Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Neurodermitis

Benutzeravatar
mfgoenk
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 67
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Neurodermitis

#31766

Beitragvon mfgoenk » 12.08.2022, 10:39

Ahoi Leute,

hat jemand von euch nach Flox Neurodermitis entwickelt?

LG Michael



Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 707
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Neurodermitis

#31768

Beitragvon Momo » 12.08.2022, 11:24

Hallo Michael,
wenn du kürzlich Corona hattest, könnte es auch daher kommen. Gibt einige Hautprobleme nach Covid , hab ich irgendwann gelesen. Muss also nicht Neurodermitis sein...
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 874
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Neurodermitis

#31770

Beitragvon Karlken » 12.08.2022, 11:56

Hallo Michael

Wenn du einen mRNA-Impfstoff erhalten hast, könnte auch dieser der
Auslöser einer Neurodermitis sein.

https://www.gesundheit.de/news/mrna-impfung-haut-ausschlag

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Benutzeravatar
mfgoenk
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 67
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Re: Neurodermitis

#31779

Beitragvon mfgoenk » 13.08.2022, 09:09

Hallo ihr beiden,

ich habe das Problem seit ca. 2,5 Jahren. Also schon vor Corona. Geimpft bin ich aufgrund meiner Angststörung gegen Medikamente nicht.

Fing ganz harmlos an mit einem kleinen Fleck der etwas juckte. Mittlerweile gibt es viele große Flecken und ich könnte mich teilweise totkratzen :(

Der Arzt meint es sei eine genetisch vererbte Neurodermitis. Bei uns in der Family sind mir aber keine Fälle davon bekannt...

LG Michael

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1586
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Neurodermitis

#31781

Beitragvon cf12 » 13.08.2022, 12:28

Hallo Michael,

wurde Vitamin B12 schon im Blut getestet (bis zum oberen Grenzwert auffüllen)? Hautprobleme können auch durch einen Niacin Mangel verursacht werden (Pellegra). Alle anderen Mängel sollten auch beseitigt werden. Gute Besserung! :think:

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
mfgoenk
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 67
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Re: Neurodermitis

#31786

Beitragvon mfgoenk » 14.08.2022, 08:53

Hallo CF12,

ja habe gerade gestern die neuen Werte von Dr. Pieper bekommen.

B12 ist in Ordnung. Habe noch einen D3 Mangel. B3 sollte auch OK sein da ich immer einen B-Komplex nehme. Gemessen ist dies aber nicht.

Ich danke dir.

LG
Michael

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 707
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Neurodermitis

#31787

Beitragvon Momo » 14.08.2022, 09:15

Hallo Michael,
wurdest du schon auf Mastzellenaktivierung getestet? Hab gehört Dr. Pieper macht das auch. Und es könnte ursächlich für due Hautprobleme sein.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Benutzeravatar
mfgoenk
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 67
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Re: Neurodermitis

#31789

Beitragvon mfgoenk » 14.08.2022, 10:36

Hallo Momo,

der Verdacht auf MCAS besteht bei mir in der Tat. Ich habe auch schon Medikamente zum testen hier liegen, aber wegen meiner Angst vor Medikamenten habe ich Sie noch nicht getestet. Aber ich danke dir, werde mich in der Richtung mal schlau machen.

LG
Michael

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1586
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Neurodermitis

#31790

Beitragvon cf12 » 14.08.2022, 11:27

Hallo Michael,

mein Vitamin B Komplex enthält 15 mg Niacin und für therapeuthische Maßnahmen wären täglich > 25 mg Niacin sinnvoll. Infolge von Pellagra nehme ich zyklisch 500 mg Niacin ein (Vorsicht: Flush). Der Omega 3 Index sollte > 8 Prozent sein, damit allergische Reaktionen reduziert werden und Deine Neurodermitis heilen kann: z.B. Kaltwasserfisch, Krillöl (siehe auch Link). Alle anderen Mängel sollten auch beseitigt werden: Aminosäuren (z.B. viele Eier verzehren), Vitamine/Spurenelemente. Gute Besserung! :think:

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
hope2
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 324
Registriert: 15.10.2019, 14:26

Re: Neurodermitis

#31792

Beitragvon hope2 » 14.08.2022, 12:07

Hallo Michael,

Momo hat es schon ausgeschrieben, MCAS führt u.v.a. auch zu massiv juckendem Hautausschlag.
Hast Du sehr trockene Haut? Nachtkerzenöl oder Aloe vera auf den betroffenen Stellen versucht? Mir hilft eine demeter Olivencreme gegen die trockenen rissigen Stellen.
Seit Cipro bin ich den Hautausschlag und massiven Juckreiz noch nicht losgeworden. Verdacht auf MCAS bestamd seit 2020, Dr. Pieper hat die Diagnose nach den Laborergebnissen nun bestätigt.
Nehme seit einiger Zeit F_n_s_i_ hochdosiert, dass lindert zumindest etwas den zermürbenden Ganzkörperjuckreiz. Zusätzlich Milchsäurebakterien, die bei Histaminintoleranz verträglich sind.
Meide Histamin und Gluten seit 2020. Trotzdem seit gut zwei Wochen wieder starke Darmprobleme. Weiß langsam nicht mehr, was ich noch essen soll.
Deine Medikamentenphobie kann ich sehr gut nachvollziehen - geht mir auch so. Daher möchte ich weitere MCAS Medis, da z. T. auch immunsupressiv, erst einmal nicht in Betracht ziehen...
Zum F_n_s_i_ kann ich Dir nur rückmelden, dass ich es sehr gut vertrage nd keine Nebenwirkungen darauf bekommen habe.

LG,
hope2

Ach ja - über meine Ernährungsberaterin aus der Reha Kinik habe ich die Info zu einem homöopathischen Mittel bzgl. Diaminoxidase/Histaminintoleranz erhalten. Bestellt habe ich es, werde Ende August mit der Einnahme beginnen. Gebe Dir Rückmeldung, ob es etwas bringt.
Levofloxacin 500mg 10.2017, 10 Tage
Ciprofloxacin 250mg 9.2019, 1,5 Tage


"Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen."
- Mahatma Gandhi -

Benutzeravatar
mfgoenk
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 67
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Re: Neurodermitis

#31799

Beitragvon mfgoenk » 16.08.2022, 10:05

Moin zusammen,

ich danke euch für eure Tipps. Ich werde versuchen meine Panik vor Medis zu überwinden und die MCAS Medis ausprobieren.

Halte euch auf dem Laufenden.

LG
Michael

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 327
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Neurodermitis

#31801

Beitragvon Brischid » 16.08.2022, 12:05

Hallo Michael,

würdest du mir bitte in einer PN schreiben, um was es sich bei den Medis handelt? Meine Ärztin hat mir im April ein Medikament verordnet, dass ich bis vorgestern nicht genommen habe. Die Angst war zu groß. Ich hatte den Beipackzettel gelesen und Panik bekommen. Auch die Dosierung machte mir Angst. Heute früh war ich wieder bei der Ärztin und sie erklärte mir, dass die angegebene Dosierung 1-0-1 für andere Erkrankungen (Zwölffingerdarmgeschwür….) sei, aber gegen MCAS müsste ich nach dem Einschleichen eine Dosierung von 2-0-2 erreichen. Sie hat das Medikament und die Dosierung kinesiologisch ausgetestet.

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße

Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Benutzeravatar
mfgoenk
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 67
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Re: Neurodermitis

#31841

Beitragvon mfgoenk » 21.08.2022, 13:13

Hallo zusammen,

ich denke ich bin dem Rätsel etwas auf die Spur gekommen. Folgendes:

Ich war jetzt bei einem zweiten Hautarzt. Auch der hat eine genetische Neurodermitis diagnostiziert, nachdem ich ihm gesagt habe das ich eine Zweitmeinung wolle. Hat wahnsinnige 5 Sekunden gedauert. Wenigstens hat er mir zwei sehr gute Sachen gegeben um die Akutsituation zu lindern.

Zum einen gab er mir eine Basispflegeempfehlung. Fettcreme von Lino. Hilft schon mal sehr gut. Das beste das ich bisher hatte.

Als zweites gab er mir ein Rezept, nachdem die Apotheke meines Vertrauens mir eine Salbe angerührt hat. Dort ist Cortison drin, irgendwas zum Desinfizieren und ebenfalls eine Basispflege. Das hilft wirklich gut um die Symptome zu bekämpfen.

Zur eigentlichen vermutlichen Ursache: Ich habe endlich die neuen Untersuchungsunterlagen von Dr. Pieper durchgehen können. Da sind unter anderem 2 Dinge sehr auffällig gewesen:

1) Im Darmtest konnte man sehen, das die Lactobacillus Bakterien immer noch arg im Keller sind. In der passenden Erklärung dazu steht dann, das dadurch unter anderem Neurodermitis ausgelöst werden kann. BÄM! Diese fülle ich nun wieder auf.

2) Des Weiteren ist mein Gluathion Wert absolut im Keller. Der Minimum Wert liegt bei 550, meiner ist bei 80. Wenn ich mich recht erinnere ist die Haut das letzte "Entgiftungsorgan" des Körpers, wenn alle anderen Körperinstanzen es nicht mehr hinbekommen. Den Glutathion Wert fülle ich nun massiv auf.

Vielleicht hilft das dem ein oder anderem von euch ja ebenfalls mit gleicher Problematik. Ich habe nämlcih niemanden mit Neurodermitis in der Familie.

LG
Michael

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2774
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Neurodermitis

#31843

Beitragvon Levoflox26 » 21.08.2022, 16:51

Hey Micha,

Den Glutathion Wert fülle ich nun massiv auf.


Aber bitte mach langsam, du weißt, dass nicht jeder von uns das verträgt?

Gute Besserung.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro


Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste