Gadolinum (MRT Kontrastmittel) ""Ehefrau vergiftet": Chuck Norris verklagt Pharmafirmen "

Benutzeravatar
FluorchiNO
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 193
Registriert: 15.10.2017, 17:11

Gadolinum (MRT Kontrastmittel) ""Ehefrau vergiftet": Chuck Norris verklagt Pharmafirmen "

#2510

Beitragvon FluorchiNO » 03.11.2017, 10:20

aus https://kurier.at/stars/chuck-norris-ve ... 95.800.690

Der Action-Star ist überzeugt, ein MRT-Kontrastmittel hätte bei seiner Ehefrau eine schwere Erkrankung ausgelöst.
Action-Star Chuck Norris (77) klagt mehrere Pharmazie-Firmen, von denen er behauptet, sie seien dafür verantwortlich, dass seine Frau Gena mit einem MRT-Kontrastmittel vergiftet wurde.


Seitdem leide sie an einem chronischen Schwächezustand, Schmerzen, kognitiven Störungen und einem ständigen, brennendem Gefühl.


Chuck Norris behauptet, Gena sei durch die Untersuchungen an einer Störung des zentralen Nervensystems erkrankt.
"Ein Rechtsstreit ist das Einzige, was wir tun können, um die Pharmafirmen davon abzuhalten, das Leben von so vielen unschuldigen Menschen zu bedrohen, die sich einer MRT-Untersuchung unterziehen müssen", erklärt die 54-Jährige. "Diese Firmen behaupten nach wie vor, es gäbe keinen Zusammenhang zwischen Gadolinium und Krankheitszeichen, obwohl die Beweise überwältigend sind, dass dieses Schwermetall für Jahre im Körper bleibt."


Zugelassene Kontrastmittel enthalten häufig Gadolinium. Studien haben jedoch ergeben, dass sich gadoliniumhaltige Präparate in einigen Geweben von Patienten ablagern können – darunter in Leber, Niere, Muskeln, Haut und Knochen – was zu zu Niereninsuffizienz, Behinderung und Tod führen kann. Auch im Gehirn konnten Gadolinium-Ablagerungen nachgewiesen werden, weswegen die Zulassung der vier gadoliniumhaltigen Präparate Gadobensäure, Gadodiamid, Gadopentetsäure und Gadoversetamid in der EU derzeit diskutiert wird
.



Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste