1100mg Mg über Tag und Nacht verteilt genommen. Es geht dabei um elementaren/reines Magnesium, nicht um die Verbindung.
Du erhöhst die Resorption und die lückenlose Versorgung, wenn du viele kleine Dosen nimmst. Ich nehme immer nur 100-(200)mg auf einmal. Dann wird Magnesium auch besser aufgenommen, wenn du es zu etwas Essen zusammen nimmst.
Zum Beispiel 1-2 100mg Kapseln (als Malat oder als Mix von Malat, Citrat, Glycinat) zum Frühstück, Mittagessen, Kaffee+Kuchen, Abendessen, zur Nacht und nachts.
Alles Gute dir!!

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 170
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30218

Beitragvon Pianochris » 27.02.2022, 21:31

Hallo,

heute ist der Spuk weitestgehend vorbei. Ich vermute, dass es ein Magnesiummangel war, für den ich diverse Ursachen ausmachen kann.

Langsam habe ich das Gefühl, dass Magnesium das einzige zu sein scheint, was wirklich hilft. Zumindest in meinem Fall ergibt sich, je mehr ich mich belese, ein stimmiges Bild für meine Reaktion auf Cipro, meine Symptome, Krankheitsgeschichte und die Besserung nach Einnahme von Mg.

Danke auch nochmal für eure Antworten!

Lg,

Chris

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 811
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30229

Beitragvon EagleEyeC » 28.02.2022, 20:39

Magnesium in Wasserflasche auflösen und über den Tag verteilt trinken.
Mehr als 1200mg ist wohl aber unnötig.

Zusätzlich:
- liposomales Magnesium
- Magnesium Infusionen (wow, ich empfehle mal ne Infusion! Gibts doch fast nich)


ehrlichgesagt reicht die Verteilung über den Tag meistens vollkommen aus. Einfach Schluckweise trinken!

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 212
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30242

Beitragvon Hopesoon » 28.02.2022, 22:16

Zur Verteilung hätte ich eine Frage. Habe neuerdings wieder l-Apha-Liponsäure von Dr. Pieper aufgeschrieben bekommen. Nun soll man das ja mit Abstand von ca 5 Std zu z.B. Magnesium einnehmen wegen der Chelatierung. In diesem Fall bekomme ich aber ja keine vernünftige Verteilung des Magnesium über den Tag mehr hin. Gibt es da eine Lösung?
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 311
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30245

Beitragvon Brischid » 01.03.2022, 08:46

Hopesoon hat geschrieben:Zur Verteilung hätte ich eine Frage. Nun soll man das ja mit Abstand von ca 5 Std zu z.B. Magnesium einnehmen wegen der Chelatierung. In diesem Fall bekomme ich aber ja keine vernünftige Verteilung des Magnesium über den Tag mehr hin. Gibt es da eine Lösung?


Guten Morgen zusammen,

das würde mich auch interessieren. Mein Einnahmezyklus ist dann seit ewigen Zeiten falsch. Ich habe diesen Absatz im Beipackzettel etliche Male gelesen und nie richtig verstanden. :confusion-seeingstars: Echt ärgerlich. :oops:

LG, Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Fibi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 229
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30248

Beitragvon Fibi » 01.03.2022, 09:38

Hallo!
Bei mir ist es das Gleiche: Ich nehme auch Liponsäure. Ich dachte, 2h Abstand zum Magnesium reichen?
Auf jeden Fall ist es schwierig, ALA und Mag über den Tag unterzubringen...
Fibi
Ciprofloxacin 500 (1-0-1) für 5 Tage im April 2020

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 212
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Magnesium Menge - Grenzen?

#30265

Beitragvon Hopesoon » 03.03.2022, 13:03

Habe bei Dr. Pieper angefragt, aber der reagiert nicht. Der Arme ist wahrscheinlich stresstechnisch jenseits seiner Kapazitäten...
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage


Zurück zu „Nahrungsergänzungsmittel NEM und gesunde Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste