Nucleo CMP forte

Benutzeravatar
S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 196
Registriert: 30.09.2016, 11:32

Nucleo CMP forte

#2132

Beitragvon S.Heuer » 24.10.2017, 08:55

Hallo ihr lieben,

hat jemand Erfahrungen zu Nucleo CMP forte, dem angeblichen Original zu Keltican forte?

Soll seiner zeit in Spanien vor Keltican erfunden wurden sein und gem. einigen Berichten besser wirksam sein als Keltican forte, weil neben dem gleichen Inhaltsstoffen die in Keltican sind u.a. Cytidin enthalten.

Cytidin ist ein Zwischenprodukt des Pyrimidinstoffwechsels.
Beim näheren einlesen macht das Sinn.

Hat davon überhaupt schon mal jemand was gehört? :-)

Gruß
Sascha


---

Sascha Heuer
(Administrator flourchinolone-forum.de / cipro-forum.de / floxwarnung.de)

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 985
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Nucleo CMP forte

#2133

Beitragvon Maximus » 24.10.2017, 09:37

Hallo Sascha,

ich habe keine Erfahrungen aber geben tut es das noch in Österreich.

https://www.shop-apotheke.at/arzneimitt ... apseln.htm
http://sonnwendapotheke.at/img/docs/dor ... 5b84ff2d09

Gruß
Maximus

Bellaflox
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 144
Registriert: 11.08.2017, 20:48

Re: Nucleo CMP forte

#2134

Beitragvon Bellaflox » 24.10.2017, 11:03

Hallo Sascha,

nein gehört habe ich davon noch nix.

Wäre ja interessant woher man es bekommt. Ich würde es sofort testen. Da meine Nerven glaube gerade jetzt ausrasten und sobald eine Entzündung im Zahn ist noch schlimmer wird.

LG Nicole

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 962
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Nucleo CMP forte

#2135

Beitragvon Schorsch » 24.10.2017, 20:15

Hallo Sascha,

http://www.onmeda.de/Medikament/Keltica ... erung.html

Ich kenne einige Floxis die nehmen die Einzelmittel von Kletican in höherer Konzentration z.B. sagt jemand das bei ihr UMP unter 250 mg nicht wirkt. Man könnte also auch Einzelmittel der Wirkstoffe holen. Schau mal im Link oben das alte Keltican N hatte noch Uridin + Cytidin. Würd mich auch mal interessieren wo es das Spanische Urprodukt bestellbar ist und was es kostet. soll wohl billiger sein und zudem höher Konzentriert. Mach Sinn würde mir zudem die Inhaltsstoffe von Nucleo CMP forte genau ansehen.

Gruß Schorsch

Hier mal ne Medpex Rezension:

Mein Neurologe verordenete Keltican, weil ich auf alle anderen Medikamente extrem allergisch reagierte, als letzte Möglichkeit.Das ist das beste Mittel, ohne Nebenwirkungen, von allen!!Durch Keltican kann ich meinen Körper wieder richtig steuern!!Ganz abgesehen von der positiven Schmerzbeeinflussung!!Regelmäßige Einnahme seit Ende der 1980er Jahre!! Tägl. 2 Tabl. K. Dringend zu empfehlen!! Leider zu teuer! Alternativ: Núcleo C.M.P. forte, aus Spanien, ferrer S.A., Barcelona, kostet nur die Hälfteund wirkt noch besser, da höher dosiert! Tägl. 1x Núcleo. Der Beipackzettel liest sich wie der deutsche, keinerlei Nebenwirkungen!! Trotzdem keinesfalls die Tagesration überschreiten weil es, wie bei Keltican, dann den Blutdruck erhöhen kann!den Bluitdruck erhöhen kann!Sehr empfehlenswert!!

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 962
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Nucleo CMP forte

#2501

Beitragvon Schorsch » 02.11.2017, 20:30

Hallo,

schaut mal das hier an :

Uridine Monophosphate Hoch dosiert 325 mg pro vegetarischer Kapsel 90 Kapseln pro Flasche Vorrat für 3 Monate In Großbritannien in GMP-lizenzierten Betrieben hergestellt Unabhängig geteste https://www.amazon.de/dp/B074MCF6YG/ref ... -zbRC1MEHV

Ich kenne einige die sagen Keltican mit 50 mg langt nicht bei 200 mg merken die was. Hier gibts 325 mg. Vit B sollte man eh hochdosiert in separatem NEM nehmen. Sascha das musst du unbedingt probieren.

Gruß Schorsch

Benutzeravatar
S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 196
Registriert: 30.09.2016, 11:32

Re: Nucleo CMP forte

#2508

Beitragvon S.Heuer » 03.11.2017, 08:06

...hmm...das ist interessant.

Habe den Hersteller mal recherchiert. Was die allgemein im Programm haben ist sehr interessant.
Werde ich mal testen.
Das Keltican schlägt bei mir nur so mäßig an in der Dosierung...von daher könnte diese Dosierung sinnvoll sein.

Danke dir!

Grüße
Sascha
---

Sascha Heuer
(Administrator flourchinolone-forum.de / cipro-forum.de / floxwarnung.de)


Zurück zu „Therapiemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste